Aktuelle Zeit: Mo 20. Jan 2020, 17:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: RawTherapee... das wird nix?
BeitragVerfasst: So 15. Dez 2019, 16:29 
Offline

Registriert: Mi 28. Okt 2015, 18:33
Beiträge: 317
Moin,

angeregt von so manchem Beitrag will ich doch auch mal in RAW fotografieren.
Ich hab Linux und RawTherapee 5.0 auf dem Rechner.

Hier das original

http://www.sinum-currus.de/IMGP5650.DNG

Soo, ich möchte da u.a. die Farben besser rausgearbeitet haben, hab ich gemacht
aber irgendwie bin ich mit dem Ergebnis nicht zufrieden, es kommt mir vor als würde
es auch ziemlich rauschen, Bildschärfe ist auch nicht großartig da, die Aufnahme
wurde mit ISO 160 gemacht und der K50, da darf gar nichts rauschen. Ich hab
die Aufnahme auch nur in RAW gemacht, die Erfahrung ist aber dass das ganze als
.jpg gemacht nicht rauscht und die Schärfe weit besser ist.

Wie sind eure Schritte in einem RAW Programm?

Hier das was bei mir dabei rausgekommen ist, das kann aber ja nicht der
Weisheit letzter Schluss sein... das Bild ist gelinde gesagt Mist

Bild

_________________
Viele Grüße
Holger

K3, K50 als Backup, zu viele Objektive, 2x Metzblitz....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RawTherapee... das wird nix?
BeitragVerfasst: So 15. Dez 2019, 16:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Jan 2019, 13:48
Beiträge: 245
ich habe mir das gerade mal in Photolab geladen. Aber ohne viel Aufwand. Wenige Einstellungen. Weniger als 2min rumgedaddelt.
Gefällt Dir das besser?

SmartLightning +25
ClearView +59
Microkontrast +19
Feinkontrast +29
Rauschminderung RAW +59

(Die Rauschminderung, das Clearview und eventuell das Smartlightning sind Funktionen von der Vollversion von PL)


_________________
Ihr seid doch alle nur neidisch, dass nur ich die Stimmen höre.


Zuletzt geändert von JollieOllie am So 15. Dez 2019, 16:57, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RawTherapee... das wird nix?
BeitragVerfasst: So 15. Dez 2019, 16:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Jan 2019, 13:48
Beiträge: 245
Edit:
hab noch versucht Deinen Beschnitt zu imitieren

_________________
Ihr seid doch alle nur neidisch, dass nur ich die Stimmen höre.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RawTherapee... das wird nix?
BeitragVerfasst: So 15. Dez 2019, 17:22 
Online
Team
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Dez 2011, 17:26
Beiträge: 15817
Wohnort: Bremen
Also bei mir rauscht da nichts!
Ich kenne deinen RAW-Konverter nicht, aber mir ist es anfangs auch oft passiert, dass ich das aus dem RAW entwickelte Bild eher verschlimmbessert habe.
Auch mit dem RAW-Konverter muss man umgehen lernen, das geht nicht eben mal so, wenn man damit beginnt.

Dein Bild ist auch insofern schwierig zu belichten, weil du gegen einen hellen Hintergrund fotografierst und das Geäst dann dunkel erscheint.
JollieOllie hat das ja in seiner Bearbeitung etwas aufgehellt, was man am Schatten des Apfels sehr gut erkennen kann.

Dann ist noch die Frage, was du bei dem Bild fotografieren wolltest. Hauptsächlich den Apfel, den Rest unscharf, oder aber mehr als den Apfle scharf?
Bei der Blende und dem vielen Geäst hast du dann halt viel Unschärfe im Bild.

Was auch noch gehen würde, wäre ein leichtes Aufhellen mit deinem eingebauten Blitz, wäre ein Versuch wert gewesen.

Das JPG kann eigentlich auch nicht schärfer sein, als dein entwickeltes RAW, sonst machst du etwas falsch. :ja:
Und Farben/Weißabgleich kannst du ja nach Belieben im Programm einstellen.

_________________
LG
Hannes

(Mein Fotostream bei )


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RawTherapee... das wird nix?
BeitragVerfasst: So 15. Dez 2019, 17:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Mai 2014, 22:12
Beiträge: 1961
Wohnort: Berlin
Hannes21 hat geschrieben:
Das JPG kann eigentlich auch nicht schärfer sein, als dein entwickeltes RAW, sonst machst du etwas falsch. :ja:


Nunja, das JPG kann schon einen schärferen Eindruck(!) haben, als das RAW, da ja das JPG nach Bearbeitung (inkl. Schärfen) ja aus dem RAW entsteht.
Wir wissen ja alle, das ein RAW eigentlich gar nicht darstellbar ist, sondern das RAW ist nur eine Ansammlung von Messwerten der Fotodioden auf dem Sensor.
Diese müssen ja erst mal zu einem Bild von der Konverter-Software interpretiert werden.
Die Software selber (je nach Hersteller) interprtiert diese Messwert jeweils anders.
Auch das JPG aus der Kamera geht durch solch eine Software, die einem erst ein "anshebares" JPG aus dem RAW macht.
Wie sich nun die Programmierer der Software der Kamera das vorstellen, wie das Bild auszusehen hat, weiß man erst mal nicht.
Anhand von Schiebereglern und Einstellwerten lässt sich aber eine Defaultdarstellung des Bildes beeinflussen und dem eigenen geschmack anpassen.

RawTherapee (als RAW-Konverter-Software) ist (obwohl kostenlos Nutzbar) ein äusserst mächtiges Werkzeug, um aus RAW.Dateien (-Bilder) ansehnliche JPGs zu machen.
Wie Du schon schreibst bedarf es dabei einer (nicht geringen(!)) Einarbeitungszeit.
Und diese sollte man sich auch nehmen und sich mit den einzelnen Bearbeitungsoptionen vertraut machen.

_________________
Klaus

+++ Ist jetzt blank: Frau nach Laser-Intimrasur pleite +++


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RawTherapee... das wird nix?
BeitragVerfasst: So 15. Dez 2019, 17:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Mai 2014, 22:12
Beiträge: 1961
Wohnort: Berlin
cougar hat geschrieben:
... das Bild ist gelinde gesagt Mist


Das Bild spiegelt letztlich nur deine eigene Bearbeitung der RAW-Datei wieder.
Es bedarf Einarbeitungszeit, bis man weiß, an welchen "Schrauben" man wie drehen muss (und wie viel), damit das Ergebnis so aussieht, wie es einem zusagt.
Das wird schon!
beschäftige dich mit dem Thema, schau dir Tutorials zu RawTherapee an und dann heißt es üben, üben, üben!
Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

_________________
Klaus

+++ Ist jetzt blank: Frau nach Laser-Intimrasur pleite +++


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RawTherapee... das wird nix?
BeitragVerfasst: So 15. Dez 2019, 17:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Mär 2015, 17:46
Beiträge: 2651
Ich sehe bei Deinem Bild kein Rauschen. Hast Du vielleicht in ein Vorschaubild reingezoomt?

Mein Versuch auf die Schnelle und die Regler, die ich angefasst habe:


Datum: 2019-12-15
Uhrzeit: 12:33:20
Blende: F/3.2
Belichtungsdauer: 1/800s
Brennweite: 50mm
KB-Format entsprechend: 75mm
ISO: 160
Weissabgleich: Auto
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Pentax, PENTAX K-50

RawTherapee 5.3

Allgemein
Belichtungskorrektur +1,08
Lichterkompression +89
Kontrast +38
Sättigung +16

Schatten/Lichter
Lichter +28
Schatten +28
Lokaler Kontrast +11

Nach Skalierung schärfen

Kann auch gerne die *.pp3 dazu schicken.

LG
Christian

_________________
Ein Leben ohne Karpfen ist möglich, aber sinnlos.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RawTherapee... das wird nix?
BeitragVerfasst: So 15. Dez 2019, 18:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Mai 2014, 22:12
Beiträge: 1961
Wohnort: Berlin
Wenn ich das Bild in RawTherapee 5.7 lade, sieht es auf Anhieb schon relativ gut aus.
Einzig am Sättigungsregler würde ich mal etwas höher gehen.
Und im Reiter "Farben" mal den Arbeitsfarbraum von ProPhoto auf sRGB ändern.

Bild

_________________
Klaus

+++ Ist jetzt blank: Frau nach Laser-Intimrasur pleite +++


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RawTherapee... das wird nix?
BeitragVerfasst: So 15. Dez 2019, 18:19 
Offline

Registriert: Mi 28. Okt 2015, 18:33
Beiträge: 317
Super, habt vielen Dank!

Also, dass das Bild an sich nicht einfach ist war u.a. Sinn der Übung (heller Hintergrund/dunkle Äste).
Ich hab bestimmt 20 Bearbeitungen wieder verworfen... das mir das Bild verrauscht vorkommt...
wird an der Bearbeitung liegen, hier besonders die Äste, die hab ich voll versaut, eure
gefallen mir weit besser!!
Nur gefällt mir bei meinem der Himmel und der angefressene Apfel (der hängt da wirklich so dran)
besser, hier muss ich mal einen Kompromiss finden.

Klaus, danke für deine Erklärung, das sind ja eben die Rohdaten eines Bildes, eigentlich
bin ich im groben zufrieden wie Pentax die bearbeitet und als .jpg ausgibt, aber eben nur im groben,
daher will ich mich da einarbeiten.

Christian, danke für die Werte, ich stell die mal so ein, geht ja schnell, und speicher mir die
als Profil ab.

Evtl. kann ich z.B. den Himmel in Gimp (dort dann als .jpg) etwas intensivieren, das ist ja
nicht weiter schwierig.
Es wird also beides erfordern, zuerst ein Raw Programm und danach noch ein wenig
im Bildbearbeitungsprogramm

Klaus, ist da ein großer Unterschied von der Version 5 zu 5.7? Müsste auch erst einmal
schauen ob es die für Linux gibt... über Synaptik wird mir nur 5.01 angeboten, die
hab ich drauf (Debian)

_________________
Viele Grüße
Holger

K3, K50 als Backup, zu viele Objektive, 2x Metzblitz....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RawTherapee... das wird nix?
BeitragVerfasst: So 15. Dez 2019, 18:43 
Offline

Registriert: Fr 4. Dez 2015, 01:36
Beiträge: 189
Wohnort: Leipzig
Vorschlag zur Bearbeitung mit Rawtherapee zum Mitmachen, damit Du die Wirkung der Schritte nachvollziehen kannst - 5.0 ist übrigens schon ziemlich alt und vieles wurde seitdem deutlich verbessert. Das entspricht in etwa meinem grundlegenden Ansatz für die meisten Bilder. Neuere Versionen kommen mit ganz anderen Voreinstellungen, das weicht das ggf etwas ab.

Zur besseren Veranschaulichung gehe ich 'mal vom "Neutralen" Profil aus:

0. Voreinstellung "Neutral" wählen.
1. Im Bereich "Raw" die automatische Korrektur von Chromatischer Abberation einschalten - hier subtil, verbessert leicht den Schärfeeindruck.
(Kamera-Wießbalance stimmt gut, sonst wäre das mein nächster Schritt.)
2. In Bereich "Belichtung" auf den "Auto"-Knopf drücken. Hier kann man dann entsprechend seinem Ziel manuell nachregeln.
3. Die Reflektion im Apfel ist noch überstrahlt, also "Lichter wiederherstellen" einschalten, Methode "Überlagerung" sieht bei mir gut aus.
4. Um eine wenig mehr Lokalkontrast/Details zu bekommen, kannst Du "Tonwertkorrektur" (engl. Tone Mapping) einschalten - die Voreinstellung mit Stärke 0.5 ist mir stets zu viel, hier vielleicht maximal 0.25 nehmen.
5. Man könnte im Bereich "Details" noch schärfen, das ist aber nur bei voller Auflösung sinnvoll. Ansonsten unter "Transformieren" Zielgröße einstellen ("Skalieren") und nach der Skalierung mit Standardeinstellungen schärfen lassen.
An dieser Stelle hätte man nach dem Export ein scharfes, detail-- und kontrastreiches Bild.

6. Mir gefiele es hier, unten in "Belichtung" eine sehr weiche Vignette (Bereich 0.8, Intensität 1.0) hinzufügen.
7. Ich würde vielleicht noch die Tonkurve (unter "Belichtung") verbiegen. Ich benutze meist die NURBS-Variante, Hier leicht S-förmig in den Schatten aufgesteilt und in den Lichtern abgeflacht. Eine Kombination aus Kontrast- und Lichterkompressions-Einstellungen würde ähnliches bewirken.
8. Mit "Details"/"Farbsaum entfernen" (Grün hochziehen) ließen sich die Zweige ein wenig erträglicher machen.
9. Vielleicht in den "L*a*b"-Kurven, die CH anpassen: Gelb/Rot ein wenig 'rauf, Grün ein wenig 'runter. Für "intensiveren" Himmel natürlich Blau - gefällt mir nicht.

Das ergibt dann



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Warschauer Museumsmarathon: heut' gibts Wodka & es wird bunt
Forum: Urban Life
Autor: mein Krakau
Antworten: 36
Der Winter wird hart in der Leinemasch
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: klabö
Antworten: 12
Wasserturm wird Einfamilienhaus
Forum: Urban Life
Autor: Ralf66
Antworten: 1
Der Norden wird farbig
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: Ranitomeya
Antworten: 9
Es wird nicht mehr gesungen!
Forum: Reisefotografie
Autor: Sunlion
Antworten: 11

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz