Aktuelle Zeit: Sa 7. Dez 2019, 17:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: chromatische Aberration
BeitragVerfasst: So 27. Mär 2016, 11:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 8. Mär 2016, 12:43
Beiträge: 63
Wohnort: Hamburg
Frohe Ostern und Moin Moin allerseits!

Ich habe meine K-3 erst ein paar Tage und mir fällt das eine oder andere auf:

Schaut mal auf diese Fotos.

#1 ist das Foto aus dem die #2 und #3 Detailauschnitte sind. #2 zeigt rechts unten die beiden Passanten, #3 ist der Ausschnitt links oben und zeigt die Fenster. Aufgenommen mit dem smc DA 18-55 AL WR mit 18 mm Brennweite. Es sind ganz deutlich die Farbabweichungen zu sehen. Ich fürchte, das Objektiv ist einfach so und kann das nicht besser. Oder?


Datum: 2016-03-26
Uhrzeit: 16:12:45
Blende: F/5
Belichtungsdauer: 1/1000s
Brennweite: 18mm
KB-Format entsprechend: 27mm
ISO: 200
Weissabgleich: Auto
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Ricoh Imaging Company, Ltd., PENTAX K-3
#1


Datum: 2016-03-26
Uhrzeit: 16:12:45
Blende: F/5
Belichtungsdauer: 1/1000s
Brennweite: 18mm
KB-Format entsprechend: 27mm
ISO: 200
Weissabgleich: Auto
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Ricoh Imaging Company, Ltd., PENTAX K-3
#2


Datum: 2016-03-26
Uhrzeit: 16:12:45
Blende: F/5
Belichtungsdauer: 1/1000s
Brennweite: 18mm
KB-Format entsprechend: 27mm
ISO: 200
Weissabgleich: Auto
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Ricoh Imaging Company, Ltd., PENTAX K-3
#3

_________________
Gruß Andreas



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: chromatische Aberration
BeitragVerfasst: So 27. Mär 2016, 11:30 
Offline

Registriert: So 2. Feb 2014, 18:36
Beiträge: 597
Wohnort: Wienacht-Tobel CH
Hallo Andreas,

CA's entstehen je nach Objektiv und Lichteinfall und ja, das Objektiv wird es wohl nicht besser können. Teurere Objektive haben oft eine besondere Beschichtung, um CA's zu vermeiden. Aber es gibt ja Software, die diese Fehler beseitigen kann.

Gruss Thomas.

_________________
Man kann eine Scheibe nicht so dünn schneiden, dass sie nicht zwei Seiten hat.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: chromatische Aberration
BeitragVerfasst: So 27. Mär 2016, 11:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 15. Jul 2013, 16:57
Beiträge: 526
Wohnort: bei Bremerhaven
Mit Lightroom oder Photoshop geht das mit wenigen Klicks weg, warscheinlich können das wohl die meisten Programme retouchieren

_________________
Eigentlich bin ich ja ein netter Kerl. Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: chromatische Aberration
BeitragVerfasst: So 27. Mär 2016, 11:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 8. Mär 2016, 12:43
Beiträge: 63
Wohnort: Hamburg
tux31 hat geschrieben:
Mit Lightroom oder Photoshop geht das mit wenigen Klicks weg


ja, stimmt. Das funktioniert mit LR ganz gut.
Ich war über das Ausmaß der CA überrascht.

_________________
Gruß Andreas



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: chromatische Aberration
BeitragVerfasst: So 27. Mär 2016, 12:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 18:24
Beiträge: 2250
andhol hat geschrieben:
Ich war über das Ausmaß der CA überrascht.

:klatsch:
Das Ausmass ist erstaunlich gering.
http://www.photozone.de/images/8Reviews ... 556/ca.gif
Mach' Dich am besten erstmal etwas schlau, um Deine Vorstellungen in Realitätsnähe zu bringen.

Die Konkurrenz ist jedenfalls schlechter:
http://www.photozone.de/images/8Reviews ... 000/ca.png
http://www.photozone.de/images/8Reviews ... 50d/ca.gif


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: chromatische Aberration
BeitragVerfasst: So 27. Mär 2016, 12:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 8. Mär 2016, 12:43
Beiträge: 63
Wohnort: Hamburg
beholder3 hat geschrieben:
Das Ausmass ist erstaunlich gering.


:dasisses:

danke, ich habe keinen Vergleich gehabt.

_________________
Gruß Andreas



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: chromatische Aberration
BeitragVerfasst: So 3. Apr 2016, 23:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 21. Apr 2013, 00:43
Beiträge: 684
Wohnort: Gießen
Hallo Andreas,

ich weiß zwar nicht, wie Deine K-3 eingestellt ist, aber Du solltest für Jpeg-Aufnahmen die Objektivfehlerkorrektur in jedem Fall einschalten.
Du findest sie im Kameramenü unter Punkt 1 ganz unten (Verzerrungskorrektur=ON, Lat-Chrom-Ab.-Korr.=ON). Dies funktioniert sehr gut.
Im übrigen finde ich die Aufnahme mit dem Kit überhaupt nicht schlecht. Wenn Du mehr damit machst, lernst Du das Objektiv besser einzuschätzen.
Am Anfang hatte ich auch Probleme damit, aber die waren überwiegend bei den Kameraeinstellungen zu suchen. Dennoch hatte ich ein zweites Exemplar erworben, und jetzt mache ich damit knackige Aufnahmen. :2thumbs:

_________________
Yours sincerely,
Othmar


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: chromatische Aberration
BeitragVerfasst: Mo 4. Apr 2016, 08:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 8. Mär 2016, 12:43
Beiträge: 63
Wohnort: Hamburg
Moin Othmar,
CA ist in meiner K-3 auf "on" aber so richtig weg gehen die CA erst wenn ich es mit LR entferne.

_________________
Gruß Andreas



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: chromatische Aberration
BeitragVerfasst: Mo 4. Apr 2016, 08:22 
Offline
KMP Team
Benutzeravatar

Registriert: Sa 22. Dez 2012, 23:17
Beiträge: 3252
Das ist für mich der Grund, die Korrektur in der Kamera meist nicht einzuschalten. Wenn man eh mit dem RAW-Konverter (sofern dieser Korrekturprofile für die Gläser drin hat) ran geht.

Ich kann mich an einige Threads mit dem Grundtenor "... dauert immer so lange bis ein Bild gespeichert ist ..." erinnern, was eben an eingeschalteter Korrektur in der Kamera lag. Es gibt halt nix umsonst .... ;)

_________________
VLG
Stephan


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: chromatische Aberration
BeitragVerfasst: Mo 4. Apr 2016, 11:14 
waldbaer59 hat geschrieben:
Das ist für mich der Grund, die Korrektur in der Kamera meist nicht einzuschalten. Wenn man eh mit dem RAW-Konverter (sofern dieser Korrekturprofile für die Gläser drin hat) ran geht.

Ich kann mich an einige Threads mit dem Grundtenor "... dauert immer so lange bis ein Bild gespeichert ist ..." erinnern, was eben an eingeschalteter Korrektur in der Kamera lag. Es gibt halt nix umsonst .... ;)


Das war in der K-5 in der Tat ein Problem, bei den neueren Kameras weniger. Ich hab meistens nur die CA-Korrektur eingeschaltet, nicht die Verzeichnungskorrektur, verwende allerdings meist Festbrennweiten.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

heftige CA's (Chromatische Aberration)
Forum: Small Talk
Autor: Swiss-MAD
Antworten: 1
DA 200/2.8 & chromatische Aberration
Forum: Objektive
Autor: Waldhocker
Antworten: 2
Sorry DFA* 50mm Chromatische Aberrationen ...
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: ulrichschiegg
Antworten: 8

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz