Aktuelle Zeit: Do 18. Jul 2019, 19:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: K3 Video-Ungereimtheiten
BeitragVerfasst: Di 25. Nov 2014, 13:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 15:54
Beiträge: 199
Wohnort: Berlin-Neukölln
Hallo allerseits, und gleich vorweg: Ja, ist mir schon klar, dass die K-3 in erster Linie eine Foto- und keine Videokamera ist, trotzdem... gibt es da ein paar Ungereimtheiten, zu denen ich gern Euren Rat wüsste.

Nummer 1: Wenn ich mir die Maximaldauer der Videos angucke, die mir die K-3 mit einer leeren SD-Karte als möglich anzeigt, kann ich nicht ganz verstehen, wie diese Zahlen zustande kommen:
Code:
fps       Full HD   HD
          1920x1080   1280x720
24p       43,68'   40,52'
25p/50i   37,32'   29,82'
30p/60i   11,72'   46,67'
50p                37,32'
60p                11,72'
Warum also beispielweise, wenn ich im Full-HD-Modus von 25 zu 30 Bildern pro Sekunde wechsle, die Videos plötzlich nur noch maximal ein Drittel ihrer Länge haben dürfen, oder warum es im "normalen" HD-Modus genau umgekehrt ist, die Videos also sogar anderthalb mal so lang sein dürfen. Kurzum, ob das wirklich so ist, oder möglicherweise irgend'ne Macke der Firmware dahinter steckt?

Nummer 2: Nachdem ich im Sommer ein paar erste Video-Versuche unternahm, deren Ergebnisse ziemlich katastrophal waren, hab ich's nun nochmal versucht und zumindest sowas wie ein System darin erkannt: Wenn ich die MOV-Dateien nämlich mit einem "normalen" Player (zB. VLC) auf meinem Windows-Rechner abzuspielen versuche, kommt da ziemlicher Hurz auf den Bildschirm, also zB. irgendwelche bunten Viereckmuster, bevor's dann irgendwann hängenbleibt. Mit einem anderen Player laufen die Videos zwar, aber mit verzögerter Bildspur, also Ton normal schnell, Bilder dagegen langsamer, so dass sie dem Ton immer mehr hinterherhinken. Da MOV ja ein Apple-Format ist, hab ich's nun mal auf dem Apple-Notebook meiner Freundin probiert, und da laufen die Videos normal. Desgleichen, wenn ich die MOV-Dateien der K-3 im das MP4-Format umkodiere: Dann ist wieder alles ok. Es muss also irgendwas mit der Kodierung der MOV-Dateien durch die K-3-Firmware zu tun haben, denn bei allen anderen MOV-Dateien, die mir bisher unterkamen (zB. aus dem Internet) gab es nie solche Probleme. Kann sich irgendjemand von Euch darauf einen Reim machen?

Man liest sich,
QN


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: K3 Video-Ungereimtheiten
BeitragVerfasst: Di 25. Nov 2014, 13:59 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Sa 24. Dez 2011, 22:32
Beiträge: 8783
Wohnort: St. Blasien
Qniemiec hat geschrieben:
also zB. irgendwelche bunten Viereckmuster, bevor's dann irgendwann hängenbleibt. Mit einem anderen Player laufen die Videos zwar, aber mit verzögerter Bildspur,

Ich denke dein Rechner ist zu lahm.

Habe ich auch bei manchen Dateien. Bei mir heissen die MPEG-4. Nachdem ich sie in AVI umgewandelt habe gehen sie ohne Probleme.
Mein Rechner ist lahm und braucht zu lange um den Codec zu bearbeiten damit er flüssig läuft.

_________________
LG
Diego

Rette die europäische Internetlandschaft, hilf, Artikel 13 zu stoppen!





Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: K3 Video-Ungereimtheiten
BeitragVerfasst: Di 25. Nov 2014, 14:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 10. Jun 2013, 20:10
Beiträge: 2087
....mal ein gescheites Video Codec Pack draufmachen und fertig


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: K3 Video-Ungereimtheiten
BeitragVerfasst: Mi 26. Nov 2014, 02:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 15:54
Beiträge: 199
Wohnort: Berlin-Neukölln
ASTS hat geschrieben:
....mal ein gescheites Video Codec Pack draufmachen und fertig
Leider nicht: Weder das besagte CCCP-Codec-Pack noch das von einigen Playern benutzte FFDShow-Codec-Pack ändern etwas an der Situation, dass die Bilder dem Ton (im Verlaufe des Abspiels der Original-MOV-Dateien immer mehr) hinterherhinken, desgleichen der ja mit eigenen Codecs daherkommende VLC-Player, bei dem die Bild-Wiedergabe schlimmstenfalls gar nicht erst startet. :( Das einzige, was (bei mir) funktioniert, ist die von der K-3 gelieferten MOV-Dateien auf einem Apple-Computer abzuspielen oder zB. in MP4-Dateien umzukodieren. Ist also alles in allem ziemlich ärgerlich und gegenüber dem AVI-Videoformat der K-5 eher ein Rück- als Fortschritt.
Ziemlich blöd, das ganze...
QN


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: K3 Video-Ungereimtheiten
BeitragVerfasst: Mi 26. Nov 2014, 10:10 
Offline

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 10:24
Beiträge: 3090
Wohnort: Emkendorf
Ich nutze GNU/Linux, da lassen sich diese Pentax MOV-Files einwandfrei abspielen. Egal wie lang und groß diese Files sind. Windowsrechner machen bei mir immer Probleme, egal mit was. Irgendwas funktioniert da nie richtig.

_________________
Grüße @hoss


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: K3 Video-Ungereimtheiten
BeitragVerfasst: Mi 26. Nov 2014, 10:24 
Offline

Registriert: Mo 14. Jan 2013, 16:01
Beiträge: 716
Ich würde die finger von "Codec-Packs" lassen. Müllen nur das System unnötig voll.

Mal mit dem Media Player Home Cinema probieren: http://mpc-hc.org/
Der hat ähnlich wie beim vlc alle codecs mit dabei.

Ansonsten das .mov in .mp4 konvertieren (ohne video neu kompression) ist IMHO eine gute Idee. Evtl. AviDemux dazu nehmen: http://sourceforge.net/projects/avidemux/

_________________
|

Mein PyResizer:
Pentax Wunschliste: https://cryptpad.fr/pad/#/2/pad/edit/zQ ... 7suuNwgu3/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: K3 Video-Ungereimtheiten
BeitragVerfasst: Mi 26. Nov 2014, 11:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 11. Okt 2013, 19:01
Beiträge: 2209
Wohnort: Düsseldorf
Also, mov ist eigentlich ein File Format von/für Apples QuickTime, der ist also auch der geeigneteste Player dafür. Klar ist damit auch, das dieses Format bei Windows PCs wenig verbreitet ist. Da es sich um ein Container Format handelt, ist auch immer entscheidend mit welchem Codec das Video überhaupt erstellt wurde, mit Codec A erstellte Videos werden deshalb nicht automatisch auch mit Codec B einwandfrei decomprimiert und abgespielt.
Habe meine K-3 jetzt nicht zur Hand, meine aber man kann auch AVI als Format einstellen, was dann vielleicht die bessere Alternative ist.

_________________
Gruß, Carsten




Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: K3 Video-Ungereimtheiten
BeitragVerfasst: Mi 26. Nov 2014, 11:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 15:54
Beiträge: 199
Wohnort: Berlin-Neukölln
jedie hat geschrieben:
Ich würde die finger von "Codec-Packs" lassen. Müllen nur das System unnötig voll. Mal mit dem Media Player Home Cinema probieren: http://mpc-hc.org/
Der hat ähnlich wie beim vlc alle codecs mit dabei. Ansonsten das .mov in .mp4 konvertieren (ohne video neu kompression) ist IMHO eine gute Idee. Evtl. AviDemux dazu nehmen: http://sourceforge.net/projects/avidemux/
Beim Media Player Home Cinema ist's leider nicht viel anders, insofern, als er die Bilder ordentlich anzeigt, aber halt immer mehr verzögert, so dass am Ende der Tonspur die Bilder gerade mal irgendwo in der Mitte angekommen sind. Momentan scheint die Konvertierung nach MP4 damit wohl der einzig gangbare Weg zu sein, die Videos der K-3 in eine ohne Wenns und Abers abspielbare Form zu bringen, und damit das, was die Kollegen von Pentax hier geliefert haben, ein ziemlicher Murks. :( Denn das Ausgabeformat einer Kamera an ein bestimmtes Betriebssystem und/oder eine bestimmte Wiedergabesoftware zu koppeln, also zu erwarten, dass die Leute nun alle einen Apple-, Linux- oder sonstwas -Rechner haben, ist ziemlich bescheuert (wobei Programmierer leider immer wieder dazu tendieren, genau das anzunehmen, also dass alle Welt just dieselbe Hard- und Software benutzt wie sie selbst im Augenblick gerade). :klatsch:

Von den rätselhaften Zahlenverhältnissen bei der angezeigten Maximaldauer der aufzunehmenden Videos (meine Frage Nr. 1) mal ganz zu schweigen - da scheint ebenfalls gehörig der Wurm drin zu sein... Zum Glück habe ich meine K-5 als verlässliches "Arbeitspferd" behalten... Wäre da nicht der wesentlich bessere Autofokus, man könnte glatt versucht sein, wieder zu den Nachfolgemodellen der K-5 zurück zu wechseln...
Man liest sich,
QN


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: K3 Video-Ungereimtheiten
BeitragVerfasst: Mi 26. Nov 2014, 11:56 
Offline

Registriert: Mo 14. Jan 2013, 16:01
Beiträge: 716
Qniemiec hat geschrieben:
Von den rätselhaften Zahlenverhältnissen bei der angezeigten Maximaldauer der aufzunehmenden Videos (meine Frage Nr. 1) mal ganz zu schweigen - da scheint ebenfalls gehörig der Wurm drin zu sein...

Dazu: Die Größe des Videos ist stark vom Inhalt abhängig. Von daher sind die Zeiten alle nur sehr wage Schätzungen und machen so oder so keinen wirklichen Sinn. Anscheinend schätzt die K-3 aber auch ein wenig merkwürdig.

_________________
|

Mein PyResizer:
Pentax Wunschliste: https://cryptpad.fr/pad/#/2/pad/edit/zQ ... 7suuNwgu3/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: K3 Video-Ungereimtheiten
BeitragVerfasst: Do 27. Nov 2014, 00:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 15:54
Beiträge: 199
Wohnort: Berlin-Neukölln
jedie hat geschrieben:
Qniemiec hat geschrieben:
Von den rätselhaften Zahlenverhältnissen bei der angezeigten Maximaldauer der aufzunehmenden Videos (meine Frage Nr. 1) mal ganz zu schweigen - da scheint ebenfalls gehörig der Wurm drin zu sein...
Dazu: Die Größe des Videos ist stark vom Inhalt abhängig. Von daher sind die Zeiten alle nur sehr wage Schätzungen [...] Anscheinend schätzt die K-3 aber auch ein wenig merkwürdig.
Sehr diplomatisch formuliert. 8-) Bei 'ner "Lernerfolgskontrolle" zum Thema Überschlagsrechnung gäb's dafür 'ne 6 minus mit Brief an die Eltern!

Doch zurück zu meinem Hauptproblem: Die weiter oben formulierte Vermutung, man könnte bei der K-3 vielleicht auch AVI als Videoformat wählen, läuft leider ins Leere: Wählbar sind bei der K-3 - wie auch bei der K-5 - nur die Auflösung und die Bildfrequenz, als Format dagegen gibt es im ersten Fall ausschließlich MOV, im zweiten Fall ausschließlich AVI.

Hab es dann also - der Vollständigkeit halber - auch nochmal mit der HD-Auflösung (die noch niedrigere VGA-Auflösung 640x480 wird bei der K-3 ja gar nicht mehr angeboten) probiert, mit der ich bis jetzt auf der K-5 gearbeitet habe, und da läuft dann ebenso überraschender- wie glücklicherweise auch auf der K-3 wieder alles synchron: zumindest ein kleines Happy-end!

Fazit: Wenn ich bei meiner momentanen Computer-Hard- und Software bleiben will, muss ich mich entweder auf die HD-Auflösung beschränken oder aber die in Full HD aufgenommenen MOV-Dateien anschließend nach MP4 konvertieren (wobei sie regelmäßig auch sehr viel kleiner werden), wozu ich momentan das Programm XMediaRecode benutze (gibt's da vielleicht was Schnelleres?).

Man liest sich,
QN


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

K-1 und Video
Forum: Tipps und Tricks
Autor: buffalo-harry
Antworten: 12
1h Video Interview mit Street-Fotograf Thomas Leuthard
Forum: Small Talk
Autor: Dirk
Antworten: 6
Video: Im Studio mit der 645D
Forum: Small Talk
Autor: zeitlos
Antworten: 4
Video zur K-5 II/K-5 IIs
Forum: Small Talk
Autor: chemnitzer
Antworten: 8

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz