Aktuelle Zeit: Sa 8. Aug 2020, 22:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Speicherpuffer in der Kamera ?
BeitragVerfasst: Mo 20. Jan 2020, 18:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Jun 2013, 20:16
Beiträge: 3761
Wohnort: Mecklenburg
Moin,
der Speicherpuffer bei Serienaufnahmen in der KP ist ja nun nicht gerade berauschend. :cry: Nach 14-15 Bilder ist da der Speicherpuffer bereits voll. Kann ich den Speicherpuffer nicht mit einer schnellen Speicherkarte austricksen oder habe ich jetzt einen Denkfehler ? :kopfkratz:

_________________
LG aus Meckpomm
Ralf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Speicherpuffer in der Kamera ?
BeitragVerfasst: Mo 20. Jan 2020, 19:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Sep 2013, 19:17
Beiträge: 1341
Wohnort: Garlstorf am Walde
Das Problem ist die Größe und Schreibgeschwindigkeit des Puffers.
Da hilft auch keine Karte die z.b. mit 180M/bs beschrieben werden kann, wenn der Puffer nur 30 M/bs ausgibt.

Stefan

:cap:

_________________
Zyniker: einer, der den Glauben an das Böse im Menschen noch nicht verloren hat.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Speicherpuffer in der Kamera ?
BeitragVerfasst: Mo 20. Jan 2020, 19:54 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Dez 2011, 12:13
Beiträge: 10451
Je nach dem was Du aufnimmst könnte auch nur JPG oder ein heruntersetzen der Bildgröße etwas bewirken. Nicht jedes Serienbild will man auf 60x40 vergrößern und bei der K-70 gehen schon einige Bilder mehr im JPEG.

_________________
"A pro is somebody who worries about clients, an amateur somebody who worries about lenses, and a beginner somebody who worries about cameras"


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Speicherpuffer in der Kamera ?
BeitragVerfasst: Mo 20. Jan 2020, 20:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Jun 2013, 20:16
Beiträge: 3761
Wohnort: Mecklenburg
angus hat geschrieben:
Je nach dem was Du aufnimmst könnte auch nur JPG oder ein heruntersetzen der Bildgröße etwas bewirken. Nicht jedes Serienbild will man auf 60x40 vergrößern und bei der K-70 gehen schon einige Bilder mehr im JPEG.


Ich habe jetzt mal einige Dinge an der KP ausprobiert. Dabei ist mir aufgefallen, dass man im RAW-Format die Auflösung gar nicht ändern kann. :shock: Ist das normal ? :kopfkratz:
Nehme ich jetzt nur JPEG in höchster Auflösung und mit Abschaltung aller kamerainternen Korrekturen, dann überschlägt sich die KP. Nach 70 Aufnahmen habe ich den Auslöser losgelassen, sonst hätte Sie solange durchgezogen bis die SD voll ist (ohne Verzögerung). :rolleye:

_________________
LG aus Meckpomm
Ralf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Speicherpuffer in der Kamera ?
BeitragVerfasst: Mo 20. Jan 2020, 20:14 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Dez 2011, 12:13
Beiträge: 10451
Na ja, wenn man bedenkt, dass Sportreporter in der Regel nur JPEGs schießen - alles andere wäre viel zu aufwendig - dann macht das auch durchaus Sinn.

_________________
"A pro is somebody who worries about clients, an amateur somebody who worries about lenses, and a beginner somebody who worries about cameras"


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Speicherpuffer in der Kamera ?
BeitragVerfasst: Mo 20. Jan 2020, 20:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Jun 2013, 20:16
Beiträge: 3761
Wohnort: Mecklenburg
Moin angus,
kannst Du mir eventuell etwas dazu sagen ? "Dabei ist mir aufgefallen, dass man im RAW-Format die Auflösung gar nicht ändern kann."

_________________
LG aus Meckpomm
Ralf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Speicherpuffer in der Kamera ?
BeitragVerfasst: Mo 20. Jan 2020, 20:27 
Offline

Registriert: Mo 30. Sep 2019, 16:38
Beiträge: 511
Ralf66 hat geschrieben:
kannst Du mir eventuell etwas dazu sagen ? "Dabei ist mir aufgefallen, dass man im RAW-Format die Auflösung gar nicht ändern kann."


Das ist und war meines Wissens bei Pentax immer so.
Bei Canon gibt's auch kleinere RAW.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Speicherpuffer in der Kamera ?
BeitragVerfasst: Mo 20. Jan 2020, 20:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Feb 2017, 20:40
Beiträge: 1046
Wohnort: Gießen
Hi,

also mir ist auch schon aufgefallen dass die KP bei Serienbildern weniger gut abschneidet als meine K3... warum auch immer.

Ich nutze bei Serienbildern mittlerweile auch nur noch JPEG und komme recht gut damit klar.

Welche Korrekturen hast du denn abgeschaltet? evtl. kann ich da auch noch ein wenig optimieren...
Welche "schnellen" Speicherkarten nutzt ihr für Serienbilder?

_________________
Gruß
Micha

Meine Bilder bei



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Speicherpuffer in der Kamera ?
BeitragVerfasst: Mo 20. Jan 2020, 20:47 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Mo 30. Sep 2013, 16:46
Beiträge: 9771
Wohnort: Em Ländle...
Wickie hat geschrieben:
Ralf66 hat geschrieben:
kannst Du mir eventuell etwas dazu sagen ? "Dabei ist mir aufgefallen, dass man im RAW-Format die Auflösung gar nicht ändern kann."


Das ist und war meines Wissens bei Pentax immer so.
Bei Canon gibt's auch kleinere RAW.

Ebenfalls bei Nikon.
Bei Pentax kenne ich es auch nicht anders, da gibts bei RAW nur volle Auflösung.

_________________
Viele Grüße

Jupp




Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Speicherpuffer in der Kamera ?
BeitragVerfasst: Mo 20. Jan 2020, 21:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Jun 2013, 20:16
Beiträge: 3761
Wohnort: Mecklenburg
Micha85 hat geschrieben:
Welche Korrekturen hast du denn abgeschaltet? evtl. kann ich da auch noch ein wenig optimieren...
Welche "schnellen" Speicherkarten nutzt ihr für Serienbilder?


Moin Micha,
kleine Zusammenfassung für die KP:

- in RAW mit abgeschalteten Objektivkorrekturen im Kameramenü 4 = 14-15 Bilder
- in JPEG mit zugeschalteten Objektivkorrekturen = 14-15 Bilder
- in JPEG mit abgeschalteten Objektivkorrekturen = Bilder ohne Verzögerung bis die SD voll ist. Der Hauptübeltäter ist die Verzerrungskorrektur.

_________________
LG aus Meckpomm
Ralf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

RAW-Histogramm in der Kamera anzeigen mit Hilfe von UniWB
Forum: Tipps und Tricks
Autor: Dunkelmann
Antworten: 21
Kamera interner Bildzuschnitt = Croppen ?
Forum: Einsteigerbereich
Autor: Ralf66
Antworten: 6
Blitz geht nicht mehr von der Kamera
Forum: Technische Probleme
Autor: Carola56
Antworten: 8

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz