Aktuelle Zeit: Mi 19. Jun 2019, 22:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 26. Feb 2017, 20:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 12. Jan 2014, 19:30
Beiträge: 10
Wohnort: Lübeck
Ich habe keinen Thread zu diesem M42 Biotar 58mm / F 2.0 gefunden, nur zum angeblich baugleichen Helios 44 sovjetischer Herstellung. Aber, wenn zwei das Gleiche tun, kommt noch lange nicht dasselbe heraus. So auch hier. Im Gegensatz zum Helios zeigt das Biotar ein eher weiches Bokeh. Bis auf mittlere Entfernungen ist es scharf, bei unendlich überzeugt es nicht. Die Abbildung ist ein wenig kühl und die Belichtungsautomatik an meiner K30 belichtet für meinen Geschmack meist eine 1/3 - 2/3 Blende zu knapp. Kommt mir entgegen, da ich den verträumten, etwas dunkleren "vintage" Touch mag. Mein Exemplar hat ein rotes T, das heißt es hat eine Einfachvergütung und ist deshalb alles andere als gegenlichtfest. Streulicht ist ebenfalls ein Problem, eine ca. 50 mm lange Streulichtblende wirkt Wunder. Gegen die kühle Abbildung habe ich einen alten, aus Analogzeiten stammenden, 1A-Skylightfilter vorgeschraubt. Damit passt die Farbwiedergabe fast (den Rest macht man am Rechner). Stichwort Rechner, der muss auch beim Kontrast etwas nachhelfen. Da die Ingenieure in der damaligen DDR erstklassige Arbeit bezüglich der Rechnung geleistet hatten, musste Zeiss in der Produktion jedoch den Mangel verwalten. Da das für dieses Objektiv benötigte Spezialglas mit höherer Brechzahl in der DDR nicht hergestellt wurde, musste Zeiss es aus der Sovjetunion importieren. Diese lieferte aber nur zweite Wahl Glas, die Zeiss dann schließlich in Form schliff. Dieses Glas enthielt viele kleine Luftblasen. Zeiss machte gute Mine zum zum bösen Spiel und liess in der Werbung verlauten, diese Luftblasen seien kein Mangel, sondern würden dem Objektiv einen besonderen Charakter verleihen.
Genug gelabert, Fotos vom und mit dem Objektiv.


Bild
#1 Einmal von vorne. 1Q bedeutet erste Qualität, Export-Glas.

Bild
#2 Einmal von der Seite.

Bild
#3 Kein Staub in der Optik, Luftblasen im Glas, meins hat viel Charakter!

Bild
#4 12 Blendenlamellen sorgen für schönes Bokeh und schöne Sternchen bei Aufnahmen mit wenig Licht und Spitzlichtern.

Bild
#5 Keine Springblende, also Arbeitsblende. Die Ingenieure haben sich damals aber etwas tolles einfallen lassen. Mit dem vorderen Ring (den man zurüchziehen muss um ihn zu verstellen) stellt man die Blende ein, mit der man später sein Bild machen möchte (hier Blende 4). Die aktuelle Blende wird mit dem Pfeil angezeigt, hier also 2.0 Offenblende. Jetzt kann man mit Offenblende sein Motiv scharf stellen und ohne die Kamera vom Auge zu nehmen schließt man die Blende durch Drehen des Blendenrings bis zum Anschlag (der durch den Punkt markiert ist - in diesem Fall also Blende 4).

Bild
#6 In dieser Stellung wird dann ausgelöst.

Bild
#7 Kleinste Blende 22

Bild
#8 ooc, DNG in LR mit Standardvorgaben entwickelt und wie im Forum beschrieben verkleinert.

Bild
#9 ooc, DNG in LR mit Standardvorgaben entwickelt und wie im Forum beschrieben verkleinert.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 26. Feb 2017, 20:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 12. Jan 2014, 19:30
Beiträge: 10
Wohnort: Lübeck
Die beiden letzten Fotos nach leichter Überarbeitung in LR.

Bild
Datum: 2017-02-21
Uhrzeit: 09:40:29
Belichtungsdauer: 1/250s
Brennweite: 58mm
KB-Format entsprechend: 87mm
ISO: 100
Weissabgleich: Daylight
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Pentax, PENTAX K-30
Blende: F 2,8
#8

Bild
Datum: 2017-02-21
Uhrzeit: 09:42:21
Belichtungsdauer: 1/160s
Brennweite: 58mm
KB-Format entsprechend: 87mm
ISO: 100
Weissabgleich: Auto
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Pentax, PENTAX K-30
Blende: F 4.0
#9


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 25. Apr 2017, 13:22 
Offline

Registriert: Di 25. Apr 2017, 12:19
Beiträge: 3
Diese Luftblasen findet man aber auch bei anderen und neueren Hochleistungsoptiken, z.B. bei Nikon.

Muss wohl alles nicht so einfach gewesen sein.


Gruß aus dem Ruhrgebiet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 25. Apr 2017, 17:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Sep 2014, 12:05
Beiträge: 8197
Ja,..das Biotar fehlte hier noch. :ja:

Mich würden Bilder mit Offenblende sehr interessieren.

Vieleicht hast Du was auf Platte!

beste Grüße

Bernd

_________________
Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.
(Marie von Ebner-Eschenbach)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 25. Apr 2017, 23:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 18. Jan 2017, 17:34
Beiträge: 287
Wohnort: Oldenburg (i. Oldb.)
Sehr interessant... Mein Biotar scheint lt. Seriennummer etwas neuer zu sein, im Prinzip aber wohl identisch. Bin allerdings mehr Liebhaber (evtl. auch Sammler) alter Objektive als Anwender. (Beide Bilder mit Meyer-Optik Trioplan 2,8/100 + Zw. Ring)

BildBild

Foto mit dem Biotar, verkleinert mit irfanview, sonst nicht bearbeitet:
Bild

_________________
Spiegelreflex oder gar nichts


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 26. Apr 2017, 08:08 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Di 3. Jul 2012, 09:03
Beiträge: 9728
Wohnort: Hessen
Vielen Dank für die interessanten Informationen. :thumbup:
Aber bitte im LC immer daran denken, die EXIFs offen mit anzugeben und auch zur verwendeten Blende etwas zu sagen, Danke. :wink:

_________________
Gruessilies Mika
PENTAX _ - ich <3 es - _ (ツ)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 26. Apr 2017, 18:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 18. Jan 2017, 17:34
Beiträge: 287
Wohnort: Oldenburg (i. Oldb.)
Ich hoffe, so ist es richtig!? Aufnahme mit Biotar 2/58mm (ohne Zwischenring) bei Blende 8. Bild verkleinert mit Irfanfiew, sonst nicht bearbeitet, nicht nachgeschärft.
Bild
Datum: 2017-04-26
Uhrzeit: 17:39:04
Blende: F/0
Belichtungsdauer: 1/1s
Brennweite: 55mm
KB-Format entsprechend: 82mm
ISO: 200
Weissabgleich: Daylight
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Pentax, PENTAX K-50

_________________
Spiegelreflex oder gar nichts


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Pentax A/F 24-50mm / F4 - Lens Club*
Forum: Lens Clubs
Autor: apollo
Antworten: 10
Sigma AF 135-400mm f/4.5-5.6 APO Aspherical RF - Lens Club
Forum: Lens Clubs
Autor: vordprefect
Antworten: 2
Sigma 105mm F2,8 EX DG Makro ohne HSM - Lens Club*
Forum: Lens Clubs
Autor: mika-p
Antworten: 70
Voigtländer Color-Heliar 75mm / F2.5 SL - Lens Club*
Forum: Lens Clubs
Autor: ich947
Antworten: 8
Pentax DA 55-300mm / F4.0-5.6 - Lens Club*
Forum: Lens Clubs
Autor: Da Sting
Antworten: 226

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz