Aktuelle Zeit: Di 20. Feb 2018, 06:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Erste Hallenfotos mit K3
BeitragVerfasst: Di 18. Jul 2017, 13:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Jun 2015, 19:57
Beiträge: 4802
Wohnort: Oschatz/Sachsen
Du hast doch noch Reserven.
Wenn die Pferde nicht direkt auf dich zukommen brauchst du nicht so kurze Verschlußzeiten.
Hast du einen dunklen Hintergrund dann sieht man Rauschen eher als bei hellem.
So sind deine Bilder ja eigentlich gut gewurden, nur eben solche Sachen wie angeschnittene Beine bzw. ungünstiger Standpunkt sind Minuspunkte.
Wird schon :ja:

_________________
Liebe Grüße aus Sachsen

Steffen :wink:

Meine Ausrüstung: K-3, FA 35/F2.0 AL, HD-DA 70/2.4 Limited, DA* 50-135/F2.8, DA 18-135/1:3,5-5,6 und dieses Forum :thumbup:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erste Hallenfotos mit K3
BeitragVerfasst: Di 18. Jul 2017, 21:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Jan 2017, 16:09
Beiträge: 398
Dunkelmann hat geschrieben:
Wenn du in der 100%-Ansicht ein ISO6400-Foto der K-3 anschaust, dann ist das natürlich schon heftig am rauschen. Aber wenn du es dann exportierst in der Größe von z. B. 2 MP (und das für Ausdrucke bis 10x15 cm völlig ausreichend!), dann siehst du quasi nichts mehr vom Rauschen. In Lightroom lässt sich das Rauschen auch anständig reduzieren - wenn man weiß wie... Auf jeden Fall ist bei solchen Lichtverhältnissen und den erforderlichen Bearbeitungsschritten das RAW-Format ein Segen. Ein JPG aufzuhellen ergibt immer deutlich sichtbare Qualitätsverluste.


Ok, also weg vom JPG hin zu RAW. Da ist dann wieder meine Baustelle, ich kämpfe mich mal durch Lightroom und löcher euch sicher noch mit Fragen :oops:

_________________
Konstruktive Kritik immer gern!


Zuletzt geändert von pepe_78 am Di 18. Jul 2017, 22:07, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erste Hallenfotos mit K3
BeitragVerfasst: Di 18. Jul 2017, 22:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Jan 2017, 16:09
Beiträge: 398
SteffenD hat geschrieben:
Du hast doch noch Reserven.
Wenn die Pferde nicht direkt auf dich zukommen brauchst du nicht so kurze Verschlußzeiten.
Hast du einen dunklen Hintergrund dann sieht man Rauschen eher als bei hellem.
So sind deine Bilder ja eigentlich gut gewurden, nur eben solche Sachen wie angeschnittene Beine bzw. ungünstiger Standpunkt sind Minuspunkte.
Wird schon :ja:


Dann müsste ich entweder die Verschlußzeiten immer ändern, oder aber mich vorab entscheiden ob ich den Reiter nun von vorne oder von der Seite fotografieren möchte. Vielleicht finde ich da ja einen Mittelweg.
Mal sehen wann ich wieder die Möglichkeit habe in einer Halle zu fotografieren, dann werden ich mal mehr Einstellungen testen.

_________________
Konstruktive Kritik immer gern!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erste Hallenfotos mit K3
BeitragVerfasst: Di 18. Jul 2017, 22:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Nov 2013, 15:32
Beiträge: 2521
pepe_78 hat geschrieben:
Dann müsste ich entweder die Verschlußzeiten immer ändern, oder aber mich vorab entscheiden ob ich den Reiter nun von vorne oder von der Seite fotografieren möchte. Vielleicht finde ich da ja einen Mittelweg.
Mal sehen wann ich wieder die Möglichkeit habe in einer Halle zu fotografieren, dann werden ich mal mehr Einstellungen testen.


Hey, wozu hast du denn eine Pentax mit zwei Einstellrädern? Nimm dann einfach den TAv-Modus, stell Blende 2.8 ein, Belichtungskorrektur auf -1 oder -2, und dann drehst du einfach die passende Verschlusszeit rein. Das sollte einfach gehen. Im TAv-Modus wird dann automatisch die passende ISO eingestellt für eine korrekte Belichtung; also niemals unnötig hoch. Ist für sowas ein toller Modus wie ich finde. Warum Unterbelichten (Korrektur wie oben genannt)? Weil du die dunkle Halle wohl nicht so hell brauchst, wie eine "korrekte" Belichtung das erfordern würde. Unterzubelichten bedeutet in dem TAv-Modus einfach, dass die ISO noch etwas weiter unten bleibt. In der Bildbearbeitung kannst du dann Schatten hochziehen oder die Gesamthelligkeit anpassen. Einfach mal ausprobieren. ;)

Und ja: RAW wird ein Segen sein. Nimm dir nicht gleich das komplette Lightroom vor. Schau dir ein paar Videos für LR-Anfänger an, probiere mit den Entwicklungs-Einstellungen im Basic-Block herum. Das bringt dich schon mal weit. Und dann unter Details noch Schärfe und Rauschverminderung. Schritt für Schritt... ;)

_________________
Grüße vom Dunkelmann :hat:




Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erste Hallenfotos mit K3
BeitragVerfasst: Di 18. Jul 2017, 22:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Jan 2017, 16:09
Beiträge: 398
Dunkelmann hat geschrieben:
Hey, wozu hast du denn eine Pentax mit zwei Einstellrädern? Nimm dann einfach den TAv-Modus, stell Blende 2.8 ein, Belichtungskorrektur auf -1 oder -2, und dann drehst du einfach die passende Verschlusszeit rein. Das sollte einfach gehen. Im TAv-Modus wird dann automatisch die passende ISO eingestellt für eine korrekte Belichtung; also niemals unnötig hoch. Ist für sowas ein toller Modus wie ich finde. Warum Unterbelichten (Korrektur wie oben genannt)? Weil du die dunkle Halle wohl nicht so hell brauchst, wie eine "korrekte" Belichtung das erfordern würde. Unterzubelichten bedeutet in dem TAv-Modus einfach, dass die ISO noch etwas weiter unten bleibt. In der Bildbearbeitung kannst du dann Schatten hochziehen oder die Gesamthelligkeit anpassen. Einfach mal ausprobieren. ;)


Vielen Dank, werde ich auf jeden Fall mal probieren,... Testreiter vor!! xd

Jetzt hab ich so viele tolle Tipps erhalten,.. da kann ich nicht bis zum nächsten Turnier warten, da muss wohl eine Freundin für Testzwecke herhalten :d&w:

_________________
Konstruktive Kritik immer gern!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erste Hallenfotos mit K3
BeitragVerfasst: Mi 19. Jul 2017, 07:40 
Offline

Registriert: Mi 22. Jan 2014, 09:04
Beiträge: 2013
Wohnort: Dortmund
Hi,

man kann es mit RAW auch so halten, dass man RAW+ verwendet und somit RAW und JPG erhält. Die JPG sind für mich dann immer zur Schnellbeurteilung auch ohne Lightroom. Bilder, die dort bereits gut sind, können einfach aus dem JPG bearbeitet (beschnitten, verkleinert) werden. Sobald Größeres zu ändern ist, kann man Lightroom, IrfanView, was auch immer für die Bearbeitung verwenden.

Viele Grüße

Lutz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erste Hallenfotos mit K3
BeitragVerfasst: Mi 19. Jul 2017, 07:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 28. Nov 2013, 19:17
Beiträge: 1005
Wohnort: Wilhermsdorf
Die Anregungen von Dunkelmann und lulany (Lutz) finde ich sehr interessant und hoffe das in Zukunft auch zu berücksichtigen.

Da bin ich ja mal gespannt wenn Deine Freundin im leichten Trapp durch eine dunkle Turnhalle läuft :nono: :rolleye:

LG Tschuff


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erste Hallenfotos mit K3
BeitragVerfasst: Mi 19. Jul 2017, 21:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Jan 2017, 16:09
Beiträge: 398
lunany hat geschrieben:
Hi,

man kann es mit RAW auch so halten, dass man RAW+ verwendet und somit RAW und JPG erhält. Die JPG sind für mich dann immer zur Schnellbeurteilung auch ohne Lightroom. Bilder, die dort bereits gut sind, können einfach aus dem JPG bearbeitet (beschnitten, verkleinert) werden. Sobald Größeres zu ändern ist, kann man Lightroom, IrfanView, was auch immer für die Bearbeitung verwenden.

Viele Grüße

Lutz


Ich fotografiere (fast) immer mit RAW+,... jetzt sollte ich die RAW Dateie halt auch noch nutzen :oops:

_________________
Konstruktive Kritik immer gern!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erste Hallenfotos mit K3
BeitragVerfasst: Mi 19. Jul 2017, 22:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Jan 2017, 16:09
Beiträge: 398
Tschuff hat geschrieben:
Da bin ich ja mal gespannt wenn Deine Freundin im leichten Trapp durch eine dunkle Turnhalle läuft :nono: :rolleye:

LG Tschuff


Neeeee :rofl:
die Freundin hat ein Springpferd,.. und muss dann halt mit dem Springpferd durch die Reithalle vor Ort hüpfen :ja:
wobei die Idee mit Trab in der Turnhalle is auch net schlecht :rofl:

_________________
Konstruktive Kritik immer gern!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

K1 eingetroffen, erste Gehversuche und erste Fragen
Forum: Einsteigerbereich
Autor: gt82
Antworten: 30

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum