Aktuelle Zeit: Di 27. Feb 2024, 04:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 21. Apr 2023, 07:37 
Offline

Registriert: So 2. Apr 2017, 16:52
Beiträge: 1104
Moin Frank,
ich habe mich für einen Epson SC P700 entschieden.
Gründe:
Pigmenttinte
10 Farben (4 für Schwarz und Grau), keine Tausch bei Wechsel von von Schwarz auf Foto-Schwarz.
A3+
Rollenhalterung bis 13“ integriert (für „lange“ Panoramas, und weniger Papierverschnitt)
Gewicht 1/3 eines vergleichbaren Canon-Druckers
Modernes Design
Sehr gute Druckqualität
Kosten: Alternative war der Epson SC P900, A2, der aber in der Anschaffung deutlich teurer ist und ohne Rollenzuführung kommt (Extrakosten). Dafür ist die Tinte beim 900 aufgrund größerer Kassetten deutlich günstiger. Papier von der Rolle ist deutlich günstiger, muß aber evtl. „gebügelt“ oder gerahmt werden.
Drucken erfordert eine lange Lernkurve und verlängert sich mit jeder Papiersorte.

Erfahrungen:
Habe bereits den 3. fabrikneuen Drucker. 1x auf Garantie, 1x auf Kulanz.
Der Drucker verzeiht keine Fehlbedienung bei der Papierzuführung. Nähere Info gflls. per PN.
Gehäuse sieht gut aus, ist aber empfindlich gegen Kratzer und Staub, sollte abgedeckt werden.
Die Adresse in Hamburg hat in einer Woche „Frühlingsfest“ mit Herstellern vor Ort.
War gerade vor einigen Tagen dort und habe nachgefragt, wie die Erfahrungen bzgl. Zuverlässigkeit Epson/Canon sind. Aussage „mit Canon (Druckern) haben wir deutlich mehr Probleme“. Kann natürlich auch an der Anzahl der installierten Geräte liegen.
Es gibt ein ausführliches Buch über Fine-Art-Printing.

Soviel für den Anfang….

_________________
Viele Grüße
Hartmut


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 21. Apr 2023, 08:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Nov 2012, 17:14
Beiträge: 2273
Wohnort: Lappersdorf/Regensburg
Wenn du wirklich hochwertige SW Drucke haben willst, dann kommst du um einen Drucker mit SW- und mehrern Grau-Tinten nicht rum.
Das Problem ist bei Druckern mit nur einer SW- Tinte und sonst keiner Grau-Tinte folgende.
Bei SW Bildern hast du ja nicht nur schwazer oder weiße Flächen. Wäre dem so, hättest du nur Bilder im Che-Stil.
Die Grautöne sind mindestens genauso wichtig. Das kann aber ein Drucker mit nur SW-Titnen nicht so einfach darstellen. Um die grautöne zu erreichen muss er aus den übrigen Farbtinten einen MIschton machen, der der Graustufe am nächsten kommt. Das gelingt mal gut mal schlecht. Solche Ausdrucke haben dann meist einen leichten bläuclich-grünlichen Stich. Dem kann man zwar mit etas rot oder gelb in der Bearbeitung entgegenwirken, aber das ist recht mühselig.
Lass dich auch nicht verwiren. Manche Drucker haben zwei Schwarz Tinten, eine für Matt- und eine für Glanzpapier. Wenn der Drucker sonst keine grauen Tinten hat, dann hast du auch hier das o.g. Problem.

Ich kann Epson nur empfehlen, allerdings hat hat mein R1900 das o.g. Problem. Deswegen nehme ich ihn nur für Farbdrucke her, in Ausnahmen für SW.
Aber die Zuverlässigkeit und haltbarkeit ist sehr gut.

Das erwähnte Buch zu Fine-Art -printing kann ich nur empfehlen, denn es gibt schon jede Menge zu beachten und zu probieren.

_________________
LG Markus

Mein
Mein


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 21. Apr 2023, 09:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Sep 2012, 22:34
Beiträge: 3162
Wohnort: Itzehoe
Danke für die Infos, ich sehe, dass es wirklich nicht einfach ist, den richtigen Drucker zu finden.
Wenn es nur um Farbfotos geht scheint es einfacher zu sein, als wenn man gute SW-Fotos drucken will.

Das mit dem Frühlingsfest in HH ist eine gute Idee, dann werde ich mich mal vor Ort umsehen.

_________________
Sonnige Grüße

Frank


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 21. Apr 2023, 11:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 22. Dez 2011, 23:43
Beiträge: 8237
Bei den „kleineren“ Canon-Drucker solltest Du auch prüfen, ob der Resttintenbehälter wechselbar ist. Bei Epson ist das quasi immer der Fall, bei Canon musste man oft das Gerät einsenden. Ich weiß nicht, wie es bei den aktuelleren aussieht, aber auf jeden Fall vorher checken.
Außerdem auch prüfen, wie viel die Drucke an Tinte schlucken, wenn sie nicht benutzt werden. Da ist Canon leider auch bekannt für, sprich, sie machen recht viele Spülvorgänge bei Nichtnutzung, was Tinte frisst und dann den besagten Resttintenbehälter schnell voll macht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 21. Apr 2023, 15:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 2. Nov 2012, 12:52
Beiträge: 123
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis
@Frank: Vielleicht helfen Dir auch die Infos und Tests von Keith etwas weiter. Mir haben sie geholfen.
https://www.northlight-images.co.uk/pho ... -articles/
Ist das mit dem Link ok? Sonst bitte löschen.
Ich habe mich vor gut 2 Jahren am Ende für den Canon PRO-300 entschieden und es bisher nicht bereut.
Ich drucke nicht regelmäßig und nicht so viel. Da ich tendenziell mehr auf mattem Papier drucke, wollte ich Pigment Tinte haben. Für Drucke größer A3+ habe ich meinen Druckdienstleister des Vertrauens. Ich denke, es kommt wirklich auf das individuelle Druckverhalten an, welcher Drucker für einen am besten passt. Aber die Auswahl kann schon Kopfschmerzen machen :lol:

_________________
Viele Grüße,
Heike
---


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 21. Apr 2023, 16:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 22. Dez 2011, 23:43
Beiträge: 8237
Keith finde ich auch sehr gut.

Wenn ich das richtig verfolgt habe, ist er aktuell vom Epson 8550 sehr angetan. Und der ist vergleichsweise günstig.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 21. Apr 2023, 16:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 2. Nov 2012, 12:52
Beiträge: 123
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis
Wenn ich mich nicht vertue, dann werden die Epson ET- Drucker noch nicht so wirklich von den Papierherstellern unterstützt. Und meine persönliche Erfahrung ist, dass es einem (beim Farbdruck) schon eine Menge Frust erspart, wenn man ICC Profile von den Papierherstellern für seinen Drucker bekommt. Zumindest, wenn man verschiedene Papiere ausprobieren möchte und sich nicht auf z.B. 1-3 Papiere festlegt, für die man sich dann für überschaubares Geld Profile machen lassen kann.

_________________
Viele Grüße,
Heike
---


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 21. Apr 2023, 17:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 22. Dez 2011, 23:43
Beiträge: 8237
Hallo Heike, das kann sein. Müsste man bei den einschlägigen Papierherstellern prüfen.
Wenn man auf Nummer sicher gehen will, dann greift man zu einem reinen Epson oder Canon Fotodrucker.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 21. Apr 2023, 17:24 
Offline

Registriert: So 20. Aug 2017, 19:42
Beiträge: 1283
AnaDia hat geschrieben:
Wenn ich mich nicht vertue, dann werden die Epson ET- Drucker noch nicht so wirklich von den Papierherstellern unterstützt.


Da wird man wohl vergeblich warten. Diese Serie ist geeignet für den Büro-Alltag, sie bietet Pigmenttinte für scharfen Textdruck, die Farben sind irgendwas.
Wird bedeuten: Farbverbindlichkeit ist nicht gegeben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 21. Apr 2023, 18:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 22. Dez 2011, 23:43
Beiträge: 8237
ElCapitan hat geschrieben:
AnaDia hat geschrieben:
Wenn ich mich nicht vertue, dann werden die Epson ET- Drucker noch nicht so wirklich von den Papierherstellern unterstützt.


Da wird man wohl vergeblich warten. Diese Serie ist geeignet für den Büro-Alltag, sie bietet Pigmenttinte für scharfen Textdruck, die Farben sind irgendwas.
Wird bedeuten: Farbverbindlichkeit ist nicht gegeben.


Ehrlich gesagt, wäre ich da nicht so kritisch. Und "Büro-Alltag" widerspricht zumindest allen Tests (und Keith hat davon ja viele gemacht), die er vom 8550 gemacht hat. Auch gegen den P700 und P900.
Klar, es kommt immer drauf an, wie verbindlich alles sein muss, also wer sind die Auftraggeber usw. Ich meine auch, dass ich für den 8550 bei einem Hersteller ein ICC Profil dafür gesehen habe.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

reiner Fotodrucker?Welcher?oder besser Multifunktionsdrucker
Forum: Kaufberatung
Autor: Ex-Canikon
Antworten: 22
Noch mal Fischerhude (in Farbe!)
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: Hannes21
Antworten: 8
mit ohne Farbe.....
Forum: Menschen
Autor: Anonymous
Antworten: 10
mal mit und mal ohne Farbe
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: dicki
Antworten: 3
Wieder unterwegs mit dem 50er (Bonus: Street in Farbe)
Forum: Urban Life
Autor: Fischer
Antworten: 0

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz