Aktuelle Zeit: Mi 24. Mai 2017, 19:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 123 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 13  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 19. Dez 2016, 16:14 
Offline

Registriert: Fr 16. Dez 2016, 11:24
Beiträge: 7
Hallo zusammen!

Ich möchte mir Anfang des nächsten Jahres endlich eine neue Kamera anschaffen und bin nach wirklicher langer Recherche und etlichen "Gehirnwäschen" der Spiegellosen- bzw mft-Fraktion (die fühlten sich einfach irgendwie "falsch" an in meine riesen Pranken xd ) nun bei der K-3 II gelandet.
Jetzt habe ich allerdings gelsen, dass nächstes Jahr wohl noch der Nachfolger der K-3 II herauskommen soll. Finde dazu im Internet (bis jetzt) nur leider weder ein vorraussichtliches Erscheinungsdatum noch irgendwelche technischen Features. Die K-3 II ist wie gesagt in meinen Augen schon eine sehr passende Kamera, allerdings wären z.B. ein Klapp-/Schwenk-Display oder auch direkt eingebautes WLAN (ohne den zweiten Kartenslot "opfern" zu müssen) für mich persönlich noch eine super Sache. Und eventuell tut sich ja in Sachen Sensor oder Autofokus auch noch etwas :)
Da wir allerdings Mitte Mai den Jakobsweg laufen wollen und ich dafür die Kamera schon sehr gerne hätte würde ich max. bis Mitte April mit der Anschaffung warten wollen (man muss das gute Stück ja auch vorher noch ein wenig ausprobieren und kennen lernen ;) )
Oder wäre es eventuell noch eine sinnvolle Überlegung, sich bis zum Erscheinen der K3 III übergangsweise einen gebrauchten K-30/50 Body anzuschaffen?
Vielleicht hat ja auch schon jemand hier Infos zur K-3 III und kann mir sagen, dass sich das Warten nicht lohnt und man genauso gut jetzt die K-3 II kaufen kann?

Gruß
Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 19. Dez 2016, 16:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Mai 2012, 02:18
Beiträge: 3174
som3on3 hat geschrieben:
Vielleicht hat ja auch schon jemand hier Infos zur K-3 III und kann mir sagen, dass sich das Warten nicht lohnt und man genauso gut jetzt die K-3 II kaufen kann?

Gruß
Stefan


Hallo, wenn jemand die Infos hätte und was sagen würde, würde derjenige wahrscheinlich fristlos gefeuert werden. :nono:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 19. Dez 2016, 16:43 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Di 3. Jul 2012, 09:03
Beiträge: 6604
Wohnort: Hessen
Man will Dir sicher damit sagen, dass schon einige auf die K 3 III spekulieren, aber bis jetzt dazu noch nicht bekannt geworden ist - stay tuned. :thumbup:

Ob die dann rechtzeitig zu Deinem Urlaub da ist, möchte ich aufgrund meiner Erfahrungen stark bezweifeln. :yessad:

_________________
Gruessilies Mika ___________________________________________ PENTAX _ - ich <3 es - _ (ツ)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 19. Dez 2016, 17:11 
Offline

Registriert: Mi 11. Sep 2013, 14:26
Beiträge: 1511
Wohnort: Irenental
Vergiss es.

Auf eine K-3iii zu warten macht für dich als Einsteiger überhaupt keinen Sinn. Es lohnt sich keinesfalls, da die Unterschiede sicher nicht weltbewegend sein werden. Ich warte weil ich eine K-5i habe die einfach funktioniert.

Deine Anforderungen sind scheints auch noch ungewiss. Was ist mit einer K-70?

Ich bin mir nicht sicher, ob so eine Kamera das Wahre zum Wandern ist (Gewicht & Platz)

_________________
Je mehr Zeit man in seine Ausrüstung investiert, desto weniger Zeit hat man für seine Bilder.


@


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 19. Dez 2016, 18:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19. Apr 2014, 17:47
Beiträge: 3309
Wohnort: Roßtal
Hi,

zur K-3 III (wenn sie denn so heißt) ist bisher nix viel mehr als das Gerücht bekannt, dass diese im Laufe des nächsten Jahres erscheinen soll.
Die Frage ist also schlicht und einfach:
Kannst/willst du solange warten oder nicht?

Wenn nicht, bleibt Dir nur die K-3 II oder die K-70 (wenns die aktuellsten Bodys sein sollen).

Gruß René

_________________
- -


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 19. Dez 2016, 18:46 
Offline

Registriert: Fr 16. Dez 2016, 11:24
Beiträge: 7
chriskan hat geschrieben:
Vergiss es.

Auf eine K-3iii zu warten macht für dich als Einsteiger überhaupt keinen Sinn. Es lohnt sich keinesfalls, da die Unterschiede sicher nicht weltbewegend sein werden. Ich warte weil ich eine K-5i habe die einfach funktioniert.

Deine Anforderungen sind scheints auch noch ungewiss. Was ist mit einer K-70?

Ich bin mir nicht sicher, ob so eine Kamera das Wahre zum Wandern ist (Gewicht & Platz)


Also meine Anforderungen sind eigentlich ziemlich klar definiert finde ich:
Ich suche eine robuste und wetterfeste (für Wandern, Hiking und Spaziergänge mit dem Hund) APS-C Kamera mit sehr guter Bildqualität und brauchbarem Autofokus für Hunde(sport), die aber ansonsten auch in jeder Alltagssituation (Familienfeier, Urlaub, spontanes "Knipsen") ihren Job zuverlässig erfüllt und mit der ich mich fotografisch weiterentwickeln kann, ohne in 1-2 Jahren wieder einen neuen Body zu kaufen.
Grade auch wegen dem Wandern und Hiken bin ich auf Pentax gekommen - eben wegen der Wetterfestigkeit und noch halbwegs bezahlbaren Objektiven mit dieser Eigenschaft. Ob ich jetzt mit DSLM/mft 500-1000g an Gewicht spare ist mir jetzt erst einmal egal - und dann wäre da ja auch noch die Haptik. Dafür habe ich lieber das sichere Gefühl meine Kamera auch bei Regen, Nebel und unter sonstigen widrigen Bedingungen ohne schlechtes Gewissen nutzen zu können (der Hund muss ja z.B. auch bei schlechtem Wetter raus ;) ).

Was mich an der K-70 im Vergleich zur K-3 II vor allem noch "stört" ist der in den Tests oftmals bemängelte "langsame" Autofokus. Ich möchte die Kamera wie gesagt auch nutzen, um unseren Hund in Action und beim Agility abzulichten - und der ist nunmal ein sehr schnelles bewegliches Ziel :wuff:
Ansonsten finde ich persönlich das Schulterdisplay auch wichtig, da man dann nicht immer das Display benutzen muss, um die Einstellungen zu verändern/überprüfen und immer alles wichtige im Blick hat. Das spart dann ja natürlich auch wieder Strom, grade wenn man mal ein paar Tage unterwegs ist.
Und GPS-Tracking ist für Hiken und Wandern natürlich auch wieder eine feine Sache (und da wird der gesparte Strom dann auch bestimmt direkt wieder verbraucht xd ).
Bei der K-70 finde ich aber z.B. das Display und integriertes WLAN super.

Deswegen hoffe ich ja irgendwie, dass der K-3 II Nachfolger diese beiden Features auch noch zusätzlich zur aktuellen Ausstattung erhält :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 19. Dez 2016, 19:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18. Jan 2013, 16:04
Beiträge: 2480
Niemand kann dir sagen, ob und wann eine K-3 III (oderwieauchimmerdieheißenwird) kommt. Zu den technischen Einzelheiten schon gleich gar nicht. Allenfalls zu vermuten ist, dass einige Features der K-1 übernommen werden. Ob der AF eine wesentliche Veränderung, sprich, weitere Verbesserung erfährt... nun ja, da hoffen die "Action-Knipser" von Pentax mit dem Erscheinen jeder neuen Kamera. Einige vergebens, einige mit steigender Zufriedenheit. Der AF der K-70 ist nach den von mir gesehenen Fotos keinesfalls schlechter als der AF der K-3 (II). Ich bin kein Wandervogel, das Gewicht meiner Ausrüstung ist mir deshalb einigermaßen egal.

Zu Hunden kann ich aber was sagen: Ich habe 2 Ridgebacks - und die sind richtig schnell.

Zunächst: JA!!! Man kann rennende Hunde mit Pentax knipsen. Andere System mögen da fixer sein, aber man befindet sich mit Pentax durchaus nicht im dunklen Jammertal.
Wenn du an deine Kamera mit schnellem AF ein schnarchlangsames Objektiv hängst, ist dein Hund am Napf, bevor du auch nur ein Foto scharf bekommen hast - gut, ich übertreibe. Was ich damit meine: Ein fixer Kamera-AF sollte auch mit einem fixen Objektiv zusammenspielen. Zwar habe ich bereits mit dem D-FA 100 und anderen langsamen Objektiven scharfe Hunde in Aktion geknipst. Aber eine gute Kombination vereinfacht die Sache mit dem Hund erheblich.

Eine Rolle spielt auch, ob die Hunde überwiegend auf dem Platz oder im Freilauf fotografiert werden. Auf einem Hindernisparcour ist es einfacher. Am Hindernis vorfokussieren, Hund kommt, Dauerfeuer, fertig. Da ist mit Sicherheit was dabei. Im Freilauf ist das - wie du sicher weißt - völlig anders. Da kommt dann wieder der vorherige Absatz zum Zuge.

Da du gerne größere Kameras in den Händen hast, ist die Frage, ob ein Batteriegriff nicht ein "Muss" ist. Dann fallen K-30, K-50, K-70 weg. Schulterdisplay gibts auch nicht.

Wenn du unbedingt auf eine "K-3II irgendwas" warten willst, ist die "alte" K-3 auch eine Möglichkeit. Die gibt es derzeit zu annehmbaren Preisen und sollte sie beim Erscheinen der neuen K-3 dramatisch im Preis fallen, hast du eine sehr gute Back-up Kamera. Die K-3 II ist teurer, technisch fast gleich. Sie bietet Pixel-Shift (Stativ erforderlich), GPS und keinen eingebauten Blitz. Der AF "soll" angeblich besser sein. Allerdings habe ich da von den K-3 II - Leuten noch nicht gehört, dass es tatsächlich so ist und erhellende Bilder gab es (jedenfalls was die Hunde betrifft) auch nicht. Was mit der K-3 an Hundeaktion möglich ist, kannst du im Hundethread sehr schön sehen. Da sind auch reichlich Bilder mit anderen Kameras; mach die Entscheidung der Kamera also besser nicht an der Hundeaction fest.

_________________
Gruß aus Heinsberg, Guido


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 19. Dez 2016, 19:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Dez 2013, 01:45
Beiträge: 3070
Wenn Action angesagt ist würde ich nicht unbedingt zur Pentax greifen. Das können andere besser.

_________________
LG Bernd

Tu was du willst, und steh dazu; denn dein Leben lebst nur du!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 19. Dez 2016, 19:13 
Offline

Registriert: Mi 11. Sep 2013, 14:26
Beiträge: 1511
Wohnort: Irenental
Vielleicht kommt nächstes Jahr gar kein APS-C Nachfolger. Fakt ist das noch nirgends konkrete Hinweise zu finden sind.

Ich verstehe dein Anliegen, aber nach 1-2 Jahren überholt sich in dem Segment kaum etwas. In der täglichen Praxis sind die Schritte kleiner als es so manche Werbung suggeriert.
Was den Autofokus betrifft, hilft nur selbst testen und üben! Ich glaube Aussagen im Netz über den AF nicht mehr, weder in positiver und negativer Richtung.

_________________
Je mehr Zeit man in seine Ausrüstung investiert, desto weniger Zeit hat man für seine Bilder.


@


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 19. Dez 2016, 19:18 
Offline

Registriert: Mi 27. Jul 2016, 13:31
Beiträge: 620
Wohnort: Großraum Köln/Bonn
wie war das Taube (K3-III) auf dem Dach oder Spatz (K3 / K3-II) in der Hand.
Deine Entscheidung ;-)
Bis Jahresende gibt es hier die K3-II noch mit 50mm Objektiv - ich würde da anrufen und nachfragen - und Isabel hat wahnsinnig Ahnung.
Also die meisten deiner Fragen kann die dir sicher beantworten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 123 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 13  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Tamron AF 70-200 oder doch lieber Sigma oder Pentax
Forum: Kaufberatung
Autor: Kaffee
Antworten: 31
Anschaffung Telezoom mit hohen Brennweiten für K30
Forum: Kaufberatung
Autor: schoenb
Antworten: 21
Warten auf Freitag
Forum: Menschen
Autor: Klaus
Antworten: 3
Warten aufs Essen
Forum: Menschen
Autor: Heribert
Antworten: 4

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum