Aktuelle Zeit: Do 24. Jun 2021, 21:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Analoger Body mit AF
BeitragVerfasst: So 25. Nov 2018, 12:43 
Offline

Registriert: Di 29. Okt 2013, 23:02
Beiträge: 100
Servus zusammen,

früher war ich nich analog unterwegs, allerdings mit Minolta. Nun hab ich mir überlegt, einen analogen Body anzuschaffen. Es liegt natürlich nahe, dass ich meine ganzen Objektive meiner Pentax DSLRs nutzen möchte.

Also hab ich mich mal umgesehen bzgl. AF-Bodys von Pentax. Natürlich hab ich schon das ein oder andere bei den üblichen Adressen im Netz ergattert. Leider kostet mich das ganze den letzten Nerv, da keine brauchbare Kamera dabei ist. Preisrahmen wäre so um die 50 EUR.
Erster Versuch: MZ-Serie:
Ich muss sagen ich war schokiert. Die MZ-Serie sind ja übelste Plastikbomber. Vielleicht von der MZ-s abgesehen, die ich mir nicht leisten möchte. Auch die MZ-3 geht selten und teuer weg. Habe jetzt eine MZ-5 hier die wieder gehen wird. Da wohl die MZ-3 ein ähnliches Gehäuse hat, brauch ich da gar nicht weiter sehen. Die meisten werden defekt angeboten, und bei meiner (angeblich voll funktionsfähig) klappt der Blitz nicht mehr aus.

Zweiter Versuch: Z-Serie
Z1 und Z1p werden ja gelobt, sind aber auch recht teuer. Auch hier Paltik-Fantastik. Als einziges besseres Z-Modell hab ich mich nun für die Z-20 entschieden. Bin gespannt wenn sie kommt, ob wieder irgendwas defekt ist.

Dritter Versuch: SFNx
Hab ich zu einem F-Objektiv erhalten. Macht einen vernünftigen Eindruck. Ist halt 80er Design aber recht robust gebaut. Griffgummi löst sich ab, sonst OK. Leider ist es AF 1.Generation also laut und langsam.

Hab ich was übersehen?
Ich finde es ernüchternd welche billige Bodys Pentax gebaut hat. Wenn ich mit den DSLRs vergleiche (v.a. K5 / K3) sind da ja Welten dazwischen.

Und im Vergleich mit Minolta, da ich das Zeug selber noch habe, erkennt man es noch deutlicher.
Ich hatte zuerst eine 7000AF (1. Generation AF) welches eine tolle Kamera war und etwa mit der SFNx gleich auf ist.
Dann geht die Schere allerdings weit auseinander.
Meine Dynax 700si war ein Model für den amb. Amateur. Schwer, stabil, vollgestopft mit Funktionen. Darüber gab es noch die 8er und 9er Serie!
Die kleinsten Modelle 300si oder 500si sind vielleicht auf dem MZ Niveau! Da macht ja das Fotografieren keinen Spaß!

Naja das wollte ich nur mal los werden.
Vielleicht ist Pentax, AF und analog einfach nicht gut (ausser MZ-s und Z1) und ich muss mein Minolta-Zeug reaktivieren. Leider hab ich da nur 3 Linsen...

Wie seht ihr das?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Analoger Body mit AF
BeitragVerfasst: So 25. Nov 2018, 18:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 18. Jan 2017, 17:34
Beiträge: 421
Wohnort: Oldenburg (i. Oldb.)
Ich finde, man kann auch mit sehr alten AF Systemen recht gut arbeiten. Pentax SFX, Z-1 oder Minolta 9000 (und andere), alles doch ziemlich praktikabel.
Bild

_________________
Spiegelreflex oder gar nichts


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Analoger Body mit AF
BeitragVerfasst: So 25. Nov 2018, 21:39 
Offline

Registriert: Di 29. Okt 2013, 23:02
Beiträge: 100
Hi,

ja klar kann man...Etwas moderner hat auch den Vorteil, dass die Kamera nicht so viele Krankheiten hat (ausser es steht MZ drauf ;))
Die Z1 ist ja wie gesagt noch recht teuer. Ich hatte mal eine defekte hier und musste trotz der ganzen Lobeshymnen feststellen, dass alleine die Anfassqualität zu meiner Dynax 700si mindestens zwei Qualitätsstufen darunter ist.
Und die 700si war ja wie gesagt "nur" ein gehobenes Mittelklassemodell.

Ausstattung ist mir nicht so wichtig. Zeitautomatik und Belichtungskorrektur sind eigentlich schon genug um ab und zu mal nen Film durchzuziehen.

Gefühlt gab es bei der Konkurrenz viel viel mehr vernünftige Modelle und nicht nur den Plastikschrott.
Ein wunder das Pentax später so gute und wertige DSLRs baute/baut.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Analoger Body mit AF
BeitragVerfasst: So 25. Nov 2018, 22:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 18. Jan 2017, 17:34
Beiträge: 421
Wohnort: Oldenburg (i. Oldb.)
Von Minolta hatte ich nur die 9000, 7000 und 7000i. Gefallen mir allesamt recht gut und wirken in der Tat sehr solide im Vergleich zu MZ-5, MZ-10, MZ-3 usw. Nur die MZ-S sticht da positiv hervor.
Z-1, Z-1P, Z-20, Z-50P haben alle einen Metallgehäusekern und sind in der Praxis auch entsprechend langzeitstabil.

Einige Pentax Klassiker
Bild

_________________
Spiegelreflex oder gar nichts


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Analoger Body mit AF
BeitragVerfasst: So 25. Nov 2018, 23:22 
Offline

Registriert: Di 29. Okt 2013, 23:02
Beiträge: 100
Naja dann bin ich mal auf die Z-20 gespannt, sie scheint ja dann das erste "bezahlbare" Gehäuse zu sein...

Waren die Preise für MZ-S und Z1p zwischenzeitlich im Keller? Ich meine alle anderen analogen Kameras bekommt man ja hinterhergeworfen...wobei ich das Gefühl habe, aktuell haben die Preise angezogen. Vintage ist in Mode...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Analoger Body mit AF
BeitragVerfasst: So 25. Nov 2018, 23:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 18. Jan 2017, 17:34
Beiträge: 421
Wohnort: Oldenburg (i. Oldb.)
Ich weiß nicht genau, wann die Preise wo waren aber die MZ-S war glaub' ich früher noch viel teuerer. Auf jeden Fall bietet die Z-20 z.Zt. wohl ein wirklich gutes Preis- Leistungsverhältnis. Die Kamera würde ich unterhalb der Dynax 700si ansiedeln. Die Z-20 ist bissi langsam aber wer knipst analog schon sehr schnell? Bei analog zählt jedes einzelne Bild... ;)

"Vintage" Modelle aus den 1950-er Jahren
Bild

_________________
Spiegelreflex oder gar nichts


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Analoger Body mit AF
BeitragVerfasst: Mo 26. Nov 2018, 08:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Aug 2012, 07:29
Beiträge: 1668
Wohnort: Karben
Hi,
also ich habe neben Pentax auch noch Minolta (Dynax5 und Dynax7). Als analogen Body für Pentax habe ich mir eine Pentax MZ-6 geholt. Im Fluss für 35€. Die ist jünger als die MZ-3 und hat ebenfalls 1/4000s als kürzeste Verschlusszeit. Bisher macht sie auf mich einen soliden Eindruck, trotz Plastik. Die MZ-S war mir bisher zu teuer. Interessant finde ich, das Minolta AF Objektive gebraucht oft erheblich günstiger sind als Pentaxen. Ich fahre aktuell zweigleisig.

_________________
LG
Medve



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Analoger Body mit AF
BeitragVerfasst: Mo 26. Nov 2018, 12:32 
Offline

Registriert: Di 18. Sep 2018, 15:40
Beiträge: 345
Hallo,
wenn Dir die Z-Serie haptisch nicht gefällt, wird dir wohl leider nichts anderes übrig bleiben, als mit deinen Minoltas zu arbeiten.
Sowohl die SF-, als auch die Z-Serie sind mindestens so stabil und zuverlässig wie die Dynaxe. Das hilft Dir aber natürlich nichts, wenn du Dich damit nicht wohl fühlst. Hinzu kommt, dass die Dynax wahrscheinlich den besseren Autofokus hat. Der Fokus meiner SFX sitzt zwar immer auf den Punkt (bei ausreichend Licht), aber bis sie da ist, dauert es schon. Die SF-Serie hat Safox I und die P-Serie Safox II, also die Anfänge des Autofokus bei Pentax, eingebaut.

Das die Z-Serie teuerer ist als die MZer ist auch klar. Die Z-1 war nicht ganz billig und entsprechend wenig verbreitet. Alle, denen Autofokus wichtig war, hatten sich schon eine Minolta gekauft. Daher ist die Z-1 jetzt gebraucht recht selten und dem entsprechend wird mehr Geld dafür verlangt. Die MZ-Serie war Pentax Versuch Marktanteile zurück zu gewinnen und das ging nur noch über einen konkurrenzfähigen Preis, der sich halt in der Haptik nieder schlug. Pentax konnte auch mehr von dieser Serie absetzen, weshalb sie jetzt günstiger gebraucht zu bekommen ist. Ich muß auch sagen, dass die MZ-7 meiner Frau damals ein echter Traum für mich war. OK, war Plaste, aber funktionierte Top. Ich hatte mit der Kamera keine Fehlbelichtungen, keine Probleme mit dem Autofokus. Meistens habe ich nur das grüne Programm drin gehabt, weil die Kamera zuverlässig das richtige Szenenprogramm auswählte. Eine echte Point-and-Shoot-SLR, kein Vergleich mit meiner viel stabileren Super A. Die MZ-7 ist dann allerdings auch irgendwann den Kunststoffrädchen-Tod gestorben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Analoger Body mit AF
BeitragVerfasst: Mo 26. Nov 2018, 12:43 
Offline

Registriert: Di 18. Sep 2018, 15:40
Beiträge: 345
Noch kurz zu den Preisen.

Die MZ-S war noch nie günstiger !
Und eigentlich ist die Z-1 in der Bucht gerade auch spottbillig. Ab EUR 35 - was ist denn da teuer? Mit Blitz und Objektiv für 134, finde ich auch noch sehr ok.
Die total überbewertete K 1000 kostet mehr.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Analoger Body mit AF
BeitragVerfasst: Mo 26. Nov 2018, 13:32 
Offline

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 10:24
Beiträge: 3364
Wohnort: Emkendorf
Ein Review zur MZ-S:

https://www.35mmc.com/13/10/2018/pentax ... ns-review/

_________________
Grüße @hoss


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Der perfekte Pentax DSLR-Body - was fehlt Dir noch?
Forum: DSLR
Autor: zeitlos
Antworten: 24

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz