Aktuelle Zeit: Mo 25. Okt 2021, 21:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Lohnt sich die K-1 noch (für mich)?
BeitragVerfasst: So 6. Dez 2020, 21:07 
Online
Benutzeravatar

Registriert: So 30. Sep 2012, 01:30
Beiträge: 509
Wohnort: Essen
Ich habe derzeit nur APS-C Pentaxen...
K20D, K-3, K-3 II.

..und bin schon seit einiger Zeit am überlegen, auf 35mm Format umzusteigen.

Zuerst hatte ich den Pfeil im Kopf, es müsse Sony (Alpha 7II oder III) sein. Weil schön klein und guter Sucher mit super Fokuspeaking für manuelles Altglas.
Das kenne ich von meiner NEX-6 und mache damit auch recht viel. Vor allem mit alten Pentax Objektiven^^

Aaaber, ich habe für Pentax naturgemäß einiges an Objektiven, die auch z.T. KB tauglich sind. Da läge es ja nahe, gleich bei Pentax zu bleiben.

Es gibt nun zwei, bzw. drei Möglichkeiten für mich...

1. Alles so lassen, wie es ist, das Geld sparen.
2. Alles verkaufen und komplett auf Spiegellos umsteigen (trotz Verkaufserlös vermutlich eine teure Angelegenheit).
3. Die K-1 kaufen und mich über eine neue Kamera freuen.




Fotomäßig probiere ich immer viel aus. Landschaft, Portrait, Architektur. Also eher der Allrounder, ohne bestimmte Vorlieben.
Der AF der K-3 hat mir bislang immer gut gereicht. Ich mache auch eher selten AF-C.
Es würde mir auch die "alte" K-1 reichen, die es bei einigen Händlern ja immer noch neu zu kaufen gibt.


Was meint ihr? Stand hier jemand mal vor einer ähnlichen Entscheidung und kann berichten, wie es für ihn ausging?

_________________
turbofoen.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 6. Dez 2020, 21:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 30. Sep 2013, 16:46
Beiträge: 10076
Wohnort: Em Ländle...
Ich würde, wenn es denn ein nicht Pentax-Body sein soll, auf jeden Fall doe Kamera vorm Kauf ausprobieren.
Sony geht (für mich) zum Beispiel haptisch gar nicht.

Ansonsten: ich finde heute noch, dass die K1 eine ganz tolle Kamera ist, wenn du mit Pentax insgesamt also zufrieden bist, warum was anderes kaufen?

Und nochmal ansonsten: du wirst sicherlich noch zwanzig Antworten mit 30 Tipps bekommen, also ist fraglich ob dir der Thread hier am Ende wirklich weiterhilft... :lol:

_________________
Viele Grüße

Jupp


--> ganz frisch verschlankt und recht aktuell. ;)

Pixiac, AndiKausG, chemnitzer und Jupp sind die


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 6. Dez 2020, 21:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 15. Sep 2017, 15:26
Beiträge: 470
Was willste denn fotografieren? Landschaft und Portrait sind mit einer K1 immer noch top.

Sowie auch alles andere, wenn man nicht den super Autofokus braucht (Sport + Wildlife).

_________________


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 6. Dez 2020, 21:22 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: So 23. Dez 2012, 00:17
Beiträge: 4668
Ja, die K-1 lohnt sich noch!

Punkt 3. aus deinen Überlegungen finde ich nicht abwegig ;) . Die K-1 ist ein solides Arbeitspferd; und wenn dich das Gewicht nicht stört und du kein Sucherzubehör außer Augenmuschel (mit oder ohne Lupe) nutzt, dann kannst du mit der 1. Version eine günstige VF-Kamera bekommen, die dir sicher lange Freude bereiten wird. Außerdem hast du schon Reseveakkus (K3) :) .

Ok, ich bin voreingenommen ... ;) .

_________________
VLG
Stephan


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 6. Dez 2020, 21:23 
Offline

Registriert: Mi 11. Jan 2017, 01:25
Beiträge: 2633
Bei deiner angegebenen Objektivausstattung wäre Variante 2, der Umstieg, keine Lösung. In aehnlicher Situation K 5 plus viel Altglas, habe ich mich für die K 1 anstelle einer neuen APSC entschieden und es nicht bereut. Die neue APSC kam dann trotzdem noch dazu, etwa ein Jahr später ...

VG Holger


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 6. Dez 2020, 21:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Okt 2018, 18:14
Beiträge: 1066
Wohnort: Bonn
turbofoen hat geschrieben:
Ich habe derzeit nur APS-C Pentaxen...
K20D, K-3, K-3 II.

..
Es gibt nun zwei, bzw. drei Möglichkeiten für mich...

1. Alles so lassen, wie es ist, das Geld sparen.
2. Alles verkaufen und komplett auf Spiegellos umsteigen (trotz Verkaufserlös vermutlich eine teure Angelegenheit).
3. Die K-1 kaufen und mich über eine neue Kamera freuen.


ich bring mal Variante 4 oder besser 3,5 ins Spiel: K-1 kaufen und dafür mindestens eine APS (ich würde da am ehesten zur K-3 tendieren) verkaufen. Im Grunde reicht ja auch eine APS-C als Zweitkamera. Dann relativiert sich der Anschaffungspreis für die K-1 zumindest teilweise wieder.

_________________
Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen.
- Mark Twain
open mind for a different view and nothing else matters!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 6. Dez 2020, 21:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Mai 2016, 13:21
Beiträge: 2974
turbofoen hat geschrieben:
Der AF der K-3 hat mir bislang immer gut gereicht. Ich mache auch eher selten AF-C.
Es würde mir auch die "alte" K-1 reichen, die es bei einigen Händlern ja immer noch neu zu kaufen gibt.

Mit dem Hinweis schließe ich mich dem "ja" der Kollegen zur K-1 uneingeschränkt an, wenn Dich das etwas höhere Gewicht im Gegensatz zur K-3 nicht stört.

_________________
Gruß Udo

Diese Nachricht wurde mit einer Taschenlampe in das offene Ende eines Glaserfaserkabels gemorst.



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 6. Dez 2020, 22:25 
Online
Benutzeravatar

Registriert: So 30. Sep 2012, 01:30
Beiträge: 509
Wohnort: Essen
Wenn, dann darf die K-3 II gehen...zugunsten des internen Blitzes der K-3.
So ganz ohne blitzlosen Body möchte ich nicht.
Die K-1 kann die K-3 II ja gut ersetzen (Astrotracker) und bietet gerade dort auch mehr Reserven durch den großen Sensor.
Zudem dürfte der Wiederverkaufswert der K-3 II auch etwas höher sein und technisch stelle ich mich damit ja auch nicht wirklich schlechter.

Gewichtsmäßig muss ich noch mal in mich gehen.

_________________
turbofoen.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 6. Dez 2020, 23:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Feb 2012, 21:09
Beiträge: 4990
Wohnort: Nandlstadt
Ich würde auf jeden Fall mal schauen, ob die Mark II in den nächsten Tagen im Adventskalender auftaucht.

_________________
Grüße aus dem Süden

Alfredo





Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 6. Dez 2020, 23:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Aug 2020, 09:37
Beiträge: 141
Ich habe vor einigen Wochen vor der gleichen Frage gestanden als zufriedener K70 und GRIII User.

Umstieg auf eine andere Marke stand zwar nicht ernsthaft zur Debatte, aber der K70 etwas mehr Ruhe zu gönnen, war das Ziel.
Die neue APS-C sollte es eigentlich werden, aber sie dauert ja nun einiges länger - und der feste Monitor stellt für mich eine echte Hürde dar.
Meine Tochter fragte nur lapidar "Warum nimmst Du nicht eine Vollformat?" und sie hat recht.
Die Vorteile beider Sensorgrößen je nach Situation zu nutzen, auch wenn damit doch noch das ein oder andere Objektiv notwendig wären.

Und ich habe es in der Jubiläumsaktion von AC Fotohandel getan und was soll ich sagen - die K1 ist ein starkes Gerät und erfüllt genau meine Erwartungen. Exakt das, was ich für meine Art der Fotografie benötige:

Toller Sucher, starke Bildqualität, Wetterfest (und das hab ich schon mit der K70 oft gebraucht), robust, klasse Ergonomie.....der AF reicht mir, das Gewicht schaff ich gerade noch so....und die ergonomisch guten DSLM sind so viel kleiner auch nicht.
Und es garantiert ein gewisse Exklusivität mit einer DSLR zu einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis.

Also ich habe es bisher nicht bereut....mit dem 24-70mm 2.8 ein Traum.

Beste Grüße

mathias
PS: ich habe auch das ein oder andere Altglas probiert - die K1 dabei nicht croppen lassen (FF Modus) und es funktioniert. Das 55-300mm geht sehr gut, das Sigma 1.4 35mm ART auch. Na und es darf aber trotzdem neues spezialles FA oder DFA Glas sein....gerade vorhin das 100mmm Macro geordert...

_________________
Also immer bestes Licht
mathias

http://www.photography-do.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Ich hab mich auch mal an Statuen versucht.
Forum: Urban Life
Autor: sicknote
Antworten: 7
Die Natur hat ein Herz für mich
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: m@rmor
Antworten: 4
Metz lässt sich nicht vom Body lösen
Forum: Technische Probleme
Autor: Ivarr
Antworten: 13
Neuland für mich
Forum: Allgemeine Fotothemen
Autor: fridolix
Antworten: 5
...Du kannst mich mal am.....
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: Methusalem
Antworten: 12

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz