Aktuelle Zeit: Mi 21. Aug 2019, 09:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Noch Knipserin.... und dann?
BeitragVerfasst: Do 21. Feb 2019, 12:49 
Offline

Registriert: Fr 3. Jan 2014, 14:34
Beiträge: 215
Hallo Knipserin,

schöner engagierter Einstand!
Ich bin auch erst seit Kurzem aktiv hier unterwegs, obwohl schon seit Jahren angemeldet. Aber ich hatte eine jahrelange Fotografierpause und möchte nun wieder einsteigen.

Technisch kann ich zu Deinen Bildern leider nicht viel sagen, da ich keine Exifs sehe, obschon sie bei manchen sichtbar zu sein scheinen?
Aber da hast Du ja auch schon Tipps bekommen.

Du hast Dir auch zu Anfang nicht die einfachsten Motive gesucht: hauptsächlich sich bewegende Motive, dazu Federn, Fell und die filigranen Weidekätzchen - wohl noch auf große Entfernung?
Um den AF nicht zu irritieren, versuche einen Blickwinkel auf das Motiv zu finden, der nicht durch Zweige, etc. verstellt ist. Hast Du ja auch meistens gemacht und ich weiß, es ist nicht immer möglich. Im Zweifelsfall manuell fokussieren.

Gestalterisch ist es spannender, das Hauptmotiv nicht mittig zu platzieren, außer Du möchtest damit eine bestimmte Aussage machen oder eine Symmetrie erzeugen.
Tiere haben eine Bewegungs-, bzw.Blickrichtung - es ist interessant, wenn man dies durch das Umfeld unterstreicht. Auch nicht immer möglich, klar. Manchmal ist auch der Hintergrund so beschaffen, dass man ihn lieber nicht mit drauf hat, aber das sind Fälle, die man dann im einzelnen entscheidet.

Ein Zuschneiden in einem Bildbearbeitungsprogramm rückt das Motiv wieder aus der Mitte.
Bei Deinen Bildern könnte auch eine Tonwertkorrektur mehr Kontrast bringen, was gleichzeitig den Eindruck von mehr Schärfe erweckt.
Ein durch und durch unscharfes Bild (sei es auch nur gering) lässt sich meines Erachtens nicht mehr mit den Schärfetools nachschärfen. Bei verwackelten Bildern schon gar nicht.
Ich kenne Deine Belichtungszeiten nicht, das Verwackeln (gerne bei langen Brennweiten) ist also nur eine Mutmaßung von mir.

Freue mich auf weitere Bilder von Dir.
Ich schätze mal, dass man in Berlin von allen Seiten von Motiven angesprungen wird, da hast Du ein großes Übfeld. Jedes Bild wird besser, als das vorherige.

Viel Spaß weiterhin,

liebe Grüße,
Susann

_________________
Liebe Grüße,
Susann


Zuletzt geändert von Susann am Do 21. Feb 2019, 13:53, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Noch Knipserin.... und dann?
BeitragVerfasst: Do 21. Feb 2019, 13:46 
Offline

Registriert: Mi 11. Jan 2017, 01:25
Beiträge: 841
Auch von mir ein Willkommen. Ich drücke (nicht nur) bei der Kombi K5+Tammy meist drei Mal auf den AF, ehe ich auslöse. Das muss nicht zu lange sein. Und prüfe auch mal deine Atemtechnik beim Fotografieren, sie ist die gleiche wie beim Schießen. Dann sollten die Bilder scharf werden. Aber digitale Bildbearbeitung ist heute fast unumgänglich. Ich hatte Gimp und Rawtherapee als freeware, bin jetzt auch bei Affinity.
Übrigens, gegen das Helle ist das Tammy ziemlich zickig, das muss also dann nicht unbedingt an dir liegen.

Viel Spass mit deinem Foto und hier im Forum

VG Holger

_________________
VG Holger


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Noch Knipserin.... und dann?
BeitragVerfasst: Do 21. Feb 2019, 14:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 21. Apr 2013, 01:43
Beiträge: 655
Wohnort: Gießen
Hallo Angela,

was die Schärfe angeht: Vielleicht überprüfst Du mal im Menü die Rauschreduzierung "RR bei hohem ISO".
Dürfte auch bei der K5 im Kamera-Menü unter Punkt 2 zu finden sein. Wenn die ISO gerade im unteren Bereich unnötig hoch steht, dann nagt das an den Kontrastkanten in den Bildern, und das kann mitverantwortlich sein für vermeintliche Unschärfen. Hatte diese Erfahrung auch gemacht. Nachdem ich alles "Benutzerdefiniert" überarbeitet hatte...siehe da, meine Bilder bekamen wesentlich mehr Schärfe.

Ansonsten sind Deine Zoofotos von der Bildkomposition schon recht gut. Gefallen mir.

LG Othmar

_________________
Yours sincerely,
Othmar


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Noch Knipserin.... und dann?
BeitragVerfasst: Do 21. Feb 2019, 22:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Feb 2019, 16:38
Beiträge: 18
Wohnort: Berlin
Hallo @ all!
Also ich möchte mich als erstes mal bei euch bedanken für den Zuspruch. Ich bin echt beeidruckt, wieviel resonanz ich von Euch bekomme. Da ich nicht jedem Einzelnen antworten möchte, fasse ich das mal so kurz zusammen:
Ich bin wirklich blutige Anfängerin, hatte mich auf den Av konzentriert, um dann festzustellen, das ich mit der Blende auch was machen muss, das waren wirklich nur mal erste Versuche. Bestimmt habe ich aufgrund der Entfernung etwas "gewackelt".
Mit dem nachbearbeiten werde ich mich mal beschäftigen, danke für die Links und vielen Hinweise.
Den Tipp mit der Atemtechnik finde ich sehr gut, stimmt, wenn man/frau etwas drüber nachdenkt, erscheint es auch logisch (aber ich schieße nicht... noch nicht, wenn, dann verbal ;-))
Verflixt, auf was man alles achten muss...... puuuh!
Bei den Weidenkätzchen habe ich auf Macro umgestellt und es war windig, aber ich war schon sehr dicht dran, ca 40 cm?
Ansonsten bin ich schon froh, dass ihr mir Mut macht und ich schon ein wenig auf dem richtigen Weg bin.
Ich werde trotzdem bis zum Herbst bei den schwierigen Motiven mit Tieren bleiben, denn ich hab ne Jahreskarte für den Zoo :hurra: :hurra:
Falls also jemand aus Berlin Nerven hat, sich mit einer blutigen Anfängerin abzugeben und mir noch was beibringen möchte, "learning by doing", gern per PN mcih anschreiben.
Also nochmal Danke fürs Mut machen und die Tipps!!

Ich werde brav weiter knipsen und euch immer mal wieder ein paar Sichtproben einstellen.

Viele Grüße aus der Hauptstadt

Angie

_________________
genieße dein Leben JEDEN Tag, denn du weißt nicht, wieviel Sand noch in deiner Sanduhr ist... :foto:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Noch Knipserin.... und dann?
BeitragVerfasst: Do 21. Feb 2019, 22:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Jun 2013, 20:16
Beiträge: 3278
Wohnort: Mecklenburg
Knipserin_Bln hat geschrieben:

Bei den Weidenkätzchen habe ich auf Macro umgestellt und es war windig, aber ich war schon sehr dicht dran, ca 40 cm?
Angie


Moin Angie,
Du schreibst hier, dass Du bei den Weidenkätzchen bis auf 40cm am Motiv warst. Das Tamron hat aber nur eine maximale Naheinstellgrenze von 95cm. Die Weidenkätzchen können gar nicht scharf abgebildet werden. :yessad: Du darfst mit dem Tamron nicht näher als 95cm an das Motiv ran gehen, sonst arbeitet der AF nicht mehr.

_________________
LG aus Meckpomm
Ralf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Noch Knipserin.... und dann?
BeitragVerfasst: Do 21. Feb 2019, 23:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Feb 2019, 16:38
Beiträge: 18
Wohnort: Berlin
Hey Ralf, da hast du recht, das hatte ich auch auf dem Schirm bei dem Objektiv..... Frauen und Entfernung schätzen, das passt nicht!

Dann war es bestimmt etwas weiter weg. Ich habe ja noch ein paar Fotos von den Kätzchen gemacht mit Macrofunktion. Ich werde mir für die nächsten Bilder, die ich hier präsentiere, die Entfernungen besser merken :lol: :lol: :lol:

_________________
genieße dein Leben JEDEN Tag, denn du weißt nicht, wieviel Sand noch in deiner Sanduhr ist... :foto:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Noch Knipserin.... und dann?
BeitragVerfasst: Do 21. Feb 2019, 23:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Okt 2012, 01:19
Beiträge: 8855
Wohnort: Meckesheim
dann mal willkommen bei den Pentaxians :cap: :cap: und ich schreibe jetzt nix über die Bilder außer das wird schon
LG Gerd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Noch Knipserin.... und dann?
BeitragVerfasst: Do 21. Feb 2019, 23:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Jun 2013, 20:16
Beiträge: 3278
Wohnort: Mecklenburg
Knipserin_Bln hat geschrieben:
Dann war es bestimmt etwas weiter weg. Ich habe ja noch ein paar Fotos von den Kätzchen gemacht mit Macrofunktion. Ich werde mir für die nächsten Bilder, die ich hier präsentiere, die Entfernungen besser merken


Das brauchst Du dir nicht merken. Schaue mal im Kameramenü unter "C" ob Du da eine Einstellmöglichkeit für "AF.S Einstellung" findest. Dort kannst Du wählen "Schärfe Priorität" oder "Auslöse Priorität". Stelle dort auf "Schärfe Priorität". Nun löst die Kamera erst aus, wenn Sie der Meinung ist, dass Motiv ist scharf. Löst die Kamera nicht aus, bist Du zu nahe am Motiv.

_________________
LG aus Meckpomm
Ralf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Noch Knipserin.... und dann?
BeitragVerfasst: Fr 22. Feb 2019, 00:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Feb 2019, 16:38
Beiträge: 18
Wohnort: Berlin
Ralf: Ich habe es gefunden und AF.S ist eingestellt. Das war die "Auto-Einstellung". Ich habe auch bei einigen Vogel-Bildern gemerkt, dass ich manchmal die falsche Entfernung hatte, da hat sie ewig gesucht und gezoomt.... aber es kann ja nur besser werden ;-)

_________________
genieße dein Leben JEDEN Tag, denn du weißt nicht, wieviel Sand noch in deiner Sanduhr ist... :foto:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Noch Knipserin.... und dann?
BeitragVerfasst: Fr 22. Feb 2019, 15:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 1. Sep 2017, 13:09
Beiträge: 394
Ich vermute, dass sich hinter Angie, die aus der Hauptstadt grüßt, doch keine bekannte deutsche Politikerin verbirgt, die schon mal aus checkt, was sie nach der nächsten Bundestagswahl so anstellen kann? ;)

Mir hat es geholfen, Bilder von Malern und Photographen an zu sehen, bis ich heraus gefunden habe, warum ich sie mag. Das hat eine ganze Weile gedauert, weil mich viele Bilder auf den ersten Blick tief beeindrucken (und ich dann immer an dem Versuch scheitere, auch so zu photographieren). Aber die, die mir nachhaltig was zu fühlen geben, sind dann auch für meine eigene Photographie wichtig, weil sie mir erzählen, wie ich wirklich Bilder machen sollte.

Bei den Grundlagen der Technik habe ich was gelernt, als ich ein Buch gelesen habe, das es höchstens noch antiquarisch gibt: Mit der Kamera auf du von H. Spoerl. Das ist aus den 50ern und heute in vielen Punkten überholt. Aber das war es schon, als es mir ein Verwandter in den 70ern geliehen hat. Die Grundlagen, die immer noch gelten, sind aber sehr gut erklärt.

Und zur Erheiterung/Ermutigung habe ich zwei links für Dich:
http://www.photographyblogger.net/wp-co ... apher.jpeg
https://digital-photography-school.com/ ... s-through/

_________________
Und über sie hinaus, mein Sohn, lass dich warnen: Des vielen Büchermachens ist kein Ende, und viel Studieren macht den Leib müde. (Prediger 12, 12)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Dann geh doch!
Forum: Offene Galerie
Autor: klabö
Antworten: 9
Dann traue ich mich auch mal...
Forum: Hallo Forum
Autor: Fipinchen
Antworten: 20
Ich bin dann mal weg
Forum: Small Talk
Autor: krischan
Antworten: 10

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz