Aktuelle Zeit: Sa 26. Mai 2018, 11:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 12. Feb 2018, 23:16 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Sa 4. Nov 2017, 21:23
Beiträge: 26
Wohnort: Wettmannstätten
Hallo miteinander,

ich möchte hier mal ein Bild von mir einstellen mit einer dazu gehörigen Frage.

Mir geht es da nicht um die Komposition bzw. die Belichtung, so weit ist das Bild für mich ganz OK. Ich habe es bei Sonnenuntergang aufgenommen (Pentax K-1, 70-200 2.8). Was mir jetzt aber beim betrachten missfällt, ist der Fokus. Es wäre für mich schöner, eine durchgängige Schärfentiefe, also vom Schnee im Vordergrund bis nach hinten zum Himmel zu haben. F 8, Iso 100 u. 1/90 sec. vom Stativ müssten ja ganz gut passen.

Was habe ich gemacht: ich habe genau auf die Kapelle fokussiert, die ist, gemeinsam mit den Weinstöcken darunter, auch wunderbar scharf. Und genau da liegt jetzt aber wohl mein (Bedien)-Fehler. Um eine durchgängige Schärfentiefe zu erreichen, hätte ich wohl etwas mehr "hyperfokalisch" denken müssen und den Fokuspunkt irgendwo auf die Bäume legen müssen . . ? Oder habe ich die falschen "Werkzeuge" benutzt ( ich habe mit AF.S, Mehrfeldmessung, wählen Spot) fokussiert. Die Einstellungen erfolgten im M Modus.

Meine Frage an Euch: wie hätte ich richtig vorgehen müssen, um eine durchgängige Schärfentiefe vom Schnee bis zu Kapelle bzw. dahinter zu erreichen?

Bin für alle Tips von Euch sehr dankbar, lieben Gruß

Bild
Datum: 2018-02-11
Uhrzeit: 16:43:22
Blende: F/8
Belichtungsdauer: 1/90s
Brennweite: 200mm
KB-Format entsprechend: 200mm
ISO: 100
Weissabgleich: Daylight
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Ricoh Imaging Company, Ltd., PENTAX K-1

_________________
Beste Grüße und gutes Licht wünscht

kapunkt
https://500px.com/Klaus Bernhard


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 12. Feb 2018, 23:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Jun 2015, 20:57
Beiträge: 5258
Wohnort: Oschatz/Sachsen
Du machst Spaß :lol: , bissel klein das Bild :kopfkratz:
Auf die Bäume wäre besser gewesen, vielleicht Blende noch etwas mehr schließen.
Und beim Bearbeiten dann unterhalb des ersten Schattens abschneiden, so interessant ist Schnee nun auch wieder nicht, da kann man gern ein wenig davon wegnehmen.

_________________
Liebe Grüße aus Sachsen

Steffen :wink:

Meine Ausrüstung: K-3, FA 35/F2.0 AL, HD-DA 70/2.4 Limited, DA* 50-135/F2.8, DA 18-135/1:3,5-5,6 und dieses Forum :thumbup:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 12. Feb 2018, 23:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Okt 2012, 01:19
Beiträge: 6046
Wohnort: Meckesheim
so wie du das Bild eingestellt hast erkennt man nichts bitte größer einstellen
LG Gerd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 12. Feb 2018, 23:44 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Sa 4. Nov 2017, 21:23
Beiträge: 26
Wohnort: Wettmannstätten
Sorry.



_________________
Beste Grüße und gutes Licht wünscht

kapunkt
https://500px.com/Klaus Bernhard


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 12. Feb 2018, 23:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Mai 2016, 18:06
Beiträge: 283
Das Motiv eignet sich doch eigentlich eher für Landscape anstelle einem Hochformat. Den unteren Teil mit dem vielen Schnee braucht die Kapelle nicht. Versuche mal mit einer Blendenreihe herauszufinden, wo bei deinem Objektiv der s.g. Sweetspot ist. D.h. welche Blendeneinstellung passend für diese Art Aufnahme ist. Ich vermute mal, du musst die Blende weiter schließen als 8. Also weiterhin mit Stativ, längere Belichtungszeit und ISO ruhig bei 100. Blende weiter zu...

_________________
Herzlichen Gruß aus Marl, Helmut.

Immer schön Mensch bleiben!

P.S.: Ich freue mich über Kommentare zu meinen Bildern.



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 12. Feb 2018, 23:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Jun 2015, 20:57
Beiträge: 5258
Wohnort: Oschatz/Sachsen
Klasse :thumbup:
Also ob du bei 200 mm bis vorn den Schnee scharf bekommen hättest bezweifle ich fast.
Aber die Bäume sollten es schon sein, dagegen erwarte ich im Unendlichen (Kirche) nicht unbedingt absolute Schärfe.
Querformat bietet sich hier eigentlich an, aber du wolltest bestimmt auch die Schatten im Schnee mit einfangen.
Mal schaun was andere so meinen.

Edit: Helmut war schneller :)

_________________
Liebe Grüße aus Sachsen

Steffen :wink:

Meine Ausrüstung: K-3, FA 35/F2.0 AL, HD-DA 70/2.4 Limited, DA* 50-135/F2.8, DA 18-135/1:3,5-5,6 und dieses Forum :thumbup:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 12. Feb 2018, 23:59 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Sa 4. Nov 2017, 21:23
Beiträge: 26
Wohnort: Wettmannstätten
Servus Helmut,

hab ich, Landscape u. f. 13. Mir geht´s dabei vorwiegend um die Frage, ob ich, wenn ich es möchte, die Schärfentiefe eben auch auf den Schnee ausdehne, jetzt mal ganz abgesehen, ob die Komposition gefällt. Die Frage, die ich mir stelle ist, ob ich beim Einstellen der Fokussiermethode einen Fehler mache.

Bild

_________________
Beste Grüße und gutes Licht wünscht

kapunkt
https://500px.com/Klaus Bernhard


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 13. Feb 2018, 00:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Jun 2015, 20:57
Beiträge: 5258
Wohnort: Oschatz/Sachsen
Ich sag jetzt mal nein, die hyperfokale Distanz beginnt viel weiter hinten bei KB und 200 mm
http://www.fotoclub-vogtland.de/tool_sc ... tiefe.html

_________________
Liebe Grüße aus Sachsen

Steffen :wink:

Meine Ausrüstung: K-3, FA 35/F2.0 AL, HD-DA 70/2.4 Limited, DA* 50-135/F2.8, DA 18-135/1:3,5-5,6 und dieses Forum :thumbup:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 13. Feb 2018, 00:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Sep 2014, 12:05
Beiträge: 7451
..hallo Kapunkt,....es ist schwierig bis unmöglich so einen tragfähigen Tipp zu geben.

Du wirst jede Menge richtige und gutgemeinte Ratschläge bekommen :ja: ,....aber um das Verständnis für die Geschichte wirklich zu verstehen,...und nur so kannst Du in verschiedenen Situationen

das richtige tun,...ist ein etwas tieferes einsteigen in die Thematik kein Fehler. :ja:


...ich hab' hier mal nen Link,.....der Typ ist etwas ,...na ja,....."speziell" :lol: ,...aber Du findest bei Ihm die Antworten Deiner Fragen :ja: ,...

...mußt Ihn einfach aushalten,..mann gewöhnt sich dran :lol: :ja: ,...es lohnt sich!



wenn Du auf seinen Channel gehst wirst Du das komplette Programm finden :ja:

beste Grüße

Bernd

_________________
Ich habe,glaube ich,die Zwischenstufe zwischen Tier und Homo sapiens gefunden. Wir sind es.
(Konrad Lorenz)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 13. Feb 2018, 08:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 24. Dez 2011, 21:08
Beiträge: 9666
Wohnort: Nonnenhorn- Bodensee
Das Wichtigste hat man dir ja bereits erklärt und mit Verlinkungen ergänzt! :ja:

Bei deinem Bild interessiert doch in erster Linie –Situation zur Aufnahmezeit, dann Motiv und hier> was will ich zeigen, was ist interessant/erwähnens-/zeigenswert?
In erster Linie doch die Kapelle und die am Wegesrand dorthin befindliche Baumreihe, sie sollten scharf abgebildet sein - der
Schnee im VG interessiert eigentlich überhaupt nicht- ist ein zusätzliches Bildmerkmal und dient der jahreszeitlichen Zuordnung dieser Aufnahme und daraus resultierend der entsprechende Weißabgleich. :ja:
Wenn ich mir die Aufnahmezeit anschaue (16:37), also bereits etwas Sonnenuntergang.
Dennoch finde ich hier den Weißabgleich nicht korrekt :nono:

Dies lässt sich schon im Vorfeld recht gut über die Menüs (Natürlich-Landschaft-Leuchtend usw.) einstellen und dann in diesem Bereich über die erweiterte Funktion (Infotaste> vorderes Einstellrad= Erweiterung der Anzeige) und dort dann die Farbsättigung/den Farbton zusätzlich passend einstellen. (ein Testbild erzeugen und dann sind auch die Auswirkungen der Einstellungen sichtbar!
Dann noch erweitert über die Weißabgleich-Optionen> Tageslicht/Schatten/Wolken die dem vorhandenen Bildeindruck passende Einstellung.

Wenn du das beherzigst dann hast etliches für eine gelungene Aufnahme getan. :thumbup:

NG
Ernst

_________________
http://www.digital-photogalerie.de
*Nichts hat mehr Bestand als die Vergangenheit*


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Frühblüher im Sonnenuntergang
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: Wolly123
Antworten: 18
Posttower im Sonnenuntergang / Hilfe bei Bildaufbau
Forum: Urban Life
Autor: Arnholm
Antworten: 5
Sonnenuntergang richtig nachbereiten?
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: H70334
Antworten: 19
Schwäbische Alb, Erster Sonnenuntergang 2016
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: chruztoph
Antworten: 13
Sonnenuntergang
Forum: Einsteigerbereich
Autor: ASTS
Antworten: 0

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz