Aktuelle Zeit: Mo 24. Sep 2018, 11:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 9. Sep 2018, 21:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Nov 2013, 16:32
Beiträge: 2772
Hallo Leute,

der Halogeneinsatz meiner alten dimmbaren Halogen-Schreibtischlampe hat kürzlich den Geist aufgegeben. Da ich fast alles auf LEDs umgestellt habe, suchte ich auch hier nach einer LED-Alternative. Aufgrund der flachen Bauweise der Lampe passen die richtig lichtstarken LED-Leuchtmittel nicht hinein. Ich habe das hellste genommen, was verfügbar war, aber das ist nun doch nicht befriedigend. Außerdem ist der Weißton deutlich zu kalt, sodass ich noch eine Folie eingelegt habe, um auf eine angenehme Farbtemparatur zu kommen. Dadurch wird das Licht natürlich nicht heller. :(

Jetzt frage ich mich, was ich mir sinnvollerweise anschaffen könnte/sollte. Mir kam gerade die Idee, dass es doch cool wäre, wenn ich etwas hätte, was zum einen als Schreibtischlicht taugt, andererseits aber auch für Tabletop-Fotografie dienen kann. Vielleicht eine Lampe links und eine rechts an den Schreibtisch? Aber was genau? Es sollte schon irgendwie gefällig aussehen, dabei aber hell genug sein und flexibel positionierbar. Farbtemperatur eher wärmer als kälter. Ich fotografiere eh in RAW, sodass es für die Fotografie egal wäre. Es sollte ein angenehmes Licht für Schreibtischarbeit am Abend sein. Dimmbar wäre nett - oder einfach in Stufen regelbar. LEDs wären wie oben angemerkt bevorzugt... ;)

Hat jemand gute Ideen, die auch preislich nicht total abgehoben sind? Für kreative Ansätze wäre ich ebenfalls dankbar. Hinter dem Schreibtisch ist übrigens eine Wand, an der zwar ein paar Instrumente hängen, aber da ließe sich unter Umständen schon was befestigen - mal schauen. Ich habe allerdings einen Lift-Tisch, was bei einer eventuellen Montage an der Wand zu berücksichtigen wäre.

Danke schon einmal für eure Ideen und die hoffentlich interessante Diskussion. :cap:

_________________
Grüße vom Dunkelmann :hat:


_________________

Wenn du tot bist, merkst du gar nichts davon, nur für dein Umfeld ist das hart.
Genauso ist es, wenn du blöd bist. (Quelle: unbekannt)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 14. Sep 2018, 19:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Nov 2013, 16:32
Beiträge: 2772
Hm, 80 Leute, die sich das hier durchgelesen haben, und kein einziger hat eine gute Idee??? :kopfkratz:

_________________
Grüße vom Dunkelmann :hat:


_________________

Wenn du tot bist, merkst du gar nichts davon, nur für dein Umfeld ist das hart.
Genauso ist es, wenn du blöd bist. (Quelle: unbekannt)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 14. Sep 2018, 20:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Nov 2013, 16:32
Beiträge: 2772
Ich habe mich mal etwas umgesehen und eine Lampe gefunden, die 5 verschiedene Weißtöne anbietet und in 7 Stufen dimmbar ist. Außerdem kann man sie sehr gut verstellen und auch den oberen, länglichen Leuchtkopf um 180° schwenken. Das Teil gibt es für ca. 30 € in schwarz oder weiß. Die Kunden sind in der Überzahl sehr begeistert von dem Teil. Ich könnte mir vorstellen, dass man auch gut zwei davon auf einen breiten Schreibtisch stellen könnte: eine links und eine rechts. Damit kann man schon gut ausleuchten. Vermutlich bestelle ich mir mal eine.
Der Hersteller ist übrigens "TaoTronics" und das Modell heißt "TT-DL13". Ach ja: einen USB-Ladeport hat sie hinten auch. Es gibt auch ein neueres Modell für 10 € mehr für kabelloses Laden von Geräten...

_________________
Grüße vom Dunkelmann :hat:


_________________

Wenn du tot bist, merkst du gar nichts davon, nur für dein Umfeld ist das hart.
Genauso ist es, wenn du blöd bist. (Quelle: unbekannt)


Zuletzt geändert von Dunkelmann am Sa 15. Sep 2018, 01:14, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 14. Sep 2018, 21:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Okt 2012, 01:19
Beiträge: 6946
Wohnort: Meckesheim
ja supi die schau ich mir auch mal an. Ich habe noch von früher 3 Schirme in welche ich 3 500 Watt Lampen richte das geht sehr gut wird aber auch gut warm das ganze
LG Gerd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 14. Sep 2018, 22:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Mai 2016, 13:21
Beiträge: 1205
Nun ... ich hab hier eine uralt Halogenlampe auf dem Tiscvh stehen von der ich keine Ahnung habe wie alt sie ist, da sie vorher meinem Vater gehört hat. (Ich habe aber zumindest noch einen größeren Satz Ersatzbirnen.) Ich selbst hatte eine mit einer "normalen" Birne drin. Komischerweise gefiel mir meine nicht und meinem Vater seine nicht. Also haben wir vor vielen Jahren mal getauscht und sind beide zufrieden.

Aber ich habe normal immer die LED-Deckenlechte an und brauche die auf dem Schreibtisch nur, wenn ich mal für irgendeine Fummelei mehr Licht brauche.

Daher zu Deiner Frage: :ka:

_________________
Gruß Udo

Diese Nachricht wurde mit einer Taschenlampe in das offene Ende eines Glaserfaserkabels gemorst.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 14. Sep 2018, 22:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Jul 2013, 10:02
Beiträge: 620
Na.da bin ich mal gespannt wie sie dir gefallen. LED ist in der Farbwiedergabe schon ein Thema für sich.
Gerade das flickern und die Lichtqualität machen zudem einen großen Unterschied zu Halogen.


ich verfolge das hier.....

Gruß mudi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 15. Sep 2018, 00:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 12. Jan 2015, 14:33
Beiträge: 1039
Dunkelmann hat geschrieben:
.. Mir kam gerade die Idee, dass es doch cool wäre, wenn ich etwas hätte, was zum einen als Schreibtischlicht taugt, andererseits aber auch für Tabletop-Fotografie dienen kann. Vielleicht eine Lampe links und eine rechts an den Schreibtisch? Aber was genau? Es sollte schon irgendwie gefällig aussehen, dabei aber hell genug sein und flexibel positionierbar. ...

Ähhh ja...

Ich sags ja ungern, aber tatsächlich hab ich sowas grad gebaut. Und zwar als Lichtquelle für Makrostacks. Da brauch ich möglichst weiches Licht. Also hab ich ein Lichtband von aussen um einen transparenten Blumentopf (z.B. für Orchideen) gewickelt und per Trafo angesteuert.

Den Blumentopf hab ich dann per Heisskleber an den Fuss einer Schreibtischlampe geklebt. So strahlt von allen Seiten diffuses, schön weiches Licht.
In meinem Fall möchte ich austauschbare Hintergründe haben. Deswegen hab ich den Boden des Blumentopfs rausgeschnitten. Läßt Du ihn drin, hast Du einen Hohlkehleneffekt...

Dunkelmann hat geschrieben:
. Es sollte ein angenehmes Licht für Schreibtischarbeit am Abend sein. Dimmbar wäre nett - oder einfach in Stufen regelbar. LEDs wären wie oben angemerkt bevorzugt... ;)

Ich hab kaltweisses Licht gewählt. Es gibt die LED-Streifen aber auch in warmweiss.
Eine kleine Fernbedienung macht das Ganze schalt- und auch dimmbar.

Das Ganze ist häßlich, reicht aber für meine Zwecke. Dreh ich voll auf, ist es so hell, dass ich nicht hinschauen mag. Dann wirds auch warm... :ugly: Ich schiebe in die große Öffnung das kleine Motiv und fahre von vorn mit der Kamera heran.

Nicht hübsch, aber selten.. So sieht es aus:
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 15. Sep 2018, 01:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Nov 2013, 16:32
Beiträge: 2772
gryezer hat geschrieben:
Na.da bin ich mal gespannt wie sie dir gefallen. LED ist in der Farbwiedergabe schon ein Thema für sich.
Gerade das flickern und die Lichtqualität machen zudem einen großen Unterschied zu Halogen.


Ja, LEDs können auch ganz schön ätzend sein. Viele LED-Lampen für den Schreibtisch sind allerdings flackerfrei und haben eine gute Lichtqualität. Das LED-Leuchtmittel, das ich für meine jetzige Lampe als Ersatz für das Halogen-Leuchtmittel gekauft hatte, ist eines der wenigen, das auch dimmbar ist. Das war mir wichtig. Allerdings flackert das Licht durchaus, wenn auch nicht sichtbar. Es ist mir aufgefallen, als ich mit dem Licht etwas auf dem Schreibtisch fotografierte und Serienbilder machte. Da waren einige dann wie erwartet, andere waren zwischendurch immer mal dunkel. Erst dachte ich, es sei etwas mit der Kamera (nein, es ist keine K-30 oder so, sondern eine K-3 II), bis mir einfiel, dass ich kurz vorher dieses LED-Leuchtmittel eingesetzt hatte.

Mit Halogen war die jetzige Lampe sehr schön hell, aber die Einstellbarkeit ist sehr eingeschränkt und hat mich daher schon oft gestört. Außerdem ist ein recht großer, kuppelförmiger Fuß unten dran, der viel Platz auf dem Schreibtisch klaut. Man kann da auch nichts drauf legen, weil eben kuppelförmig. Es ist Zeit für was Neues...

Ich habe mir heute Abend auch noch zahlreiche andere. ähnliche Lampen angeschaut, aber ich bleibe wohl bei der oben genannten, TaoTronics TT-DL13, denn die anderen sind teils weniger flexibel verstellbar, schlechter verarbeitet oder sonstwas.

mesisto hat geschrieben:
Ähhh ja...

Ich sags ja ungern, aber tatsächlich hab ich sowas grad gebaut. Und zwar als Lichtquelle für Makrostacks. Da brauch ich möglichst weiches Licht. Also hab ich ein Lichtband von aussen um einen transparenten Blumentopf (z.B. für Orchideen) gewickelt und per Trafo angesteuert.

Den Blumentopf hab ich dann per Heisskleber an den Fuss einer Schreibtischlampe geklebt. So strahlt von allen Seiten diffuses, schön weiches Licht.
In meinem Fall möchte ich austauschbare Hintergründe haben. Deswegen hab ich den Boden des Blumentopfs rausgeschnitten. Läßt Du ihn drin, hast Du einen Hohlkehleneffekt...


Warum sagst du es ungern? Ist eine sehr gute Idee! Da muss man erstmal drauf kommen! :thumbup: Interessanterweise habe ich sogar noch ein RGB-LED-Lichtband. Das klebte mal auf einem Schrank, ist dann aber mal irgendwo durchgerissen und ich habe es abgenommen. Man kann es sicher einfach wieder zusammenfügen oder auch so betreiben. Die Teile kann man ja kürzen. Mit Hilfe der Fernbedienung kann man zig verschiedene Farben einstellen. Ob man auch die Helligkeit einstellen kann, weiß ich gerade gar nicht. Ob es verschiedene Weißtöne gibt, weiß ich auch nicht, aber das ist bei RAW ja eh egal.

mesisto hat geschrieben:
Das Ganze ist häßlich, reicht aber für meine Zwecke. Dreh ich voll auf, ist es so hell, dass ich nicht hinschauen mag. Dann wirds auch warm... :ugly: Ich schiebe in die große Öffnung das kleine Motiv und fahre von vorn mit der Kamera heran.


Deine zu fotografierenden Objekte liegen also innen im Blumentopf? Vielleicht noch etwas, worauf sie stehen oder liegen? Ich könnte mir da eine kleine Glasscheibe von einem Ikea-Bilderrahmen oder so vorstellen. Auch einen flachen Stein... Interessante Idee in der Tat. Ist quasi ein Lichtzelt mit eingebautem Licht. Die Idee gefällt mir sehr gut, wenn man auch keine Freiheiten bzgl. der Positionierung des Lichts hat. Allerdings könnte man einfach bestimmte Bereiche abschatten, indem man z. B. schwarzes Tonpapier innen an den Blumentopf klemmt. Tausende Möglichkeiten eröffnen sich da. Ich glaube, dank dir habe ich nun eine Idee, was ich mit diesem LED-Band anstellen kann. Liegt bereits seit Monaten im Schrank und wartet auf einen Einsatz. ;)

Meine Frage nach einer Schreibtischlampe beantwortet dein Beitrag natürlich nicht, denn ich muss dir zustimmen: das Konstrukt gewinnt sicher keinen Schönheitspreis! :lol: Vielen Dank für die Inspiration. :cheers:

_________________
Grüße vom Dunkelmann :hat:


_________________

Wenn du tot bist, merkst du gar nichts davon, nur für dein Umfeld ist das hart.
Genauso ist es, wenn du blöd bist. (Quelle: unbekannt)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Was taugt das Ladegerät aus dem Discounter?
Forum: Zubehör
Autor: bouba
Antworten: 20
HDR Fotografie
Forum: Small Talk
Autor: Archie
Antworten: 13
Die Kraft der Fotografie...
Forum: Small Talk
Autor: zeitlos
Antworten: 20
Noch mehr schnelle Fotografie
Forum: Allgemeine Fotothemen
Autor: Ranitomeya
Antworten: 6
Privatbesitz und Fotografie ?
Forum: Small Talk
Autor: barniey
Antworten: 6

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz