Aktuelle Zeit: Mi 5. Aug 2020, 19:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 6. Jun 2018, 09:31 
Offline

Registriert: Mi 20. Jun 2012, 00:07
Beiträge: 845
Wohnort: Mecklenburg
Ich weiß nicht, ob ich hier as richtige Forum erwischt habe, ansonsten bitte verschieben.

Folgendes Angebot erscheint mir ausgesprochen verdächtig:

Angeboten wird aktuell ein D FA 150-450 nebst 28-105 und 18-125 sowie eine K-3 zum Preis von insgesamt 1.300,- Anbieter heißt "privat" und sitzt angeblich in Sachsen-Anhalt. Gestern früh habe ich dieselben Sachen mit denselben Fotos für etwas über 1.400 gesehen. Anbieter saß in Bayern und war relativ neu bei Ebay (02/2018). Dieses Angebot habe ich bei Ebay als verdächtig gemeldet, es ist jetzt weg. Was mir bei dem ursprünglichen Angebot noch verdächtig vorkam: Das Deutsch war extrem schlecht, die K-3 hatte kein Ladegerät dabei. Davon ist jetzt nicht die Rede. Warum schreibe ich das alles? Ein Kollege von mir ist letzten Monat bei Ebay-Kleinanzeigen auf Betrüger hereingefallen und hat (Vorkasse) sehr viel Lehrgeld bezahlt. Ich schaue seither etwas genauer und skeptischer hin. Also: Vorsicht!


Zuletzt geändert von Gelegenheiter am Mi 6. Jun 2018, 09:54, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 6. Jun 2018, 09:52 
Offline

Registriert: Fr 2. Dez 2016, 10:47
Beiträge: 22
Also, die Anzeige ist immer noch drin, der Preis für das Package extrem günstig und die Seriennummern sind nicht zu erkennen. Seriös wirkt das nicht....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 6. Jun 2018, 10:28 
Offline

Registriert: Di 17. Feb 2015, 02:02
Beiträge: 88
Naja, Vorkasse wird sich bei Kauf von Privat kaum vermeiden lassen. Es sei denn eine persönliche Übergabe/Übernahme ist möglich, das hat dann noch den Vorteil, dass man das Angebotene auch gleich in Augenschen nehmen kann.

Ansonsten denke ich, ist es vorteilhaft, in einem Fotoforum von Usern zu kaufen, die entweder hier oder im DFN bzw. im DSLR-Forum schon über teilweise längere Zeiträume immer wieder beanstandungsfrei gehandelt haben. Ich weis, eine absolute Garantie ist dies auch nicht, begrenzt m.E. das Risiko aber sehr.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 6. Jun 2018, 10:39 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 25. Nov 2011, 09:21
Beiträge: 20929
Wohnort: Alpen(NRW)
Man muss wirklich achtsam sein! Wir hatten selbst hier einen Betrugsfall mit einem seinerzeit sehr gut integrierten Forenmitglied!
Wenn Vorkasse, dann am besten Paypal mit Käuferschutz. Lieber würde ich als Käufer die Paypalgebühren des Verkäufers mit übernehmen, als Geld ins Blaue zu überweisen.

*EDIT*: Paypal-Gebühren sind 1,9%+0,35€, das wären bei den angesprochenen 1.300 € ca. 25€. Dafür schläft man besser! Und wenn sich der Verkäufer nicht darauf einlässt, weiß man eh, woran man ist und lässt die Finger davon.

_________________
LG Frank




Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 6. Jun 2018, 10:53 
Offline

Registriert: Mi 11. Sep 2013, 14:26
Beiträge: 1760
Wohnort: Irenental
pixiac hat geschrieben:
Wir hatten selbst hier einen Betrugsfall mit einem seinerzeit sehr gut integrierten Forenmitglied!

Das klingt bitter! Solche Aktionen finde ich immer sehr schade im Rahmen einer "Gemeinschaft".

_________________
Je mehr Zeit man in seine Ausrüstung investiert, desto weniger Zeit hat man für seine Bilder.


@


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 6. Jun 2018, 10:56 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 25. Nov 2011, 09:21
Beiträge: 20929
Wohnort: Alpen(NRW)
chriskan hat geschrieben:
pixiac hat geschrieben:
Wir hatten selbst hier einen Betrugsfall mit einem seinerzeit sehr gut integrierten Forenmitglied!

Das klingt bitter! Solche Aktionen finde ich immer sehr schade im Rahmen einer "Gemeinschaft".
Das kam auch ziemlich überraschend, da das Mitglied sehr vielen persönlich bekannt war, UT's besucht und sich aktiv am Forum beteiligt hatte.
Und dann hat es irgend einen Schalter bei ihm umgelegt ... :yessad:

_________________
LG Frank




Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 6. Jun 2018, 10:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 19:24
Beiträge: 2303
Bei jedem Kauf sollte man sich absichern bzw. das Risiko eben einkalkulieren.

Umgekehrt muss man auch realistisch sein, dass ein top gepflegtes Objektiv, auf das der Hersteller eventuell noch kulant Garantie an Zweitkäufer gibt, meist ja Marktpreise um 15-25% unter Neupreis hat, selbst wenn es sich wirklich 0% von einem Neuen unterscheiden lässt und erst 3 Monate alt ist. Diesen Rabatt bekommt man halt für die Risiken und für sonst nichts. Dass da jeder 10. Kauf auch mal ein Griff ins Klo sein kann, muss man akzeptieren.

Ich selbst hatte die übelsten Erfahrungen mit einem "Fachhändler" mit Laden und einem langjährigen Forenmitglied (nicht hier).
Problemchen mit gekaperten Accounts, massiven Drohungen, Betrugsversuchen via Bitten nach schneller Versendung bevor das Geld da war, Nachverhandlungsversuche mit Gewaltdrohungen bei Übergabe, gefälschten Bildern, falschen Beschreibungen, Nicht-Zahlung aber bestehen auf Vertrag, Versandbitten an "die Adresse der Schwester", zu niedrigen Zahlungen hab' ich alles durch. Objektive, die komplett lose, ohne Puffer/Verpackung im Schuhkarton geliefert werden, Beschimpfungen als Briefanlage wegen günstiger Auktionspreise und Versand unversichert, obwohl versichert vereinbart und bezahlt zähle ich zu den Kleinigkeiten.
Ich gehe von 20% Pfeiffen und Betrügern aus bei Internettransaktionen zu gebrauchter Ware, egal über welche Plattform.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 6. Jun 2018, 11:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 08:59
Beiträge: 1586
pixiac hat geschrieben:
Man muss wirklich achtsam sein! Wir hatten selbst hier einen Betrugsfall mit einem seinerzeit sehr gut integrierten Forenmitglied!
Wenn Vorkasse, dann am besten Paypal mit Käuferschutz. Lieber würde ich als Käufer die Paypalgebühren des Verkäufers mit übernehmen, als Geld ins Blaue zu überweisen.

*EDIT*: Paypal-Gebühren sind 1,9%+0,35€, das wären bei den angesprochenen 1.300 € ca. 25€. Dafür schläft man besser! Und wenn sich der Verkäufer nicht darauf einlässt, weiß man eh, woran man ist und lässt die Finger davon.



Na ja, ich zumindest lasse mich darauf nicht mehr ein.
Es geht nämlich auch anders herum.
Du versendest eine 100% korrekte Ware, der Käufer benutzt es, beschädigt es und aktiviert Käuferschutz, weil er angeblich defekte Ware erhalten hat.

Viel Spaß! ;)

Ciao
Manin

_________________
http://www.15seconds.cc


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 6. Jun 2018, 11:20 
Offline

Registriert: Di 17. Feb 2015, 02:02
Beiträge: 88
pixiac hat geschrieben:
Man muss wirklich achtsam sein! Wir hatten selbst hier einen Betrugsfall mit einem seinerzeit sehr gut integrierten Forenmitglied!
Wenn Vorkasse, dann am besten Paypal mit Käuferschutz. Lieber würde ich als Käufer die Paypalgebühren des Verkäufers mit übernehmen, als Geld ins Blaue zu überweisen.

*EDIT*: Paypal-Gebühren sind 1,9%+0,35€, das wären bei den angesprochenen 1.300 € ca. 25€. Dafür schläft man besser! Und wenn sich der Verkäufer nicht darauf einlässt, weiß man eh, woran man ist und lässt die Finger davon.

Die Skepsis kann ich zwar gut nachvollziehen, aber von paypal habe ich die Nase ziemlich voll und habe daher schon vor längerem mein Konto dort wieder gelöscht.

Ich hatte es ursprünglich zur Zahlung an einen gewerblichen Händler genutzt. Nur kurze Zeit danach bekam ich immer wieder Kaufbestätigungen von Leuten, die ich gar nicht kannte. Diese Bestätigungen waren mit meinem vollen Klarnamen und meiner korrekten E-Mailanschrift versehen. paypal konnte mir keine befriedigende Antwort geben, wo dieses Datenleck aufgetren ist. Selbstverständlich wurde nachdrücklich ausgeschlossen, dass es in Reihen von paypal ein Leck gäbe und möglicherweise jemand illegal Daten weitergäbe.

Seltsam ist nur, nachdem ich mein paypal-Konto gelöscht hatte, hörten auch diese Benachrichtigungen schlagartig auf.

Für mich kommt paypal daher definitiv nicht in Frage. Sollte hier mal jemand etwas von mir erwerben, biete ich sehr gerne persönliche Übergabe an. Bei mittleren Entfernungen kann man sich u.U. ja auch auf halber Strecke treffen - sofern es sich nicht gerade um einen Bagatellbetrag handelt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 6. Jun 2018, 12:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 16. Nov 2014, 19:43
Beiträge: 5476
Manin hat geschrieben:
pixiac hat geschrieben:
Man muss wirklich achtsam sein! Wir hatten selbst hier einen Betrugsfall mit einem seinerzeit sehr gut integrierten Forenmitglied!
Wenn Vorkasse, dann am besten Paypal mit Käuferschutz. Lieber würde ich als Käufer die Paypalgebühren des Verkäufers mit übernehmen, als Geld ins Blaue zu überweisen.

*EDIT*: Paypal-Gebühren sind 1,9%+0,35€, das wären bei den angesprochenen 1.300 € ca. 25€. Dafür schläft man besser! Und wenn sich der Verkäufer nicht darauf einlässt, weiß man eh, woran man ist und lässt die Finger davon.



Na ja, ich zumindest lasse mich darauf nicht mehr ein.
Es geht nämlich auch anders herum.
Du versendest eine 100% korrekte Ware, der Käufer benutzt es, beschädigt es und aktiviert Käuferschutz, weil er angeblich defekte Ware erhalten hat.

Viel Spaß! ;)

Ciao
Manin


Genauso sehe ich das auf Verkäuferseite auch. Stichwort: Umgehung des Rechtsweges - Auf Käuferseite bietet es freilich etwas Sicherung.

_________________
It´s all about the fun. And the light.

Meine Lieblingsbilder gesammelt unter:

und


Zuletzt geändert von Juhwie am Mi 6. Jun 2018, 13:37, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Videos in Discolaser: Warnung vor Hohlbirnen
Forum: Small Talk
Autor: beholder3
Antworten: 0
Fotoausstellung "Faszination des Verfalls" in Ründeroth
Forum: Urban Life
Autor: Hannes21
Antworten: 4
K3 Display Schrott...fast...eine Warnung
Forum: Zubehör
Autor: Diox
Antworten: 11
Priolite Ultra "HSS"-fähige Akku-Studioblitze
Forum: Zubehör
Autor: beholder3
Antworten: 3

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz