Aktuelle Zeit: Do 4. Jun 2020, 13:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Lightroom und Sicherungen ?
BeitragVerfasst: Do 26. Dez 2013, 11:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 8. Feb 2013, 19:19
Beiträge: 2787
Wohnort: Chemnitz
Hallo!

Ich bin gewillt auf LR5 umzusteigen und habe derzeit die Trailversion zum testen installiert.
Mit den allgemeinen Funktionen von LR5 komme ich soweit gut zurecht, ebenso erscheinen mir die Voreinstellungen logisch. Aber die Kataloge, insbesondere im Bezug auf Sicherungen, wollen sich mir nicht erschliessen.

Derzeit sieht mein System wie folgt aus:

1. auf dem Rechner befindet sich ein Bilderordner 2013 mit Unterordnern, welche Datum und Motiv/Ereignis als Namen haben. In den Unterordern befindet findet man die jpg und einen Ordner raw, welcher eben die raw's enthält. Alle Bilddateien werden zusätzlich mit IPTC-Stichwörtern versehen, was das Auffinden ungemein erleichert. Der Ordner des Jahrgangs, hier 2013, wird meist im Januar/Februar des Folgejahres, vom PC gelöscht.

2. täglich beim Ausschalten des Rechners werden die Dateien von Punkt 1 auf einem NAS in der gleichen Struktur gesichert. Dort befinden sich zusätzlich alle vorangegangenen Jahre.

3. in unregelmäßigen Abständen wird der Inhalt des NAS auf eine externe USB-Platte gesichert, welche ausschließlich zum Sichern dient und nur dazu in Betrieb genommen wird.

Nun zur eigentlichen Frage:
Die Bilder auf dem Rechner (#1) im LR-Katalog zu verankern ist klar und Voraussetzung zum Arbeiten mit LR.
Aber wie mit den Bildern auf dem NAS (#2) verfahren?
Sollte ich einem weiteren Katalog anlegen oder diese Bilder im gleichen Katalog verwalten?
Nur einen Katalog fürs NAS oder mehrere, eventuell nach Jahrgängen?
Zusätzlich einen weiteren Katalog für die USB-Platte (#3), welcher mit auf der Platte gespeichert wird?

oder seh ich den Wald vor lauter Bäumen nicht und es gibt ne ganz einfache Variante? :shock:

Wir verwaltet ihr Eure ausgelagerten/gesicherten Bilder?

einen schönen Feiertag

René

_________________
LG René



Kritiker sind gute Freunde, die uns auf Fehler hinweisen.(Benjamin Franklin)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lightroom und Sicherungen ?
BeitragVerfasst: Do 26. Dez 2013, 12:00 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:38
Beiträge: 1417
Wohnort: 28832 Achim
Hallo, das ist eine umfangreiche Frage.
Ich arbeite mit LR5 und kann dir für den Anfang vielleicht einige Tipps geben:
Es ist sinnvoll nur mit einem Katalog zu arbeiten. Von diesem Katalog werden in regelmäßigen Abständen Sicherungskopien angelegt (Intervall und Speicherort kann man einstellen).
Im Katalog werden nur die Veränderungen und Bearbeitungen in LR gespeichert, nicht die Originalbilder selbst! Diese werden nicht angetastet (nondestruktive Arbeitsweise) oder woanders gespeichert.
Am Anfang sollte man sich grundsätzlich entscheiden, ob die Veränderungen nur im Katalog oder (auch) in einer xmp Datei, die dem Bild zugeordnet ist, gespeichert werden.
Da der Import in LR nur bedeutet, dass das Programm intern einen Link auf die Bilddatei setzt und der Katalog eine einzige Datei (jedenfalls bei mir, ich arbeite ohne xmp) ist, könntest du deine Sicherungsverfahren gestalten, wie du willst.

Ich hoffe, etwas geholfen zu haben.

_________________
Gruß aus der Stadt Achim bei Bremen

Peter



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lightroom und Sicherungen ?
BeitragVerfasst: Do 26. Dez 2013, 12:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 30. Dez 2011, 01:52
Beiträge: 3549
Wohnort: Hürth
Ich arbeite auch nur mit 1 Katalog mit derzeit weit über 30000 Fotos verteilt auf lokalen Platten und NAS.
Wenn ich von lokal auf NAS verschieben,dann über LR um den Bezug nicht zu verlieren (lässt sich aber auch andere lösen).
Mit LR4 oder 5 gibt es wirklich keinen Grund, die Kataloggrenze zu beschränken.

_________________
| |


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lightroom und Sicherungen ?
BeitragVerfasst: Do 26. Dez 2013, 12:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 20. Okt 2012, 21:24
Beiträge: 10238
Wohnort: Algaida (Mallorca)
Dirk hat geschrieben:
...Wenn ich von lokal auf NAS verschieben,dann über LR um den Bezug nicht zu verlieren (lässt sich aber auch anders lösen)...
Hola Dirk

Verrätst Du mir wie?

Saludos
Marcel

_________________
"Die Natur muß gefühlt werden." (Alexander von Humboldt)
"Ehre dem Photographen! Denn er kann nichts dafür!" (Wilhelm Busch)





Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lightroom und Sicherungen ?
BeitragVerfasst: Do 26. Dez 2013, 13:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 28. Dez 2011, 17:55
Beiträge: 3126
Wohnort: vor den Toren Stuttgarts
Hallo René
Auch von mir die Empfehlung, nur mit einem Katalog zu arbeiten. Ich habe bislang nichts davon gehört, dass Kataloge zu groß sein und womöglich langsamer werden könnten :) Nur ein Katalog auch deshalb, weil zum Wechseln zwischen den Katalogen das Programm beendet werden muss - ich finde das sehr unkomfortabel.
Dass LR von diesem Katalog regelmäßig backups anlegt, hat pstenzel schon erwähnt. Diese programmeigenen backups werden logischerweise im Lauf der Zeit recht schwer - deshalb der Hinweis, dass du die älteren backups problemlos löschen kannst - ich hebe in der Regel nur die zwei oder drei letzten auf.
chemnitzer hat geschrieben:
1. auf dem Rechner befindet sich ein Bilderordner 2013 mit Unterordnern, welche Datum und Motiv/Ereignis als Namen haben. In den Unterordern befindet findet man die jpg und einen Ordner raw, welcher eben die raw's enthält. Alle Bilddateien werden zusätzlich mit IPTC-Stichwörtern versehen, was das Auffinden ungemein erleichert. Der Ordner des Jahrgangs, hier 2013, wird meist im Januar/Februar des Folgejahres, vom PC gelöscht.


Verstehe ich das richtig, dass du diesen Bilderordner am Ende des Jahres löschst, weil du ja Backups davon als Dauersicherung hast? Das Problem dabei: Wenn du die Bilder zunächst hierher (also auf deine Arbeitsplatte) importierst, später aber genau diesen Bilderordner löschst, musst du logischerweise LR "sagen" wo es die Originale künftig findet. Ich fände das a.) lästig und b.) zu fehleranfällig.
Lange Rede kurzer Sinn: Die LR-Bilder sollten an einen Platz importiert werden, wo sie auch bleiben.
Ob das mit einem NAS geht, weiß ich nicht, ich meine mich aber dunkel zu erinnern, mal was von Problemen gelesen zu haben, die LR mit NAS hat. Aber mangels NAS habe ich davon keine Ahnung - da kommen aber sicher noch entsprechend Erfahrene vorbei. Bei mir liegen die Bilder auf einer externen Firewire-Platte, eine Spiegelung des Bilderordners liegt auf einer USB-Platte.
Deshalb:
Zitat:
Die Bilder auf dem Rechner (#1) im LR-Katalog zu verankern ist klar und Voraussetzung zum Arbeiten mit LR.
Jein - die Bilder können auch auf einer externen Platte liegen.
Zitat:
Aber wie mit den Bildern auf dem NAS (#2) verfahren?

Hier mangelt es mir an entsprechender Erfahrung - siehe oben :)
Zitat:
Nur einen Katalog fürs NAS oder mehrere, eventuell nach Jahrgängen?
Zusätzlich einen weiteren Katalog für die USB-Platte (#3), welcher mit auf der Platte gespeichert wird?

Grundsätzlich: Niemals mehrere Kataloge für die gleichen=identischen Bilder auf unterschiedlichen Laufwerken anlegen - das würde dem Grundprinzip von LR widersprechen: 1. Alle Änderungen an Bildern werden im Katalog gespeichert. 2. Die Originaldateien werden nicht angetastet, LR bracht aber logischerweise eine Verknüpfung zu diesen Bildern. Weshalb man den Speicherort der eigentlichen Bilder sorgfältig wählen und nicht ständig ändern sollte. Muss man das mal machen, dann kann man den Bildern natürlich einen neuen Pfad zuweisen.

Uijuijui - nu isses ein halber Roman geworden - ich hoffe, er hilft ein wenig :)

_________________
Gruß Evelyn


"Weißt Du, wie Du Gott zum Lachen bringen kannst? Erzähl ihm Deine Pläne."
Blaise Pascal (1623 - 1662)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lightroom und Sicherungen ?
BeitragVerfasst: Do 26. Dez 2013, 13:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 8. Feb 2013, 19:19
Beiträge: 2787
Wohnort: Chemnitz
pstenzel hat geschrieben:
Im Katalog werden nur die Veränderungen und Bearbeitungen in LR gespeichert, nicht die Originalbilder selbst! Diese werden nicht angetastet (nondestruktive Arbeitsweise) oder woanders gespeichert.

Genau dieser Vorzug der nondestruktiven Arbeitsweise scheint mir gerade ein Bein zu stellen, da wie du ja bereits schreibst...
pstenzel hat geschrieben:
..der Import in LR nur bedeutet, dass das Programm intern einen Link auf die Bilddatei setzt und der Katalog eine einzige Datei (jedenfalls bei mir, ich arbeite ohne xmp) ist, könntest du deine Sicherungsverfahren gestalten, wie du willst.


Dirk hat geschrieben:
Ich arbeite auch nur mit 1 Katalog mit derzeit weit über 30000 Fotos verteilt auf lokalen Platten und NAS.
Wenn ich von lokal auf NAS verschieben,dann über LR um den Bezug nicht zu verlieren (lässt sich aber auch andere lösen).

Ja, wie geht das, ohne das LR den Bezug nicht verliert?

macoldie hat geschrieben:
Hallo René
Auch von mir die Empfehlung, nur mit einem Katalog zu arbeiten. Ich habe bislang nichts davon gehört, dass Kataloge zu groß sein und womöglich langsamer werden könnten :)

Mir geht es auch nicht um die Größe des Katalogs, sondern um dann vorhandene Duplikate, die bei der Sicherung zwangsläufig entstehen.

macoldie hat geschrieben:
Ob das mit einem NAS geht, weiß ich nicht, ich meine mich aber dunkel zu erinnern, mal was von Problemen gelesen zu haben, die LR mit NAS hat.

Bilder auf NAS/Servern geht. Was Probleme macht ist den Katalog auf diesem Weg zu speichern und zugänglich zu machen.

macoldie hat geschrieben:
1. Alle Änderungen an Bildern werden im Katalog gespeichert. 2. Die Originaldateien werden nicht angetastet, LR bracht aber logischerweise eine Verknüpfung zu diesen Bildern. Weshalb man den Speicherort der eigentlichen Bilder sorgfältig wählen und nicht ständig ändern sollte. Muss man das mal machen, dann kann man den Bildern natürlich einen neuen Pfad zuweisen.


Entweder muss ich mein Konzept überdenken, bisher lief das halt tadellos, aber da gab es auch keine Programme mit Katalog, oder ich muss mit LR-eigenen Mitteln die Duplikate ausblenden oder die Sicherung (USB) gar nicht mit einbeziehen. Nach einem Crash würde man ja diese Bilder wieder auf das NAS verbringen.

Auf jeden Fall muss ich den Katalog in die Sicherung mit einbeziehen.

Erst mal danke für Eure Meinungen.

_________________
LG René



Kritiker sind gute Freunde, die uns auf Fehler hinweisen.(Benjamin Franklin)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lightroom und Sicherungen ?
BeitragVerfasst: Fr 27. Dez 2013, 11:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 30. Dez 2011, 01:52
Beiträge: 3549
Wohnort: Hürth
m@rmor hat geschrieben:
Dirk hat geschrieben:
...Wenn ich von lokal auf NAS verschieben,dann über LR um den Bezug nicht zu verlieren (lässt sich aber auch anders lösen)...
Hola Dirk

Verrätst Du mir wie?

Saludos
Marcel



Für einzelne Fotos geht das glaube ich nicht, aber eben für Ordner.

Wenn Du die Fotos eines Ordners nicht in LR, sondern extern z.B. über den Explorer verschoben hast, verliert LR logischerweise die Verknüpfung zu den Fotos im Ordner (über ein ! angezeigt).
Nun kann man den Ordner mit den fehlenden Fotos selektieren (Bibliotheksmodus) und über rechte Maustaste den Menu-Punkt "Speicherort des Ordners aktualisieren ..." wählen. Dann das neue Verzeichnis auswählen und schon kennt LR wieder die Fotos.

Dann gibt es noch die Funktion Bibliothek>Nach fehlenden Fotos suchen. Im Katalog erscheint dann ein neuer Eintrag "fehlende Fotos". Selektiert man ein Bild und wählt über das Kontext-Menu die Funktion "Gehe zu Ordner in Bibliothek", springt LR dann zu dem Ordner mit den fehlenden Fotos und man kann dann den Speicherort des Ordners wie oben beschrieben korrigieren.

_________________
| |


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lightroom und Sicherungen ?
BeitragVerfasst: Fr 27. Dez 2013, 11:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 20. Okt 2012, 21:24
Beiträge: 10238
Wohnort: Algaida (Mallorca)
Danke Dirk :thumbup:

_________________
"Die Natur muß gefühlt werden." (Alexander von Humboldt)
"Ehre dem Photographen! Denn er kann nichts dafür!" (Wilhelm Busch)





Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

In Lightroom RAW (DNG) als JPEG exportieren
Forum: Bildbearbeitung
Autor: Super2000
Antworten: 16
Eigener Splash Screen beim Start von Lightroom
Forum: Bildbearbeitung
Autor: lapstimer
Antworten: 0
Moire-Muster während des Exports in Lightroom vermeiden?
Forum: Bildbearbeitung
Autor: Dunkelmann
Antworten: 8
Das erste mal RAW fotografiert und mit Lightroom bearbeitet
Forum: Bildbearbeitung
Autor: morbid-slax
Antworten: 11

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz