Aktuelle Zeit: Mo 1. Jun 2020, 07:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Frage zum Aufhellblitzen mit TTL
BeitragVerfasst: Mi 17. Okt 2018, 13:53 
Offline

Registriert: Di 29. Okt 2013, 23:02
Beiträge: 97
Hallo,

ich habe eine K-3II mit einem Metz 58 AF-1.
"Normale" Blitzfotos mache ich so, dass ich die Kamera auf M stelle und den Blitz auf P-TTL. Die Blende an der K-3 wähle ich, entsprechend der Bildwirkung die ich erziehlen möchte. ISO irgendwas um die 200 und die Zeit wähle ich, je nachdem ob ich viel Umgebungslicht (lange Zeit) oder weniger einfangen möchte (kurze Zeit).
Die Belichtungswaage zeigt dann beispielsweise -2,0 an. Und das ist genau dass fehlende Licht, welches der Blitz ausgleicht.
Funktioniert soweit super.

Was mache ich wenn ich im freien bei genügend Licht z.B. Schatte in Gesichtern aufhellen möchte?
Das Licht würde ja reichen um ohne Blitz korrekt zu belichten. Ist also gleiches vorgehen angebracht wie oben oder kann ich im Av-Modus bleiben und der Blitz feuert zusätzlich auf kleinster Stufe, da der Messblitz ja die ohne hin schon richtige Ausleuchtung erkennt.
Ferner ist mir nicht klar ob ich dann HSS nutzen muss, da ich ja sonst keine Zeiten unter 1/160s erreiche.

Außerdem habe ich mir einen Diffusor zum aufstecken besorgt. War immer der Meinung im Raum indirekt und im freien mit Bouncer. Jetzt lese ich aber immer öfters, dass ein Diffusor generell wenig Sinn macht, da er ja die Lichtquelle nicht vergrößert sondern nur abschwächt. Soll ich mir dann beim aufhellblitzen im Freien den Bouncer sparen?

Danke schon mal für eure Tipps.
ruwido


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zum Aufhellblitzen mit TTL
BeitragVerfasst: Mi 17. Okt 2018, 14:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 19:24
Beiträge: 2275
Es gibt unterschiedliche Szenarien, die unterschiedliche Lösungen verlangen.

Portrait bei Sonnenuntergang ist der normale Aufhellmodus "slow" ganz gut für, wenn Du Verwackeln verhindern kannst mit Stabi oder besser Stativ.

Portrait im Schatten bei Sommersonne überall ist HSS und normaler Modus eher naheliegend. Ab 1/160-200 Sek geht halt nur HSS.

Statt Theorie empfehle ich aber : selbst ausprobieren. Das geht schnell, kostet nix und ist viel lehrreicher. Vor allem kannst Du mit Rumprobieren die verschiedenen Ergebnisse angucken, die sich mit Text nicht vermitteln lassen.

Ein Diffusor ist halt genau das: Ein Ding, welches das Licht streut. Diese kleinen Aufsteckteile vergrößern die leuchtende Fläche nicht (anders als mobile Softboxen), daher ist der Effekt winzigst.
Dein Ziel sollte sein, die leuchtende Fläche zu vergrößern, da gibt es endlos Zubehör.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zum Aufhellblitzen mit TTL
BeitragVerfasst: Mi 17. Okt 2018, 14:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Okt 2012, 01:19
Beiträge: 10517
Wohnort: Meckesheim
ich mache das mit einer Softbox vor dem Blitz und habe damit gute Ergebnisse aber wie schon geschrieben am Besten testen
LG Gerd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zum Aufhellblitzen mit TTL
BeitragVerfasst: Mi 17. Okt 2018, 14:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 28. Okt 2014, 15:11
Beiträge: 5124
ruwido hat geschrieben:
Hallo,

ich habe eine K-3II mit einem Metz 58 AF-1.
"Normale" Blitzfotos mache ich so, dass ich die Kamera auf M stelle und den Blitz auf P-TTL. Die Blende an der K-3 wähle ich, entsprechend der Bildwirkung die ich erziehlen möchte. ISO irgendwas um die 200 und die Zeit wähle ich, je nachdem ob ich viel Umgebungslicht (lange Zeit) oder weniger einfangen möchte (kurze Zeit).
Die Belichtungswaage zeigt dann beispielsweise -2,0 an. Und das ist genau dass fehlende Licht, welches der Blitz ausgleicht.
Funktioniert soweit super.

Was mache ich wenn ich im freien bei genügend Licht z.B. Schatte in Gesichtern aufhellen möchte?
Das Licht würde ja reichen um ohne Blitz korrekt zu belichten. Ist also gleiches vorgehen angebracht wie oben oder kann ich im Av-Modus bleiben und der Blitz feuert zusätzlich auf kleinster Stufe, da der Messblitz ja die ohne hin schon richtige Ausleuchtung erkennt.
Ferner ist mir nicht klar ob ich dann HSS nutzen muss, da ich ja sonst keine Zeiten unter 1/160s erreiche.

Außerdem habe ich mir einen Diffusor zum aufstecken besorgt. War immer der Meinung im Raum indirekt und im freien mit Bouncer. Jetzt lese ich aber immer öfters, dass ein Diffusor generell wenig Sinn macht, da er ja die Lichtquelle nicht vergrößert sondern nur abschwächt. Soll ich mir dann beim aufhellblitzen im Freien den Bouncer sparen?

Danke schon mal für eure Tipps.
ruwido


PTTL macht eine Messung (Vorblitz). Bei Mischlicht, wovon Du hier spricht, adaptiert das Licht basierend auf dieser Messung. Es werden also die dunklen Stellen aufgehellt. Das funktioniert bei Portraits etc. sehr gut. Wenn Du ein relativ kleines Motiv hast, und der Hintergrund durch den Blitz "erreichbar" ist, funktioniert es nicht so gut.

Ich bleibe immer im M-Modus. Wenn Du ISO und Blende gewählt hast, "Grüne Taste" drücken (muss auf TV-Shift konfiguriert sein), dann hast Du die korrekte Zeit. Falls Du EV korrigiert hast, berücksichtigt die "Grüne Taste" das. Blitz im HSS PTTL Modus (von Metz), bist Du unter der Blitzsynchronzeit funktioniert er wie PTTL, sonst wie HSS.

Probefoto machen. Bist Du zufrieden, ok. Sonst etwas unter- oder überbelichten mit dem Belichtungszeitwahlrad, und der Blitz korrigiert entsprechend. Wenn der Blitz den Hintergrund "erreicht", was draussen bei sinnvoller Distanz meist nicht der Fall ist, besser den Blitz manuell justieren, anstatt mit PTTL.

Bouncer, Diffusor etc. dienen alle dazu, das Licht weich zu machen (es geht nicht um die Grösse der Lichtquelle). Wenn der Blitzlichtanteil relativ zum Umgebungslicht eher klein und nicht zu nah ist (ca. 1EV), ist das nicht so wichtig. Sollte er aber einen deutlichen Anteil haben, machen Bouncer oder Difussor etc. durchaus Sinn, auch Draussen.

_________________
Freundliche Grüsse aus der Schweiz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zum Aufhellblitzen mit TTL
BeitragVerfasst: Mi 17. Okt 2018, 18:02 
Offline

Registriert: Di 29. Okt 2013, 23:02
Beiträge: 97
beholder3 hat geschrieben:
...Portrait bei Sonnenuntergang ist der normale Aufhellmodus "slow" ganz gut für, wenn Du Verwackeln verhindern kannst mit Stabi oder besser Stativ....


Was meinst du mit "slow".
Ich kann an der K3II beim Blitzmodus (Steuerkreuz nach unten) nur Blitz Ein und Blitz Ein + Anto rote Augen wählen.
Die ganzen Modi welche in der BA beschrieben sind gibts wohl nur mit einem org. Pentax Blitz.

ulrichschiegg hat geschrieben:
Ich bleibe immer im M-Modus. Wenn Du ISO und Blende gewählt hast, "Grüne Taste" drücken (muss auf TV-Shift konfiguriert sein), dann hast Du die korrekte Zeit. Falls Du EV korrigiert hast, berücksichtigt die "Grüne Taste" das. Blitz im HSS PTTL Modus (von Metz), bist Du unter der Blitzsynchronzeit funktioniert er wie PTTL, sonst wie HSS.
.


Das kann ich nicht nachvollziehen. Die grüne Taste gibt mir genau die Zeit um das Bild richtig zu belichten. Dann brauche ich ja keinen Blitz mehr. Ich nehme die grüne Taste nur bei Linsen ohne A-Stellung.
Die Belichtungswaage muss doch im Minus sein!

Lassen wir mal die Bouncer diskussion aussen vor. Ich habe das Gefühl es wird zu viel durcheinander geworfen.

Wenn ich im freien Personen-Oberkörper vor einem Hintergrund + teilweise Himmel ablichte und Schatten im Gesicht aufhellen will, wie gehe ich da vor?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zum Aufhellblitzen mit TTL
BeitragVerfasst: Mi 17. Okt 2018, 19:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 28. Okt 2014, 15:11
Beiträge: 5124
Na, vielleicht hast Du zu viele Fragen auf einmal aufgeworfen.

So wie ich oben beschrieben habe funktioniert es. Probiere es einfach einmal aus. Die Blitzleistung wird bei pttl automatisch gesteuert, basierend auf dem Vorblitz. Aufhellen funktioniert so wunderbar.

Es gibt auf Pentaxforums einen . Dort könntest Du auch noch schauen.

PS Die "Grüne Taste" kann einiges mehr als nur manuelle Objektive bedienen. Es ist ein Klasse Pentax Feature.

_________________
Freundliche Grüsse aus der Schweiz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zum Aufhellblitzen mit TTL
BeitragVerfasst: Mi 17. Okt 2018, 20:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Dez 2017, 19:47
Beiträge: 430
Also die erste Frage ist: Licht normal, wieviel kommat du über oder unter 1/180 Geschwindigkeit kommst.
ist sowenig Licht, kannst du im TTL Modus bleiben, und alles über die Slow Funktion der Kamera machen.
Über 1/180 sprich schneller, gibt es dann die Hss Funktion im Metz. Allerdings wirst du da selbst bei direkten Anblitzen nicht weiter als 2 -3 Meter weg sein können.
Wenn Zuviel oder zu wenig kannst du über die Blitzwaage minus oder Plus Leistung im Metz einstellen.
Modus M , Belichtung über grüne Taste Messen, oder SV.
Allerdings führt direktes Blitzen oft zum Effekt das der Hintergrund plakativ wird, sprich die Personen wirken wie reingeschnittene, oder per Photoshop eingefügt.
Liebe Grüße Alex


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zum Aufhellblitzen mit TTL
BeitragVerfasst: Mi 17. Okt 2018, 22:36 
Offline

Registriert: Di 29. Okt 2013, 23:02
Beiträge: 97
alexegg hat geschrieben:
..., und alles über die Slow Funktion der Kamera machen.


Was ist damit gemeint? Wie gesagt Langzeit Sync. kann ich an der K3 nicht einstellen.

ulrichschiegg hat geschrieben:
...Na, vielleicht hast Du zu viele Fragen auf einmal aufgeworfen.

Eigentlich nur 2 Fragen; Aufhellblitzen mit TTL (Vorgehen im Vgl. zum normalen Blitzen) und Diffusor.

Den Blitzleitfaden ziehe ich mir mal rein; sieht schon mal gut aus.

Trotzdem:
Mir ist klar das selber ausprobieren der Königsweg ist. Als ich die Grundlagen der Fotografie mit Blende Zeit ISO gelernt habe, hat mir das auch erstmal jemand erklärt; bzw. ich hab es irgendwo gelesen. Dann, als ich die Zusammenhänge verstanden habe, habe ich es ausprobiert. Ich habe es gelernt und bis heute nicht vergessen.

Beim Thema Blitz bin ich praktisch noch in der Phase des verstehens. Daher möchte ich nicht gleich mit Blitzwaage und grüner Taste etc. beginnen.
Ich würde gerne mit dem beginnen, das bereits verstanden ist und funktioniert.
-> Blitzen mit P-TTL im M-Modus mit der Belichtungswaage. So wie hier im Forum öfters beschrieben.

Wenn ich nun die Kamera auf M stelle, und eine Blende einstelle die ich haben möchte und dann die grüne Taste drücke ist das doch das gleiche, als wenn ich Av Modus habe und die Blende einstelle die ich haben möchte.
In beiden Fällen wird die Zeit entsprechend eingestellt, dass die Belichtung passt. :rolleye:
Sorry aber der Unterschied ist mir nicht klar. Ich möchte doch die Zeit selber einstellen, eben nach der Menge an umgebungslicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zum Aufhellblitzen mit TTL
BeitragVerfasst: Do 18. Okt 2018, 07:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Dez 2017, 19:47
Beiträge: 430
Also wenn du in das Blitzmenü gehst gibt es dort den Punkt „slow“.

Liebe Grüße Alex


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zum Aufhellblitzen mit TTL
BeitragVerfasst: Do 18. Okt 2018, 07:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Dez 2016, 15:29
Beiträge: 292
Wohnort: Coesfeld
Zum Menupunkt slow: Den gibt es im Modus "M" nicht, slow funktioniert in Verbindung mit Automatikfunktionen der Kamera. Im "M" Modus macht das doch auch keinen Sinn, alle Parameter werden individuell manuell eingestellt, so wie der Fotograf es möchte. Mit Blitzgeräten von Metz hat das nichts zu tun.

_________________
das Foto entsteht nicht in der Kamera sondern zwischen den Ohren
https://aloislammering.myportfolio.com


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Frage zu Body und Zoom
Forum: Kaufberatung
Autor: cougar
Antworten: 1
Frage, wie klebe ich am besten Poster auf Karton?
Forum: Small Talk
Autor: Joergen
Antworten: 8
FRAGE: Samyang/Walimex Pro 24mm F1.4
Forum: Einsteigerbereich
Autor: rabenfloki
Antworten: 7
Frage zur Lichtstärkeverteilung des DFA 150-450 f/4.5-f/5.6
Forum: Objektive
Autor: Lotz
Antworten: 7
Frage zum DA* 16-50
Forum: Objektive
Autor: Dirk
Antworten: 45

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz