Aktuelle Zeit: Mi 19. Jun 2019, 06:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 30. Nov 2017, 18:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Nov 2013, 16:32
Beiträge: 3122
Hallo zusammen,

vor einiger Zeit entschloss ich mich dazu, meine Negativ-Filme aus der analogen Zeit mit Hilfe meiner DSLR zu digitalisieren.
Dazu habe ich mir einen Aufbau gebastelt, mit dem das recht fix und gut geht. Details mit Bildmaterial wollte ich schon mal zeigen - kommt noch...

Bei der Suche nach einem geeigneten Verfahren zur Umwandlung der Negative in eine gute Positiv-Darstellung hatte ich seinerzeit alle im Netz auffindbaren Methoden unter die Lupe genommen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass mir nichts durch die Lappen gegangen ist. ;)
Am Ende landete ich bei einem Plugin namens . Es ist nicht gratis, aber durchaus bezahlbar. Nach einer gründlichen Evaluierung und einigem Schriftverkehr mit dem Entwickler habe ich es dann tatsächlich gekauft. Mir sind damit erstaunlich gute Ergebnisse gelungen, die keine andere Software auch nur annähernd gut hin bekam.

Nun ist die Bedienung von ColorPerfect nicht gerade intuitiv. Die Benutzeroberfläche ist sehr speziell und erfordert einiges an Einarbeitung. Der komplette Workflow ist anspruchsvoll, aber man wird mit optimalen Ergebnissen belohnt.

Sollte noch jemand hier im Forum dieses Plugin benutzen (ist auch für die Bearbeitung von digitalisierten Dias und normalen RAW-Files geeignet), so wäre es ganz interessant, sich hier in einer dedizierten Diskussion auszutauschen und gemeinsam das Verständnis zu vertiefen, wie man es am besten benutzt. Ich habe schon geschätzte 80% verstanden und kann das Plugin benutzen, merke aber immer wieder, dass es noch andere Möglichkeiten gibt, die teilweise etwas versteckt sind und z. T. erst in der Hilfe beschrieben werden.

Also meldet euch, falls ihr Interesse an dem Plugin und einer "Selbsthilfegruppe" habt. Ich bin mir sicher, dass das in der Tat lehrreich und hilfreich wäre. ;)

_________________
Grüße vom Dunkelmann :hat:


_________________

"Licht wird völlig überbewertet." (unbekannter Autor)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 1. Dez 2017, 19:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Nov 2013, 16:32
Beiträge: 3122
Ich schiebe den Beitrag mal ganz frech hoch. Kann doch nicht sein, dass hier niemand Negative digitalisiert bzw. NICHT dieses Plugin benutzt... :nono:

_________________
Grüße vom Dunkelmann :hat:


_________________

"Licht wird völlig überbewertet." (unbekannter Autor)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 6. Dez 2017, 11:17 
Offline

Registriert: So 3. Dez 2017, 18:32
Beiträge: 184
LOL...doch- ich hab nen alten Scanner ausm fotostudio....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 6. Dez 2017, 11:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Nov 2013, 16:32
Beiträge: 3122
fernreiser hat geschrieben:
LOL...doch- ich hab nen alten Scanner ausm fotostudio....


Ok, das ist doch ganz optimistisch betrachtet mal ein Anfang einer Diskussion... :mrgreen:
Was ist das denn für ein Teil und wandelt der Negative automatisch in Positivdarstellung um?

_________________
Grüße vom Dunkelmann :hat:


_________________

"Licht wird völlig überbewertet." (unbekannter Autor)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 6. Dez 2017, 11:31 
Offline

Registriert: So 3. Dez 2017, 18:32
Beiträge: 184
Ich hab Dia Positive.... Es ist n Canon 5600 F.
entwickeln tut er natürlich nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 6. Dez 2017, 11:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Nov 2013, 16:32
Beiträge: 3122
fernreiser hat geschrieben:
Ich hab Dia Positive.... Es ist n Canon 5600 F.
entwickeln tut er natürlich nicht.


Ok, bei Dias braucht man nicht zwangsläufig eine Konvertierung. Meine Dias habe ich alle schon abfotografiert mit meiner K-30 seinerzeit. In der Regel bearbeite ich die auch so wie sie sind in Lightroom. Interessanterweise gibt es in dem Plugin ColorPerfect aber auch einen Modus zum Bearbeiten von Positiven - und auch von RAWs und so. Der Knackpunkt ist, dass der Autor der Software meint, dass alle möglichen Programme wie Lightroom und Konsorten mit den Farben falsch umgehen. Es gibt dazu Verweise auf der Webseite zu fachlichen Abhandlungen, die das näher beschreiben.
Tatsächlich kommen bei der Bearbeitung von digitalisierten Dias auch ganz andere Ergebnisse raus, die oftmals viel natürlicher wirken als ohne das Plugin. Letzteres enthält u. a. eine ganze Reihe Typisierungen für verschiedene Filme. Ein erster Schritt vor dem Öffnen eines Bildes in dem Plugin ist die Umwandlung in ein lineares TIFF-File. Wenn der Scanner das gleich so abspeichern kann, ist es noch besser. Sonst wird ja immer schon mit einer Gamma-Kurve komprimiert, was bei der Umwandlung ungünstig ist.

Wie bearbeitest du die Scans dann?

_________________
Grüße vom Dunkelmann :hat:


_________________

"Licht wird völlig überbewertet." (unbekannter Autor)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 6. Dez 2017, 12:10 
Offline

Registriert: So 3. Dez 2017, 18:32
Beiträge: 184
Ob das nicht in erster Linie von einem Monitor mit vollem Farbraum und dem richtigen, kalibirierten, Farbprofil abhängt?
Ich sag mal: Bilder selber excellent zu berabeiten und herszustellen ist der beste Monitor ein Anfang. Kann mir nicht vorstellen, daß da ne Software "ausgleichend" eingesetzt werden soll.
Sonsthaperts ja spätestens mit dem Drucker oder?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 6. Dez 2017, 12:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Nov 2013, 16:32
Beiträge: 3122
fernreiser hat geschrieben:
Ob das nicht in erster Linie von einem Monitor mit vollem Farbraum und dem richtigen, kalibirierten, Farbprofil abhängt?
Ich sag mal: Bilder selber excellent zu berabeiten und herszustellen ist der beste Monitor ein Anfang. Kann mir nicht vorstellen, daß da ne Software "ausgleichend" eingesetzt werden soll.
Sonsthaperts ja spätestens mit dem Drucker oder?


Nein, das Plugin macht augenscheinlich wirklich einiges richtig, was sonst nicht so gut aussieht.
Ich nehme nun seit drei Runden an dem Forums-Projekt "Das Forum kalibriert den Monitor" teil. Mein Monitor ist also gut eingestellt und "liefert auch gut ab". Das mit dem Drucken ist ja nur eine Ausgabemöglichkeit. Letztlich bestelle ich dann auch bei Saal-Digital und verwende schon deren Druckerprofil zum Soft-Proofing in Lightroom. Passt also auch.

Wie gesagt: bei Dias ist das mit der Farbwiedergabe nicht unbedingt kritisch. Die Ergebnisse sehen so schon in der Regel sehr brauchbar aus. Wenn es um die Umwandlung von Negativen geht, dann ist das eine ganz andere Geschichte. Da habe ich noch nichts gefunden, was auch nur annähernd so gute Ergebnisse liefert wie ColorPerfect. Im Gegenteil: die Ergebnisse der meisten anderen Optionen sind meistens zum Weglaufen...

_________________
Grüße vom Dunkelmann :hat:


_________________

"Licht wird völlig überbewertet." (unbekannter Autor)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 6. Dez 2017, 12:41 
Offline

Registriert: So 3. Dez 2017, 18:32
Beiträge: 184
DAS kann gut sein.
Zum Kalibrieren: Was ich nicht versteh, als K. Laie.
Normalerweise sollten doch Kalibriergeräte wie Spyder 5 und Konsorten, am besten Umgebungslichtabhängig, "von selbst" ein profil "zaubern" und dann den Bildschirm richtig eigestellt haben oder?
EIGENTLICH bräuchten wir hier doch nur nen "Spyder Luxusversion- Verleih" und Jeder müsste einen einwandfreien Monitor haben (wenn die Monitordaten eben das zulassen)
SRGB zu mind. 99 % ist da das Minimum fürn einigermassen ergebnis oder?
DANN muß das Profil ja auch noch der Browser erkennen- dazu sind im FF 3 GFX Werte zu ändern.
Am Ende sollte es zufriedenstellen ausfallen- soweit hab ich mir das angelesen.
HArdwarekalibrierung wird immer Mist- DAS hab ich ausprobiert....;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 6. Dez 2017, 12:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Nov 2013, 16:32
Beiträge: 3122
fernreiser hat geschrieben:
DAS kann gut sein.
Zum Kalibrieren: Was ich nicht versteh, als K. Laie.
Normalerweise sollten doch Kalibriergeräte wie Spyder 5 und Konsorten, am besten Umgebungslichtabhängig, "von selbst" ein profil "zaubern" und dann den Bildschirm richtig eigestellt haben oder?
EIGENTLICH bräuchten wir hier doch nur nen "Spyder Luxusversion- Verleih" und Jeder müsste einen einwandfreien Monitor haben (wenn die Monitordaten eben das zulassen)
SRGB zu mind. 99 % ist da das Minimum fürn einigermassen ergebnis oder?
DANN muß das Profil ja auch noch der Browser erkennen- dazu sind im FF 3 GFX Werte zu ändern.
Am Ende sollte es zufriedenstellen ausfallen- soweit hab ich mir das angelesen.
HArdwarekalibrierung wird immer Mist- DAS hab ich ausprobiert....;)


Ich bin da nicht der Profi. Dazu kannst du califax alles fragen... :ja:
Ja, Umgebungslicht spielt eine Rolle und sollte berücksichtigt werden bei der Profilierung.
Diesen Verleih gibt es ja gerade hier im Forum. Ein ColorMunki geht im Wochen- oder Zweiwochenrhythmus per Paket auf die Reise von Forumsmitglied zu Forumsmitglied. Ein Start-Obulus ist zu entrichten wegen der Anschaffungskosten usw.
Ich habe mir nicht extra einen neuen Monitor gekauft, bloß weil meiner nur bei 97% des sRGB-Farbraums raus kam (die genaue Zahl weiß ich gerade nicht). Was auf jeden Fall auffällt nach der ersten Kalibration: das Bild sieht doch ganz anders aus! Bilder die ich vorher bearbeitet hatte, sahen nicht mehr so aus wie ich es mir "gedacht" hatte. Die Profilierung bringt also tatsächlich viel in Sachen "richtige Darstellung".
Aber ja, du sprichst da einen wichtigen Punkt an: sobald man mit der Sache anfängt, muss man auch auf die Software schauen. Mein bis dahin liebster Bild-Browser "Faststone Image Viewer", den ich auch für kleinere Bearbeitungen benutzte, schied schnell aus, weil er mit Farbmanagement nicht klar kommt. Als stellt er Bilder anders dar als ich sie z. B. in Lightroom sehe. Auch beim Browser ist darauf zu achten: muss man was einstellen? Wird Farbmanagement überhaupt unterstützt? Aber es lohnt sich meiner Meinung nach. ;)

_________________
Grüße vom Dunkelmann :hat:


_________________

"Licht wird völlig überbewertet." (unbekannter Autor)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Hat jemand schon mal den USB per Code angesprochen?
Forum: Allgemeine Fotothemen
Autor: Deepflights
Antworten: 2
Immer läuft einem jemand ins Bild...
Forum: Offene Galerie
Autor: chemnitzer
Antworten: 23
SNS-HDR Plugin für LR
Forum: Bildbearbeitung
Autor: User_00066
Antworten: 2
Hat hier jemand schon mal eine Antarktis-Reise gemacht?
Forum: Small Talk
Autor: angus
Antworten: 7
Jemand da ???
Forum: Small Talk
Autor: Tom1969
Antworten: 11

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz