Aktuelle Zeit: Sa 24. Jul 2021, 19:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 5. Jul 2021, 18:49 
Offline

Registriert: Mo 30. Sep 2019, 16:38
Beiträge: 1036
Warum so kompliziert? Da eh nur Arbeitsblende, kann man doch einfach auf AV stellen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 6. Jul 2021, 09:39 
Offline

Registriert: Sa 4. Jan 2014, 12:28
Beiträge: 5
Danke Wickie!

Ganz richtig!.....das AV-Programm hätte ich nennen können.
Damit geht's sogar noch flotter mit den Altglas-Optiken. Übrigens auch mit dem TAV-Programm.
Ich selber bevorzuge allerdings das M-Programm, weil ich nicht weiß, welche Automatiken im AV-und TAV-Programm im Verborgenen mitwirken.
Vielleicht bin ich aber auch zu sehr an den grünen Knopf gewohnt, den ich seit Jahren an allen möglichen Kameras nutze, wenn ich manuelle Optiken verwende.
Das AV-Programm macht ja die 645D zum altbekannten Zeitautomaten, was mich an die gute alte Pentax ES II erinnert.

Zum Vergleich die P645D mit verschiedenen Objektiven:
mit dem Normalobjektiv 2,8/55 SDM, das geräuschlos und blitzschnell scharfstellt;
mit dem Vega 2,8/120, das vermutlich auf das Biometar von Zeiss zurückgeht, manuell einzustellen und als 5-Linser in Metallfassung schwer, aber sehr kompakt ist und vorzügliche Aufnahmequalität liefert;
mit dem Zeiss Flektogon 4/50 sehr groß und schwer, rattenscharf aber wegen der großen Frontlinse Seitenlicht empfindlich. Es braucht unbedingt eine Streulichtblende;

Bei den beiden 6x6 Objektiven gilt der Cropfaktor 1,25, der bei dem 120er wirkt wie 150 und bei dem 50er wie 65er Brennweite.


Grüße!.....filmfritzeBild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 21. Jul 2021, 14:59 
Offline

Registriert: Sa 4. Jan 2014, 12:28
Beiträge: 5
Habe mal versuchsweise die P645D mit Vega120+2x Konverter zum Fenster rausgehalten und auf ein Haus in ca. 45-50 Meter Entfernung scharfgestellt. Bei Blende 8 und ISO1600 mit 1/640" und das aus der Hand. Scharfgestellt auf den oberen blaugrünen Fensterladen.
Für meinen Geschmack kann sich das Ergebnis nach Schärfe und Farbe sehen lassen. Man beachte die Körnung des Hauswand-Verputzes.
Ich finde, das der Konverter sich recht gut verwenden lässt, was zu überprüfen war.
Auch die hohe ISO 1600 ist nicht zu verachten. Die Optik Vega 2,8/120 ist ebenfalls für meine Ansprüche gut verwendbar.
Bild

Gruß!......filmfritze

Datum: 2021-07-19
Uhrzeit: 16:50:38
Blende: F/0
Belichtungsdauer: 1/640s
Brennweite: 0mm
KB-Format entsprechend: 0mm
ISO: 1600
Weissabgleich: Auto
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Pentax, PENTAX 645D


Zuletzt geändert von filmfritze am Do 22. Jul 2021, 10:58, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 21. Jul 2021, 15:07 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 25. Nov 2011, 09:21
Beiträge: 22070
Wohnort: Alpen(NRW)
Ich komme irgendwie nicht auf 300mm Brennweitenentsprechung. :kopfkratz:
120mm * 2TK bin ich bei 240. Der "Crop" zu KB ist ja, da größerer Sensor kleiner als 1, ca. Faktor 0,8.
Da komme ich irgendwo bei einem Bildwinkel raus, der an KB 192mm entspräche.
Brennweite ist Brennweite, ist Brennweite, egal ob das Objektiv nun einen APS-C-, einen KB-, einen "kleinen" MF- oder einen 6x6 MF- Lichtkreis fabriziert.

_________________
LG Frank

Schön ist eigentlich alles, was man mit Liebe betrachtet. Je mehr jemand die Welt liebt, desto schöner wird er sie finden.
- Christian Morgenstern -




Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 22. Jul 2021, 13:36 
Offline

Registriert: Sa 4. Jan 2014, 12:28
Beiträge: 5
Tja - mit dem Cropfaktor ist das so eine Sache!
Die Brennweite bleibt unverändert, aber man bekommt das Bild mehr oder weniger randbeschnitten auf den Sensor.
Bei meinen Pentax Zooms FA 45-85 und FA 80-160 wirkt dieser Effekt auch. Die sind ja auch für das größere 4,5x6 Format der Pentax 645 gemacht, dessen Bilddiagole 70mm beträgt.
Meine 645D hat aber einen Sensor von 44x33mm und eine Bilddiagonale von 55mm.
Wer blickt da noch durch ?
Zum Glück macht das bei der Bildgestaltung überhaupt nichts aus. Man sieht ja alles im Sucher-so wie es auf den Sensor kommt.

Grüße!...filmfritze


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Mexikanische Möwen sind so garnicht anders.
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: oidtmann
Antworten: 3
Eine Stadt, ein Fahrrad, ein Gang, eine Brennweite
Forum: Offene Galerie
Autor: He-Man
Antworten: 23
Erfahrungen mit Blurb?
Forum: Small Talk
Autor: zeitlos
Antworten: 2
Erfahrungen mit 2x Teleconverter auf 50-200mm F4-5,6ED WR ??
Forum: Objektive
Autor: myoracle24
Antworten: 16
Im Wald da sind die Pferde
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: Juhwie
Antworten: 21

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz