Aktuelle Zeit: Mi 23. Sep 2020, 07:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die Goldene Stunde ist heilig
BeitragVerfasst: Sa 8. Dez 2018, 12:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 19. Feb 2017, 20:09
Beiträge: 428
Ich mache ja normalerweise Fotos "aus der Hüfte", gucke, was mir vors Objektiv kommt. Ich bringe mal ein Stativ mit, oder gehe zu den "guten Zeiten" raus, aber wenn ich ehrlich bin, meist werden es Zufallstreffer. Auch schön, doch ich habe Ansprüche. Manchmal habe ich ein Motiv im Kopf, ich plane und bereite mich vor, aber dann haperts an der Umsetzung. Dies ist eine solche Geschichte.
-------------------------------

Der Wetterbricht sagte kurze Wolkenpause am Morgen, ich habe einen Spot im Kopf, eine gute Stunde entfernt, der Weg bekannt, die Liebste würde ich nicht stören, weil sie selbst auf Dienstreise ist. Der Wecker klingelt in aller Früh, ich packe die Tasche mit Kamera, Stativ, warmen Klamotten und heißem Tee und gondel mit der S-Bahn los. Am Ziel angekommen geht es noch mit Stirnlampe bewaffnet durch den Wald und auf den Berg. Erschöpft und schwitzend erreiche ich den Gipfel der Himmel beginnt sich langsam blau zu färben. "Besser zu früh als zu spät", denk ich mir. Es ziehen Wolken auf. Die sollten eigentlich in die andere Richtung ziehen, in Blickrichtung sollte es wenn überhaupt nur Schleierwolken geben. Stattdessen, bis zum Horizont alles bedeckt. Nagut, vielleicht wird es noch bis Sonnenaufgang. Gibt mir Zeit für die Komposition.

Ich warte.
Es wird kälter. Und windiger. Ich trinke Tee und Blicke ins Grau.

Sonnenaufgang laut App: Ich sehe keinen Unterschied. Irgendwann erkenne ich ein Fitzelchen Rosa am Horizont, dann ist es wieder weg. Ich warte noch ein bisschen. Die Sonne müsste jetzt schon oben sein, aber es nichts ist zu sehen. Doch kein gutes Licht heute. "Ich glaub das wird nix mehr", sage ich mir und schau ins Telefon, wann der nächste Zug zurück fährt. Ein Fehler, wie sich herausstellen wird. Ab jetzt habe ich den Zug im Kopf und nicht mehr, wofür ich eigentlich hergekommen bin. Ich gebe auf und packe zusammen, die nächste Bahn könnte ich noch erwischen. Hätte ich stattdessen auf die Uhr gesehen, mein fotografisches Wissen abgerufen, überhaupt irgendwie nachgedacht, hätte ich nächste oder übernächste Bahn genommen. Stattdessen beginne ich den Abstieg und das Unglück seinen Lauf. Unten angekommen geschieht Schreckliches und Schönes zu gleich: Die Wolken brechen plötzlich auf, das morgentliche goldgelbe Licht lässt den Himmel beinahe sakral erstrahlen, es spiegelt sich in den Partikeln der Luft. Auf der öden Wolkendecke zeichnen sich goldene Tupfer ab, es erscheinen Strukturen und Farben erstrahlen. Ich erwache das zweite Mal an diesem Morgen, diesmal scheinbar aus einer Trance. Was mache ich hier unten? Nichts ist härter als der Hammer der Erkenntniss und er trifft mich aus vollem Schwung. Zu früh! Eine halbe Stunde länger dort oben und ich würde jubeln. Nun stehe ich hier, wie zum Hohn scheinen die Jakobsleitern durch die nackten Äste, landen auf der Erde und lassen die Landschaft glänzen. Sie scheinen nicht für mich, oh nein. Sie scheinen für die Geduldigen, die Standhaften, ja, die Besonnenen. Ich aber stehe im Schatten des Berges, den ich verlassen habe, statt Morgenröte ziehrt Schamesröte mein Gesicht.
Ich könnte zurück laufen, den Berg wieder hinauf rennnen, aber was hätte es für einen Zweck? Die Wolken ziehen zu schnell. Nein, ich habe meine Entscheidung getroffen, bereue sie zutiefst, aber zahle den Preis. Das Geschäft ist besiegelt und der Himmel verändert sich erneut. Das Licht stirbt und ich kehre heim.
Ich sitze fassungslos im Zug. Wenn es einen Fotografen-Gott gibt, dann hat er mich gerade ausgelacht. Vielleicht gibt es eine religiöse Geschichte dazu, irgendeine Weisheit, ich bin darin nicht bewandert. Wer weiß, ob das etwas genützt hätte, muss man doch manches selber erleben. Auf dem Weg zur Erläuchtung gibt es keine Abkürzung.
Mittlerweile haben sich alle Wolken verzogen und es ist klare Morgenluft. Es verspricht ein guter Tag zu werden. Ich bin statt mit einem Bild mit einer wichtigen Lehre zurückgekehrt.

Die Goldene Stunde ist heilig. Andere Lektionen musste ich ein paarmal wiederholen. Diese nicht.

ENDE.

-------------------------------
Danke fürs lesen. Bitte den Text nicht all zu ernst nehmen. Ich habe mir einfach den Frust heute von der Seele schreiben müssen und ein wenig künstlerischer Freiheit ergänzt. Vielleicht gibt es ja hier im Forum den ein oder anderen Leidensgenossen. Oder der Text regt zur Diskussion oder zum Nachdenken an.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Goldene Stunde ist heilig
BeitragVerfasst: Sa 8. Dez 2018, 12:44 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 25. Nov 2011, 09:21
Beiträge: 20985
Wohnort: Alpen(NRW)
Vielleicht ein kleiner Trost für dich, aber du hast irgendwo einen anderen Fotografen glücklich gemacht! :ja:
Eiserne Regel der Naturfotografie: Immer wenn einer seinen Krempel zusammenpackt, passiert etwas ganz unerwartetes und wunderbares! :lol:

_________________
LG Frank




Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Goldene Stunde ist heilig
BeitragVerfasst: Sa 8. Dez 2018, 12:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18. Apr 2014, 15:35
Beiträge: 2111
Sehr schön geschriebener Text, hat mich zum Schmunzeln angeregt. So oder ähnlich habe ich es auch schon mal erlebt wie so viele Andere. :thumbup:

_________________
VG Frank-Uwe

Unterstelle nie Bösartigkeit, wenn Dummheit als Begründung reicht. T-Shirtaufdruck eines Unbekannten


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Goldene Stunde ist heilig
BeitragVerfasst: Sa 8. Dez 2018, 13:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 24. Apr 2014, 12:06
Beiträge: 4343
Wohnort: Berlin
Eine Entscheidung ist eine Entscheidung - ob sie richtig war, weiß man oftmals erst danach.

Ich habe so etwas auch schon erlebt, habe daraus gelernt, wollte es beim nächsten Mal besser machen: Bin an der Location geblieben - und der Nebel und manchmal die Wolken wurden nur noch stärker ... Falsche Entscheidung! :ja: Kann passieren.

Dein Text hat mir gut gefallen, dein Erlebnis hat du sehr schön geschrieben und ich kann dich gut verstehen. :thumbup:

_________________
Mit einem freundlichen Gruß
Clemens


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Goldene Stunde ist heilig
BeitragVerfasst: Sa 8. Dez 2018, 13:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Jun 2012, 20:03
Beiträge: 9140
Wohnort: Laatzen
Sehr schön geschrieben, ich kann das sehr gut nachempfinden.
Beim nächsten Mal wird es besser - bestimmt!
Dazu fällt mir eine typische Situation ein, die ich beim Fliegenfischen schon oft erlebt habe: Abends an der Talsperre im Harz, nichts rührt sich. Nach ein paar Stunden frustriert die Sachen eingepackt, beim Abfahren einen letzten Blick auf´s Wasser - und überall sieht man die Ringe steigender Forellen auf der Wasseroberfläche. Wären wir bloß noch eine Stunde länger geblieben...

_________________
Viele Grüße von der Leine
Klaus


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Goldene Stunde ist heilig
BeitragVerfasst: Sa 8. Dez 2018, 13:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 20. Jul 2013, 20:05
Beiträge: 3759
Wohnort: Uplengen
Wir fällen die Entscheidung, auf die daraus resultierenden Folgen haben wir keinen Einfluss :ka:
Aber ein sehr schöner Situationsbericht :hat: , mußte auch schmunzeln. ...und mitleiden

_________________
Gruß Achim

Zwischen dem was man sagt und dem was der Andere gehört und verstanden hat können Welten liegen :ka:

Morgen ist Heute schon Schnee von Gestern




Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Goldene Stunde ist heilig
BeitragVerfasst: Sa 8. Dez 2018, 13:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 28. Mär 2013, 19:19
Beiträge: 1731
Wirklich schöner Beitrag :thumbup:

Das ist das selbe Phänomen wie beim Wildlife fotografieren...
du schraubst das lange Tele an die Kamera und läufst tagelang durch Wald und Berge und siehst nichts oder es ist viel zu weit entfernt.
Am nächsten Tag bist du mit nem Weitwinkel unterwegs und die Tiere stolpern einem quasi über die Füße :yessad:

that's live


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Goldene Stunde ist heilig
BeitragVerfasst: Sa 8. Dez 2018, 14:52 
Offline
KMP Team
Benutzeravatar

Registriert: So 23. Dez 2012, 00:17
Beiträge: 3713
Ich habe mich in deiner Geschichte wiedererkannt. Letztes Jahr am großen Feldberg im Taunus - am Abend. Die Sonne war gerade hinter dem Horizont verschwunden und ich denke: jetzt kommt nix mehr Berauschendes. Wenige Minuten später im Auto auf dem Rückweg plötzlich der Himmel feuerrot in Technicolor³. Und ich weiß: keine Chance mehr!

Fotografieren lehrt warten und die Erkenntnis, dass ein Moment - so banal er auch sein mag - nie genauso wiederkommt, wie man ihn gerade verpasst hat ... *hmpf*

Aber wir sind ja lernfähig ...

_________________
VLG
Stephan


Zuletzt geändert von waldbaer59 am Sa 8. Dez 2018, 15:36, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Goldene Stunde ist heilig
BeitragVerfasst: Sa 8. Dez 2018, 15:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 19. Feb 2017, 20:09
Beiträge: 428
Ah, da bin ich sehr beruhigt, dass ich nicht der einzige Depp Ungeduldige bin. Danke für die tröstenden Worte :) Und ja, ich hoffe an einer anderen Stelle, hat ein Mit-Hobbyist heute morgen mehr Glück gehabt. Und auf jeden Sonnenaufgang folgt auch eine zweite Chance am Tag, Sonnenuntergang mit anderer Location ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Goldene Stunde ist heilig
BeitragVerfasst: Sa 8. Dez 2018, 15:10 
Offline
KMP Team
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 11:05
Beiträge: 7552
Du hast schön beschrieben was uns allen entweder schon passiert ist oder noch passieren wird.

_________________
Naturfotografie in der Eifel


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Von wegen: Blaue Stunde für Landschaft!
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: waldi90
Antworten: 7
Blaue Stunde – Kokerei Hansa Dortmund
Forum: Usertreffen
Autor: rdo
Antworten: 13
Berliner Dom zur blauen Stunde
Forum: Offene Galerie
Autor: XiYi
Antworten: 19
Hamburger Rathaus zur blauen Stunde
Forum: Urban Life
Autor: Karman
Antworten: 11
Schwäne - Blaue (Goldene) Stunde - 150 -450
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: GuidoHS
Antworten: 13

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz