Aktuelle Zeit: Do 30. Jun 2022, 02:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 19. Okt 2021, 13:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Nov 2018, 21:57
Beiträge: 4314
Wohnort: Eutin
Hallo zusammen,

bitte nicht lachen, aber ich stehe gerade auf dem Schlauch... :oops:

Bislang fotografiere ich entweder mit manuellem Fokus (Architektur, Makro, unbewegte Ziele), oder mit Autofokus (Alles, was sich bewegt). Das weiß ich jeweils vorher und schalte das entsprechend am Kameragehäuse (K1 I oder K3 III) um. Sehr selten kommt es vor, dass ich 'gemischt' unterwegs bin, d.h. bspw. mit AF vorfokussiere und manuell (ohne Umschalten) nacharbeite. Da habe ich mir nie einen Kopf drum gemacht, zumal einige meiner Objektive Quick Focus Shift anbieten. Den AF habe ich ohnehin vom Auslöser entkoppelt und auf den hinteren AF-Knopf gelegt. Soweit, so gut...

Aaaber: Seit Kurzem arbeite ich mich mit dem 560er ein. Da kommt es häufiger vor, dass ich bunt zwischen manuellem und automatischem Fokussieren Wechsel. Da das 560er gefühlt noch mit Hebeln und Dampf betrieben wird und der Fokusring alles andere als filigran ist, kommen mir da ein wenig Sorgen ':-\ Nicht, dass ich da versehentlich immer einen nicht entkoppelten Antrieb mitdrehe... Und falls ein Umschalten erforderlich ist: Umschalten an der Kamera, am Objektiv, oder beides :kopfkratz:

Jetzt meine Frage: Kann ich an der Kamera oder am Objektiv irgend etwas kaputt machen, wenn ich manuell fokussiere, aber die Kamera eigentlich noch gemäß Wahlschalter AF erwartet?

In der Bedienungsanleitungen oder über die Suchfunktion habe ich nichts gefunden, was mir wirklich hilft. Und die Anregungen, die Google aus anderen Foren zu dem Thema auswirft, helfen, diplomatisch ausgedrückt, nicht so wirklich weiter. Wahrscheinlich wurde das schon hundertmal irgendwo gefragt / beantwortet, aber ich hab's nur nicht gefunden. Dann lasst bitte Milde walten...

Kann mir jemand auf die Sprünge helfen?

Lieben Dank im Voraus und schöne Grüße
Rainer

_________________
Die Optimisten glauben, wir leben in der besten aller denkbaren Welten.
Die Pessimisten glauben, das stimmt.



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 19. Okt 2021, 14:11 
Ich selbst würde bei jeder Frage über die mögliche Zerstörung eines Produktes durch unsachgemäße Handhabung - ganz besonders im erheblich teuren Bereich - zuerst und ausschließlich den Herstellersupport befragen.
Niemand weiss es besser und für Garantie einzig ausschlaggebend.

Mal ganz abgesehen davon, dass es hier im Forum ja sogar einen "Produktmanager" des Herstellers zu sprechen gibt.

Denn selbst wenn glaubwürdig jemand (auch gerne eine Handvoll Nasen) mitteilt, dass ihm der Teller schon fünfmal ohne Zerstörung runtergefallen ist, heisst das in keiner Weise, dass das Produkt Teller dafür ausgelegt wurde und Dir nicht morgen dadurch bei erster Gelegenheit kaputt geht. Anekdoten als Basis für teure Wetten zu nehmen wäre nicht meins.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 19. Okt 2021, 14:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 30. Sep 2019, 16:38
Beiträge: 1601
Liegt da keine Bedienungsanleitung bei?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 19. Okt 2021, 14:21 
Offline
KMP Team
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 11:05
Beiträge: 8979
Hallo Rainer,

einige Fälle sind klar:

Objektive mit Quick Shift: Manuelles Fokussieren ist jederzeit möglich.
Objektive ohne Autofokus: Manuelles Fokussieren ist jederzeit möglich.

Bei allen anderen Objektiven ist zumindest Vorsicht angebracht. Bei Objektiven mit Stangenantrieb können sowohl Objektiv als auch die Kamera Schaden nehmen, sobald manuell fokussiert wird ohne an der Kamera und - je nach Objektiv - auch am Objektiv auf manuell umgeschaltet zu haben.

_________________
Naturfotografie in der Eifel



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 19. Okt 2021, 14:33 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 25. Nov 2011, 09:21
Beiträge: 23120
Wohnort: Alpen(NRW)
Wenn das Objektiv einen Schalter, so wie das DA560, hat, würde ich immer den am Objektiv nehmen nehme ich immer den am Objektiv.
Das ist das Teil, an dem ich "drehe", wenn ich was manuell scharf stelle.

Wenn ich im Bad das Wasser ausmache, renne ich auch nicht in den Keller zum Haupthahn. :mrgreen:

*EDIT*: Wenn du ein NonAF Objektiv anflanschst, machst du ja auch nix an der Kamera aus.

_________________
LG Frank





Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 19. Okt 2021, 14:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 28. Okt 2014, 15:11
Beiträge: 7861
An sich gibt es 3 mögliche Optionen:

- AF-M-Schalter am Gehäuse
- AF-M-Schalter am Objektiv
- Quickshift-Schalter am Objektiv

Wenn Du einen der Schalter bedienst, sollte das manuelle Fokussieren ohne nennenswerten Widerstand möglich sein (Für Pentax-Objektive). Fremdobjektivkommentar siehe unten.

Das 560iger hat einen DC-Motor und Quickshift. Quickshift findest Du beschrieben. .

Ich zitiere: "The PENTAX Quick Shift focus system: It allows instant switching between Auto Focus and Manual Focus simply by turning the focussing ring on the lens. A clever clutch mechanism takes care of the rest." Für ein Objektiv mit Quickshift kannst Du Dir das Schalterbedienen sparen. Das Objektiv hat eine interne Kupplung die das ermöglicht.

Gar nie nicht würde ich ein Objektiv das im Schrauberbetrieb ist versuchen manuell zu fokussieren. Da musst Du am Gehäuse umstellen (). Das betrifft zum Beispiel alle FA limited. Nur der Schalter am Gehäuse entkoppelt den Schrauber. Beispiel Tamron 90 F2.8 Makro hat zwar einen schiebbaren Fokusring von AF nach M am Objektiv. Da es ein Schrauberobjektiv ist ohne eigenen elektronischen Motor würde es trotzdem sehr schwer gehen. Daher notwendig den Gehäuse-Schalter bedienen. Kraftaufwand und Optik sind zwei Dinge die auch nicht zusammen gehören, sagt der gesunde Menschenverstand.

Das wäre meine Anekdote als Basis für eine teure Wette. Also eigentlich nicht ganz, ich zitiere ja eine Ricoh-Hersteller-Seite.

Tante Edith: Links addiert.

_________________
Freundliche Grüsse aus der Schweiz


Zuletzt geändert von ulrichschiegg am Di 19. Okt 2021, 18:30, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 19. Okt 2021, 14:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 16. Jun 2019, 19:15
Beiträge: 472
Wohnort: Marbach/Neckar
Da hab ich mal wieder nicht alles gelesen
Sorry
Mit dem 560ger kenn ich mich nicht aus.
Aber bis jetzt hab ich mir darüber, ob ein objektiv mf/af im kombi geht, auch noch keinnen kopf gemacht ,solange da kein wiederstand spürbar bzw, der fokusring leichtgängig ist,,.............
Muss aber jeder dann selber wissen und bezahlen


Gruß Michael


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 19. Okt 2021, 21:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Nov 2018, 21:57
Beiträge: 4314
Wohnort: Eutin
Herzlichen Dank für Eure Hinweise!!! Damit habt Ihr mir sehr geholfen :ja:
@ulrichschiegg: Super, vielen Dank auch für die Quellenangabe :thumbup:

Im Ergebnis werde ich mir angewöhnen, immer umzuschalten, wenn ich (auch kurzfristig) manuell fokussiere. Dann muss ich mir nicht merken, wer Quick-Shift unterstützt, und wer nicht (und kann das im Eifer des Gefechts nicht mehr vertüddeln…). Quick-Shift definiere ich dann eher als ‚Sicherheitsreserve‘, und weniger als Komfortgewinn. Dann brennt zumindest nichts an.

Liebe Grüße :wink:
Rainer

_________________
Die Optimisten glauben, wir leben in der besten aller denkbaren Welten.
Die Pessimisten glauben, das stimmt.



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 19. Okt 2021, 22:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 28. Okt 2014, 15:11
Beiträge: 7861
Kannst Du so machen, aber dann verlierst Du den gross Vorteil von Quick-Shift.

Quick-Shift bei Objektiven mit elektronischem Motor ist dazu gedacht einzugreifen. Nur bei alten F- und FA-Objektiven muss man aufpassen. Aber auch dann ist es an sich einfach, geht es schwer, Finger vom MF lassen, erst umschalten. So mache ich es bei meinem Tamron Makro. Das habe ich seit Jahren und kein Problem.

Schau mal auch . Seite 25 unter Lens Technology.

Beispielsweise hat das DFA* 70-200 F2.8 extra für den Autofokus ein "QFS/A"- und einen "QFS/M"-Schalter. Nach dem AF bzw. während des AF eingreifen können.

"Newly installed three-position switch for Quick-Shift Focus System
In order to improve its operability, a three-position switch is newly installed on this lens, allowing instant switching among QFS/A, QFS/M and MF modes. QFS/A is an autofocus-priority mode, which allows the user to switch to manual-focusing operation only when autofocus operation is completed. QFS/M is a manual-focus-priority mode, which enables the user to switch to manual focusing at any time — even when the AF system is in operation. MF mode allows the user to instantly switch to manual focusing with a simple twist of the focus ring on the lens. With a choice of three distinctive modes, the user is assured of speedier, more accurate focusing operation for a given subject or application."

_________________
Freundliche Grüsse aus der Schweiz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 20. Okt 2021, 13:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Mai 2016, 13:21
Beiträge: 3280
ulrichschiegg hat geschrieben:
Gar nie nicht würde ich ein Objektiv das im Schrauberbetrieb ist versuchen manuell zu fokussieren. Da musst Du am Gehäuse umstellen (). Das betrifft zum Beispiel alle FA limited. Nur der Schalter am Gehäuse entkoppelt den Schrauber.

Wenn man bei dem FA Limited versucht ohne zu entkoppeln von Hand zu fokussieren, dann muss einem schon beim Versuch klar werden, dass das nicht gut sein kann. Der Fokusring fühlt sich dann regelrecht blockiert an, so dass man da schon auf die Idee kommen sollte besser nicht wirklich daran zu drehen.

Bei allen anderen Objektiven schalte ich beim bewussten manuellen Fokussieren an der Kamera um, auch um nicht versehentlich den Fokus zu verstellen. Bei den Objektiven die auch noch selbst einen Schalter haben, habe ich diesen bis jetzt jedoch ignoriert ... :oops: ... (aber auch noch keinen Schaden verursacht ... :ka: )

_________________
Gruß Udo

Diese Nachricht wurde mit einer Taschenlampe in das offene Ende eines Glaserfaserkabels gemorst.



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Manuelles Objektiv ~300mm
Forum: Kaufberatung
Autor: User_00062
Antworten: 42
Mit dem Fahrrad durch Italien
Forum: Offene Galerie
Autor: He-Man
Antworten: 3
Quer Beet durch einen Teil der Herrenhäuser Gärten
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: klabö
Antworten: 8
DA*300mm/f4 Klappern + Scheppern beim Fokussieren, normal?
Forum: Objektive
Autor: BluePentax
Antworten: 30
unterschiedlicher Widerstand beim Fokussieren, Samyang 20mm
Forum: Technische Probleme
Autor: Stormchaser
Antworten: 10

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz