Aktuelle Zeit: Mi 19. Dez 2018, 02:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Welches externe Mikrofon für K1?
BeitragVerfasst: Sa 1. Dez 2018, 17:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Nov 2018, 20:57
Beiträge: 31
Wohnort: Eutin
Hallo zusammen,

schwerpunktmäßig nutze ich meine K1 (natürlich) zum fotografieren. Es kommt aber zunehmend vor, dass auch Videos erforderlich sind. Die Tonqualität des eingebauten Mikros ist eher mau, daher suche ich ein externes Mikrofon mit Befestigung via Blitzschuh. Genutzt wird das in erster Linie für Interviews / Gespräche in Kleingruppen, gelegentlich auch Musikveranstaltungen.

Die Anleitung der K1 gibt dafür folgende Spezifikation vor: "Stereo-Elektret-Kondensatormikrofon mit Plug-in Power-Versorgung (Betriebsspannung 2,0V oder niedriger, Impedanz 2,2 kOhm, 3,5mm Stereo-Ministecker". Schön, dass das so konkret benannt ist - noch schöne wäre es allerdings, wenn ich diese Angaben irgendwo bei den Produktbeschreibungen namhafter Hersteller wiederfinden würde... das ist mir bislang leider nicht gelungen. Die meisten gescheiten Mikros, die ich entdeckt habe, verfügen über eine eigene Stromquelle, bspw. 9V-Block. Die Impedanz wird meist auch nicht genannt - als Video-Laie weiß ich ohnehin nicht, inwieweit das überhaupt wesentlich ist. Insgesamt bin ich unsicher, was zur Kamera passt. :kopfkratz: Im Forum habe ich noch keinen passenden Beitrag gefunden (falls ich falsch gesucht habe und die Frage schon längst beantwortet ist, bitte ich um Verzeihung und gelobe, dazuzulernen!).

Meine Frage ist: Nutzt jemand von euch ein externes Mikro an der K1 - und wenn ja, welches?

Herzlichen Dank für eure Hilfe und beste Grüße

Bronco


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 1. Dez 2018, 21:36 
Offline
UT Orga 2019
Benutzeravatar

Registriert: Mo 19. Jan 2015, 21:53
Beiträge: 2344
Wohnort: Landau in der Pfalz und Dreieich
Hallo Bronco,

ich benutze zwar kein eigenes externens Mikro an meiner Pentax.
Habe aber mal ein externes Mikrofon von Rode an meine K-3II angeschlossen.
Ging problemlos. :ja:
Wichtig ist nur ein Mikrofon Anschluss an der Kamera vorhanden ist und wenn das Mikrofon nicht Batterie betreiben ist der Blitzschuhkontakt Strom überträgt (ist in der Regel aber kein Problem).
Grundsätzlich kann ich dir die Mikrofone von Rode ans Herzen legen. :ja:

Ich weiß vom Mika, dass er auch auf der Suche nach einem ist. Vielleicht meldet er sich ja auch mal dazu? :ka:

_________________
Gruß Fabio

--- --- --- ---


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 1. Dez 2018, 22:06 
Offline

Registriert: Sa 3. Feb 2018, 12:46
Beiträge: 90
Hallo Bronco,

Du kannst Dich auch mal an Sunlion wenden, er hat sich eines von Rode gekauft.

Viele Grüße

Jochen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 1. Dez 2018, 23:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Nov 2018, 20:57
Beiträge: 31
Wohnort: Eutin
Klasse, herzlichen Dank für eure Tipps :2thumbs:
Der Spur werde ich folgen.
Beste Grüße
Bronco


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 2. Dez 2018, 10:04 
Offline

Registriert: Mi 22. Jun 2016, 14:52
Beiträge: 68
Bronco hat geschrieben:
Klasse, herzlichen Dank für eure Tipps :2thumbs:
Der Spur werde ich folgen.
Beste Grüße
Bronco


Aber bitte nicht vergessen, Dein erhaltenes Wissen hier dann mitzuteilen!


Michael

_________________
Schmerz geht. Stolz bleibt!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 2. Dez 2018, 10:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Nov 2018, 20:57
Beiträge: 31
Wohnort: Eutin
ja, mache ich!
Beste Grüße
Bronco


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 2. Dez 2018, 18:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Nov 2018, 20:57
Beiträge: 31
Wohnort: Eutin
Nochmal vielen Dank für eure Rückmeldungen!!

Durch die Tipps von Sunlion habe ich gelernt, dass die Anforderungen an Sprach- und Musikaufnahmen recht unterschiedlich sind. Wie so oft im Leben, ist es also eine Abwägung / ein Kompromiss. Vermutlich fahre ich da mit einem 'musiktauglichen' Mikrofon besser, da das - zumindest in ruhiger Umgebung - auch Sprache kann, wohingegen das andersherum (mit 'Sprachmikro' Musik aufzeichnen) schwieriger zu sein scheint.

Ich habe gerade das Stereo VideoMic Pro Rycote von Rode bestellt und bin zuversichtlich, dass das gut passen wird.

Sobald das Mikro 1) geliefert und 2) getestet ist :warten:, sende ich einen Bericht.

Beste Grüße und einen schönen Abend noch

Bronco


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 2. Dez 2018, 18:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 18:24
Beiträge: 2124
Bronco hat geschrieben:
schwerpunktmäßig nutze ich meine K1 (natürlich) zum fotografieren. Es kommt aber zunehmend vor, dass auch Videos erforderlich sind. Die Tonqualität des eingebauten Mikros ist eher mau, daher suche ich ein externes Mikrofon mit Befestigung via Blitzschuh. Genutzt wird das in erster Linie für Interviews / Gespräche in Kleingruppen


Es gibt immer das den Wettstreit Bequemlichkeit versus Qualität zu lösen.

Für Interviews/Gespräche sollte man zumindest mal kurz über externe Aufnahmegeräte nachdenken. Ein Mikro direkt bei den Sprechenden ist immer besser als eines aus der Ferne.

Und sowas gibt es ab 87 EUR mit exzellenter Tonqualität. (zB https://www.zoom.co.jp/)

Die Tonspur später in der Videosoftware reinmixen ist ja nun kein Akt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 2. Dez 2018, 21:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Nov 2018, 20:57
Beiträge: 31
Wohnort: Eutin
beholder3 hat geschrieben:
Ein Mikro direkt bei den Sprechenden ist immer besser als eines aus der Ferne. Und sowas gibt es ab 87 EUR mit exzellenter Tonqualität. (zB https://www.zoom.co.jp/) Die Tonspur später in der Videosoftware reinmixen ist ja nun kein Akt.


Herzlichen Dank für Deinen Tipp und die Quellenangabe :2thumbs:

Beste Grüße

Bronco


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 3. Dez 2018, 10:21 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Di 3. Jul 2012, 08:03
Beiträge: 9299
Wohnort: Hessen
Zum Infoaustausch:
Habe selber noch keine Erfahrungen. Ich war nur vor einiger Zeit über ein Video gestolpert (finde ich nicht mehr),
in dem viele Mics mit Hörproben vorgestellt wurden. Das Ergebnis ist sehr breit gestreut gewesen.
Sie waren nicht schlecht aber sehr unterschiedlich, so dass man nach dem Aufgabeneinsatz schauen sollte.

_________________
Gruessilies Mika ___________________________________________ PENTAX _ - ich <3 es - _ (ツ)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Welches Blitzgerät???
Forum: Zubehör
Autor: Komaraz
Antworten: 11
Auch mal eine Frage - welches gefällt Euch besser? Update
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: angus
Antworten: 27
Welches Objektiv ?
Forum: Kaufberatung
Autor: Mandicho
Antworten: 9
Telezoom für K3,... aber welches???
Forum: Kaufberatung
Autor: pepe_78
Antworten: 13
Welches günstige Teleobjektiv?
Forum: Kaufberatung
Autor: gryezer
Antworten: 11

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz