Aktuelle Zeit: Do 19. Mai 2022, 03:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 2. Jan 2018, 18:24 
Offline

Registriert: Mo 31. Jul 2017, 22:29
Beiträge: 12
Hallo miteinander,

Ich bin mit den meisten Dingen an meiner K5 zufrieden, aber wenn ich am Rechner sitze, ärger ich mich regelmäßig über drei Dinge:

1. Automatischer Weißabgleich liegt oft daneben
Das kommt vor allem bei Kunstlicht vor, aber auch wenn ich draußen bei Sonne / Wolken fotogafiere, bin ich oft unzufrieden und stelle nun immer den WA manuell auf die Passende Einstellung (bspw. "sonnig").

2. Automatische Belichtung (in Av, TAv) --> Bilder oft unterbelichtet
Dieses Problem nehme ich vor allem im Freien wahr. Oft ist die Belichtung 1-2 Blenden zu dunkel. Wenn ich mit der Belichtungskorrektur nachhelfe, habe ich aber immer wieder stark überbelichtete Fotos, sobald ich das Motiv wechsle. Ich kann verstehen, dass die Belichtungsautomatik strauchelt, wenn ein heller Fleck Himmel über den Baumkronen vorguckt und eben große Helligkeitsunterschiede im Bild sind. Trotzdem habe ich den Eindruck, andere Kameras (wie etwa eine Kompakte Sony, die ich machmal nutze) bekommen das weit besser hin.

3. Fokusprobleme mit meinem Tamron 17-50/2,8
Ich habe m.E. ungewöhnlich viel Ausschuss mit meinem meistverwendeten Objektiv. Oft sehe ich schon durch den Sucher, wenn der Autofokus seine Reise beendet hat: Der Fokus liegt daneben (gefühlte 20-30cm). In vielen Fällen bei Portraitshootings muss ich mehrmals fokussieren, bis ich denke es passt. Ich wusste, dass Pentax hier eine Schwäche hat, aber mein FA 50/1,7 oder mein Sigma 70-300 haben da weniger Probleme.


Nun frage ich mich:
Sind das bekannte Probleme, die ihr auch habt?
Soll ich ein Firmwareupdate wagen?
Muss ich irgendwelche Kontakte reinigen, damit mein AF besser wird?

Mich nervt die viele Nachbearbeitung in Lightroom und ich hoffe, dass ich mir durch Verbesserungen da etwas Zeit sparen kann.

Liebe Grüße,
Felix


PS: Laut Hersteller gibt es nur Verbesserungen "genereller Leistungsparameter" seit meiner Firmware (V 1.13). Deshalb zögere ich, ein Update zu machen.
PENTAX K-5 Firmware

Neuerungen durch die Firmware V1.16
• Kompatibilität mit dem HD PENTAX-DA AF REAR CONVERTER 1.4X AW
• Verbesserung der generellen Leistungsparameter
Diese Firmware Aktualisierung schließt alle vorigen Versionen ein

Neuerungen durch die Firmware V1.15
• Kompatibilität mit der AF-Hilfslichtfunktion der Blitzgeräte AF360FGZII und AF540 FGZII
• Optimierung des Kontrast Autofokus bei Verwendung der HD PENTAX-DA Limited Objektive

Verbesserung der generellen Leistungsparameter Neuerungen durch die Firmware V1.14
• Optimiert den Kontrastautofokus bei Verwendung des PENTAX HD-DA 560 mm / F5,6 ED AW Teleobjektiv
• Verbesserung der generellen Leistungsparameter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 2. Jan 2018, 18:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Mär 2015, 18:46
Beiträge: 2688
Hallo Felix,

Die K-5 hatte ich zwar nie, aber eine Nachfolgerin (K-3) und ich gehe mal davon aus, dass viele Funktionen ähnlich sind. Wenn ich in Unkenntnis der K-5 totalen Müll schreibe, ignoriere das bitte.

1. WB: Hat die K-5 schon den Mehrfeldweissabgleich? Wenn ja, welche Automatik nutzt Du? Vielleicht mal beide ausprobieren, ich bin mit "Mehrfeld" an der K-3 immer gut gefahren, die K-1 ist mir hingegen auch oft 200° zu kühl. Allerdings können in einem Bild unterschiedliche Lichtsituationen herrschen, dann ist eine Automatik raus...

2. Auch hier die Frage: Welche Messmethode? Spotmessung und mittenbetonte Messung können mächtig daneben liegen, gerade bei starken Kontrasten im Bild. Mehrfeldmessung ist da treffsicherer, aber auch die kann man überlisten... Sind die RAW oder JPG unterbelichtet? Bei mir sind die JPG ooc, die parallel gespeicher werden, idR. ok, die RAW liegen unbearbeitet öfter mal daneben. Da scheint die JPG-Engine der Kamera schon gute Arbeit zu leisten.

3. Fokusprobleme sind ein weites Feld... angefangen damit, dass die Messfelder wesentlich größer sind als die kleinen roten Leuchtpunkte. Der AF kann also durchaus bei gefühlt sauberem Anpeilen vorbeischießen. Das wäre sicherlich eine Problemstellung für einen eigenen Thread mit Beispielbildern. Ist es denn bei Fokussieren über LV ok?

Antworten auf die Fragen:
Ja, einen Teil der Probleme kenne ich auch.
Firmwareupdate schadet nie, muss aber auf Deine Probleme nicht unbedingt helfen.
Kontakte reinigen schadet auch nicht, hat aber nicht unbedingt was mit dem AF zu tun, die Messsensoren sitzen in der Kamera im Boden des Spiegelkastens. Den könnte man mal vorsichtig ausblasen. Wenn die anderen Objektive aber klappen, sollte es nicht an den Sensoren liegen.

LG
Hildegunst

_________________
Ein Leben ohne Karpfen ist möglich, aber sinnlos.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 2. Jan 2018, 18:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Aug 2014, 23:15
Beiträge: 874
felixgeiger hat geschrieben:
2. Automatische Belichtung (in Av, TAv) --> Bilder oft unterbelichtet


Welche Messmethode verwendest du vorzugsweise?

mfg tc


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 2. Jan 2018, 19:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 4. Jun 2014, 21:56
Beiträge: 1092
felixgeiger hat geschrieben:
Hallo miteinander,

Ich bin mit den meisten Dingen an meiner K5 zufrieden, aber wenn ich am Rechner sitze, ärger ich mich regelmäßig über drei Dinge:

1. Automatischer Weißabgleich liegt oft daneben
Das kommt vor allem bei Kunstlicht vor, aber auch wenn ich draußen bei Sonne / Wolken fotogafiere, bin ich oft unzufrieden und stelle nun immer den WA manuell auf die Passende Einstellung (bspw. "sonnig").


Die K-5 neigt dazu, etwas magentalastige Bilder zu produzieren. Das hat aber nix mit dem von Dir geschilderten Problem zu tun, wenn ich das richtig sehe.
Grundsätzlich gilt: die Kameraautomatik kann grundsätzlich nicht wissen, wie Du das Motiv siehst. Und das ist die einzige Referenz, die Du hast.
Ist Dein Bildschirm kalibriert?

felixgeiger hat geschrieben:
2. Automatische Belichtung (in Av, TAv) --> Bilder oft unterbelichtet
Dieses Problem nehme ich vor allem im Freien wahr. Oft ist die Belichtung 1-2 Blenden zu dunkel. Wenn ich mit der Belichtungskorrektur nachhelfe, habe ich aber immer wieder stark überbelichtete Fotos, sobald ich das Motiv wechsle. Ich kann verstehen, dass die Belichtungsautomatik strauchelt, wenn ein heller Fleck Himmel über den Baumkronen vorguckt und eben große Helligkeitsunterschiede im Bild sind. Trotzdem habe ich den Eindruck, andere Kameras (wie etwa eine Kompakte Sony, die ich machmal nutze) bekommen das weit besser hin.


Das ist gewollt. Da ein überbelichtetes Bild rettungslos verloren ist, eine Unterbelichtung bei normaler Entwicklung meistens gar nicht auffällt, belichten Kameras umso knapper, je näher sie dem "Könner"-Sektor (ich möchte das Wort "Profi" vermeiden) stehen.

felixgeiger hat geschrieben:
3. Fokusprobleme mit meinem Tamron 17-50/2,8
Ich habe m.E. ungewöhnlich viel Ausschuss mit meinem meistverwendeten Objektiv. Oft sehe ich schon durch den Sucher, wenn der Autofokus seine Reise beendet hat: Der Fokus liegt daneben (gefühlte 20-30cm). In vielen Fällen bei Portraitshootings muss ich mehrmals fokussieren, bis ich denke es passt. Ich wusste, dass Pentax hier eine Schwäche hat, aber mein FA 50/1,7 oder mein Sigma 70-300 haben da weniger Probleme.


Ich nehme an, Du meinst AF-S. Pentax hat da keine Schwäche. Das liegt schon am Objektiv.
Es kann sein, dass auf Deinem AF-Modul ein Staubkorn liegt. In seltenen Fällen merkt das die Kamera nur, wenn das Licht auf eine bestimmte Art einfällt, und das ist abhängig vom Objektiv. Blase das AF-Mudul ab. Vielleicht hilfts.

_________________
Liebe Grüße
Joe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 2. Jan 2018, 21:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 31. Okt 2012, 13:20
Beiträge: 1815
Wohnort: Mettmann
Versuche doch mal SEL und Mittenbezogen.

Gruß Uli


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 2. Jan 2018, 22:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Sep 2015, 22:06
Beiträge: 238
Wohnort: Stuggitown
Hi,
das Problem mit dem falschen Weissabgleich habe ich bei meiner K5II auch. Gefühlt war da die K200D besser (oder ich anspruchsloser ':-\ ). Muss ich oft manuell eingreifen oder später korrigieren.
Die richtige Belichtung habe ich jetzt so langsam auch im Griff:
bei Motiven, bei denen es ein wichtiges Objekt (Personen, Tiere, Pflanzen, kleine Gegenstände usw. )gibt, das ich unbedingt richtig belichtet haben will, nutze ich nur noch Spot. Und oft mit Spot-AF zusammen! So kann ICH entscheiden, auf was belichtet/focussiert wird und keine Zufallsentscheidungen der Kamera. Wenn dann was schief geht, kann ich halt nicht mehr auf die Kamera sauer sein :P
Mit dieser Methode fahre ich schon viel besser als früher!

Probier's mal aus - vielleicht hilft das Dir auch oder du kannst zumindest von dieser Methodik lernen.

Gruß, Christoph


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 2. Jan 2018, 22:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 20. Jun 2012, 00:07
Beiträge: 1357
Wohnort: Mecklenburg
Das von Dir genannte Tamronobjektiv kenne ich zwar nicht, aber mit der K-5 war ich von Grönland bis Südafrika jahrelang unterwegs und bin auch heute noch begeistert über die Ergebnisse, insbesondere die Farben. Diese fand ich sogar noch besser als bei er K-3, die mich anschließend begleitete. Allerdings habe ich ausschließlich in RAW (DNG wegen Lightroom) fotografiert, da sind Weißabgleich und Anpassung der Belichtung kein großes Problem. Vielleicht wäre das auch für Dich einen Versuch wert? Was mich persönlich bei K-3 und K-5 genervt hat war der Umstand, dass sich häufig Weißabgleich, Farbdynamik etc. verstellt hatten, weil ich beim Herumschleppen der Kameras offenbar versehentlich auf den Vierwegeregler gekommen war. Insoweit ist die "Lock"-Funktion bei der K-1 wie für mich geschaffen.

Alles Gute für den Rest des Jahres
Thomas

_________________
#WeStandWithUkraine

Thomas


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 2. Jan 2018, 22:54 
Offline

Registriert: Fr 4. Dez 2015, 02:36
Beiträge: 843
Wohnort: Leipzig
Zu 1. Hier liegt meine K-5 selbst bei monochromatischen oder abstrakten Bildern meist verdammt nah dran, die festen Werte nehme ich nur z.B. um einen Abendhimmel eben nicht neutral sondern rot wiederzugeben. Eine systematische Abweichung ließe sich ggf. über die Weißpunktverschiebung korrigieren. Bei Bedarf mache ich aber im Nachgang Korrekturen am Monitor bei der Entwicklung aus Rohdaten. Die Frage nach einer verlässlichen Beurteilung ist hier wirklich wichtig - ich hatte versehentlich mal meinen Monitor verstellt und lange und in weiten Teilen unbefriedigend in der Nachbearbeitung gekämpft, die Farben zu "korrigieren". Bei farbkritischen Motiven mache ich zusätzlch ein Graukartenfoto (oder 'was auch immer halbwegs farbneutral greifbar ist) in der Szene, so dass ich bei der Bearbeitung eine neutralgraue Referenz für einen manuellen Weißabgleich habe.

Zu 2. Ich habe meist sogar mindestens eine -0.3-Korrektur eingestellt, um ein Ausfransen von Lichtern zu vermeiden. Die K-5 belichtet hier wie gewünscht so, dass die richtige Information in den Rohdaten ankommt. Bei den JPGs hängt das Ergebnis stark vom Bildstil ab. "Leuchtend" liefert kontrastreiche und dafür etwas dunklere Bilder als "Neutral". Man kann aber jeden Stil über die Hi-/Low-Key-Anpassung seinem Geschmack nach weiter aufhellen.

Das Tamron-Objektiv habe und hatte ich nicht. So zickig ist bei mir aber keines, am ehesten noch das F28/2.8 an der K-1, welches manchmal kurz vor dem Erreichen des Fokus schon anhält. Beim vergleichenden Review auf pentaxforums.com wurde jedoch auch von unterschiedlichem Fokusverhalten verschiedener Exemplare berichtet, ggf. müsste das Objektiv samt Kamera 'mal zum Service.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 3. Jan 2018, 03:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Mai 2016, 13:21
Beiträge: 3194
laerche11 hat geschrieben:
felixgeiger hat geschrieben:
1. Automatischer Weißabgleich liegt oft daneben
Das kommt vor allem bei Kunstlicht vor, aber auch wenn ich draußen bei Sonne / Wolken fotogafiere, bin ich oft unzufrieden und stelle nun immer den WA manuell auf die Passende Einstellung (bspw. "sonnig").

Die K-5 neigt dazu, etwas magentalastige Bilder zu produzieren. Das hat aber nix mit dem von Dir geschilderten Problem zu tun, wenn ich das richtig sehe.
Grundsätzlich gilt: die Kameraautomatik kann grundsätzlich nicht wissen, wie Du das Motiv siehst. Und das ist die einzige Referenz, die Du hast.
Ist Dein Bildschirm kalibriert?

An der Stelle bin ich geneigt zu fragen, warum die Kamera eben diese Möglichkeit hat, dass man den Weißabgleich auch von Hand regeln kann? Ich denke mal genau deswegen ... (weil man weiß, dass die Automatik in bestimmten Situationen nicht gut genug ist - oder vielleicht sogar sein kann)

_________________
Gruß Udo

Diese Nachricht wurde mit einer Taschenlampe in das offene Ende eines Glaserfaserkabels gemorst.



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 3. Jan 2018, 13:49 
Offline

Registriert: Mo 31. Jul 2017, 22:29
Beiträge: 12
Hi zusammen und danke für die Anregungen.

Eine Kalibrierung mit Spyder o.ä. habe ich bislang für Profiwerkzeug gehalten und die Investition nicht für nötig erachtet. Vielleicht muss ich an dem Punkt umdenken.
Muss eine Kalibrierung immer wieder wiederholt werden, damit was taugt? Oder könnte ich auch ein Gerät leihen, an meinem Arbeitsplatz bei Kunstlicht kalibrieren und dann stimmt die Kalibrierung bei konstanten Lichtverhältnissen?

@mythenmetz:
1. Mehrfeldweißabgleich kenne ich nicht. Ich vermute, das gibt es erst bei Kameras nach der K5.
2. Ich nutze bei der Belichtung die Mehrfeldmessung, nicht mittenbetont oder spot.
3. Bei LV habe ich noch nie diese Probleme mit dem Fokus festgestellt.

@romerikeberge:
Was ist denn SEL?

@Gelegenheiter:
Die Möglichkeit RAW nutze ich, wenn ich weiß, dass der WA Schwierigkeiten machen wird. Oft bei Kunstlicht, Mischlicht, Blitzeinsatz und für wichtige Bilder. Mein Ziel ist es aber, den Arbeitsaufwand bei "Schönwetterbildern" etc. gering zu halten, deshalb ziehe ich JPG vor.

Eine Graukarte ist tatsächlich ein guter Vorschlag.

@xy_lörrach:
Klar, dafür ist die Einstellmöglichkeit da. Ich wünsche mir aber, dass ich bei Tageslicht und wenn sich Sonne und Wolken über mir abwechseln darauf verzichten kann, den WA manuell einzustellen. Wenn es schnell gehen muss und ich sofort abdrücke, bevor ich auf dem Monitor überprüft habe, welche WA gerade eingestellt ist, habe ich oft einen falsch eingestellten WA. Das ist natürlich mein Fehler (und mit RAW aus der Welt zu schaffen), aber bei anderen Kameras, die ich benutzt habe, war das Problem nicht vorhanden - weil sie den passenden WA automatisch ermitteln konnten.


Liebe Grüße aus Tübingen,
Felix


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

[NMZ] Lieblingsstellung meiner Frau
Forum: Offene Galerie
Autor: User_00066
Antworten: 9
Schärfe, AF, AF Feinjustierung, ich drehe mich im Kreis
Forum: Objektive
Autor: StiffmasterTM
Antworten: 60
Eines meiner schönsten Fotos ... trotzdem NMZ ...
Forum: Menschen
Autor: mein Krakau
Antworten: 4
Motive auf meiner Jogging-Strecke
Forum: Urban Life
Autor: Hannes21
Antworten: 16
Problem mit meiner K50
Forum: Allgemeine Fotothemen
Autor: Padre
Antworten: 5

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz