Aktuelle Zeit: Mo 18. Mär 2019, 22:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufentscheidung PENTAX K-S2
BeitragVerfasst: Do 10. Jan 2019, 15:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 23. Dez 2018, 11:24
Beiträge: 121
Ich mag die K-S2 auch sehr, leicht und flexibel einsetzbar,
1 Punkt, der mich in der Praxis tierisch stört:
Der Hauptschalter ist mit Auslösen und auch mit Videofunktion belegt,
Auslösen jedoch in Mittelstellung... der Schalter geht bei mir so butterweich, dass ich versehentlich immer in die Videofunkton stelle...
was mich tierisch nervt, denn wenn ich die Kamera mal schnell zur Hand haben muss, aber nicht eingeschaltet ist, dann schalte ich immer über die Auslösefunktion in die Videofunktion... bis ich dann zurück bin hab ich wertvolle Sekunden verloren...
Wenn man das rausprogrammieren könnte, so dass die Videofunktion in der Mitte und die Auslösetaste am Ende ... dann wäre es perfekt.
So ärgere ich mich leider ständig...
Und PS... meine hatte schon die gefürchtete defekte Blendensteuerung... auch andere K-S2 werden leider folgen... wie auch der Vorgänger K-30,
von denen wirklich sehr viele betroffen sind.

VLG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufentscheidung PENTAX K-S2
BeitragVerfasst: Do 10. Jan 2019, 21:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Feb 2018, 17:43
Beiträge: 329
Ich bin von Canon Vollformat 6D wieder zurück auf aps-c gewechselt, hab den Schritt nie bereut wollte einfach mal eine Pentax testen und hab mich verliebt:-)
Hab die komplette Geburt meines Sohnes mit der KS2 dokumentiert, Sie hat alles hervorragend gemeistert. Viele Bilder entwickeln lassen und bin sehr zufrieden.
Es macht Spass mit der KS2 zu arbeiten und das ist für mich sehr wichtig bei Kameras.
Das 35 2.4 ist meiner Meinung nach ein "muss" :dasisses:

_________________
Gruss Mario


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufentscheidung PENTAX K-S2
BeitragVerfasst: Do 10. Jan 2019, 22:32 
Offline

Registriert: Di 1. Nov 2016, 21:07
Beiträge: 72
Hallo, ich hab die Kamera seit fast 3 Jahren und bin sehr zufrieden damit.

Seit der Adventskalenderaktion ist das DA 16-85 drauf und ich bin gerndamit unterwegs.
Das Objektiv ist zu kleinen Festbrennweiten schon ein Teil, aber die Flexibilität eines Zooms ziehe ich hier vor.

Lichtstärke ist bei Street für mich nicht erste Priorität.
Ich geh da mit der Iso schon mal bis 16oo. Wenn die Bilder nur auf dem Rechner laufen ist das für mich noch recht ansprechend.

Ich wünsch Dir, dass du für dich die richtige Entscheidung triffst.
Die Ks-2 ist auf sicherlich jeden Euronen Wert. Eine wirklich tolle Camera für den Preis für den sie derzeit zu haben ist.

LG Rudi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufentscheidung PENTAX K-S2
BeitragVerfasst: Do 10. Jan 2019, 23:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 18. Jan 2017, 16:34
Beiträge: 272
Wohnort: Oldenburg (i. Oldb.)
Ex-Canikon hat geschrieben:
Ich mag die K-S2 auch sehr, leicht und flexibel einsetzbar,
...Und PS... meine hatte schon die gefürchtete defekte Blendensteuerung... auch andere K-S2 werden leider folgen... wie auch der Vorgänger K-30,
von denen wirklich sehr viele betroffen sind.
VLG

Ganz zu schweigen von der K-50, K-500 und wohl auch K-S1. Ich würde das bei einer Kaufentscheidung nicht außen vor lassen. :nono:

_________________
Spiegelreflex oder gar nichts


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufentscheidung PENTAX K-S2
BeitragVerfasst: Fr 11. Jan 2019, 00:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Okt 2016, 13:56
Beiträge: 429
Wohnort: Region Trier/LU/FR
Bis heute bin ich sehr zufrieden mit meiner K-s2, mit der ich den Einstieg in die Pentax-DSLR-Welt gefunden habe. Besonders gefällt mir das voll bewegliche Display und die Kompaktheit, so dass ich in meinen kleinen Fotorucksack die Kamera mit angesetztem DA 16-50 sowie zwei weitere Zoomer (18-135 und 55-300 PLM) unterbringen kann, wenn ich auf Reisen bin. Einziges für mich bedeutsames Manko ist das Bedienen der Tasten neben dem Display, das ist etwas fummelig, wenn ich mit meinen dicken Daumen ankomme :oops: Ausserdem verfügt sie - wie viele anderen Pentaxe - über kein eingebautes GPS. Das konnte ich aber leicht über ein hier im Forum gebraucht erworbenes Pentax-Aufsteck-GPS kompensieren und hat sogar den Vorteil, dass das GPS unabhängig vom Kamera-Akku läuft :)

Festbrennweiten habe ich bisher nicht, aber ich kann mir die Kombination K-s2 mit einem der von dir genannten Objektiven gut für den Street-Einsatz vorstellen, vielleicht auch mit einem DA21- oder DA40-Limited, falls das dein Budget hergibt. Somit bleibst du unauffälliger.

_________________
Schremser ist nur ein Pseudonym? Ach was...
Grüße ins Forum, Frank


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufentscheidung PENTAX K-S2
BeitragVerfasst: Fr 11. Jan 2019, 17:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 4. Jun 2014, 20:56
Beiträge: 871
Ich hab die Kamera als leichtes Zweitsystem zur K-5II gekauft, dann bin ich nur mehr mit der K-S2 unterwegs gewesen.
Heute nutze ich die k-S2 als leichtes Zweitsystem zur K-1.
Meistens mit 18-50 und DA 55-300. Damit kann ich 99,7% aller Fotos machen und hab nur das halbe Gewicht.

_________________
Liebe Grüße
Joe

Meine Bilder auf fotografie.at:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufentscheidung PENTAX K-S2
BeitragVerfasst: Di 26. Feb 2019, 20:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Apr 2014, 19:56
Beiträge: 215
Wohnort: Magdeburg
Nicht mehr brandaktuell dieses Thema, aber egal :) .
Erstmal ein herzliches Willkommen im Forum :cap: .
Zur Kamerafrage kann ich mich den Vorrednern nur anschließen :thumbup: . Tolle kleine Kamera, die bei mir die K500 nach ihrem Blendenschaden ersetzt hat. Sie ist vom Umfang ihrer Möglichkeiten weit mehr als eine Einsteigerkamera. Das nun auch hier wieder der Blenden Teufel zuschlägt, ist mehr als bedauerlich. Trotzdem, die Kamera ist top. Sie hat der Freude am Fotografieren einen völlig neuen Schub gegeben. Seit Anfang des Jahres habe ich nun auch die 35mm Festbrennweite und bin auch hier völlig begeistert. Gerade bei dem Gedanken, Street Fotografie zu betreiben, ist das Objektiv nicht verkehrt und vor allem sehr günstig. Das Kit Objektiv ist ok, ich persönlich mag aber das aktuelle Kit Modell nicht so sehr. Deshalb ist die Empfehlung einiger Vorredner, hier ein anderes Objektiv zu nehmen nicht verkehrt.

_________________
Gruß Dittmar
Die Sonne lacht - nimm Blende 8 :cap:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufentscheidung PENTAX K-S2
BeitragVerfasst: Mi 27. Feb 2019, 09:18 
Offline

Registriert: So 25. Jan 2015, 13:25
Beiträge: 425
Ex-Canikon hat geschrieben:
... meine K-S2 hatte schon die gefürchtete defekte Blendensteuerung... auch andere K-S2 werden leider folgen... wie auch der Vorgänger K-30, von denen wirklich sehr viele betroffen sind.


Das weisst Du nicht und solltest solche voreiligen Prognosen besser unterlassen.

Man sollte sich sehr genau mit der Geschichte bzw. wann welches Modell auf den Markt kam und ab wann Blendensteuerungsdefekte entstanden beschäftigen.
Dann kann man auch genauere Prognosen stellen, wobei Prognosen natürlich nichts anderes als pure Schätzwerte sind und bleiben.

Die K30 war die erste, die das grüne made in China Solenoid in die Blendensteuerung eingebaut bekam.

Nun ist es aber auch sehr wichtig welche Garantie in welchen gegeben wird:

Z.B. haben Australier und Neuseeländer es da aussergewöhnlich gut, dort gibt es einen "Consumer Act", der den Nutzer viel besser schützt als sonst irgendwo, z.B. wird vorausgesetzt, dass eine digitale Kamera ca. 5 Jahre halten sollte und so kann ein Consumer auch innerhalb dieser Zeit Anspruch auf korrekte Reparatur verlangen.

Deshalb wird man von dort viel weniger von Ausfällen hören wie z.B. aus den USA, wo es nur 1 Jahr Garantie gibt, es sei denn man hat (wie viele US Amerikaner) credit-card protection!

Zudem ist der US + Canada-Markt ein um Welten grösserer als der deutschsprachige.

Frankreich wiederum ist ein sehr "in sich gekehrter Bereich", die Franzosen kommunizieren gerne nur in ihrer Sprache, selbst wenn wie viele des Englischen recht mächtig sind. Sie mögen es nicht, in einer anderen als der ihrigen Sprache zu kommunizieren.

Die ersten K30 Ausfälle gab es (relativ unregelmässig) in den USA und Kanada dokumentiert: Etwa nach etwas mehr als einjähriger Nutzung eben mit Ablauf der US Garantie. Bei uns gab es da noch keine dokumentierten Fälle, da wir hier in der EU die 2-Jährige Garantie haben. Aber danach begann es zu purzeln bis hin zur K50/K500, da fast identisch bzw. mit absolut identischer Blendensteuerung. Das Modul ist auch dasselbe in der K-S1 und K-S2.

Und nun, um es nochmals ein- und deutig klar zu machen:

Ricoh USA hatte den Fehler sogar auf deren Website erwähnt, nur hat sich diese geändert, nicht mal über die Wayback-Machine findet man die alte, ich habe damals (leider) nicht an einen Screenshot oder ein Abspeichern gedacht.

Aber im US Pentaxforum gab es ein Mitglied, dem von offizieller Ricohseite mitgeteilt wurde, dass da etwas geändert wurde, und zwar. ca. ab Dezember 2015. Und das habe ich hier schon des öfteren gepostet, aber das wird natürlich von sturen Neinsagern gerne ignoriert.

Es gab eben schon viele Pentax K-S1 und K-S2, die vor dieser Zeit ausgeliefert wurden und diese können natürlich noch von dem Ausfall heimgesucht werden. So einfach ist das. Und trotzdem gibt es kaum dokumentierte Fälle, hier im Forum sind es wieviele ??? .... eine K-S1 soweit ich mich erinneren und vier mal die K-S2. Im Vergleich zu den dokumentierten K30/K50 sind das wieviel Prozent? Verschwindend wenig!

Doch das wird von Forenmitgliedern wie Dir und bmk fleissig ignoriert, wie auch dass ich schon mehrmals auf diese Aussage von Ricoh USA hingewiesen habe.

Dass Du Dich geärgert hast, da es Deine K-S2 und nun Deine K70 erwischt hat, kann ich ja noch verstehen, bei bmk und anderen erscheint mir das aber mehr wie eine Art zwanghaftes Dagegensein. Aus Prinzip eben.

Dass ein Solenoid natürlich auch wie jedes andere Bauteil auch mal ausfallen kann ist völlig normal!
Aber es ist statistisch klar erkennbar, dass die Menge dokumentierter ausgefallener K-S2 und K-S1 verschwindend gering ist!

Ich habe selbst habe damals Vielen im Bekanntenkreis die K30 und dann K50 empfohlen, entsprechend gab es auch Ausfälle.

Dito habe ich die K-S1 und K-S2 empfohlen, in nächster Umgebung sind 3 x K-S1 und 2 x K-S2 in Nutzung, meine eigene K-S1 steht lange Zeit nur rum, da ich sie nur auf Reisen wo ich sehr wenig Gepäck mitnehme dabei habe. Kein Ausfall bisher.

Deshalb empfinde ich diese Pseudo-Warnungen mehr wie ein "sich wichtig machen müssen" als dass das nur im geringsten Hand- und Fuss hätte und irgend jemandem nutzten könnte!

Wenn, dann sollte man mit wirklich verifizierten Argumenten kommen und keinem Tante-Emma Tratsch!

Plus: Es schadet der Marke Pentax. Dass da in der Vergangenheit gravierende Fehler gemacht wurden, dem ist so,
ich habe ja selbst entsprechend hier gepostet, nur unterstütze ich deshalb noch lange nicht dieses rumstochern in Vergangenem um damit irgend etwas anderes zu befriedigen.

Zudem schadet es demjenigen, der sich für den Kauf einer K-S2 entschlossen hat. Wenn man weiss, dass er sich dazu entschloss, ist das für mich nichts anderes als ein billiges "dem anderen etwas madig machen". Das ist m.E. nach einfach nur billig.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufentscheidung PENTAX K-S2
BeitragVerfasst: Do 28. Feb 2019, 19:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 4. Jun 2014, 20:56
Beiträge: 871
Solunax hat geschrieben:
Deshalb empfinde ich diese Pseudo-Warnungen mehr wie ein "sich wichtig machen müssen" als dass das nur im geringsten Hand- und Fuss hätte und irgend jemandem nutzten könnte!


:2thumbs:

Solunax hat geschrieben:
Plus: Es schadet der Marke Pentax.


Vielleicht will er das ja? Vielleich hat er gar keine Pentax?

_________________
Liebe Grüße
Joe

Meine Bilder auf fotografie.at:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufentscheidung PENTAX K-S2
BeitragVerfasst: Fr 1. Mär 2019, 01:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 18. Jan 2017, 16:34
Beiträge: 272
Wohnort: Oldenburg (i. Oldb.)
Machteborjer hat geschrieben:
... Tolle kleine Kamera, die bei mir die K500 nach ihrem Blendenschaden ersetzt hat. Sie ist vom Umfang ihrer Möglichkeiten weit mehr als eine Einsteigerkamera. Das nun auch hier wieder der Blenden Teufel zuschlägt, ist mehr als bedauerlich...
Das wäre in der Tat schade. Hoffentlich bleiben bei diesem Modell Defekte die Ausnahme! :yessad:

_________________
Spiegelreflex oder gar nichts


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Kaufentscheidung 200 mm f/2,8
Forum: Objektive
Autor: Lothar
Antworten: 16
Hilfe bei Kaufentscheidung...
Forum: Kaufberatung
Autor: Franky
Antworten: 10
Ab nach San Francisco und eine Kaufentscheidung... ;-)
Forum: Kaufberatung
Autor: greenling
Antworten: 4
Kaufentscheidung??
Forum: DSLR
Autor: lopicaccia
Antworten: 16
Kaufentscheidung Blitz
Forum: Zubehör
Autor: Peterina
Antworten: 18

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz