Aktuelle Zeit: Mo 21. Jun 2021, 03:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Forensische Fotografie mit UV Licht
BeitragVerfasst: Sa 10. Okt 2020, 09:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 22. Mär 2013, 23:24
Beiträge: 644
Ich habe eine etwas spezielle Frage: Ich würde gerne in die forensische Fotografie einsteigen. Konkret geht es mir um die Fluoreszenz-Fotografie mit UV-Licht. Noch konkreter: es geht um Bauforensik (Feuchte, Schimmel, Mikroorganismen, Baustoffe, Bauchemie usw.).

Kann jemand etwas zu diesem Thema beitragen?

Welche UV-Handleuchten sind sinnvoll?
Welche Wellenlänge eignet sich am besten?
Benötigt man Schutzbrillen?
Benötigt man zwingend umgebaute Kameras oder geht das auch ohne Umbau?
Benötigt man auf der Kamera spezielle Filter? Ggf auch tun Schutz der Kamera?
Gibt es UV-Blitzgeräte oder spezielle Filter für Standardblitze?
Wie funktioniert die Scharfstellung ohne Restlicht (nur manuell, bevor man das sichtbare Licht abschaltet?
Gibt es empfehlenswerte Literatur?

Freue mich über ausführliche Beiträge aber auch über Tipps und Links für die eigene Recherche. Danke.

_________________
Mein Blog 'Motivprogramm': http://www.stefansenf.de
Ricoh Theta V und Pentax KP mit Pentax 10-17, 15, 21, 35, 55, 70 und 135 mm ;-). Und dann noch mit einem Sigma 18-300, wenn ich mich mal wieder gar nicht entscheiden kann :-D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Forensische Fotografie mit UV Licht
BeitragVerfasst: Sa 10. Okt 2020, 09:59 
Offline

Registriert: So 28. Jan 2018, 14:26
Beiträge: 866
Wohnort: Bodensee
Ich weiß nicht, wie die Profis bei der Polizei das handhaben. Es gibt auch Wissenschaftler oder Versicherungen, die alte Schriften oder Gemälde untersuchen, vielleicht findet man unter diesen Begriffen auch Informationen.

UV-Licht ist schädlich für die Augen, und Du merkst es erst, wenn es passiert ist!!!
Also Schutzbrille ist unbedingt Pflicht. Beleuchtungsquellen kenne ich nicht. Auch das Objektiv muss einen Filter tragen, diesmal aber ein UV-Durchlassfilter welches das sichtbare Licht sperrt. Dazu brauchst Du ein Spezialobjektiv. Normale Objektive sperren das UV-Licht aus. Mir fiel bei der Suche nach APO-Objektiven kürzlich dieses ins Netz (oder aus dem Netz):

https://www.jenoptik.de/produkte/optisc ... -objektive

Hier wäre wohl das 60mm Makro das geeignete.

Meine Einschätzung: Du musst für das Thema, mitsamt Sicherheits- und Sonderzubehör, einen Haufen Geld in die Hand nehmen. Und das Wissen aneignen, sich nicht selbst dabei die Augen zu ruinieren. Und Du brauchst ein Nikon-Gehäuse.

MfG Nuftur


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 10. Okt 2020, 10:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 22. Mär 2013, 23:24
Beiträge: 644
Vorsicht! Ich will nicht das UV- Licht fotografieren sondern die durch UV-Licht herbeigeführte Fluoreszenz von daher bin ich nicht überzeugt davon, ein Restlicht-Sperrfilter und ein Spezialobjektiv zu brauchen. Oder bin ich gedanklich auf dem Holzweg?

_________________
Mein Blog 'Motivprogramm': http://www.stefansenf.de
Ricoh Theta V und Pentax KP mit Pentax 10-17, 15, 21, 35, 55, 70 und 135 mm ;-). Und dann noch mit einem Sigma 18-300, wenn ich mich mal wieder gar nicht entscheiden kann :-D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Forensische Fotografie mit UV Licht
BeitragVerfasst: Sa 10. Okt 2020, 10:46 
Offline

Registriert: So 28. Jan 2018, 14:26
Beiträge: 866
Wohnort: Bodensee
OK, dann musst Du nur lernen, wie Du Dich und andere vor dem UV-Licht schützt.

Aber vielleicht geht ja doch relevante Information verloren. So sehen Insekten die relevanten Blüten auch im UV-Licht, Schneeeulen sehen UV-Reflektion von Mäuse-Urin auf dem Schnee und nicht die induzierte Fluoreszenz usw.

MfG Nuftur


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 10. Okt 2020, 11:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 22. Mär 2013, 23:24
Beiträge: 644
Hmm. Ja. Weiß ich auch nicht. Deshalb auch meine Frage!

_________________
Mein Blog 'Motivprogramm': http://www.stefansenf.de
Ricoh Theta V und Pentax KP mit Pentax 10-17, 15, 21, 35, 55, 70 und 135 mm ;-). Und dann noch mit einem Sigma 18-300, wenn ich mich mal wieder gar nicht entscheiden kann :-D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 10. Okt 2020, 17:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 22. Mär 2013, 23:24
Beiträge: 644
Ich sammle mal selbst was in diesen Thread, wenn's OK ist? Ein spannendes Video über die beiden 'typischen' Wellenlängen für UV-Taschenlampen 265 oder 295 nm. Klingt ähnlich, hat aber sehr unterschiedliche Wirkung...

https://www.youtube.com/watch?v=RJMg2Cn4EB4

_________________
Mein Blog 'Motivprogramm': http://www.stefansenf.de
Ricoh Theta V und Pentax KP mit Pentax 10-17, 15, 21, 35, 55, 70 und 135 mm ;-). Und dann noch mit einem Sigma 18-300, wenn ich mich mal wieder gar nicht entscheiden kann :-D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 10. Okt 2020, 19:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 28. Okt 2014, 15:11
Beiträge: 6654
Du bist doch Architekt? Wenn Du im Netz nichts dazu findest (Produktvideos etc), such Dir 'ne Schimmelstelle und probiere es aus. Ist oft am Schnellsten.

_________________
Freundliche Grüsse aus der Schweiz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 10. Okt 2020, 20:51 
Offline

Registriert: So 20. Aug 2017, 20:42
Beiträge: 641
Umfassende Informationen kann ich nicht beitragen, mir ist aber bekannt, dass für Untersuchungen im UV-Bereich spezielle Objektive benötigt werden.
Prominentes Beispiel: Speziell entwickelte Zeiss-Objektive für die Apollo Mondmissionen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 10. Okt 2020, 21:13 
Offline

Registriert: Sa 26. Aug 2017, 12:48
Beiträge: 1
Hallo!

Es gibt ein Forum für UV-Fotografie (allerdings in Englisch).
Hier findest du Hinweise bezüglich der nötigen Ausrüstung:
https://www.ultravioletphotography.com/ ... hotograph/
Für beste Ergebnisse benötigt man leider Quarzobjektive, die es auch von Pentax gab, wie z.B. Pentax Ultra-Achromatic-Takumare und Quartz Takumare (alle M42). Allerdings sind diese recht selten und wenn man eines findet, richtig teuer (auf alle Fälle werden vierstellige Preise aufgerufen).
https://takumarguide.weebly.com/ultra-a ... umars.html
Aber es sollen manchmal auch ältere Objektive brauchbar sein, die nicht die heutigen High-Tec-Beschichtungen haben.
Hier auch ein interessanter Artikel, der sich zum Ende hin auch mit dem geeigneten Equipment beschäftigt.
http://www.company7.com/library/nikon/R ... ics_V2.pdf

Viele Grüße
Andreas


Zuletzt geändert von JonathanCat am Sa 10. Okt 2020, 21:39, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 10. Okt 2020, 21:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 22. Mär 2013, 23:24
Beiträge: 644
Okay, ihr seid super, da sind einige spannende Quellen dabei. Was ich verstanden habe: ich brauche eine 265 nm UV-Lampe und ein Filter (für die Lampe) das sichtbares Licht wegschneidet. Ich brauche eine verlässliche UV-Schutzbrille. Ich brauche ein taugliches UV- Sperrfilter für das Objektiv, damit nur sichtbares Licht auf den Sensor kommt, kein UV-Licht (!). Und ich brauche ansonsten Dunkelheit. Dann sollten die Dinge fluoreszieren, die das eben tun. Mal sehen, was ich mit dieser Methode 'sehen' kann.

_________________
Mein Blog 'Motivprogramm': http://www.stefansenf.de
Ricoh Theta V und Pentax KP mit Pentax 10-17, 15, 21, 35, 55, 70 und 135 mm ;-). Und dann noch mit einem Sigma 18-300, wenn ich mich mal wieder gar nicht entscheiden kann :-D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Hat jemand schon mal Sport ohne Licht probiert?
Forum: Sport und Action
Autor: dieChrischi
Antworten: 17
Analoge Fotografie bei den Pentaxians
Forum: Allgemeine Fotothemen
Autor: Medve
Antworten: 39
Es geht ein Licht auf
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: diego
Antworten: 16
[Tutorial] Deep Sky - Fotografie mit Pentax
Forum: Tipps und Tricks
Autor: ivan danko
Antworten: 100
Heise: Mediathek-Tipps rund um das Thema Fotografie
Forum: Allgemeine Fotothemen
Autor: zenker_bln
Antworten: 0

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz