Aktuelle Zeit: Sa 30. Mai 2020, 12:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Was macht Lightroom so besonders?
BeitragVerfasst: Sa 22. Mär 2014, 18:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 4. Dez 2013, 16:52
Beiträge: 28
Moin Leute!

Wie ich so lese, benutzt nahezu jeder hier im Forum Adobe Lightroom zur Verwaltung und Bearbeitung seiner RAW-Dateien. Von Pentax wird ja standardmäßig SilkyPix mitgeliefert, womit ich bisher eigentlich recht zufrieden bin.

Deshalb meine Frage: Was kann Lightroom, was andere Programme nicht können und ab wann lohnt es sich, über einen Umstieg nachzudenken?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 22. Mär 2014, 18:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 2. Mai 2013, 20:08
Beiträge: 3106
Wohnort: Recklinghausen
Erstmal wäre da, dass es ein starkes Tool zur Bildbearbeitung (oder besser Entwicklung) ist, es gibt jede Menge Regler und Werkzeuge es fehlen eigentlich nur noch Ebenen dann wäre es fast ein Photoshop, es ist logisch aufgebaut und man kann sich von oben nach unten durch die Entwicklungsschritte arbeiten (wenn man möchte, man kann es ganz durcheinander machen, wie man halt möchte) aber wenn man sich etwas eingewöhnt hat geht das Arbeiten sehr schnell von der Hand. Ein weiterer Vorteil ist die Verarbeitung mehrerer Bilder gleichzeitig, du kannst sie während der Bearbeitung automatisch Synchronisieren lassen oder die Einstellungen einfach auf andere Bilder übertragen.

Punkt 2, es ist ein nicht destruktives Bearbeitungsprogramm, d.h. die Original Dateien werden dabei nicht verändert sondern die Bearbeitungsschritte werden in einem Katalog gespeichert. So kannst du immer wieder etwas verändern oder zurücksetzen ohne ein Verlust an Bildqualität und die Bilder immer wieder für einen entsprechenden Einsatzzweck (z.b. für das Forum, für den Druck, etc.) als jpg exportieren.

Das besondere ist aber das Lightroom auch eine Datenbank für deine Bilder ist, in der "Bibliothek" kannst du deine Bilder verwalten, verschlagworten, sortieren und filtern (nach Stichwörtern, Metadaten, uvm.), in (Schmart-)Sammlungen ordnen und es gibt auch Kartenmodul wo du deine Bilder nachträglich mit GPS Koordinaten versehen kannst.

_________________
MfG Dennis


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 22. Mär 2014, 18:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 29. Nov 2013, 20:23
Beiträge: 784
Wohnort: Schwabenheim
Hallo,
falls du bereits Photoshop benutzt, wirst du nach kurzer Einarbeitungszeit bessere Ergebnisse erzielen können, als z.B. mit dem Photoshop RAW Entwickler.
Es hat aber auch einen super Entrauscher. Ich habe bis vor einem halben Jahr auch alles in der Bridge und Photoshop gemacht, aber jetzt geht alles schneller und "geordneter" von der Hand. Die Katalogisierung und das anschließende wiederfinden gelingt spielend (natürlich nur, wenn du immer Schlagworte beim Importieren vergibst). Um dich von dem Programm selbst zu überzeugen, kannst du die Testversion bei Adobe runterladen. Probieren sagt mehr als wir dir hier vorschwärmen können.

Gruß Jens


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 22. Mär 2014, 19:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 7. Mai 2013, 08:42
Beiträge: 852
Wohnort: Berlin
dorens hat geschrieben:
...Probieren sagt mehr als wir dir hier vorschwärmen können.
Genau so habe ich es gemacht und fand es interessant. Weil es so verbreitet ist, gibt es auch jede Menge Tutorials im Netz. Darüber habe ich mir Stück für Stück die vielen versteckten und hilfreichen Funktionen erschlossen. Heute finde ich es nicht nur interessant, sondern richtig gut. Und wenn man mal nicht weiter kommt, erhält man hier auch jede Hilfe.

_________________
LG
Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 22. Mär 2014, 22:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 4. Dez 2013, 16:52
Beiträge: 28
Ok, klingt wirklich nicht schlecht. Ich werd mal in die Test-Version reinschauen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 23. Mär 2014, 00:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 5. Nov 2013, 16:27
Beiträge: 556
Wohnort: Nidderau
Hmm, also ich benutze Lightroom auch, es hat viele Alleinstellungsmerkmale bei der Bildkorrektur.
Aber wenn du nix reparieren oder wegstempeln etc. musst kannst du auch mal einen Blick auf DxO Optics Pro werfen (gibts auch ne Testversion)
Auch wenn mich hier einige dafür steinigen werden, DxO entrauscht besser als Lightroom.
So benutze ich nun Beides, jeh nach Fotos die ich zu entwickeln habe.
Vorteil bei DxO ist auch die automatische Objektiverkennung, da muckt Lightroom, zumindest bei mir, öfter mal rum.

_________________
Die 3 Luxusgüter der Neuzeit: Stille, Platz und Zeit



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 23. Mär 2014, 00:37 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 25. Nov 2011, 09:21
Beiträge: 20729
Wohnort: Alpen(NRW)
Der Eindruck "nahezu jeder" täuscht.
Wenn LR Ebenen könnte, würde ich mir überlegen, damit zu arbeiten.

_________________
LG Frank

#staythefuckhome



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 23. Mär 2014, 01:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 13. Jun 2013, 15:01
Beiträge: 2710
Wohnort: Bremen
Thanix hat geschrieben:
Punkt 2, es ist ein nicht destruktives Bearbeitungsprogramm, d.h. die Original Dateien werden dabei nicht verändert sondern die Bearbeitungsschritte werden in einem Katalog gespeichert. So kannst du immer wieder etwas verändern oder zurücksetzen ohne ein Verlust an Bildqualität und die Bilder immer wieder für einen entsprechenden Einsatzzweck (z.b. für das Forum, für den Druck, etc.) als jpg exportieren.


Kann ACDSee auch.

Thanix hat geschrieben:
Das besondere ist aber das Lightroom auch eine Datenbank für deine Bilder ist, in der "Bibliothek" kannst du deine Bilder verwalten, verschlagworten, sortieren und filtern (nach Stichwörtern, Metadaten, uvm.), in

Kann ACDSee auch, mit dem Vorteil, dass ACDSee ohne SSD schneller ist, als Lightroom MIT SSD ;)

_________________




Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 23. Mär 2014, 01:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 2. Mai 2013, 20:08
Beiträge: 3106
Wohnort: Recklinghausen
Genau, ACDSee. Übrigens kann Photoshop das auch, wenn ich als Photshopdatei Speicher, aber darum gings ja hier nicht.
Und auf die Diskussion was wo wie nun schneller mit oder ohne SSD ist, lasse ich mich gar nicht erst ein. Schneller als LR kann es kaum sein, außer es läuft bereits im Hintergrund.

_________________
MfG Dennis


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 23. Mär 2014, 02:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Okt 2012, 23:58
Beiträge: 2046
Wohnort: Kemnitz/Werder (Havel)
Antwort auf die Frage: Ist halt von A$obe. Ansonsten garnix.

Aber richtig ist schon, dass LR als RAW-Entwickler fast schon ein anderes Bildbearbeitungsprogramm ersetzt - wie DxO auch. Für die meisten wird es bei über 90% aller Fotos schon voll ausreichen um gute bis sehr gute Ergebnisse zu bekommen.
Dazu kommt die Bildverwaltung, die ich aber schon mit PSE nicht verwendet habe.

Und nahezu jeder kann nicht stimmen. Auch ich bin überzeugter DxO Optics-Pro Nutzer. LR hat zwar inzwischen Pinsel aus PS mitbekommen, die DxO so noch nicht hat. Aber nach meiner Erfahrung sind schon die automatischen Einstellungen von DxO sehr gut und lassen sich noch gut anpassen. Das Entrauschen ist schon seit langem bei DxO ein großer Pluspunkt und ist seit Version 9 nochmal deutlich besser geworden. Und die Objektivkorrektur-Module sind absolut Top. Deutlich weitergehend als das bisschen entzerren, das die meisten anderen Programme so machen.

LR hat sicher wesentlich mehr Objektivkorrekturen anzubieten, aber die meisten sind halt "Pi mal Paddelboot" nach dem Verfahren: "ich finde, es sieht so gut aus".
Bei DxO werden die Objektive im Labor durchgemessen und dann auf den Sensor der Kamera abgestimmt, mit allem, was das Programm hergibt. korrigiert. Bei mir wurde mit den Korrekturmodulen aus einem matschigem DA* 16-50 ein scharfes, gut brauchbares Objektiv und aus dem schon guten DA* 60-250 eine saugute Linse. Denn nicht nur eine vorhandene Verzerrung wird nach objektiven Maßstäben korrigiert, sondern auch die Schärfe wird noch deutlich verbessert. Dazu noch die Farbabstimmung im Zusammenhang mit dem Sensor, auch das nach den Laborwerten.

Für mich ist daher DxO das Programm der Wahl für die RAW-Bearbeitung. Allerdings bin ich erblich vorbelastet, da ich Corelianer bin und die A$obe Programme sich mir einfach verweigern.

Achja: DxO hat keine Dateiverwaltung. Mehr als ein Verzeichnisbaum gibt es nicht und eine Filterung auf Verarbeitungsstatus und eine Wertung ist nicht möglich. Taggen o.ä. geht da nicht, da kann die Windows Fotogalerie mehr. :yessad: - Ist aber eine Funktion, die ich bislang noch nicht genutzt habe.

Also: für A§obe-Nutzer oder Freunde der Bildverwaltung ist LR auf jeden Fall die bessere Wahl, alle anderen sollten sich durchaus auch mal DxO anschauen. 8-)

Hinsichtlich ACDSee kann ich wenig sagen, ich kenne da nur eine schon ältere Version, die mich gar nicht überzeugen konnte.

_________________
es grüßt das ausgewanderte Nordlicht aus Werder (Havel)/Kemnitz
Ralf

:2thumbs:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Drucken mit der Lightroom-Softproof-Funktion
Forum: Bildbearbeitung
Autor: klabö
Antworten: 9
Eine Ode an das Loupedeck+ S.3 CaptureOne vs. Lightroom
Forum: Zubehör
Autor: Bronco
Antworten: 23
Lightroom 6 kaufen oder Abo??
Forum: Bildbearbeitung
Autor: morbid-slax
Antworten: 20
Gerade im Reihenhausgarten (oder: der Sperber macht Mittag)
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: derfred
Antworten: 9
Aus Lightroom vom NAS löschen
Forum: Bildbearbeitung
Autor: butcher1995
Antworten: 3

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz