Aktuelle Zeit: Mi 22. Mai 2019, 11:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Welche Pentax-DSLR?
BeitragVerfasst: Sa 28. Mär 2015, 22:49 
Offline

Registriert: Sa 28. Mär 2015, 21:08
Beiträge: 211
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach der richtigen Systemkamera für mich und inzwischen ist für mich klar, dass es eine Pentax werden soll. Da bin ich auf das Forum hier gestoßen und hoffe mal, dass ihr in der Lage seid, mir zu helfen, welche es nun werden soll. :) Hier erstmal der Fragebogen:


Hast du schon eine Kamera oder Objektive (wenn ja, welche)?
Nur eine Panasonic Lumix TZ-25

Hattest du schon verschiedene Modelle in der Hand (welche lagen gut in der Hand)?
Nur die K-S1, hat mir aber trotz diverser schlechten Testberichte bezüglich Handling gut gefallen von der Verarbeitung und wie sie in der Hand liegt

Welche Vorkenntnisse sind vorhanden?
Komme von einer Kompakten (TZ-25), denke zwar, dass ich alles wichtige weiß, aber Praxiserfahrungen fehlen mir größtenteils.

Was möchtest du bevorzugt fotografieren?
Eher statische Motive, viel Makro und Landschaften, aber auch Familienfotos

Auf welchen Medien sollen deine Bilder präsentiert werden?
Computerbildschirme und normale Abzüge

Wie wichtig ist WR (Weather Resistant), in welcher Umgebung wird die Kamera / das Objektiv hauptsächlich genutzt?
Nicht sehr wichtig, wäre aber schön. Ein nice to have eben

Spielt Größe und Gewicht eine Rolle, soll es möglichst Kompakt sein?
Ich will schon "was in der Hand haben", haben sehr groß sollte sie trotzdem nicht sein. Ein Mittelding eben.

Wie viel darf es kosten?
Für das Kit um die 500€

Kommt ein Gebrauchtkauf in Frage (ggf. auch manuelle Objektive)?
Ja

Also, zur Auswahl stehen die K-S1, die K-50 und die K-5 (gebraucht). Zuerst wollte ich die K-50 nehmen, aber die K-5 bietet dann doch mehr und wäre gebraucht sogar günstiger als die K-50. Also war ich kurz davor, zuzuschlagen, aber ich war heute beim Planeten und die hatten gerade die K-S1 da und mir hat sie eigentlich richtig gut gefallen. Klar - das Bedienkonzept ist gewöhnungsbedürftig, aber ich bin damit gut klargekommen. Nur ist sie aber etwa 100€ günstiger als eine gebrauchte K5 und die ist natürlich viel besser ausgestattet. Sorgen bei der K-S1 macht mir vor allem, dass sie nur ein Rändelrad hat. Zur Zeit nutze ich zwar vor allem P, A und S, aber wer weiß, wie das in einem halben Jahr aussieht? Also - soll ich lieber die nicht so gut ausgestattete K-S1, die mir subjektiv aber sehr gut gefällt und den besseren Bildsensor hat , oder die bessere K-5 nehmen, von ihren Funktionen ich aber möglicherweise überfordert bin? Gibt es gegebenenfalls bei den drei etwas besonderes zu beachten? Ich freue mich auf eure Antworten, bin gerade etwas ratlos :ka:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welche Pentax-DSLR?
BeitragVerfasst: Sa 28. Mär 2015, 23:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 22. Jan 2014, 10:04
Beiträge: 2637
Wohnort: Dortmund
Hi,

ganz wichtig: Es gibt eine K-5 und die K-5 II und die K-5 IIs. Die erste ist schon recht alt, die letzten beiden noch relativ aktuell. Das nur zur Preis- und Qualitätsbewertung. Wenn Du jetzt schon das 2. Rad als notwendig überlegst, solltest Du von der K-S1 Abstand nehmen.

Viele Grüße

Lutz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welche Pentax-DSLR?
BeitragVerfasst: So 29. Mär 2015, 00:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Feb 2012, 21:09
Beiträge: 4659
Wohnort: Erding
Wenn dir die K-S1 gefällt (mir auch :thumbup: ) kann ich dir nur raten, möglichst täglich bei amazon.fr reinzuschauen. Da gibt es die K-S1 fast wöchentlich mit einer Festbrennweite (meist das DA 35 2.4 - ein Klasse Objektiv!) für 369 Euro. Volle Garantie wie in D (die Sendung kommt sowieso aus Bad Hersfeld). Mehr Kamera für das Geld gibt es nicht!

_________________
Grüße aus dem Süden

Alfredo





Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welche Pentax-DSLR?
BeitragVerfasst: So 29. Mär 2015, 00:52 
Offline
KMP Team
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Jun 2013, 20:07
Beiträge: 609
Wohnort: Wien
Laut eigener Aussage hast Du bisher mit einer digitalen Kompaktkamera fotografiert. Für Dich wird so oder so einiges anders:
    Bei einer DSLR sieht man primär durch den Sucher - du bist gewöhnt, mit einem Display zu fotografieren
    Eine DSLR biete einfache Möglichkeiten, manuell einzugreifen - wesentlich detaillierter als das bei Kompaktknipsen möglich ist
    Der Autofocus einer DSLR ist oft zickiger, wenn auch - richtig eingesetzt - besser

Angesichts dieser Liste würde ich dir nicht unbedingt eine gebrauchte K5(II/II-s) empfehlen. Die K-5 sehe ich eher als Kamera für Typen wie mich, die seit Jahrzehnten in Belichtungszeit und Blende denken und genau wissen, was die Veränderung des einen oder anderen bewirkt. Solche Leute sehen durch den Sucher und drehen wie von selbst vorne oder hinten an den Rädchen um die Schärfentiefe (oder die Bewegungsunschärfe) zu beeinflussen. Ich kann mir schwer vorstellen, dass es das ist, was man von der ersten Aufsteigerkamera fordert.

Wenn Du finanziell nicht sehr eingeschränkt bist, würde ich zu einer moderneren Kamera mit flexiblem Display raten - da wären wir dann eher bei der K-S2, mindestens jedoch bei der K-S1. Die Kamera meiner Frau (K-x) hat auch nur ein Rad - auch damit lässt es sich gut leben. Unverzichtbar ist für mich aber die Anzeige der AF-Punkte und das disqualifiziert die K-500 (die bei dir aber ohnehin nicht zur Debatte steht).

Somit schließe ich mich Fred an - wenn du die K-S1 unter 400€ kriegen kannst, ist sie "best bang for the buck".

_________________
LG
Matthias



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welche Pentax-DSLR?
BeitragVerfasst: So 29. Mär 2015, 02:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Mär 2015, 18:46
Beiträge: 2595
Aber wenn man ambitioniert ist und sich in die Materie reindenken will kommt man irgendwann an den Punkt, wo das zweite Rad fehlt. Hätte ich damals die K20 (zwei Räder) statt der K200 (ein Rad) gekauft, wäre ich jetzt wahrscheinlich nicht auf die K3 umgestiegen...

_________________
vormals Hildegunst


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welche Pentax-DSLR?
BeitragVerfasst: So 29. Mär 2015, 09:02 
Offline
KMP Team
Benutzeravatar

Registriert: So 23. Dez 2012, 00:17
Beiträge: 2935
Wenn Du WR nicht unbedingt brauchst, dann wäre die K-S1 durchaus überlegenswert. Immerhin mit AA-Simulation, Astrotracer und Tethering via Flu-Card ausgestattet, hat sie also viele moderne Funktionen. Und der Sensor holt viel Detail aus Landschaften raus, so die Optik mitmacht...

_________________
VLG
Stephan


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welche Pentax-DSLR?
BeitragVerfasst: So 29. Mär 2015, 10:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Nov 2014, 12:08
Beiträge: 1084
Wohnort: Nürnberg
Also ich komme auch von einer Lumix tz 25 und habe mir direkt die k5ii gegönnt, einfach weil ich eine Kamera für schlechtere Lichtbedingungen haben wollte. Da ich sie auch zum klettern mitnehme und deswegen immer mit staubigen Fingern die Kamera betatsche finde ich WR gar nicht so schlecht, bisher ist bei mir auch noch kein Staub reingekommen. Ich fotografiere immer im AV oder M Modus und bisher war ich noch nicht von der Kamera überfordert, allein weil das Bedienkonzept sehr schlüssig und einfach ist.
Ich habe meine gebraucht quasi neu für 500€ bekommen, da du dann aber noch gutes Glas brauchst, wird es mit 500€ doch schon recht eng. Außer du findest irgendwo ein wirklich gutes Angebot für eine gebrauchte K5ii.

Egal welche Kamera du letztendlich nimmst, Pentax war schon einmal eine gute Entscheidung und du wirst sicher deinen Spaß damit haben.

PS: wenn die Kamera leicht sein soll, dann ist die K5 oder auch K5ii wahrscheinlich die falsche Wahl. Die Kamera liegt super in der Hand aber bringt doch ein relativ hohes Gewicht auf die Waage. Die K50 oder auch die Ks1 sind ein gutes Stück leichter und auch ein bisschen kleiner. Für mich ist das Gewicht allerdings kein Nachteil. Ich finde die Kamera liegt dadurch gut und stabil in der Hand.

_________________
[] []



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welche Pentax-DSLR?
BeitragVerfasst: So 29. Mär 2015, 11:37 
Offline

Registriert: Fr 24. Jan 2014, 14:01
Beiträge: 956
Wohnort: Velbert
Eh, ja.
Zu den Qualitäten der genannten Kameras braucht man ja eigentlich nichts weiter zu sagen.
Zum Gewicht derselben vielleicht doch. Ich schleppe meist meine K-5II mit BG und oft mit DA*60-250 durch die Gegend.
Meine Holde Ihre K-20D oft mit Sigma 24-105 oder DA 18-135WR ohne BG.
Wenn ich mit jetzt vorstelle das ich über LiveView fotografieren würde.... Ich glaube da kämen nur verwackelte Bilder heraus.
Und ggf. auch noch eine Bemerkung, meine erste Digitale war eine Nikon Coolpix 995 (diese war zu ihrer Zeit schon sehr fortschrittlich) und danach diverse andere Kleinknipsen von Canon, Fuji etc..
Immer wieder haben diese mich anhand der Einstellmöglichkeiten eingeschränkt, deswegen der Weg zur DSLR.
Als ich die K-5II erworben habe, hatte ich parallel dazu die K-30 auf dem Plan aber nach dem ersten "richtigen begrabbeln" war die Entscheidung klar. Aber lieber Knipser Peter, sei Dir darüber klar das es mit DSLR auch mehr Schlepperei gibt und das Du Dich vermutlich auch mit LBA infizieren wirst. Mit einem Standartzoom oder einer FB wirst Du vermutlich nicht lange zufrieden sein.

Gruß,
lonee

_________________
Gruß,
lonee

Diverses Pentax "Geraffel".


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welche Pentax-DSLR?
BeitragVerfasst: So 29. Mär 2015, 12:04 
Offline

Registriert: Mi 25. Feb 2015, 16:17
Beiträge: 88
Ähhhhhh - was ist LBA?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welche Pentax-DSLR?
BeitragVerfasst: So 29. Mär 2015, 12:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 4. Apr 2014, 22:34
Beiträge: 243
4art hat geschrieben:
Ähhhhhh - was ist LBA?

;)

_________________
Kam.: Pentax K-50 & KP. Für meine Bilder, Beiträge und/oder Anleitungen gilt (falls diese gefallen und von Nutzen sind) die . Meine Bildbearbeitungen finden unter openSUSE mittels Photivo oder Darktable, sowie Gimp statt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Welches K-5 Kit? Welche zusätzlichen Objektive?
Forum: Kaufberatung
Autor: Auge86
Antworten: 22
Welche Lizenz für eure Fotos
Forum: Allgemeine Fotothemen
Autor: apollo
Antworten: 21
DSLR Anfänger
Forum: Einsteigerbereich
Autor: aleister
Antworten: 29
Fremdobjektive an Pentax DSLR
Forum: Einsteigerbereich
Autor: Stodo
Antworten: 3

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz