Aktuelle Zeit: Do 24. Jun 2021, 13:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Tablet zur Bildbearbeitung
BeitragVerfasst: So 16. Mai 2021, 17:27 
Offline

Registriert: Di 28. Mär 2017, 11:21
Beiträge: 26
Wohnort: Hohenroda
Hallo!

bin auf der Suche nach einem Tablet zur Bildbearbeitung.
Mache aktuell alles über den Laptop, aber hin und wieder fehlt dann doch die Motivation den anzuwerfen. Tablet wäre da für mich eine bessere Alternative, da auch der Upload für Insta und Co. darüber einfacher wäre. Das sind so meine Kanäle, wo ich meine Bilder drüber präsentiere und später mal promoten will - bin aktuell noch nur hobbymäßig für mich unterwegs.

Außerdem wäre das eine praktischere Alternative Bilder mal bei Freunden und Familie und später Kunden zeigen zu können.

Preislich sollte es bei max. 300 € liegen. Und Betriebssystem Android oder Windows.
Worauf sollte ich achten?

Auflösung war jetzt teilweise bei den Tablets genauso groß angegeben wie beim Laptop (1200*2000) trotz unterschiedlicher Größen. Habe aktuell ein Lenovo Tab M10, aber das geht wieder zurück, da die Auflösung einfach nicht so gut ist. Trotz RAW ist es beim reinzoomen schnell sehr pixelig, was ich am Laptop eben nicht habe.

Vielen Dank für eure Hilfe im Voraus! :)

LG Tamsyn

_________________
Viele Grüße,
Tamsyn

-> https://www.instagram.com/my_focus_by_tamsyn/
-> https://www.instagram.com/_tamsyn___/


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tablet zur Bildbearbeitung
BeitragVerfasst: So 16. Mai 2021, 19:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Dez 2017, 19:47
Beiträge: 625
Denke in dem Preisrahmen findest du nichts.
Und welches Tablet kann Farbmanagment? Also IPad nicht….
Das ist die Grundvoraussetzung für Bildbearbeitung. Kalibrieren und Farbmanagment.

Liebe Grüße Alex


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tablet zur Bildbearbeitung
BeitragVerfasst: So 16. Mai 2021, 19:43 
Offline

Registriert: So 2. Mai 2021, 23:11
Beiträge: 3
Wohnort: Ruhrgebiet
Eine wichtige Frage ist wahrscheinlich, mit welcher Software du deine Fotos bearbeitest und verwaltest - bzw. bearbeiten und verwalten willst.

Ich persönlich habe z.B. ein Adobe Creative Cloud Abo und bearbeite und verwalte meine Fotos in dem 1-Terabyte-Cloudspeicher mit Lightroom CC. Das ist sehr praktisch, weil ich eine grobe Sortierung/Bearbeitung in der Lightroom-App am Smartphone (bei mir: Huawei P30 Pro) bzw. am Tablet (bei mir: Samsung Galaxy Tab S5e) oder auch am Macbook vornehmen kann, wobei immer alles gleich über die Geräte hinweg synchronisiert ist.

Ich nutze immer das Gerät, das gerade am praktischsten ist: Sitze ich gerade in der Bahn oder im Bus, mag ich das Notebook vielleicht nicht aufklappen, dann tut es das Smartphone. Sitze ich irgendwo an einem Tisch, ist das Macbook der praktischste Kompromiss. Bin ich (vielleicht sogar einige Tage) irgendwo abseits von Steckdosen unterwegs, dann ist das Tablet das Gerät der Wahl, denn es hält deutlich länger durch als das (ebenfalls ältere) Macbook.

Fotos sortieren/markieren/verwerfen und grundlegend bearbeiten geht auf allen drei Geräten sehr gut. Den Feinschliff kann ich dann zuhause in Lightroom bzw. wenns sein muss in Photoshop am 27-Zoll 4K-Display vornehmen, die dort automatisch über die Cloud vorliegen, sobald ich dort Lightroom CC starte.

Das Lightroom-CC-Abo mit 1 Terabyte Cloudspeicher (ohne Photoshop und Lightroom Classic) gibt es immer wieder mal für gut 60 Euro im Jahr als Prepaid-Abo. Ja, damit begibt man sich in die Abo-Falle von Adobe. Für mich ist das aber eine nahezu perfekte Lösung, weil sich die Foto-Galerien über meine Geräte hinweg automatisch synchronisieren, und ich von allen Geräten immer Zugriff auf alle meine Fotos habe. Bequemer geht es kaum.

Die Bearbeitung der Fotos klappt auf meinem etwas älteren Samsung Galaxy Tab S5e okay, wobei ein etwas schnellerer Prozessor und etwas mehr RAM sicherlich dafür sorgen würde, dass die Software flüssiger läuft.

_________________
Pentax K-70 | Pentax DA 35 2,4 | Pentax DA 50 1,8 | Pentax HD DA 55-300 4.5-6.3 PLM WR | Pentax DA 18-135 3,5-5,6 WR | Mecablitz 58 AF-1 digital | Mecablitz 44 AF-1 digital | Neewer CT-16 Blitzauslöser | Rollei T2 Stativ | Rollei Premium ND Filter Set


Zuletzt geändert von vanDusen am So 16. Mai 2021, 20:43, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tablet zur Bildbearbeitung
BeitragVerfasst: So 16. Mai 2021, 19:50 
Offline

Registriert: So 2. Mai 2021, 23:11
Beiträge: 3
Wohnort: Ruhrgebiet
alexegg hat geschrieben:
Denke in dem Preisrahmen findest du nichts. Und welches Tablet kann Farbmanagment? Also IPad nicht…. Das ist die Grundvoraussetzung für Bildbearbeitung. Kalibrieren und Farbmanagment.

Also ich würde nicht sagen, dass ein kalibriertes Display und ein gutes Farbmanagement eine Grundvorraussetzung zum Posten von Fotos auf Instagram ist. Da reicht die Bearbeitung nach dem Prinzip "Pi mal Daumen" auf einem halbwegs vernünftigen Handy- oder Tablet-Display allemal aus.

Mit dem 10,5 Zoll Super AMOLED-Display (2560 x 1600 Pixel) meines Galaxy Tab S5e bin ich für diesen Einsatzzweck sehr zufrieden. Die Farbdarstellung auf einem AMOLED-Display ist alles andere als neutral, allerdings entspricht sie der Rezeptions-Situation in den sozialen Medien der meisten Leute. Wichtig beim Kauf war mir, dass das Display eine ausreichend hohe Auflösung hat und dass es hell genug ist. Beides ist hier gegeben.

Und wenn man auf ein Cloud-basiertes System wie Lightroom CC setzt, kann man die weiteren Bearbeitungen zum Beispiel für ein besseres Farbmanagement bequem zuhause am großen Bildschirm machen – und alles synchronisiert sich sofort auf die anderen Geräte zurück. Für mich ist das der beste Kompromiss, der die Vorteile aus allen Welten kombiniert, ohne dass die jeweiligen Nachteile aus den jeweiligen Welten zu stark durchschlagen.

_________________
Pentax K-70 | Pentax DA 35 2,4 | Pentax DA 50 1,8 | Pentax HD DA 55-300 4.5-6.3 PLM WR | Pentax DA 18-135 3,5-5,6 WR | Mecablitz 58 AF-1 digital | Mecablitz 44 AF-1 digital | Neewer CT-16 Blitzauslöser | Rollei T2 Stativ | Rollei Premium ND Filter Set


Zuletzt geändert von vanDusen am So 16. Mai 2021, 20:01, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tablet zur Bildbearbeitung
BeitragVerfasst: So 16. Mai 2021, 20:01 
Offline

Registriert: Di 28. Mär 2017, 11:21
Beiträge: 26
Wohnort: Hohenroda
vielen Dank vanDusen :)

Lightroom ist mir für meine sporadische Nutzung noch zu teuer. Aktuell lade ich alles in OneDrive, damit ich auch übers Handy zugreifen kann.
Bearbeitung erfolgt über Rawtherapee und PhotoshopExpress (konstenlose Version). Über ein Tablet wahrscheinlich Snapseed, da es von Raw zu jpg umwandeln kann.
Bearbeitung über Insta gleich null, da es ja für den Upload für mein Empfinden schon fertig bearbeitet wird.

Verwaltung läuft auch nur über ein Ordnersystem, dass dann in OneDrive gespeichert ist. Fotoverwaltung war mir dann doch zu anstrengend, da jedes Foto getaggt werden muss. Oder gibt es Möglichkeiten außerhalb von Adobe wo sowas automatisch passiert :?:

_________________
Viele Grüße,
Tamsyn

-> https://www.instagram.com/my_focus_by_tamsyn/
-> https://www.instagram.com/_tamsyn___/


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tablet zur Bildbearbeitung
BeitragVerfasst: So 16. Mai 2021, 20:31 
Offline

Registriert: So 2. Mai 2021, 23:11
Beiträge: 3
Wohnort: Ruhrgebiet
Tamsyn hat geschrieben:
Fotoverwaltung war mir dann doch zu anstrengend, da jedes Foto getaggt werden muss. Oder gibt es Möglichkeiten außerhalb von Adobe wo sowas automatisch passiert :?:

Also ich habe noch nie im Leben ein Foto in Lightroom getaggt, und meine Bibliothek ist inzwischen knapp 600 Gigabyte groß und umfasst über 60.000 Fotos. Die Verwaltung und das Sortieren den Fotos kommt mir so viel einfacher vor als das früher™ mit den Dateiordnern der Fall war. Alleine schon, dass es keine Dubletten (bearbeitet/unbearbeitet, RAW/JPG etc.) gibt, und man trotzdem mit einem Klick auf alles zugreifen kann, ist Gold wert.

Wenn dir ca. 60 Euro pro Jahr für Lightroom CC inkl. 1 Terabyte Cloudspeicher zu teuer ist, dann ist das natürlich voll okay. Aber ansonsten klingt es so, als sei das System exakt für Leute mit deinem Anwendungsprofil gedacht: Großer Cloud-Speicher, gute Bearbeitungsfunktionen auf den unterschiedlichen Geräten und automatische Synchronisation der Bearbeitungen über Geräte hinweg, Korrekturen jederzeit nachträglich möglich, weil die Bearbeitung nicht intrusiv ist, sehr einfaches Teilen in Social Media unabhängig davon, welches Gerät du gerade in der Hand hast... Auch über das Umwandeln von RAW-Dateien in JPG musst du dir keine Sorgen mehr machen: Du importierst einfach die RAW-Dateien, nimmst die Bearbeitungen direkt in Lightroom vor, und kannst dann die Bilder hinterher quasi mit einem Klick direkt zur Instagram-App zum Posten schicken, nix mit händischem Umwandeln oder so...

Ich stelle es mir schwierig bis unpraktikabel vor, die Dateien nach jeder auch nur kleinen Korrektur/Bearbeitung neu abspeichern zu müssen und dann viele unterschiedliche Versionen der Fotos in den Ordnern liegen zu haben.

Wenn man wie früher™ nur an einem Desktop-PC arbeitet, mag das ja noch gehen. Aber mit verschiedenen Geräten und unterwegs? Die Fotobearbeitung auf dem Smartphone/Tablet ohne ein Cloud-basiertes Verwaltungs- und Bearbeitungssystem wie Lightroom CC kann ich mir persönlich kaum vorstellen.

Meine Vermutung ist: Wer sich einmal an so eine Lösung gewöhnt hat, wird alle, die noch mit Ordnersystemen rumhantieren für Steinzeitmenschen halten. (Sorry... :d&w: )

Daher kann ich leider wenig Ratschläge für eine Hardware-Ausstattung geben, die auf Lightroom CC verzichtet, denn damit hab ich keine Erfahrung. Trotzdem viel Erfolg!

_________________
Pentax K-70 | Pentax DA 35 2,4 | Pentax DA 50 1,8 | Pentax HD DA 55-300 4.5-6.3 PLM WR | Pentax DA 18-135 3,5-5,6 WR | Mecablitz 58 AF-1 digital | Mecablitz 44 AF-1 digital | Neewer CT-16 Blitzauslöser | Rollei T2 Stativ | Rollei Premium ND Filter Set


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tablet zur Bildbearbeitung
BeitragVerfasst: Mo 17. Mai 2021, 15:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Mai 2016, 16:58
Beiträge: 597
Tamsyn hat geschrieben:
bin auf der Suche nach einem Tablet zur Bildbearbeitung. Mache aktuell alles über den Laptop, aber hin und wieder fehlt dann doch die Motivation den anzuwerfen.
Mit SSD ist der doch ebenso schnell hochgefahren wie ein ausgeschaltetes Tablet.


Tamsyn hat geschrieben:
Tablet wäre da für mich eine bessere Alternative, da auch der Upload für Insta und Co. darüber einfacher wäre. Das sind so meine Kanäle, wo ich meine Bilder drüber präsentiere und später mal promoten will - bin aktuell noch nur hobbymäßig für mich unterwegs.
Außerdem wäre das eine praktischere Alternative Bilder mal bei Freunden und Familie und später Kunden zeigen zu können.
Mit dem Upload auf OneDrive vom Notebook aus kannst du die Fotos auch vom Smartphone aus auf Instagram hochladen.
Bei Freunden und Familie kannst du auch mit dem Smartphone Bilder präsentieren. Ein HDMI-Ausgang dürfte dein Gerät sicherlich haben?
Dann einfach vom OneDrive aus die Bilder auf dem TV per HDMI übertragen.


Tamsyn hat geschrieben:
Preislich sollte es bei max. 300 € liegen. Und Betriebssystem Android oder Windows.
Worauf sollte ich achten?
Instagram gibt es (offiziell) nicht als App für Windows, ein Upload ist nur über die App für Android/iOS möglich.


Tamsyn hat geschrieben:
Auflösung war jetzt teilweise bei den Tablets genauso groß angegeben wie beim Laptop (1200*2000) trotz unterschiedlicher Größen. Habe aktuell ein Lenovo Tab M10, aber das geht wieder zurück, da die Auflösung einfach nicht so gut ist. Trotz RAW ist es beim reinzoomen schnell sehr pixelig, was ich am Laptop eben nicht habe.
Das wird an der verwendeten Anzeigesoftware liegen. Und womöglich auch an der Rechenleistung, falls die JPGE-Thumbnails in der RAW-Datei kleiner als die Bildschirmauflösung sind.


Tamsyn hat geschrieben:
Lightroom ist mir für meine sporadische Nutzung noch zu teuer.
Fotoverwaltung war mir dann doch zu anstrengend, da jedes Foto getaggt werden muss. Oder gibt es Möglichkeiten außerhalb von Adobe wo sowas automatisch passiert :?:
Zitat:
Lightroom for mobile und Tablets ist eine kostenlose App



Außerhalb von Adobe gibt es diese Standalone-Software:

_________________
Fotos auf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tablet zur Bildbearbeitung
BeitragVerfasst: Mi 9. Jun 2021, 13:15 
Offline

Registriert: Sa 3. Aug 2019, 20:01
Beiträge: 47
Für den Preis würde ich das normale iPad empfehlen. Damit hast du die beste Performance und das Display geht auch in Ordnung. Als Programm kannst du dann z. b. Snapseed verwenden, was auch RAWs bearbeiten kann. Ansonsten gibt es dafür auch Photoshop, Lightroom und diverse weitere Tools.

Im Windows Lager gibt es nichts vernünftiges und Android auf Tablets ist auch eher eine Nische.
Wenn es aber Android sein soll/muss, dann bist du bei den Samsung Tablets gut aufgehoben. Alternativ noch die Huawei Matepad, auch wenn du da je nach dem eine kleinere Auswahl an Apps hast, da die Google Dienste fehlen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tablet zur Bildbearbeitung
BeitragVerfasst: Mi 9. Jun 2021, 17:56 
Offline

Registriert: Mi 11. Jan 2017, 01:25
Beiträge: 2419
Soweit ich weiß kann unter Windows 10 Instagram geladen werden. Auf anderen Programmen würde ich probieren, einen Androidsimulator wie z.B. BlueStacks zu installieren und darüber dann die Androidversion.

VG Holger


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tablet zur Bildbearbeitung
BeitragVerfasst: Do 10. Jun 2021, 08:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Jul 2018, 08:22
Beiträge: 626
Hallo zusammen,
ich bin nicht mit dem goldenen Löffel im Mund geboren und bade auch nicht in Talern, das vorweg. Warum? Hart gesagt, das funktioniert nicht. Entweder billig (und ich meine BILLIG, nicht preiswert!) oder gut. Generell kann man zudem darüber streiten, ob Tablets überhaupt zur Bildbearbeitung geeignet sind. Warum kaufen sich Fotografen sündhaft teure Gamer-PC obwohl sie keine Gamer sind? Sie brauchen die Rechen- und Grafikleistung. Lightroom (60€) ist zu teuer sagt Tamsyn. SSD war ein guter Vorschlag, frist aber mindestens schon 30% des Budgets und da ist sie noch nicht eingebaut.
Insta läuft unter Windows und es stimmt, dafür braucht man nicht unbedingt eine hochwertige Bearbeitung, die meisten schauen es sich ohnehin auf dem Handy an. ABER: Wenn man das Fotografieren zum Beruf machen will, dann MÜSSEN hinter den Instagrambildern die hochwertig bearbeiteten Fotos liegen, denn die schaut sich niemand mehr auf dem Handy an.
Also ich bin zu arm um billig zu kaufen. Das würde ich auch Tamsyn empfehlen. Lieber etwas ansparen und was vernünftiges kaufen und gute Bildbearbeitung, statt 2 oder 3 mal billig kaufen und doch nicht zufrieden sein.
Nur meine Meinung.
LG
Norbert


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Monitorempfehlung für Bildbearbeitung: Dell U2515H
Forum: Zubehör
Autor: zeitlos
Antworten: 3
Tablet für tethered shooting
Forum: Kaufberatung
Autor: Meenzer
Antworten: 3
Bildbearbeitung .brauch ein bischen Feedback ! 20.3.2017
Forum: Bildbearbeitung
Autor: Methusalem
Antworten: 26
HDR Bildbearbeitung mit EXCEL
Forum: Small Talk
Autor: zeltbrennt
Antworten: 5

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz