Aktuelle Zeit: Mi 8. Dez 2021, 01:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wer kennt Pentax K + Multi-Mount
BeitragVerfasst: So 2. Mär 2014, 17:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 22. Nov 2013, 23:15
Beiträge: 49
Wohnort: Sankt Augustin
Also es würde die Auswahl an möglichen Objektiven enorm erweitern.
Wenn es denn zuverlässig Funktioniert ?

Daher meine Frage, hat jemand von euch mit dem Adapterring schon Erfahrungen bzw. eine Meinung?


Schaut mal hier in den Link:


_________________
________________________________________________________________________________________________________
Pentax K-3; DA 18-135 f3.5-5.6 WR; Sigma 70-300 f4.0-5.6 DG APO Makro; Bilora Stativ ColorLux; SanDisk 64GB U1 Extreme Pro


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wer kennt Pentax K + Multi-Mount
BeitragVerfasst: So 2. Mär 2014, 19:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 5. Nov 2013, 15:27
Beiträge: 556
Wohnort: Nidderau
Hört sich zumindest sehr interessant an.Scheint ja ein Amateur-Projekt zu sein, der Preis annehmbar.

_________________
Die 3 Luxusgüter der Neuzeit: Stille, Platz und Zeit



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wer kennt Pentax K + Multi-Mount
BeitragVerfasst: So 2. Mär 2014, 21:05 
Offline

Registriert: So 17. Feb 2013, 20:00
Beiträge: 92
Wohnort: Glauburg Hessen
Habe mir das Video grade angesehen, klingt ja ganz gut, leider abenr nicht für K-30, K-3 und weitere verfügbar.
Aber so wie schreibt ist er am Entwickeln, mal die ganze Sache beobachten. Wäre schon cool, wenn man die alten
Festbrennweiten von Nikon anschrauben könnte. Die bekommst du in der Bucht teilweise richtig günstig und hast dann
mal locker ein f4 500mm von Nikon an einer K-3.

_________________
Grüße
Gerd

http://www.naturfoto-gk.de
http://www.pentaxphotogallery.com/artists/Klinko


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wer kennt Pentax K + Multi-Mount
BeitragVerfasst: Mo 3. Mär 2014, 15:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 22. Nov 2013, 23:15
Beiträge: 49
Wohnort: Sankt Augustin
Ja wäre wirklich eine super Sache :-)


Sent from my iPhone using Tapatalk

_________________
________________________________________________________________________________________________________
Pentax K-3; DA 18-135 f3.5-5.6 WR; Sigma 70-300 f4.0-5.6 DG APO Makro; Bilora Stativ ColorLux; SanDisk 64GB U1 Extreme Pro


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wer kennt Pentax K + Multi-Mount
BeitragVerfasst: Sa 25. Jul 2015, 21:41 
Offline

Registriert: Mo 29. Dez 2014, 19:05
Beiträge: 2
Hallo zusammen,
lese grade einige Meldungen zu Pentax K+Multi-Mount. Hat jemand Erfahrung mit der Verwendung von Zeiss T*-Linsen?
Funktioniert das trotz der leichten Differenz des Auflagemaßes von 0,04 mm zwischen Pentax und C/Y-Objektiven?
Gruß
Takumar


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wer kennt Pentax K + Multi-Mount
BeitragVerfasst: So 26. Jul 2015, 07:47 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Sa 22. Dez 2012, 23:17
Beiträge: 4778


Ich kenne etwas Vergleichbares (s.o.).
Jetzt stellt sich natürlich trotzdem die Frage, wie ein Probeballon zu starten sei. Schließlich will ich mir mit so einer Aktion nicht das Auflagemaß versauen. Knapp vorbei ist halt auch daneben...

Immerhin gibt es die Dinger auch für WR.

_________________
VLG
Stephan


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wer kennt Pentax K + Multi-Mount
BeitragVerfasst: So 26. Jul 2015, 08:32 
Offline

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 18:24
Beiträge: 2503
Gerade für alte Objektive halte ich die Variante mit der festgeklebten "Unterlegscheibe" am Objektiv für deutlich klüger (und preisgünstiger), weil a) das Objektiv ordentlich arretiert werden kann und b) nicht an der Kamera (die ja eventuell Garantie hat) eine Modifikation vorgenommen werden muss.

Ansonsten funktionieren viele Nikkore ja schlicht so schon an der Kamera, sie fallen halt leicht runter, weil die Arretierung nicht klappt. Wer mit einer Makroschiene und Stativschelle Kamera und Objektiv vertrauenswürdig fixieren kann, braucht also eh nix. Letzte Variante nutzte ja jemand um ein 800mm Nikkor mit dem x1,7 TK autofokussierend zu machen.

Dabei muss aber jedem klar sein, dass man in allen Varianten die Blende festklemmen muss und nicht verstellen kann, solange das Objektiv auf der Kamera sitzt, was das Handling noch begrenzter macht, als M42-Takumare oder K-Optiken an den Kameras.
Damit lohnt sich das nur für sehr wenige sehr spezielle Optiken. Irgendein fades 50/1.4, das eventuell dann nicht geschenkt daherkommt lohnt kaum.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Wer kennt sich aus mit Ameisen??
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: WilliG
Antworten: 1
Sigma will eigene Vollformatkamera mit L-Mount entwickeln
Forum: Small Talk
Autor: Stormchaser
Antworten: 2
Pentax K+ Multi-Mount
Forum: Allgemeine Fotothemen
Autor: Pentax SF
Antworten: 2
Kennt jemand Carl Zeiss Jena f. Pentax K 35-70/3,5-4,5 MC
Forum: Objektive
Autor: hallopaps
Antworten: 3

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz