Aktuelle Zeit: Mo 3. Aug 2020, 11:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 132 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 14  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Pentax glaubt an die DSLR
BeitragVerfasst: So 19. Jul 2020, 09:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Nov 2012, 18:14
Beiträge: 1124
Wohnort: Lappersdorf/Regensburg
Ich weiß nicht ob es schon irgendwo in Forum ist https://m.dpreview.com/news/3901652382/ ... ra-systems

_________________
LG Markus

Mein
Mein


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pentax glaubt an die DSLR
BeitragVerfasst: So 19. Jul 2020, 11:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 12. Sep 2019, 15:48
Beiträge: 252
Wohnort: Ulm / Oberschwaben
Auch wenn es natürlich nicht allzu viel substantielle Information bringt, mag ich solche Statements irgendwie doch sehr gerne. Man möchte der Firma wünschen, dass dieser philosophische Ansatz im Produktdesign ebenso präsent ist, wie in der Abteilung Public Relations, und dass er dann letztlich bei den kommenden Produkten ankommt. Bin gespannt auf das nächste Video in ein paar Tagen.

_________________
Viele Grüße,

Rüdiger.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pentax glaubt an die DSLR
BeitragVerfasst: So 19. Jul 2020, 21:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 16. Dez 2017, 00:19
Beiträge: 113
Gegen die anderen Spiegelosen ins Feld zu ziehen ist für Pentax sicher nicht lukrativ. Alles in Allem.

Warum nicht spezialisiert bleiben auf Spiegelreflex. Da kann man vielleicht (auf Dauer) in diesem Punkt sogar Boden gut machen auf die übermächtige Konkurrenz die auch nur mit Wasser kocht!

Denke, diese Entscheidung war wahrscheinlich die einzig mögliche!

_________________
Gruss Rainer :)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pentax glaubt an die DSLR
BeitragVerfasst: Mo 20. Jul 2020, 01:43 
Offline

Registriert: Mo 6. Feb 2017, 15:07
Beiträge: 41
Ich finde auch,dass man sich nicht mit in das Haifischbecken zu den Spiegellosen begeben sollte und stattdessen bei seinen Stärken bleiben sollte.
Allerdings wäre es dann wünschenswert und notwendig das Objektiv- und das Zubehörprogramm aufzufrischen bzw zu erweitern.
Eine modernere lange Festbrennweite ab 500mm, ein UWW für FF ist ja wohl schon auf dem Weg.
Ein FF Telekonverter x1,5 oder x2, besser beides. Ich hoffe an dem UWW lassen sich auch Steckfilter (Verlauffilter)nutzen.
Da habe ich manchmal den Eindruck, dass viel Wert auf Design statt auf Nutzen gelegt wird.
Und wenn die neuen Kameras im Bereich AF noch etwas verbessert werden, dann glaube ich, dass sich Pentax am Markt halten wird und es für Pentax Nutzer keinen zwingenden Grund gibt zu wechseln.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Pentax glaubt an die DSLR
BeitragVerfasst: Mo 20. Jul 2020, 07:20 
Offline

Registriert: So 28. Jan 2018, 14:26
Beiträge: 448
Man könnte es auch als pfeifen im Wald bezeichnen. Wenn man sich keine wirkliche Neuentwicklung leisten kann, erklärt man es halt zum Ziel.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pentax glaubt an die DSLR
BeitragVerfasst: Mo 20. Jul 2020, 13:29 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 25. Nov 2011, 09:21
Beiträge: 20911
Wohnort: Alpen(NRW)
Ich würde mich freuen, wenn diese Aussage auch mit einer kontinuierlichen Weiterentwicklung der Produktpalette einher ginge.
Dass die derzeitige Situation meinen Geldbeutel schont, ist ja gut und schön, aber wie sich die Produktzyklen entwickeln, spricht eine eigene Sprache.
Da wünscht man sich ja schon fast die Hoya-Zeiten zurück.

Mittelformat, das Marktsegment, was mich am meisten umtreibt:
Nachdem
2001 die letzte analoge MF Kamera 645 NII startete, stieg man
2011 mit der 645D ins digitale Geschäft ein und schickte hier
2014 die 645Z hinterher. Man versäumte es auch nicht, den Kameras ein paar sehr gute Objektive mit auf die Reise in die Digitalwelt zu geben. In
2020 höre ich ... nix! Nicht mal Rumors.
Obwohl sich in der Zwischenzeit einiges in dem Marktsegment tut! Mal völlig unabhängig, ob nun mit oder ohne Spiegel!
Fuji mischte den Markt von Anfang an gleich mit zwei Kameras und einer sehr guten Objektivpalette auf und hat letztes Jahr eine 100 MP nachgeschoben.
Über PhaseOne oder Hasselblad kann ich nichts sagen, die sind preislich so fernab, das ist ein anderer Markt mit eigenen Regeln. Aber dass sich Pentax von dem MF Neuling Fuji so abledern lässt, kann verstehen wer will, ich nicht!
Während Fuji sich ein 23mm Weitwinkel leistet, stampft Pentax sein 25mm WW ein! :klatsch: (Angeblich lässt sich kein Produzent mehr für die Frontlinse finden, seit mehreren Jahren!)

KB-Format:
2016, verspäteter, aber sehr gelungener Start mit der K-1,
2018 eine moderat erneuerte K-1 II, die Änderungen so moderat, dass man sich seine "alte" direkt pimpen lassen konnte.
2020 Schweigen im Walde, keine belastbaren Rumors zu Folgemodellen. Dazu die blumigen Statements zum optischen Sucher klingen ein bisschen dünn!

APS-C Flagship-Modelle:
So einiges vor meiner Zeit ... ich starte mal mit der K20D, das war
2008.
2009 kam die K-7 hinterher, immer noch mit dem alten Samsung Sensor, aber schon um einiges flotter als die K20D.
2010 die K-5, in meinen Augen eine Kamera, mit der Pentax (damals noch bei Hoya) vieles richtig gemacht hat, vor allem der Wechsel zu Sonysensoren!
2012 die K-5 II und die K-5 IIs, erstmals ohne Antialiasing-Filter.
2013 kam die K-3 und ihr folgte
2015 die K-3 II.
2020 wird man sich mit Covid-19 durchmogeln und ich erwarte das neue, bisher unbenannte APS-C Fagship für
2021.

Das 100. Firmenjubiläum hat man entweder völlig verpennt, so was kommt ja auch meist sehr überraschend oder der Laden ist echt so im Eimer, dass da nix mehr geht!
Schön, dass es meine Kameras in diesen Segmenten noch alle tun, so muss ich mich nicht wirklich ärgern!
Sorgen mache ich mir aber schon!

_________________
LG Frank




Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pentax glaubt an die DSLR
BeitragVerfasst: Mo 20. Jul 2020, 15:00 
Offline

Registriert: Mi 18. Feb 2015, 22:12
Beiträge: 1444
Du hast aber die KP ganz vergessen :yessad: :( :kopfkratz:

_________________
:motz: ':-\ Der Erde ist das alles doch völlig egal :yessad: :blabla:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pentax glaubt an die DSLR
BeitragVerfasst: Mo 20. Jul 2020, 15:04 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Mo 30. Sep 2013, 16:46
Beiträge: 9756
Wohnort: Em Ländle...
Nein, hat er nicht.
Er schrieb von APSC-Flagship Modellen.
Das ist die KP nicht, egal wie gut sie ist.

_________________
Viele Grüße

Jupp




Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pentax glaubt an die DSLR
BeitragVerfasst: Mo 20. Jul 2020, 15:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 19. Feb 2017, 20:09
Beiträge: 414
kris-kelvin hat geschrieben:
Du hast aber die KP ganz vergessen :yessad: :( :kopfkratz:

und die KS-2, K50/70,... ich denke pixiac wollte auf die Flagschiffe im jeweiligen Segment hinaus

Asphaltmann war schneller


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pentax glaubt an die DSLR
BeitragVerfasst: Mo 20. Jul 2020, 15:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 31. Okt 2014, 13:15
Beiträge: 857
Hallo,

ja, nicht nur die KP, auch die K-S1, K-S2 und die K70. OK, ich lese grade, Flagschiff-Modelle. Ähm, wie lange hat es gedauert, bis Nikon die D500 nach der D300 gebracht hatte? Wann kommt der Nachfolger der D500? Die EOS7D gab es wie lange, bevor die 7DII kam? Ist die D7III schon da?

Und vor allem - die Kameras sind mittlerweile technisch so gut - warum soll man alle jahre ein neues Modell bringen?
Wenn ich mir Sony ansehe, Alpha 6000, 6300, 6400, 6500... alles 24MP mirrorless APS-C. Unterschiede? Hmmm....
Oder Canon. EOS 70, EOS 77, EOS760, EOS770, EOS 80, EOS 90 -> irgendwo im Dreivierteljahrestakt ne neue Midrange APSC die sich im Wesentlichen durch wenig vom Vorgänger unterscheidet. Dazu noch 3- und vierstellige Modelle. Braucht man das wirklich?

Ich finde, eine Pentax-DSLR ist einfach eine solide und auch nachhaltige Investition - nichts, was man nach nem Jahr schon wieder durch die nächste Konsumiteration ersetzen muss.

Just my few cents

PS: Und wer den Mörder-Autofocus braucht, soll sich halt ne Nikon D500 holen. Punkt. Aus. Oder auf die K-new warten, vielleicht wird er ja erhört.

Viele Grüße

Markus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 132 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 14  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Mittlere Lebensdauer von DSLR
Forum: DSLR
Autor: HellWeichei
Antworten: 22
Linkshänder an der DSLR
Forum: Small Talk
Autor: kris-kelvin
Antworten: 39
Welche gebrauchte DSLR?
Forum: Kaufberatung
Autor: Zwiebelfarmer
Antworten: 47
Wer dreht regelmäßig Videos mit einer DSLR?
Forum: Small Talk
Autor: lunany
Antworten: 2
DSLR-Film am 20.1. auf ZDF-Kultur
Forum: Small Talk
Autor: angus
Antworten: 1

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz