Aktuelle Zeit: Fr 13. Dez 2019, 00:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Menschen in Körperwelten
BeitragVerfasst: Di 13. Aug 2019, 07:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Jul 2018, 07:22
Beiträge: 196
Hallo,
gestern habe ich die Ausstellung von Gunther von Hagens besucht. Ob so eine Ausstellung ethisch vertretbar ist, dazu kann man unterschiedliche Meinungen haben. Es war recht dunkel, nur die Exponate waren ausgeleuchtet, daher alles mit recht hoher ISO. Die Besucher waren teils sehr sehenswert. :)
Viel Spass
Gruß
Norbert

Ich habe die Fotos aus dem Beitrag gelöscht, nicht weil ich sie falsch fand, sondern aus Respekt vor der Meinung Andersdenkender.
Diesen Respekt hätte ich mir auch gewünscht.


Zuletzt geändert von Warrick am Di 13. Aug 2019, 20:47, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Menschen in Körperwelten
BeitragVerfasst: Di 13. Aug 2019, 08:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18. Sep 2015, 15:26
Beiträge: 1938
Gelungene Serie, du hast eindrückliche Szenen festgehalten - ich hatte sofort Sprech-/Denkblasen im Kopf für die betrachtenden Menschen.
#1 und #5 sind für mich die beiden (ausdrucks)stärksten Bilder der Serie.

Und ISO 800 finde ich keineswegs zu hoch bei den Bedingungen.

_________________
Schöne Grüße
Christoph


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Menschen in Körperwelten
BeitragVerfasst: Di 13. Aug 2019, 09:15 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Dez 2011, 17:26
Beiträge: 15577
Wohnort: Bremen
Hmm, mich wundert es, dass man da fotografieren durfte.
Bei der Ausstellung in Bremen vor einiger Zeit war Fotografieren verboten.

_________________
LG
Hannes

(Mein Fotostream bei )


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Menschen in Körperwelten
BeitragVerfasst: Di 13. Aug 2019, 11:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 8. Feb 2014, 19:42
Beiträge: 7945
Für mich als Arzt gibt es kaum eine Ausstellung die mir mehr gegen den Strich geht als diese.
Sie dient NICHT dem Sinn das Wissen zu verbessern- schafft kein Wissen ( der Wortsinn der Wissenschaft...) ist vielmehr eine Zurschaustellung mit dem Sinn möglichst viel Geld zu verdienen und erfüllt für MICH durch „Zirkus- (ab) artige“ Zurschaustellung den Eindruck eines Niveaus wie aus dem 19. Jahrhundert. Auch die „Gewinnung“ der Schaustücke ist gut nachlesbar zumindest in Teilen moralisch Zweifelhaft.
Aber das ist ja nur eine persönliche Meinung. Ich kann das aber auch noch deutlicher formulieren- eine Ausstellung wie ein Verkehrsunfall- zur Kenntnis nehmen wegschauen und nen großen Bogen machen. Den Leuten ist leider nicht mehr zu helfen.

Deswegen gehe ich auch sicher nicht auf die Fotos ein- die erfüllen MMn den gleichen Erfolg. Sensationslust.

Jørn

_________________
-
„quidquid agis, prudenter agas et respice finem .”


„Ich habe mich nie gefragt was ich da tue, es sagt mir selbst was ich zu tun habe. Die Fotos machten sich selbst mit meiner Hilfe.”
R. Bernhard

-



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Menschen in Körperwelten
BeitragVerfasst: Di 13. Aug 2019, 11:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Jul 2018, 07:22
Beiträge: 196
Hannes21 hat geschrieben:
Hmm, mich wundert es, dass man da fotografieren durfte.
Bei der Ausstellung in Bremen vor einiger Zeit war Fotografieren verboten.


ICH durfte, habe vorab beim Veranstalter freundlich angefragt (und ein Presseausweis wirkt manchmal Wunder) :)

@Jorn: Ich schrieb ja schon gleich in der Einleitung, dass ich verstehe, wenn jemand ethische Einwände gegen eine solche Ausstellung hat. Das ist eine alte Diskussion, die vor 20 Jahren intensiv geführt wurde und hier sicher nicht in der Komplexität wiederholt werden kann. Dass es da nicht um Wissenschaft, sondern um Geld und das Ego von Herrn Hagens geht, ist doch jedem klar, das ist eine Ausstellung und keine Medizinvorlesung. Und auch klar: Das könnte man alles auch aus Kunststoff herstellen und bräuchte keine Leichen zu fleddern. Zudem hielt ich manche Thesen von Herrn Hagens, die ebenfalls gezeigt wurden, für wissenschaftlich nicht haltbar. Das hindert mich aber absolut nicht daran, die Ausstellung fotografisch zu dokumentieren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Menschen in Körperwelten
BeitragVerfasst: Di 13. Aug 2019, 11:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 8. Feb 2014, 19:42
Beiträge: 7945
Es ist schade dass du nicht nur dokumentierst sondern auch HIER zeigst.
Erfüllt in der Tendenz den gleichen Aspekt in einen Rettungswagen zu fotographieren.
Das kann beruflich sinnvoll sein - aber auch das Zeigen solcher Bilder sollte in einem entsprechenden Kontext erfolgen.
Zurschaustellung auch der Bilder zumindest hier. Hab ich kein Verständnis für. Egal welchem Beruf du nachgehst.

_________________
-
„quidquid agis, prudenter agas et respice finem .”


„Ich habe mich nie gefragt was ich da tue, es sagt mir selbst was ich zu tun habe. Die Fotos machten sich selbst mit meiner Hilfe.”
R. Bernhard

-



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Menschen in Körperwelten
BeitragVerfasst: Di 13. Aug 2019, 12:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 30. Nov 2014, 16:59
Beiträge: 3240
Wohnort: im Nordwesten
Moin,
es gibt ja Beispiele zuhauf, wo die Wissenschaft als Feigenblatt für kommerzielle Interessen herhalten muss. Darüber zu diskutieren finde ich müßig.

Zumindest die Ausstellung "GESUNDHEITLICHE AUFKLÄRUNG" finde ich persönlich da schon sinnvoller als z.B. dümmliche Raucherbeinbildchen auf Zigarettenschachteln.

Ansonsten erfüllen die Ausstellungen den gleichen Sinn und Zweck aller (naturkundlichen) Ausstellungen, sie zeigen etwas, was den meisten Mitmenschen nicht zugänglich ist.
Bilder davon sind hier genauso legitim, wie jedes andere Bild auch, wobei hier ja der Fokus mehr auf den Besuchern liegt, als auf den Ausstellungsstücken selbst.
Ich mache da keinen Unterschied zwischen menschlichen Exponaten und z.B. ausgestopften/aufgespießten Tieren, die i.d.R. unter noch fragwürdigeren Umständen erlangt wurden, als die Exponate des Herrn v. Hagens.

Und um bei dem Beispiel von Jörn zu bleiben, mir ist es auf jeden Fall lieber, die Menschen befriedigen ihre Sensationslust, oder was auch immer die Motivation für den Ausstellungsbesuch ist, in eben dieser Ausstellung, als bei einem Verkehrsunfall.

Just my two cents

_________________
Gruß Utz

Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.
André Gide



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Menschen in Körperwelten
BeitragVerfasst: Di 13. Aug 2019, 13:05 
Offline

Registriert: Mo 31. Okt 2016, 12:05
Beiträge: 5328
Zu der Ausstellung als solches ist schon alles Wichtige von Jörn geschrieben orden, mMn. Zu den Bildern, für mich sind sie ein Zurschaustellung von Menschen, ein popelnder Junge, mal als Beispiel... Nur *ironie an* "gut" *Ironie aus*das die Bilder im Internet frei sichtbar sind...ehrlich gesagt, ich schäme mich aktuell Mitglied dieses Forums zu sein, Fremdschämen nennt sich das...

_________________
jegliche Kritik willkommen und gerne gesehen :cheers:
___________________________________________


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Menschen in Körperwelten
BeitragVerfasst: Di 13. Aug 2019, 16:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 24. Apr 2014, 11:06
Beiträge: 3423
Wohnort: Berlin
Schraat hat geschrieben:
Moin,
es gibt ja Beispiele zuhauf, wo die Wissenschaft als Feigenblatt für kommerzielle Interessen herhalten muss. Darüber zu diskutieren finde ich müßig.

Zumindest die Ausstellung "GESUNDHEITLICHE AUFKLÄRUNG" finde ich persönlich da schon sinnvoller als z.B. dümmliche Raucherbeinbildchen auf Zigarettenschachteln.

Ansonsten erfüllen die Ausstellungen den gleichen Sinn und Zweck aller (naturkundlichen) Ausstellungen, sie zeigen etwas, was den meisten Mitmenschen nicht zugänglich ist.
Bilder davon sind hier genauso legitim, wie jedes andere Bild auch, wobei hier ja der Fokus mehr auf den Besuchern liegt, als auf den Ausstellungsstücken selbst.
Ich mache da keinen Unterschied zwischen menschlichen Exponaten und z.B. ausgestopften/aufgespießten Tieren, die i.d.R. unter noch fragwürdigeren Umständen erlangt wurden, als die Exponate des Herrn v. Hagens.

Und um bei dem Beispiel von Jörn zu bleiben, mir ist es auf jeden Fall lieber, die Menschen befriedigen ihre Sensationslust, oder was auch immer die Motivation für den Ausstellungsbesuch ist, in eben dieser Ausstellung, als bei einem Verkehrsunfall.

Just my two cents


Ich bin da ganz bei Utz! :ja:

Norbert, das erste Bild ist top!
Der Blick der alten Dame in Verbindung mit dem platinierten Körper ist genial. Das hast du gut gesehen und im passenden Moment ausgelöst!

_________________
Mit einem freundlichen Gruß
Clemens


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Menschen in Körperwelten
BeitragVerfasst: Di 13. Aug 2019, 17:45 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Dez 2011, 17:26
Beiträge: 15577
Wohnort: Bremen
Stormchaser hat geschrieben:
Zu der Ausstellung als solches ist schon alles Wichtige von Jörn geschrieben orden, mMn. Zu den Bildern, für mich sind sie ein Zurschaustellung von Menschen, ein popelnder Junge, mal als Beispiel... Nur *ironie an* "gut" *Ironie aus*das die Bilder im Internet frei sichtbar sind...ehrlich gesagt, ich schäme mich aktuell Mitglied dieses Forums zu sein, Fremdschämen nennt sich das...

Es ist wie des öfteren, es gibt unterschiedliche Sichtweisen und Meinungen zu diesem Thema.
Ich kann ehrlich gesagt beide Sichtweisen verstehen, bin mir aber selber daher nicht gänzlich im klaren, wohin ich tendiere.

Du z. B. sprichst von einem "popelnden Jungen", weil du das so sehen möchtest und es in deine Argumentation passt.
Woher weißt du dass der Junge in der Nase popelt?
Er hat seine Finger eben just an dieser Stelle, das tut man auch, wenn man erstaunt ist, was man sieht. Und natürlich ist man erstaunt, wenn man sieht, was sich unter der Haut eines Menschen an diffizilen Strukturen so alles verbirgt und wie komplex das alles aufgebaut ist.
Auch wenn da sicherlich auch eine Art Sensationslust mitschwingt, so denke ich doch, dass andererseits auch für Nichtmediziner Erstaunen über die Komplexität des menschlichen Körpers vorhanden ist.

Wie schon gesagt, es gibt mehr als nur eine Sichtweise zu diesem Thema, für dich ist es ein popelnder Junge, ich hatte die Geste von Anfang als eher als erstaunte Mimik interpretiert.

_________________
LG
Hannes

(Mein Fotostream bei )


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Bewertung von Menschen
Forum: Small Talk
Autor: bigw
Antworten: 0
Menschen auf der Offerta (s/w)
Forum: Menschen
Autor: Anonymous
Antworten: 2
Menschen mit Unterstützungsbedarf? -> Bilder zum 3. Advent
Forum: Offene Galerie
Autor: StaggerLee
Antworten: 26
Alta Daten für alte Menschen
Forum: Small Talk
Autor: beholder3
Antworten: 1
Karlsruhe....und seine Menschen
Forum: Menschen
Autor: JohnnyMarlboro
Antworten: 12

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz