Aktuelle Zeit: Mo 30. Nov 2020, 08:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 5. Jun 2020, 17:50 
Offline

Registriert: Mi 3. Jun 2020, 22:44
Beiträge: 2
Guten Tag und beste Grüße aus dem Siegerland von einem Forum-Neuling an die Fotoprofis in der Runde und solche die es werden wollen!

Vor vielen Jahren bzw. Jahrzehnten bin ich in die analoge Fotografie eingestiegen. Auf eine Empfehlung eines damaligen Arbeitskollegen habe ich mir die Pentax K 1000 gekauft und den Kauf auch nie bereut. Mittlerweile bin ich fast 67 und längst in Rente und habe mich seit vielen Jahren der digitalen Fotografie zugewandt.

Meine Alltagsfotos auch im Urlaub erledige ich mit meinem Handy. Wenn es etwas besser werden soll mit der Panasonic DMC-TZ7.

Beim coronabedingten Aufräumen fiel mir meine alte Ausrüstung wieder in die Hände und vor allem die Objektive, die damals recht teuer waren. All das weckte erneut mein Interesse an der Wiederaufnahme der kreativ(er)en Fotografie. Und meinen Wunsch, die Objektive wieder einem Nutzen zuzuführen.

Hier meine Ausrüstung:

aktuell gebraucht gekauft: Pentax K 20 D

Alt-Gehäuse: Pentax K 1000
Objektiv #1: SMC Pentax-M 1:2 50 mm
Objektiv #2: Vivitar 70-150 mm 1:3,8
Objektiv #3: RMC Tokina 28-85 mm 1:4
Blitzgerät: Vivitar 283

Zusätzlich bisher am häufigsten genutzt im Urlaub etc.: Panasonic DMC-TZ7 (daneben natürlich: mein Smartphone Samsung A5 (2017)).

Mir leuchtet ein, dass ich mit meinen alten Objektiven die meisten (alle?) automatischen Programme bzw. Abläufe der Kamera nicht nutzen kann. Aber was bleibt grundsätzlich an Funktionen übrig?

Trotz längerer Recherche in der Bedienungsanleitung und Internet bleiben bei mir z.Zt. folgende Fragen offen:

1.) Wo kann ich bei manuellem Betrieb die korrekte Belichtung in der Anzeige sehen? Kann mir der "grüne Knopf" in Verbindung mit der voreingestellten Blende (nur) die Verschlußzeit einstellen?

2.) Bleibt bei manchen Voreinstellungen zumindest eine rudimentäre Funktion?

3.) Bei der Nutzung des internen Blitzes stelle ich oft die totale Überbelichtung fest (im Usermodus). Dosiert der Blitz seine Stärke nicht? Ich dachte, die Blende würde auch bei einem manuellen Objektiv zurückgemeldet; die Empfindlichkeit habe ich ja bereits eingestellt. Die Verschlusszeit steht auf 1/180.

4.) Kann die Nutzung des Blitzgeräts Vivitar 283 wirklich zu Problemen führe? Ich hatte so etwas gelesen.

5.) Hat jemand einen Tipp für eine ausführlichere Literatur zur Kamera und / oder zu einem allgemeinen Fotokurs, um Wissen aufzufrischen?

Ich freue mich auf Eure Meinungen, Tipps & Diskussionen.

Hans Otterbach
Siegen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 5. Jun 2020, 18:14 
Online
Team
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Dez 2011, 17:26
Beiträge: 17159
Wohnort: Bremen
Hallo Hans!

Zunächst einmal herzlich Willkommen im Forum.

Zu 5. kann ich dir ein kostenloses Buch für Einsteiger empfehlen, den Link findest du hier:
40456504nx51499/tipps-und-tricks-f41/kostenlose-anleitung-zur-fotografie-fuer-einsteiger-t18970.html

Zu 4. Ich kenne deinen Blitz nicht, aber ältere Blitze haben oft eine zu hohe Spannung, so dass deine Kamera Schaden nehmen kann. Also Vorsicht.

zu 3. Ist so auf die Schnell nicht zu beantworten, da fehlen einige Infos von dir. ich regle den internen Blitz grundsätzlich auf -1,7 - -1,3 herunter, schau mir das Ergebnis an und korrigiere dann. Machte ich das nicht, habe ich auch meist überbelichtete Bilder. (Aufhellblitz, Programm Av)

_________________
LG
Hannes

(Mein Fotostream bei )


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 5. Jun 2020, 18:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Mär 2015, 17:46
Beiträge: 2677
Hallo Hans und herzlich willkommen!

Viel Spaß mit dem alten und neuen Hobby!

Die modernen DSLR haben keinen Blendensimulator, damit wird bei alten Objektiven die Blendeneinstellung nicht an die Kamera übertragen, Kamera und Blitz wissen nicht, welche Blende eingestellt ist. Workarround ist der grüne Knopf, der eine Arbeitsblendenmessung durchführt, indem kurz auf die eingestellte Blende abgeblendet wird.

Daraus folgt
ad 1) die korrekte Belichtung wird dir nicht irgendwo angezeigt. Das was der grüne Knopf ermittelt, ist aber korrekt eingestellt.
ad 3) auch der Bltz kennt deine Blende nicht und geht von Offenblende aus. Kann sein, dass der interne Blitz daher mit den alten Objektiven nicht kompatibel ist.

ad 4) Viele alte Blitzgeräte haben die Zündspannung am Blitzschuhkontakt anliegen, das kann Hochspannung sein. Das verträgt eine mechanische Kamera, eine elektronische, wie unsere DSLR, nicht. Wenn du hier im Forum nach "Zündspannung" suchst, findest du eine umfangreiche Liste mit den Spannungen verschiedener Blitzgeräte, vielleicht ist deiner da aufgeführt.

LG
Christian

_________________
Ein Leben ohne Karpfen ist möglich, aber sinnlos.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 5. Jun 2020, 18:52 
Offline

Registriert: So 16. Jun 2019, 18:15
Beiträge: 121
ich versuch ,mal deine Fragen abzuarbeiten, bei manchen themen ist es schwierig nur eine antwort zu geben
zu 5
https://www.ricoh-imaging.de/de/spiegel ... -k20d.html
zu 4
Es gibt eine liste in der steht wieviel leistung dein Blitz an die Kamera sendet, bzw. wie hoch die Leistung sein darf die deine Kamera verträgt ohne schaden zu nehmen.
Begriff : Gefährliche Trigger-Spannung bei alten Blitzgeräten. Ein Link oder wo du die Infos findest :kopfkratz: wenn es mir wieder einfällt , dann melde ich mich , evtl kann ja jemand anderes helfen !
zu 3
Ich kenn dein Blitz nicht , einfach Belichtungsreihe durchführen, kostet doch nichts
zu 2
die frage versteh ich so leider nicht, evtl kann dir jemand anderes helfen
zu 1
Ich hoffe das die K20 hier keine Ausnahme macht
du müstes eigentlich ein Balkendiagramm im sucher haben das dier einen bereich zwischen - und + anzeigt .
Alternativ kann du dir auf deinen Monitor ein " Histogramm " anzeigen lassen, bzw einfach auf deinem Monitor das Bild begutachten und noch mal eins machen bis du ein gefühl für die Technik bekommst (Belichtungsreihe) , aber Vorsicht der monitor ist in der Helligkeit einstellbar !
Einfach in der Bedienungsanleitung genau nachlesen . Siehe link oben unter Downloads
zu Infos am einfachsten https://www.youtube
von mir noch ein Gedanke : du wirst dich mit deinen Altteilen schwer tun und ob das Ergebnis befriedigend ausfällt ?
gruß Michael

_________________
Über " konstruktive Kritik" bin ich immer sehr Dankbar :ommmh:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 5. Jun 2020, 18:53 
Offline

Registriert: Mi 11. Jan 2017, 00:25
Beiträge: 1951
Willkommen auch hier aus der Westlausitz und viel Spaß beim Wiedereinstieg. digital ist einiges anders als analog - zu 100% trifft das auf die Entwicklung zu ;-).

VG holger


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 5. Jun 2020, 19:19 
Offline

Registriert: Mo 30. Sep 2019, 15:38
Beiträge: 620
Hallo, das wichtigste hat Mythenmetz ja schon gesagt.

Zu 1.) In M kannst Du die Objektive nutzen, wenn mechanisch passend. Es gibt auch Fremd-Objektive mit zu großem Kragen.
Du musst dann im Menü unter C weit hinten unter Blendenring "Verwendung zulässig" einstellen.
Dann wählst Du am Objektiv die Blende vor, an der Kamera die ISO. Beim Druck auf die grüne Taste stellt die Kamera dann die passende Belichtungszeit ein.
In der K10D wird keine Belichtungswaage angezeigt. Im Nachfolgemodell K20D wohlmöglich auch nicht.

Zu 3.) Die Pentax DSLR nach der *istD - Serie haben keine normale TTL-Blitzbelichtungsmessung mehr, sondern P-TTL. Wenn das Objektiv keine Daten liefert, funktioniert P-TTL nicht und es wird "volle Möhre" gefeuert.

Zu 4.) Nach meiner Erinnerung gehört der Vivitar 283 zu den Geräten mit viel zu hoher Zündspannung, die die Kameraelektronik zerstört. Auf keinen Fall ausprobieren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 5. Jun 2020, 20:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Okt 2017, 09:53
Beiträge: 673
Wohnort: nahe Nürnberg
Herzlich willkommen!

zu 4) Gemäß der nachfolgenden Seite ist der Blitz nicht zu empfehlen bzw. sehr mit Vorsicht zu genießen.
http://www.botzilla.com/photo/strobeVolts.html

_________________
schöne Grüße aus dem Frankenland
Horst

Allzeit viel Licht oder eine ruhige Hand 8-)



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 5. Jun 2020, 21:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Feb 2017, 12:24
Beiträge: 881
Lass den internen Blitz ruhig weg und versuch mal, ganz ohne auszukommen. Der verfälscht Dir nur die Lichtstimmung. Die K20 ist mit ihrem mittlerweile recht alten Sensor nicht mehr der letzte Schrei, was hohe ISO-Werte angeht. Aber dennoch würde ich Rauschen durch hohe ISO in jedem Fall einem Blitz vorziehen.
An Brennweiten hast Du so ziemlich alles, was nötig ist. Dann also viel Erfolg beim kreativen Knipsen. ;)

_________________
Ich schreibe! .


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 6. Jun 2020, 10:53 
Offline

Registriert: Mi 3. Jun 2020, 22:44
Beiträge: 2
Zunächst vielen Dank an Euch für Eure Tipps. Beim Blitzgerät habe ich dann ja mal Glück gehabt ... hatte es naiverweise spontan ausprobiert. Hat keinen Schaden verursacht. Wie kann ich sicherheitshalber die Spannung einmal nachmessen? Oder soll ich mich besser davon trennen? Gruß aus Siegen
Hans


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 6. Jun 2020, 11:12 
Online
Team
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Dez 2011, 17:26
Beiträge: 17159
Wohnort: Bremen
Sunlion hat geschrieben:
Lass den internen Blitz ruhig weg und versuch mal, ganz ohne auszukommen. Der verfälscht Dir nur die Lichtstimmung. ....

Ich finde so pauschal kann man das nicht sagen.
Gerade als Aufhellblitz taugt der interne Blitz ganz gut.
Regelt man die Blitzleistung entsprechend herunter, sieht man dem Bild kaum an, das geblitzt wurde, dann hat man alles richtig gemacht. Man würde es aber in dem Fall ungeblitzt dann als zu dunkel wahrnehmen. Bei der älteren K20D mit den eher moderaten High-ISO-Fähigkeiten finde ich den internen Blitz (natürlich nur bei entsprechenden Motiven) eine gute Sache.

_________________
LG
Hannes

(Mein Fotostream bei )


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Franzis-Know-How-Paket-Digitale-Fotografie
Forum: Tipps und Tricks
Autor: tobeco
Antworten: 2
"Barockiges" und "Asphaltiges"
Forum: Urban Life
Autor: Hannes21
Antworten: 9
"Immerdrauf-Objektiv" 18 - >100
Forum: Kaufberatung
Autor: andi1893
Antworten: 17

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz