Aktuelle Zeit: Sa 24. Jul 2021, 18:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 5. Jul 2015, 12:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 25. Apr 2015, 22:35
Beiträge: 67
Hallo,
Wer nutzt eine Pentax 645D mit welchen Optiken?
Für welche Fotothemen nutzt Ihr die Kamera und wie sind Eure Erfahrungen?
Wer hat denn zusätzlich das Modell 645Z und kann was zu den Vor / Nachteilen sagen?
Das sind viele Fragen, aber vielleicht können mir Eure Antworten als Entscheidungshilfe dienen. :oops:

_________________
Gut Licht
Friedhelm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 8. Jul 2015, 11:44 
Offline

Registriert: Mo 4. Mai 2015, 21:31
Beiträge: 234
Wohnort: Ammerbuch
Hallo,

Optikus hat geschrieben:
Wer nutzt eine Pentax 645D mit welchen Optiken?
Für welche Fotothemen nutzt Ihr die Kamera und wie sind Eure Erfahrungen?

Ich habe selbst keine 645D, kreise aber öfters gedanklich um sie herum.
Bei AC-Foto gibt es momentan ein Sonderangebot, junge gebrauchte Kameras
gibt es bei ebay "schon" für 3000 Euronen.

Das Gewicht und die Abmessungen schrecken mich noch zurück.
Für Aktionsfotos (Greifvogel im Flug, Hund beim Rennen etc.) soll
der AF wohl weniger gut sein.
Dagegen soll die Kamera für Landschaft, Makro, Portrait optimal sein.
Auch bei ziemlich stark unterbelichteten Bildern (Schlechtwetter-Bildern)
kann man im RAW-Konverter extrem viel herausholen.

In der Zeitschrift "Naturfoto", Ausgabe 05/2015, wurde die neue 645Z
getestet und durchweg gelobt. Wenn der Klappmonitor noch drehbar wäre,
dann wäre sie ein Traum.
Günstiger als Pentax geht bei digitalem Mittelformat nicht, sondern nur teurer.
Genügend "alte" Objektive sind auch noch auf dem Gebrauchtmarkt.
Pentax will das Objektivangebot demnächst weiter ausbauen.

Vielleicht hilft es Dir etwas weiter...

Gruß Waldhocker

_________________
Der Waldhocker bei und


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 8. Jul 2015, 11:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Dez 2011, 00:43
Beiträge: 8001
Wohnort: Im Herzen Bayerns
Hier gibt's auch einen interessanten Testbericht: 40456504nx51499/digitales-mittelformat-f23/pentax-645z-is-a-wedding-photographers-medium-format-dream-t14393.html

_________________
Nicht zu zeigen was, sondern wie ich es gesehen habe...



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 8. Jul 2015, 17:48 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Dez 2011, 12:13
Beiträge: 11056
Hatte sie in Duisburg beim Treffen mehrere Male im Test und war überrascht, wie klein sie dann doch im Verhältnis war. Ich schätze sie nicht bedeutend größer als eine Canon 5D ein und das ganze mit der von den DSLR bekannten Ergonomie. Wenn mir das Format und die resultierenden Dateien nicht zu groß wären...

_________________
"A pro is somebody who worries about clients, an amateur somebody who worries about lenses, and a beginner somebody who worries about cameras"


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 8. Jul 2015, 21:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 25. Apr 2015, 22:35
Beiträge: 67
Hallo,
danke für Eure Antworten!
Den Testbericht hab ich auch schon gelesen, aber der ist über die Pentax 645Z (mit 50/2,8 8999€)
Die 645Z ist mir einfach zu Hochpreisig, mir fehlt dazu der Goldesel.
Aktuell fotografiere ich im Mittelformat Bereich u.a. mit der Pentax 645IIn, daher kenne ich das System und bin bis auf den fehlenden Lichtschacht sehr zufrieden!
Leicht, sehr Handlich und intuitiv zu bedienen.
Daher interessiert mich die Pentax 645D sehr, dieses Modell ist auch für mich noch bezahlbar, wenn auch nicht billig (Preis ähnlich einer KB Nikon D810)
Mit der Pentax 645D / Z kann man Pentax 645, Pentax 6x7 und Hasselblad V System Objektive digital, am relativ großen Sensor, nutzen!
Das gibts sonst nirgens.

Vielleich gibts ja hier noch einen 645D Nutzer, der mal aus der Praxis Plaudern kann.
Würde mich freuen. :2thumbs:

Die Mittelformat Leica S2 kann Leica und Hasselblad H System Optiken nutzen, ist aber unerschwinglich teuer! ( Body ca. 20000€) :shock:

_________________
Gut Licht
Friedhelm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 5. Jul 2021, 14:30 
Offline

Registriert: Sa 4. Jan 2014, 12:28
Beiträge: 5
Meine Pentax 645D mit dem Normalobjektiv 2,8/55 SDM habe ich in fast neuwertigem Zustand mit nur ein paar hundert Auslösungen recht günstig erworben. Als Ergänzung dazu habe ich mir zwei Zooms FA 45/85 und FA 80/160 besorgt, samt 2x Konverter.
Damit bin ich insgesamt sehr zufrieden und die Ausrüstung ist ideal für Landschafts-Aufnahmen und Porträt. Allerdings ist die 645D nicht schnell, was auch für Serienaufnahmen gilt. Das stört mich aber nicht, denn ich hab's beim fotografieren nicht eilig.
Verglichen mit einer Pentax K3 sind die Aufnahmen noch deutlich besser und die Cropfähigkeit ist beeindruckend, was sich z.B. bei Tieraufnahmen deutlich als Vorteil zeigt, wenn die Brennweite mal nicht gereicht hat und man Ausschnitte macht.
Toll ist auch die Möglichkeit, vorhandene festbrennweitige P6-Optiken von Zeiss und Arax per Adapter zu verwenden. Natürlich manuell und mit tollen Ergebnissen. Der Schärfeindikator im Sucher der 645D funktioniert dabei prächtig.
Die Handhabung ist ähnlich wie bei den Pentax DSLR und stellt für einen alten Pentaxianer überhaupt kein Problem dar.
Grüße!.....filmfritze


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 5. Jul 2021, 14:57 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 25. Nov 2011, 09:21
Beiträge: 22070
Wohnort: Alpen(NRW)
Herzlich willkommen filmfritze! :cap:
Dein Hinweis auf die adaptierten Zeiss und Arax Lösungen machen mich neugierig! Gerne kannst du uns von deinen Erfahrungen dazu berichten, bin gespannt! :2thumbs:

_________________
LG Frank

Schön ist eigentlich alles, was man mit Liebe betrachtet. Je mehr jemand die Welt liebt, desto schöner wird er sie finden.
- Christian Morgenstern -




Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 5. Jul 2021, 16:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 10. Feb 2019, 21:02
Beiträge: 373
Wohnort: Erzgebirge
Hallo Friedhelm,

ich bin im Dezember 2018 auf die 645z umgestiegen. Die Kamera kann wirklich alles das, was die einschlägigen Tests beschreiben. Ich selbst bin mit der Kamera bei jedem Wetter unterwegs und einmal mit der 645z in einem Wolkenbruch förmlich abgesoffen. Die Kamera funktionierte nach dieser Dusche weiterhin tatellos. Das Einzige was mir gerade Kopfzerbrechen bereitet, ist der Umstand, das pünktlich zum Ende der Garantiezeit die Pufferbatterie den Geist aufgab. Das war alles noch im Rahmen, aber beim Reparaturversuch durch die Firma Maerz wurde dann festgestellt, das die Hauptplatine ebenfalls zu tauschen wäre.

Um das Geld der Reparatur ist es mir nicht, aber ich bin 2018 in das digitale Mittelformat eingestiegen und habe nicht weniger als fast 10 Riesen investiert um nun nach reichlich zwei Jahren feststellen zu müssen, das der Hauptrechner Schrott ist!?
Ein Kontakt mit Pentax war erfolgreich und man kennt das Problem wohl. Der Herr war sehr freundlich und bemüht, eine Lösung zu finden. Schauen wir mal, ob dort kulant reagiert wird....

Von einer 645D würde ich persönlich abraten. Es gibt bei Ebay immer wieder preislich gute 645z und selbst Pentax hat ab und an sehr gute Angebote fürs Mittelformat. Auch unser Forensponsor hat immer wieder gute Angebote. Was mich aber am meisten von dem Kauf der 645D abhalten würde, ist der Umstand, das die Kamera in den Reparaturlisten für Kameras und Objektive bei Pentax selbst nicht mehr gelistet ist. Es muß Dir bewusst sein, wenn Du eine solche Kamera erwirbst und diese reparaturbedürftig ist, Du unter Umständen mit einer nicht zu reparierenten Kamera da stehst.

Besten Gruß
Jens


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 5. Jul 2021, 16:53 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Di 3. Jul 2012, 09:03
Beiträge: 11539
Wohnort: Hessen
Wenn du nach einer 645D fragst und viele (auch ich) mit einer Z "antworten",
dann ist das vllt so, wie der Vergleich einer K10d oder K200D mit einer K5II oder K3, m2c

Der Sensor (CCD) und die Tastenbelegung sprechen für die D

Der Sensor bei der Z ist ein CMOS und die restlichen Vorteile wurden schon beschrieben,
u.a. als Plus: LV, Fokuspeeking, Klappdisplay, bekannt aktuelles Menü.

Wenn es wegen der Hauttöne nicht die D sein muss, würde ich IMMER die Z nehmen.
Einmal in der Hand ... :oops: :ugly: :2thumbs:

EDIT: Der bei Jens beschriebende Bug war mir unbekannt ...

_________________
Gruessilies Mika
PENTAX _ - ich <3 es - _ (ツ)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 5. Jul 2021, 18:29 
Offline

Registriert: Sa 4. Jan 2014, 12:28
Beiträge: 5
Tja-Ihr lieben Pentaxianer....hier war ja die 645D das Ursprungs-Thema!

Über die 645Z kann ich nichts sagen, da ich keine habe und mir darüber auch kein Urteil erlaube.
Ist auch preislich z.Zt. nicht drin!
Was die Zeiss-Objektive und Arax-Objektive angeht, kann ich gerne noch etwas ausholen, denn ich habe von den analogen ARAX645 und ARAX6x6 fast alle Objektive mit Festbrennweite zur Verfügung. Dafür habe ich mir einen Pentax645/P6-Adapter von ARAX besorgt. So passt nun das Zeiss "Flektogon 4/50" ebenso wie das ARAX "ARSAT 2,8/80" oder das ARAX "VEGA 2,8/120" und andere mehr an meine 645D, wie übrigens an alle anderen 645-Pentaxen.
Das ARSAT ist ein Zeiss BIOTAR Nachbau und das VEGA entspricht m.W. dem Zeiss Biometar, allerdings sind diese Zeiss-Nachfolger Optiken nach modernen Methoden MC-vergütet und haben vorwiegend Metallfassungen.
Die russischen/ukrainischen Objektive (mit Zeiss-Ursprung) sind übrigens von guter Qualität und liefern an der 645D gute Ergebnisse, wobei die Verwendung von Streulichtblenden wegen der z.T. großen und weit vorne sitzenden Frontlinsen selbstverständlich sein sollte.
Natürlich sind die Optiken für 6x6 gerechnet und liefern auf dem kleineren 645D-Sensor ein im Randbereich beschnittenes Bild. Das ist im Sucher bildrichtig zu sehen. Schärfe, Farbwiedergabe und Kontrast sind nach meinem Eindruck recht gut.
Man bedenke die günstigen Objektiv-Preise und bei Pentax gibt's m.W. nichts Vergleichbares.
Natürlich kann man auch die Pentax 6x7 Objektive mit Adapter verwenden ebenso wie die Hasselblad-Linsen. Allesamt mit manueller Fokussierung.
Für die Schärfefindung bietet die 645D den Schärfeindikator im Sucher und ein Druck (in M) auf den grünen Knopf, oder die Wahl des Programms AV stellt die Belichtungszeit passend zur vorgewählten Blende ein.....was will man mehr!?
Ein besonderes Schmankerl ist das Superweitwinkel-Objektiv ARSAT 3,5/30, das sich (mit viel Gewicht) an der P645D verwenden lässt.

Grüße!.....filmfritze


Zuletzt geändert von filmfritze am Sa 24. Jul 2021, 16:06, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Was tun, wenn die Federn sooo nass sind?
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: Klaus
Antworten: 10
Welchen Musik-Streaming-Dienst nutzt Du (und warum)?
Forum: Small Talk
Autor: zeitlos
Antworten: 30
Wir sind nicht allein: Pentaxians all over the world...
Forum: Small Talk
Autor: zeitlos
Antworten: 3
Wir sind mehr . . . jetzt mit zum Thema passender Musik
Forum: Offene Galerie
Autor: DeFuFroschn
Antworten: 46

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz