Aktuelle Zeit: So 22. Jul 2018, 09:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Was kann ich verbessern?
BeitragVerfasst: So 8. Sep 2013, 22:49 
Offline

Registriert: Di 3. Sep 2013, 15:27
Beiträge: 15
Hallo,
ich habe zwar großen Spaß am Fotografieren, aber irgendwie habe ich mit Blick auf die Ergebnisse manchmal das Gefühl, dass ich gar nicht so recht weiß was ich da eigentlich mache :oops: Mich würde mal eure Einschätzung interessieren. Die folgenden Fotos sind alle mit dem DA 18-250 gemacht.

Unabhängig davon ob man die Motive spannend findet oder nicht - was könnte ich technisch (Einstellungen, oder mit EBV) besser machen? Wenn ich meine Bilder anschaue dann finde ich sie zwar nicht grundsätzlich schlecht, aber im Vergleich zu vielen anderen Tierfotos hier im Forum "strahlen" sie irgendwie nicht so richtig.. :(
Im Nachhinein ist mir aufgefallen, dass alle Bilder ISO 200 haben. Hätte ich ggf. lieber abblenden sollen und dafür höhere ISO? (Mir war das vorher gar nicht bewusst, ich dachte ich hätte Auto-ISO eingestellt..)

Oder kann ich ich bei den Rahmenbedingungen einfach nicht mehr erwarten? Das Licht war mäßig, mein Objektiv eher lichtschwach, zudem waren die Eule und der Hans durchs Gitter fotografiert und der Serval durch eine Glasscheibe.
Sorry für den langen Einleitungstext, nun aber die Bilder:


#1
Exifs (hat GIMP leider verschluckt):
F 6.7
1/20 Sek.
ISO 200
250mm
kein Blitz


Datum: 2013-08-12
Uhrzeit: 15:49:00
Blende: F/6.7
Belichtungsdauer: 1/250s
Brennweite: 250mm
KB-Format entsprechend: 375mm
ISO: 200
Weissabgleich: Auto
Blitz: Flash did not fire
Kamera: Pentax Corporation, PENTAX K10D
#2


Datum: 2013-08-12
Uhrzeit: 16:30:23
Blende: F/6.7
Belichtungsdauer: 1/20s
Brennweite: 250mm
KB-Format entsprechend: 375mm
ISO: 200
Weissabgleich: Auto
Blitz: Flash did not fire
Kamera: Pentax Corporation, PENTAX K10D
#3


Datum: 2013-08-12
Uhrzeit: 16:51:40
Blende: F/6.7
Belichtungsdauer: 1/60s
Brennweite: 200mm
KB-Format entsprechend: 300mm
ISO: 200
Weissabgleich: Auto
Blitz: Flash did not fire
Kamera: Pentax Corporation, PENTAX K10D
#4

Bin gespannt auf eure Kritik!

_________________
Liebe Grüße,
Anna


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was kann ich verbessern?
BeitragVerfasst: Mo 9. Sep 2013, 00:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Aug 2012, 07:29
Beiträge: 1383
Wohnort: Karben
Hallo Anna,
Du fragst ja was man technisch hätte besser machen können.
Hier fällt mir auf, dass die Verschlusszeit in Verhältniss zur Brennweite zu lang ist. Die Faustregel besagt, nimm mindestens das 1,5-fache der Brennweite in Hundertstel. Also bei 200 mm 1/300 oder kürzer, ansonsten riskierst Du Unschärfe durch Verwackeln, ggf. mit der ISO hochgehen, bei mir nutze ich ISO bis max 3.200.

Bei der EBV kann man dann z.b. durch anpassen von Kontrasten und Farben den Eindruck oft noch nachbessern, um hier keine unnötigen Einbußen in der Bildq. zu haben, fotografier ich eigentlich nur in RAW und entwickle dann die guten Bilder nach meinem Geschmack.

Ich hoffe das hilft Dir etwas weiter.

_________________
LG
Medve




Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was kann ich verbessern?
BeitragVerfasst: Mo 9. Sep 2013, 00:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 20. Okt 2012, 21:24
Beiträge: 9365
Wohnort: Algaida (Mallorca)
Medve hat geschrieben:
...Die Faustregel besagt, nimm mindestens das 1,5-fache der Brennweite in Hundertstel. Also bei 200 mm 1/300 oder kürzer...
Also mit dem Wackeldackel stimmt das nicht mehr so ganz, da kann man durchaus schon mal etliches darunter gehen. Beim Av-Modus erkennt die Cam das ja und schlägt die minimale Belichtungszeit vor.

Saludos
Marcel

_________________
"Die Natur muß gefühlt werden." (Alexander von Humboldt)
"Ehre dem Photographen! Denn er kann nichts dafür!" (Wilhelm Busch)





Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was kann ich verbessern?
BeitragVerfasst: Mo 9. Sep 2013, 00:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Aug 2012, 07:29
Beiträge: 1383
Wohnort: Karben
m@rmor hat geschrieben:
Medve hat geschrieben:
...Die Faustregel besagt, nimm mindestens das 1,5-fache der Brennweite in Hundertstel. Also bei 200 mm 1/300 oder kürzer...
Also mit dem Wackeldackel stimmt das nicht mehr so ganz, da kann man durchaus schon mal etliches darunter gehen. Beim Av-Modus erkennt die Cam das ja und schlägt die minimale Belichtungszeit vor.

Saludos
Marcel


Klar ohne Wackeldackel hätten 1/20 bei 250 mm nicht so gut ausgesehen wie hier, aber wenn man bei ISO Spieleraum hat - wie hier - würde ich deutlich kürzere Verschlusszeiten wählen um das Risiko von Verwackelungsunschärfe zu reduzieren. Wenn man hier im Forum ander Tierbilder sieht, halten sich halt doch relativ viele ungefähr an diese Regel. Aber das kann jeder machen wie er möchte.

_________________
LG
Medve




Zuletzt geändert von Medve am Mo 9. Sep 2013, 10:22, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was kann ich verbessern?
BeitragVerfasst: Mo 9. Sep 2013, 08:15 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Dez 2011, 12:13
Beiträge: 8346
Ich kann mich dem Rat, nur in RAW zu fotografieren, nicht uneingeschränkt anschliessen. Wenn man eine gute eigene Einstellung gefunden hat - gar nicht so schwer - reicht die Kamerainterne Entwicklung meist aus (ich z. B. habe noch nie ein RAW gebraucht). Viel wichtiger ist die Bildgestaltung und da sehe ich schon, dass Du da ein gutes Auge hast.

Die Eule (?) leidet ein wenig unter der Lichtsituation, ansonsten finde ich sie schon sehr gelungen, auch die anderen Bilder gefallen mir vom Blickwinkel und der Wahl des Hintergrundes. Der/die Cheetah ist leider unscharf, trotz der 250tel, da hätte eine andere Optik wie das 300/4 oder auch das 200/2,8 vielleicht einiges rausgeholt. Bei letzterem hat man auch noch eine Menge Crop-Reserve.

Insgesamt muß man für sich selbst entscheiden, ob man den Schwerpunkt auf EBV oder eher auf die Fotografie legt. Schlechtes Licht und schlechte Bildgestaltung lässt sich nur sehr unvollkommen korrigieren. Mir z.B. macht es auch nur geringen Spaß am PC zu sitzen, daher versuche ich, dem gewünschten Ergebnis vor Ort im Jpeg schon nahe zu kommen, dafür hat man ja auch eine Menge Möglichkeiten mit Histogramm, Weißabgleich und eben dem Monitor an der Kamera - dazu ruhig auch mal ein paar Bilder mehr schießen und unterschiedliche Einstellungen ausprobieren, aber wie gesagt, das ist meine persönliche Meinung und Du solltest für Dich selbst die beste Lösung finden.
Angus

_________________
"A pro is somebody who worries about clients, an amateur somebody who worries about lenses, and a beginner somebody who worries about cameras"


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was kann ich verbessern?
BeitragVerfasst: Mo 9. Sep 2013, 08:39 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Sa 24. Dez 2011, 22:32
Beiträge: 8076
Wohnort: Dachsberg
Medve hat geschrieben:
ggf. mit der ISO hochgehen, bei mir nutze ich ISO bis max 3.200.


Aber nicht bei der K10d, die Anna benutzt. Die geht nur bis ISO 1600 und die sind nicht zu empfehlen.
Ich geh bei der K10 auf max. Iso 400. Da muss es schon brennen damit ich höher gehe.

Sonst schliesse ich mich Angus an. Bei mir sind ca. 80% aller hier im Forum eingestellten BIlder unbearbeitet. Beim Rest wurde mal der WB korrigiert oder der Ausschnitt. Höchstens 1% wird etwas mehr bearbeitet.

_________________
LG
Diego

Wer als Anfänger die Gestaltungsregeln der Fotografie ignoriert, hat keinen Verstand. Wer sich aber fotolebenslang daran klammert, hat keine Phantasie. - Detlev Motz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was kann ich verbessern?
BeitragVerfasst: Mo 9. Sep 2013, 08:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Jul 2013, 10:02
Beiträge: 594
Guten Morgen

Also ich finde es kommt darauf an was du willst.....die Bilder an sich sind für mich in Ordnung und es wurde ja schon gesagt das du gegebenenfalls kürzere Belichtungszeiten nehmen könntest.Stellt sich nur die Frage ob du dann mit der Iso nicht zu hoch gehen musst.
Die Posen der Models sind jedenfalls gut!

Man kann ja auch jpeg bearbeiten falls du RAW scheust(wie ich bisher,allerdings nur weil ich keinen gescheiten Rechner habe) und das geht auch recht gut.Es hat halt nicht die Reserven die ein RAW bietet.

Ich würde es ausprobieren da dann doch noch was möglich ist den Bildeindruck in deinem Sinne zu verändern.

Ich glaube mit einer guten EBV kannst du da einiges dran machen!

Gruss


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was kann ich verbessern?
BeitragVerfasst: Mo 9. Sep 2013, 09:40 
Offline

Registriert: Di 3. Sep 2013, 15:27
Beiträge: 15
Ganz lieben Dank euch allen für die Antworten, das hilft mir schon alles sehr weiter :) Das mit den Verschlusszeiten bzw. dem Verhältnis zur Brennweite war mir so nicht bewusst, aber nun ist mir auch klar warum es meinen Bildern häufig mal an Schärfe fehlt. Also nächstes Mal werde ich dann Auto-ISO und kürzere Verschlusszeiten versuchen. Ich bin gespannt.
Ich werde es mal mit max. ISO 800 probieren. Wenn das für die K10D zu hoch ist bzw. wenn ich merke dass sie immer direkt auf 800 hoch geht dann kann ich ja immer noch runter gehen.

In RAW habe ich noch nie fotografiert. Aber EBV beschränkt sich bei mir auch meist auf Auto-Kontrast, Sättigung ein wenig hochsetzen und leicht(!) unscharf maskieren - mehr kann ich nicht :oops: Und selbst da sieht es bei mir dann recht schnell unnatürlich aus.
Werde es mal mit den anderen Kameraeinstellungen und vorerst weiter in JPG versuchen. Und wenn das Ergebnis nicht zufriedenstellend ist, dann werde ich mich doch mal mit RAW, Histogrammen, Farbkurven etc auseinandersetzen ;)

angus hat geschrieben:
da hätte eine andere Optik wie das 300/4 oder auch das 200/2,8 vielleicht einiges rausgeholt. Bei letzterem hat man auch noch eine Menge Crop-Reserve.

Ja, das mit Sicherheit. Auf meiner Wunschliste steht ja schon länger das 60-250, aber da wird es aufgrund des Preises wohl auch noch ein Weilchen bleiben :|


Nochmals danke, ich werde eure Tipps beherzigen und dann werde ich schauen welche Methode für mich am besten passt :)

_________________
Liebe Grüße,
Anna


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was kann ich verbessern?
BeitragVerfasst: Mo 9. Sep 2013, 10:06 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:28
Beiträge: 3608
Wohnort: im schönen Wetter
Ich hab das 18-250 nicht, daher möchte ich nur einen Gedanken dazu anmerken.
Cheetah ist mit 250mm augenommen bei 6.7 und im Ergebnis nicht scharf abgebildet.
Das dürfte dann am langen Ende fast oder eben Offenblende gewesen sein. Daher würde ich mal eine kürzere Brennweite versuchen, um schärfer abzubilden.
Ansonsten kann ich mich @angus und @diego anschließen.
@Klaus hat im Thread zu dem DA 18-250/Tamron 18-250 einiges zur Bildbearbeitung gechrieben.
Schaut man sich seine Bilder mit diesem Objektiv an, so dürfte BL. 8 damit gut harmonieren :ja:

Und..trotz der langen Belichtungszeit..die Eule ist m. E. doch richtig gut :thumbup:

_________________
Schöne Grüße
Burkhard


Pentax....what else? !


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was kann ich verbessern?
BeitragVerfasst: Mo 9. Sep 2013, 10:42 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Sa 24. Dez 2011, 22:32
Beiträge: 8076
Wohnort: Dachsberg
Anna hat geschrieben:
Im Nachhinein ist mir aufgefallen, dass alle Bilder ISO 200 haben. Hätte ich ggf. lieber abblenden sollen und dafür höhere ISO? (Mir war das vorher gar nicht bewusst, ich dachte ich hätte Auto-ISO eingestellt..)


Was vergessen habe, zur Kameraeinstellung.

Ich habe bei der K10 auf dem vorderen Einstellrad, die Iso Einstellung. Auto Iso habe ich bis ISO 400. Wenns brennt kann ich mit dem vorderen Einstellrad ganz schnell die Iso erhöhen.
Mit der grünen Taste stelle ich die K10 dann wieder auf Auto-Iso.
Es kann bei einem Mann in meinem alter schon passieren, dass man das vergisst. Die kamera ausschaltet und dann hat man die falsche Iso eingestellt.

Nun gibt es bei der K10 und bei anderen Pentaxen im Menü unter User die Einstellung Speicher.
Dort habe ich das Häkchen unter Empfindlichkeit rausgenommen. Beim wiedereinschalten stellt die K10 nun immer auf Auto-Iso. Egal was ich vorher eingestellt hatte.

_________________
LG
Diego

Wer als Anfänger die Gestaltungsregeln der Fotografie ignoriert, hat keinen Verstand. Wer sich aber fotolebenslang daran klammert, hat keine Phantasie. - Detlev Motz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Kann nicht lesen
Forum: Urban Life
Autor: User_00066
Antworten: 6
So schnell kann's gehen...
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: bilderdickicht
Antworten: 0
ich kann einfach nicht ohne Euch....
Forum: Urban Life
Autor: Hooky69
Antworten: 74
Sigma kann auch WR
Forum: Objektive
Autor: andreasb
Antworten: 6
Lightroom 6.8 - Katalog kann nicht gesichert werden
Forum: Bildbearbeitung
Autor: schokokekskrümel
Antworten: 30

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz