Aktuelle Zeit: Mi 23. Jun 2021, 11:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Katzeyes oder ich sien nix mehr
BeitragVerfasst: Fr 27. Mai 2016, 02:01 
Offline

Registriert: Mi 23. Dez 2015, 18:31
Beiträge: 16
Hallo liebe Pentaxgemeinde
nach langer Zeit habe ich mein Interesse am Fotografieren wieder entdeckt. So bin ich jetzt seit einem halben Jahr wieder dabei und habe mich mit einer Pentax K7 an den Start gemacht . Warum gerade Pentax? Das habe ich erst später verstanden :"Pentax, das ist der Saab unter den Kameras" und das ist doch wohl ein Argument ( so einen Saab hatten wir tatsächlich, einen 900er, 25 Jahre lang, der war wirklich gut) Allerdings war ich von diesem Saab anfangs nicht wirklich überzeugt. Die Fotos waren bei mir vor 25 Jahren schon mal besser. Auch ein Fotokurs brachte hier nicht den Durchbruch. So bin ich nun von der All inklusive Fotografie wieder weitgehend abgekommen und auch von den Kit-Objektiven. Ich legte mir verschiedene alten "Scherben" zu von zunächst 24-135 mm mit recht hohem Lichtdurchlass. Die waren schon deutlich besser, nur oft mechanisch sehr verschlissen. So war ich in letzter Zeit mehr damit beschäftigt die ollen Teile zu reparieren (vor allem wieder zusammen zu bekommen) Vor Wochen habe ich verschiedene, im Netz hoch gelobte Objektive (Porst 50mm f 1,4 ebenso Pancake DA XS 40,Revueunon 50, f 1,2) gesteigert und wieder zurückgeschickt( Bilder waren nicht akzeptabel, Teile wohl defekt). Nun bin ich auf die Tamron Adaptall SP Serie gestossen und erreichte erstmals Bilder einer ganz anderen Brillanz. Aber jetzt erst fallen die selbst gemachten Fehler richtig auf (Bildausschnitt,Blende, Fokussierung ). Die ersteren sind denke ich Übungssache aber meine nachlassende Sehfähigkeit bereitet mir wirklich Probleme beim Fokussieren. Babei ist eine Leseschwäche von 2,5 Dioptrin, eigentlich nichts aussergewöhnliches . Gestern zB. bekam ich Post aus den USA und war sehr gespannt auf das 90er Makro, erster Eindruck : tolle Kontraste aber ich bekomme scheinbar nur die "Hinterpfoten" von der Biene scharf. Dabei setzte ich alle möglichen Tricks ein : Display Vergrösserer, Winkelsucher und Lupensucher--nur sobald ich im Freien bin tappe ich fotografisch im Dunkeln. Genau das scheint auch mein eigentliches Problem mit den Kit Objektiven zu sein : die sind nicht sehr Lichtstark und selbst bei Offenblende sehe ich nicht genug. Mir kam eine Idee und ich nahm meine alte analog Cosina Kamera aus dem Schrank und welch Wunder -- mit der alten Schnittbild Scheibe sehe ich viel besser, bzw besser wenn schärfer.Aber eine Schnibi, die gibt es ja nicht für die K7 oder vielleicht passt da eine andere aus Analog Zeiten(bin handwerklich versiert)? Sie sollte schon nicht all zu stark abdunkeln. Leider gibt es ja die Katzeye nicht mehr. Oder wäre der Anschluss eines Tablets als Display die Lösung? Ich würde mich wirklich über Anregungen freuen. Das kann auch bei dem diesjährigen Usertreffen bei uns hier in Trier sein. Hier suche ich nebenbei bemerkt andere Interessenten zu lokalen Fotosafaris. Mein Erkennungsmerkmal: Ich reite ein gezähmtes Zebra.
noch schöne Grüsse aus Trier,
Mario


Zuletzt geändert von Fotoschlumpf am Sa 28. Mai 2016, 00:21, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Katzeyes oder ich sien nix mehr
BeitragVerfasst: Fr 27. Mai 2016, 06:26 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: So 23. Dez 2012, 00:17
Beiträge: 4367
Schau doch mal nach unter :

Vielleicht kann dir das helfen. Ich gebe allgemein zu bedenken, dass ggf. eine Feinjustierung der Mattscheibe (mit sogenannten Shims = Abstandhalter-Rähmchen) erfolgen muss.
Das ist zwar kein Hexenwerk, aber ein wenig Fummelei ist dabei. Außerdem beeinflusst es die Spotmessung nicht unerheblich, wenn du eine Schnibi drin hast.

In einer K20D habe ich seinerzeit eine Katzeye verbaut und finde sie immer noch genial. Aber seitdem es einen Live View gibt, der etwas bringt ... also den Folgemodellen ... habe ich keine Mattscheiben mehr gewechselt. Direkt mit Informationen vom Sensor ist die Fokussierung potentiell eben am besten hinzubekommen.

VLG
Stephan

_________________
VLG
Stephan


Zuletzt geändert von waldbaer59 am Fr 27. Mai 2016, 08:53, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Katzeyes oder ich sien nix mehr
BeitragVerfasst: Fr 27. Mai 2016, 07:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 5. Jun 2015, 21:10
Beiträge: 2386
Wohnort: Darmstadt
Hmm, ich will ja nicht die Büchse der Pandora öffnen und weiß auch genau, warum ich selbst noch nie durch den Sucher einer K1 geschaut habe, aber ist Dir klar, dass der Sucher Deiner analogen ein doppelt so großes Bild zeigt wie Deine K7?

Ach ja: Mein iPhone benutzte ich hin und wieder bei bestimmten Bildern als Sucher. Aber es braucht Zeit. Alles was sich schneller bewegt als die Kontinentalplatten, wird so nix.

_________________


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Katzeyes oder ich sien nix mehr
BeitragVerfasst: Fr 27. Mai 2016, 11:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 19:24
Beiträge: 2455
Von den o.g. focusssingscreen.com gibt es "alles".

Zum Ausprobieren reicht auch eine 10 EUR Schnittbildscheibe aus China, die kaum schlechter ist.

Die Sucherlupe von Pentax vergrößert den Sucher auf KB-Format bzw. etwas größer (wenn man dann auch nicht mehr alles gleichzeitig sieht).

Grundsätzlich muss klar sein, dass es immer einen antiproportionalen Zusammenhang zwischen "Helligkeit" bzw. dem kompletten Abdunkeln und Präzision gibt. Eine Schnittbildscheibe funktioniert ja genauso, wie PDAF.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Katzeyes oder ich sien nix mehr
BeitragVerfasst: Sa 28. Mai 2016, 01:21 
Offline

Registriert: Mi 23. Dez 2015, 18:31
Beiträge: 16
Hallo ,
zunächst recht herzlichen Dank für die Soforthilfe und Anregungen.
Wir haben heute einen Ausflug zu einem Freilicht Museeum unternommen. Mit dabei war einen Freund den ich auch für seine Anlogfotografie schon lange schätze. Er hat ein sicheres Auge für ein Motiv.
Ich stellte die Grundfunktionen meiner Kamera ein und liess ihn probieren und er kam überhaupt nicht mit dem Fokus an den manuellen Objektiven klar. Wir sind dann darauf gekommen : Wenn man im Lieve View den Bildausschnitt auswählt, wechselt dann in den Sucher und lässt den Autofokus in der Mittelpunktmessung zu, funktioniert es mit der günen Taste und der Schärfeanzeige.
Daran gemessen, dass wir eigentlich gar nicht sahen was wir da genau belichteten, sind einige Bilder vergleichsweise gut geraten. Das sehe ich zumindest als ein Etappensieg. Nur eine Schnittbildscheibe oder ein Smartphone als Display sind sicherlich die dauerhaftige Lösung, wenn dabei die Spotmessung nicht verändert wird.
Uns verwunderte hingegen bei verschiedenen Objektiven im Makrobereich auf Stativ: Im Nahbereich hatten wir eine sehr gute Sicht ( das herausfinden der Tiefenschärfe macht sicherlich noch die Übung).
Und nach Stunden fotografischer "Schwerstarbeit" zeigte meine Frau ihr Smartphone : alles frei Hand und gestochen scharf.
schönen Gruss, Mario


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Katzeyes oder ich sien nix mehr
BeitragVerfasst: Sa 28. Mai 2016, 10:58 
Fotoschlumpf hat geschrieben:
Ich stellte die Grundfunktionen meiner Kamera ein und liess ihn probieren und er kam überhaupt nicht mit dem Fokus an den manuellen Objektiven klar. Wir sind dann darauf gekommen : Wenn man im Lieve View den Bildausschnitt auswählt, wechselt dann in den Sucher und lässt den Autofokus in der Mittelpunktmessung zu, funktioniert es mit der günen Taste und der Schärfeanzeige.
Daran gemessen, dass wir eigentlich gar nicht sahen was wir da genau belichteten, sind einige Bilder vergleichsweise gut geraten. Das sehe ich zumindest als ein Etappensieg.


:ka: Das hab ich nach dem 3. Lesen immer noch nicht kapiert. :ka:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Katzeyes oder ich sien nix mehr
BeitragVerfasst: Sa 28. Mai 2016, 11:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 5. Jun 2015, 21:10
Beiträge: 2386
Wohnort: Darmstadt
Fotoschlumpf hat geschrieben:
Nur eine Schnittbildscheibe oder ein Smartphone als Display sind sicherlich die dauerhafteste Lösung


Wenn ich es richtig überreiße, brauchst Du für die Steuerung mit Handy oder Tablett eines K-S2, K3 oder K1

_________________


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Katzeyes oder ich sien nix mehr
BeitragVerfasst: Sa 28. Mai 2016, 12:27 
Offline

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 10:24
Beiträge: 3364
Wohnort: Emkendorf
Smartphone und Freihand, da muss das Bild gestochen scharf sein: Kontrast Autofokus plus große Tiefenschärfe plus SR ergibt eigentlich immer ein scharfes Bild.

_________________
Grüße @hoss


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Katzeyes oder ich sien nix mehr
BeitragVerfasst: Sa 28. Mai 2016, 14:28 
Offline

Registriert: Mi 23. Dez 2015, 18:31
Beiträge: 16
Hallo guten Tag
Lieber LXMX
bei der Nutzung alter manueller Objektive an einer Digitalkamera kann das Gehäuse nicht erkennen welche Blende eingestellt ist.
Es gibt auch keine Möglichkeit in die Arbeitsblende (eingestellte Blende) um zu schalten. Das Bild im Sucher bzw Display ist immer offener Blende.
Erst mit dem Auslösen wird auf den eingestellten Blendenwert abgeblendet. Wenn ich nun auf die grüne Taste (K7)drücke blendet das Objektiv für einen Moment ab und rechnet die Belichtungszeit aus und speichert bis zur Auslösung.
Zum Fokussieren kann ich mit manuellen Objektiven nicht die Mehrfeldmessung nutzen sondern nur die Mittelpunktmessung. Da das Objektiv keinen Motor hat, muss man von Hand fokussieren und der Schärfepunkt wird mit einem grünen Sechseck angezeigt.(richtig bemerkt ist der Schärfebereich zB bei einer KS2, K3, K1 ohne diesen Umweg darstellbar)

und zu Hoss: ...................so issied........................

schönen Gruss, Mario


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Katzeyes oder ich sien nix mehr
BeitragVerfasst: Sa 28. Mai 2016, 15:25 
Soweit so gut, es lässt mich aber rätselnd zurück, warum Ihr erst über Liveview den Bildausschnitt gewählt habt und "eigentlich gar nicht sahen was wir da genau belichteten".


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Noch mehr Samba
Forum: Menschen
Autor: Felix
Antworten: 14
Lange geht das wirklich nicht mehr gut
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: Ranitomeya
Antworten: 33
Noch mehr Objektivgemunkel
Forum: Objektive
Autor: beholder3
Antworten: 45

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz