Aktuelle Zeit: Mi 8. Jul 2020, 02:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 17. Nov 2014, 13:26 
Offline

Registriert: Mo 17. Nov 2014, 13:11
Beiträge: 1
Hallo!

Ich bin neu hier im Forum und stelle jetzt mal meine erste Frage, weil die Suchfunktion nichts 100% zufriedenstellendes geliefert hat.

Ich habe einen Urlaub in Neuseeland gemacht und meine Fotos mit meiner K30 im RAW-Format geschossen...das erste mal.
Wie ich schon wusste wurden mir die Fotos in lightroom erst als schöne JPEG-Vorschau angezeigt und verblassten dann bei fertigem Laden der RAW-Datei. Leider sind meine Bildbearbeitungskünste sehr sehr eingeschränkt und ich habe im Moment auch nicht sehr viel Zeit mich damit intensiv auseinander zu setzen.

Daher hätte ich gerne meine Bilder mit den Einstellungen zu JPEGs konvertiert wie sie im Vorschaubild angezeigt werden, weil mir hier die Farben etc. meist sehr gut gefallen.

Leider finde ich keine Möglichtkeit wie dies mit SILKYPIX Developer Studio 3.0 for PENTAX funktioniert. Die konvertierten Fotos sehen genau so grau aus wie mit lightroom ohne Bearbeitung konvertiert :( . Mit PENTAX Digital Camera Utility 4 kann ich zwar das Vorschau-JPEG mit schönen Farben exportieren, aber die Qualität ist hier mieserabel (1,5 mb) und eine Konvertierung der RAW-Datei ist nicht möglich, da das Tool anscheinden nicht mit Fotos der K30 arbeitet.

Ich bin am Verzweifeln :cry: und brauch dringend eure Hilfe :anbet:

Danke für eure Hilfe im Voraus! :2thumbs:

Schöne Grüße

Simon


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 17. Nov 2014, 13:30 
Offline
KMP Team
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19. Apr 2014, 17:47
Beiträge: 4223
Wohnort: Roßtal
Hi,

entwickel die Dinger in der Kamera. Einfach Karte mit den Fotos drauf wieder rein, Betrachtungsmodus einschalten und dann (ich glaube über die Info-Taste) die Funktion zum Entwickeln aufrufen. Da kann man auch mehrere Bilder entwickeln lassen, die Kamera nutzt dann die Einstellungen ihrer JPEG-Engine. Dauert dann aber etwas.

Gruß René

_________________
- unabhängiges Foto-Hosting made in Franken

-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 17. Nov 2014, 14:32 
Offline

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 10:24
Beiträge: 3231
Wohnort: Emkendorf
Auch ich würde einfach die RAWs in der K-30 nach entwickeln. Steht auch im Handbuch gut beschrieben ab Seite 221-224 glaube ich. Das mache ich sehr häufig, auch wenn ich hin und wieder RAWs per Darktable am PC entwickle. Der Vorteil: ich habe viele Möglichkeiten mit der K-30, die Bilder mit neuen Einstellungsparametern (Farbgebung, Weißabgleich, Schärfe, Belichtung ...) zu entwickeln.

Ich empfehle auch das Tool Darktable. Es ist zwar am Anfang in der Bedienung etwas gewöhnungsbedürtig, aber ich kann mit dieser Software und einem selbst erstellen Profil die RAWs so entwickeln, als wenn sie aus der Kamera als JPEG kommen. Das hat zwar etwas gedauert so ein K-30 Profil selbst zu entwickeln, aber jetzt klappt das sehr gut.

_________________
Grüße @hoss


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 17. Nov 2014, 14:49 
..... was übrigens auch mit Lightroom funktioniert welches Du ja bereits hast...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 17. Nov 2014, 15:33 
Offline
KMP Team
Benutzeravatar

Registriert: So 23. Dez 2012, 00:17
Beiträge: 3549
Du kannst auch - der Einfachheit halber - einfach ein RAW und ein JPG simultan erzeugen lassen. Dann hast Du das JPG mit den Einstellungen der Kamera direkt zur Hand und das RAW als 'Plan B', wenn JPG einfach nicht genug Reserven hat.

Ansonsten ist die obige Antwort schon sehr hilfreich. Konverter wie Darktable, RawTherapee oder LightZone usw. erlauben es, Profile selbst zu erstellen und dann als Standard für jedes Bild vorzugeben.

VLG
Stephan

_________________
VLG
Stephan


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 17. Nov 2014, 16:23 
wobei es auch tools gibt wie:

oder für die exiftool-Nutzer:

exiftool -b -JpgFromRaw IMG0001.DNG > test.jpg

Keine Ahnung ob's taugt, ich brauchte sowas nie da ich es sowohl einfach als auch schnell empfinde in LR meine Entwicklungseinstellungen zu machen und auf mehrere Bilder gleichzeitig anzuwenden sowie diese dann in einem Schwung als jpg im nötigen Format zu exportieren... :kaffee:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Lightroom 5.7 - Übernahme von Kameraeinstellungen möglich?
Forum: Bildbearbeitung
Autor: Eike82
Antworten: 8
JPEG vs RAW
Forum: Small Talk
Autor: Machteborjer
Antworten: 42
JPEG Qualität Pentax K30 im Vergleich zur Konkurrenz
Forum: Kaufberatung
Autor: kaiz0r
Antworten: 92
JPEG-Qualität für große Ausdrucke
Forum: Technische Probleme
Autor: Harald Breibart
Antworten: 12
In Lightroom RAW (DNG) als JPEG exportieren
Forum: Bildbearbeitung
Autor: Super2000
Antworten: 16

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz