Aktuelle Zeit: Mo 17. Jun 2019, 03:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Sicherung / Archivierung
BeitragVerfasst: Di 25. Aug 2015, 22:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 24. Jul 2014, 09:40
Beiträge: 1972
Hallo,

ich bin im letzten Monat von der K10D auf die K-3 umgestiegen und bin (bis auf die Dateigroesse) sehr zufrieden. Bisher nehme ich immer in JPG+DNG auf, wobei JPG in maximaler Aufloesung und Qualitaet. Was schon bei der K10D ein Speicherproblem darstellt (ca. 3MB + 14MB) ist bei der K-3 ungleich problematischer: ca. 12 MB + 30 MB + obendrein noch ab und an ein Videoschnipsel.

Aktuell habe ich nur ein RAID 1 (unter Linux) das in OpenMediaVault / Debian laeuft, auf dem die Fotos residieren. Das ist aber kein Backup...

Persoenlich bin ich eher undiszipliniert und habe wenig Zeit zum Fotos sortieren. Es werden fast alle Fotos behalten (als Erinnerung an Personen), aber es ist natuerlich eigentlich nicht noetig die mittelmaessigen Bilder in JPG und DNG vorzuhalten. Die schoenen Bilder waeren gut in DNG.

Problem 1 : Spreu vom Weizen trennen

Habt ihr eine zeitsparendes Vorgehensweise, wie man die mittelmaessigen Bilder behaelt aber nicht in zwei Formaten (eventuell sogar nur als JPG in geringerer Aufloesung/Qualitaet)? Ich schaue mir immer die Bilder direkt in der Kamera an und bearbeite sie dort auch oft (z.B. als Hochkontrast SW oder dreh die Schaerfe hoch, passe Belichtung an etc.). Da habe ich mehr Zeit als abends am PC. Bei wenigen sehr guten Bildern benutze ich darktable am PC (bin da allerdings Anfaenger). Gibt es eine bequeme Moeglichkeit die Bilder in der Kamera zu taggen? Dann koennte man nach einer kurzen Kontrolle am PC (z.B. grosse Icons), alle getaggten (oder nicht getaggten - je nachdem) DNGs loeschen oder alle getaggten automatisch verkleinern per Skript (habe schon mit der Exiv2-Bibliothek herumgespielt, auf Exif-Daten koennte ich z.B. zugreifen). Das Loeschen direkt in der Kamera finde ich (bei der K-3) umstaendlich und ich wuerde mich sicherer fuehlen, die Bilder im Schnelldurchlauf oder als grosse Icons am PC nochmals gegen zu checken bevor ich sie loesche.

Problem 2 : Archivierung
Wie archiviert Ihr Eure Bilder? Ich dachte daran, mir ein Programmchen zu schreiben, dass das Ausnahmedatum ausliest und die Bilder chronologisch auf Bluray brennt (eventuell mit einer Thumbnail-Uebersicht ueber das gesamte Archiv auf jeder Bluray, falls das platzmaessig Sinn macht).
Was gibt es da schon? Ich wuerde mich allerdings ungern von Firmen abhaengig machen (am liebsten Open-Source, die mit auf die Bluray kommt... :) ).

Wie geht ihr da vor?

Danke und Gruesse

N8igall

Nachtrag: Ach ja, groessenmaessig bin ich jetzt schon bei ueber 500 GB angelangt, und mit der K-3 wird es bestimmt schnell weiter wachsen...

_________________
------------------------
... ick hör dir trapsen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherung / Archivierung
BeitragVerfasst: Di 25. Aug 2015, 23:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Aug 2015, 09:22
Beiträge: 662
Ganz ehrlich: Soviele Gedanken mache ich mir angesichts der aktuellen Festplattenpreise gar nicht mehr. Wenns eng wir, lege ich halt 50 Euro auf den Tisch und hole mir ein weiteres Terabyte.
Meine Sortierung greift aufs Datum zurück, einen schnellen Überblick über den Ordnerinhalt verschaffe ich mir via Viewer. Von den guten Bildern habe ich sowieso die entwickelten Versionen in sinnvoll benannten Ordnern.

Das letzte Mal gebrannt habe ich einen Datenträger sicher vor 3-4 Jahren. Mein Notebook hat einen Brenner drin, den habe ich glaub ich noch nie verwendet.

_________________
Wann genau ist aus Sex, Drugs & Rock n Roll eigentlich Laktoseintoleranz, Veganismus & Helene Fischer geworden?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherung / Archivierung
BeitragVerfasst: Di 25. Aug 2015, 23:38 
Offline

Registriert: So 2. Nov 2014, 23:55
Beiträge: 134
Hallo,
ich hab mir vor einem 1/2 Jahr eine externe Festplatte mit 4 TB, USB 3 zugelegt hat ca. 100 € gekostet.
Da passen 4000000 Bilder von 1 MB drauf.
Archivierung nach Datum, JPEG und RAW.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherung / Archivierung
BeitragVerfasst: Di 25. Aug 2015, 23:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Aug 2015, 09:22
Beiträge: 662
Ich denke, das größere Problem wird bei einem Defekt eben jener Festplatte auftreten. Daher macht eine gewisse Archivierungsstrategie schon Sinn, und selbst wenns nur eine zweite Festplatte ist.

Und ganz paranoide bewahren diese an einem anderen Ort auf :)

_________________
Wann genau ist aus Sex, Drugs & Rock n Roll eigentlich Laktoseintoleranz, Veganismus & Helene Fischer geworden?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherung / Archivierung
BeitragVerfasst: Di 25. Aug 2015, 23:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 1. Mai 2014, 17:20
Beiträge: 664
Wohnort: St. Katharinen
Ich versuche es mal kurz und knapp:

Macbook mit TimeMachine hat den aktuellen Monat auf der Platte
Nach einem Monat kommen die Bilder auf die NAS mit 2x3TB - die 1. Platte dient als Zugriff, die Zweite macht regelmäßig ein Backup der ersten.
Alle halbe Jahr werden alle neuen Bilder (Nach Jahr, Monat Datum) auf eine Platte in meinem Bankschließfach gezogen.

So, die Aussortierung erfolgt auf dem Macbook mit Lightroom
Alle als abgelehnt markierten Bilder kommen direkt in den Müll - 1* hebe ich auf falls das Bild jemand will, 2*evtl. für mich 3*taugt um online zu gehen 4*DRUCKEN 5* GROß Drucken!

Nach einem Monat fliegen die Abgelehnten Bilder raus, nach einem halben Jahr ganz oft die 1*
Den Rest behalte ich als RAW oder JPG - je nachdem was ich gespeichert habe. Ich importiere normalerweise nur RAW - die JPGs sind nur dafür da um sie mal schnell auf dem iPad zu bearbeiten und schnell zu teilen oder sie via WIFI groß anzeigen zu lassen.

_________________
Gruß Tobias

------





Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherung / Archivierung
BeitragVerfasst: Mi 26. Aug 2015, 00:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 2. Apr 2015, 12:01
Beiträge: 269
Wohnort: Magdeburg
Vom Brennen auf DVD zur Archivierung rate ich dringend ab, DVDs zersetzen sich schnell und werden unlesbar. Und Festplatten kosten heute so gut wie nix.

Wir fotografieren nur im Rohformat. JPG kommt nur zum Einsatz, wenn man gleich vor Ort Bilder weitergeben möchte, am sonsten ist es reine Platzverschwendung. Zuhause oder im Urlaub (wenn möglich) werden die Bilder aufs NAS geladen, welches einmal wöchentlich zusätzlich eine Sicherung auf eine externe Platte macht. Diese wird alle paar Wochen bei Schwiegereltern eingelagert und die eingelagerte wieder mitgenommen.

Vorteil? Relativ sicheres System, solange man innerhalb einer Woche feststellt Mist gebaut zu haben. Am sonsten liegt eine etwas ältere Kopie nicht allzu weit weg. Zugriff auf Datenbank und Bilder von verschiedenen PCs aus, Fernzugriff ist möglich und man muss sich um nix kümmern.

Und falls das NAS mitsamt angeschlossener Sicherungsplatte in Flammen aufgeht, gibt es an einem anderen Ort immernoch eine Sicherung, wenn auch nicht mit den neuesten Daten.

Cloud ist mir zu teuer und was den Datenschutz angeht zu heikel.

Sortierung machen wir mit Lightroom, über eine synchronisierte Katalogdatenbank. "Schatz, ist das Kunst oder kann das weg?", muss man dann im Einzelfall zusammen entscheiden.

Seit einer Weile liegen die meisten Bilder, die ich neuerdings mache, sowieso als Negativ vor. Nur meine Frau ist noch immer bei digital verblieben und weigert sich den Fortschritt anzuerkennen ;) :d&w:

_________________
Eine Aufzählung meiner Pentaxkameras und Objektive würde nur die Bevölkerung verunsichern.


Zuletzt geändert von Don Promillo am Mi 26. Aug 2015, 00:41, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherung / Archivierung
BeitragVerfasst: Mi 26. Aug 2015, 00:39 
Offline
UT Orga 2019
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Mai 2015, 12:24
Beiträge: 279
Da Du ja, wie ich, Linux benutzt möchte ich hier mal meine Vorgehensweise schildern, da ich bei meinem Umstieg von der K-7 auf die K-3 vor ähnlichen Problemen stand:
Ich habe allerdings damals auf einen RAID5 gesetzt, da dieser sich besser erweitern lässt. Einfach eine Platte mehr reinhängen und man hat mehr Speicherplatz... ;) Heute würde ich allerdings wohl eher einen RAID6 nehmen.

Problem 1 : Spreu vom Weizen trennen
Ich benutze inzwischen nur noch darktable, weil mich die doppelten Dateien genervt haben und ich seit darktable nur noch RAWs nutze und nur die wirklich guten Fotos dann in JPEG exportieren lasse.
n8igall hat geschrieben:
Gibt es eine bequeme Moeglichkeit die Bilder in der Kamera zu taggen?
Kurz und knapp: Nein, da die Tags, wie in darktable, in der Begleitdatei und nicht im RAW gespeichert werden.
Allgemein hat sich mein Aussortieren mit darktable wesentlich vereinfacht und beschleunigt. Die Möglichkeit der Tags hat bei mir auch dazu geführt, dass ich inzwischen eine gute Bibliothek habe und auch zielsicher Fotos zu einem bestimmten Thema finde und allgemein Fotos besser wiederfinde.

Problem 2 : Archivierung
n8igall hat geschrieben:
Wie archiviert Ihr Eure Bilder?
Gar nicht. Warum und wieso steht in diesem sehr guten aber auch recht langem . Für die Konsistenz der Daten habe ich den RAID und wer weiß, ob die gebrannten DVD's o.ä. in fünf bis zehn Jahren noch lesbar sind. Ich habe aufgrund der Verarbeitung der Daten hier auf DNG gesetzt, da die freien Formate eher länger überleben und von Programmen länger lesbar sind, als die properitären.
n8igall hat geschrieben:
Ach ja, groessenmaessig bin ich jetzt schon bei ueber 500 GB angelangt, und mit der K-3 wird es bestimmt schnell weiter wachsen...
Genauso isses bei mir auch und die Bilddatenbank wächst um 0,74 Gb/d im Durchschnitt und die Archivierung wäre dann doch irgendwann sehr aufwendig und kostspielig.

Viel wichtiger ist aber das Backup! Vor allem wegen versehentlichen Löschen oder sowas. Hier habe ich fünf Platten im Einsatz, auf welche ich jeweils drei Backups habe. Das Backup an sich kannst Du recht einfach und gut über die Konsole mit machen. Hier habe ich vorgefertigte Zeilen für ein erstes und die inkrementellen Backups, welche ich dann nur noch in die Konsole kopiere. Dies ginge sicherlich auch noch über ein Skript. Hatte ich bisher aber noch keine Lust zu.

Übrigens:
Das Backup läuft trotz altem 775er Sockel-Board mit Sata1 mit satten 140-150 Mb/s! :thumbup:

_________________
Alles was ich zu sagen hätte, dauert eine Zigarette und ein letztes Glas im Steh'n.



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherung / Archivierung
BeitragVerfasst: Mi 26. Aug 2015, 06:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Aug 2015, 09:22
Beiträge: 662
Eine Cloud kann man sich auch auf einem eigenen (v)Server einrichten, dennoch bleibt dann das Problem der verhältnismäßig langsamen Anbindung des eigenen Anschlusses. Selbst bei den aktuell schnellsten Internet-Anbindungen gehts nicht über 40 Mbit im Upload, in der Regel sind es eher 2-10 Mbit.

Und wer mehrere 100 GB an Daten dort regelmäßig hochladen will, kann sich leicht ausrechnen wie lange das dauert.

_________________
Wann genau ist aus Sex, Drugs & Rock n Roll eigentlich Laktoseintoleranz, Veganismus & Helene Fischer geworden?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherung / Archivierung
BeitragVerfasst: Mi 26. Aug 2015, 06:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 24. Dez 2011, 21:08
Beiträge: 14529
Wohnort: Nonnenhorn- Bodensee
Bei mir laufen vier 500er Festplatten- drei im Gehäuse und eine Extern......
C:/ D: - Win7
E: - Tagesgeschehen/ neue Bilder usw. - hier wird vorab schon mal die Spreu vom Weizen grob getrennt
F: - 1. Sicherung- läuft täglich automatisch ab, nach dem ich in E: vorab....... getrennt habe...........
L: - 2. SicherungExtern- wird erst aktiviert wenn ich auf E: die Bilderflut bereinigt/aussortiert habe (ca. einmal im Monat)

Bislang passt es perfekt.

LG
Ernst

_________________
http://www.digital-photogalerie.de *Neue Bilder*
*Nichts hat mehr Bestand als die Vergangenheit*


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherung / Archivierung
BeitragVerfasst: Mi 26. Aug 2015, 07:31 
Offline
KMP Team
Benutzeravatar

Registriert: So 23. Dez 2012, 00:17
Beiträge: 2992
Ich habe eine 2 TB Festplatte in meinem Rechner. Die Bilder werden von mir zeitnah(!) auf ein NAS (mit RAID 1) hochgeladen. Ab und an ziehe ich den Inhalt des NAS auf eine Sicherungsplatte (auf der auch eine Sicherung meines Rechner-Betriebssystems hinterlegt ist)und lege diese in meinem Bankschließfach ab.
Zwei Platten habe ich dazu im Einsatz, die ich zyklisch tausche.

Wenn das keine Paranoia ist .... :ugly:

VLG
Stephan

_________________
VLG
Stephan


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Dauerhafte Archivierung von Daten
Forum: Small Talk
Autor: User_00062
Antworten: 9
Hilfe, mir ist die Sicherung durchgegangen!
Forum: Small Talk
Autor: derfred
Antworten: 6
Externe FP für die Bild- Daten- Sicherung
Forum: Small Talk
Autor: mika-p
Antworten: 3
LR-Katalog auf mehreren Rechnern und Sicherung
Forum: Bildbearbeitung
Autor: Juhwie
Antworten: 13

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz