Aktuelle Zeit: Mo 17. Jun 2019, 02:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 132 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 14  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 20. Dez 2018, 16:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 19:24
Beiträge: 2227
BGH Az.: I ZR 104/17
Zitat:
Museumsbesucher dürfen Bilder nicht ohne Genehmigung ablichten und öffentlich zugänglich machen. So lautet ein Urteil des BGH.
Damit behalten Museen die Kontrolle über die Verbreitung von Kunstwerken und deren Vermarktung.
Profi-Fotografen ebenso wie normale Besucher müssen streng genommen eine Erlaubnis an der Museumskasse einholen.

https://www.sueddeutsche.de/kultur/bgh- ... -1.4261237


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 20. Dez 2018, 17:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Dez 2013, 01:45
Beiträge: 3792
Finde ich auch richtig so.

_________________
LG Bernd

Tu was du willst, und steh dazu; denn dein Leben lebst nur du!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 20. Dez 2018, 17:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Mai 2014, 23:12
Beiträge: 1900
Wohnort: Berlin
pentaxnweby hat geschrieben:
Finde ich auch richtig so.


Weil?
Die Museen werden durch Steuermittel, die die Bürgeraufbringen, unterstützt!
Dann schimpfen sich die Museen noch als gemeinnützig, was sie dann in meinen Augen nicht mehr sind!

_________________
Klaus

+++ Ist jetzt blank: Frau nach Laser-Intimrasur pleite +++


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 20. Dez 2018, 17:23 
Offline

Registriert: Fr 11. Mär 2016, 15:48
Beiträge: 127
Die rechtlichen Auswirkungen inklusive erhöhte Abmahngefahren für Blogbetreiber & Co werden in folgendem Beitrag etwas deutlicher:

_________________
K1MII,K70,D-FA28-105,
HD DA55-300mm F4.5-6.3 ED PLM,
DFA 50mm, 2.8 M., SMC-D FA 100mm/f2,8 M
Sig. 17-70mm 2.8/4 M., Tamr.70-300mm, 4/5.6
Sig. 10-20 mm F3,5 EX DC HSM
div. Altglas bis 500 mm, METZ 52AF-1,
Manfr. 055XPROB+804RC2, Rollei c6i carbon


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 20. Dez 2018, 17:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 19:24
Beiträge: 2227
zenker_bln hat geschrieben:
Die Museen werden durch Steuermittel, die die Bürgeraufbringen, unterstützt!
Dann schimpfen sich die Museen noch als gemeinnützig, was sie dann in meinen Augen nicht mehr sind!

Oh, je. Jeder kann unverändert die Museen besuchen zu Preisen die weiter gesponsert sind.
I.d.R. wird auch jeder weiter für sich selbst das Zeugs knipsen können.

Was hier verboten wird, ist das fotografische Kopieren der Kunstwerke und das spätere zusätzliche Klettern auf die Bühne des Internets, wo man das Abbild des fremden Kunstwerkes hochhält - nicht selten aus narzisstischen Gründen. Und wir reden hier von den Fällen, wo der Hausherr das explizit verboten hatte.

Ebenso wird nochmals verboten, dass irgendein Hansel ein (im Auftrag des Museums) aufwendig gemachtes Reproduktionsfoto selbst nochmal abkupfert und auch hiermit auf die öffentliche Bühne des Internets klettert und es rumzeigt, ohne den Fotografen der Reproduktion mal eben höflich zu fragen, ob das ok geht.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 20. Dez 2018, 17:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Jun 2015, 20:57
Beiträge: 6689
Wohnort: Oschatz/Sachsen
Das Urteil ist doch ziemlich klar, es gilt das Hausrecht.

_________________
Liebe Grüße aus Sachsen

Steffen :wink:

Meine Ausrüstung: K-3, FA 35/F2.0 AL, HD-DA 70/2.4 Limited, DA* 50-135/F2.8, DA 18-135/1:3,5-5,6 und dieses Forum :thumbup:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 20. Dez 2018, 17:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Sep 2014, 12:05
Beiträge: 8196
beholder3 hat geschrieben:
zenker_bln hat geschrieben:
Die Museen werden durch Steuermittel, die die Bürgeraufbringen, unterstützt!
Dann schimpfen sich die Museen noch als gemeinnützig, was sie dann in meinen Augen nicht mehr sind!

Oh, je. Jeder kann unverändert die Museen besuchen zu Preisen die weiter gesponsert sind.
I.d.R. wird auch jeder weiter für sich selbst das Zeugs knipsen können.

Was hier verboten wird, ist das fotografische Kopieren der Kunstwerke und das spätere zusätzliche Klettern auf die Bühne des Internets, wo man das Abbild des fremden Kunstwerkes hochhält - nicht selten aus narzisstischen Gründen. Und wir reden hier von den Fällen, wo der Hausherr das explizit verboten hatte.

Ebenso wird nochmals verboten, dass irgendein Hansel ein (im Auftrag des Museums) aufwendig gemachtes Reproduktionsfoto selbst nochmal abkupfert und auch hiermit auf die öffentliche Bühne des Internets klettert und es rumzeigt, ohne den Fotografen der Reproduktion mal eben höflich zu fragen, ob das ok geht.


:2thumbs:

Bernd

_________________
Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.
(Marie von Ebner-Eschenbach)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 20. Dez 2018, 18:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 28. Okt 2014, 15:11
Beiträge: 4395
zenker_bln hat geschrieben:
pentaxnweby hat geschrieben:
Finde ich auch richtig so.


Weil?
Die Museen werden durch Steuermittel, die die Bürgeraufbringen, unterstützt!
Dann schimpfen sich die Museen noch als gemeinnützig, was sie dann in meinen Augen nicht mehr sind!


Eine spezielle Definition von gemeinnützig hast Du da. Gemeinnützig meint selten den Nutzen für den Gemeinen. Gemeinnützig meint normalerweise einen Nutzen für die Allgemeinheit. Wo jetzt der der Nutzen der Allgemeinheit ist, wenn jemand Bilder in einem Museum "kopiert" erschliesst sich mir nicht so richtig.

Das es hier ein Gerichtsurteil eines höheren Gerichts benötigt hat spricht schon Bände.

_________________
Freundliche Grüsse aus der Schweiz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 20. Dez 2018, 18:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Mai 2014, 23:12
Beiträge: 1900
Wohnort: Berlin
beholder3 hat geschrieben:
Oh, je. Jeder kann unverändert die Museen besuchen zu Preisen die weiter gesponsert sind.
I.d.R. wird auch jeder weiter für sich selbst das Zeugs knipsen können.


Das geht gerade eben nicht, da die Museen zum großen Teil das fotografieren verbieten!


Zitat:
Was hier verboten wird, ist das fotografische Kopieren der Kunstwerke und das spätere zusätzliche Klettern auf die Bühne des Internets, wo man das Abbild des fremden Kunstwerkes hochhält - nicht selten aus narzisstischen Gründen. Und wir reden hier von den Fällen, wo der Hausherr das explizit verboten hatte.


Wir reden aber hier von Bildern, denen das Urheberrecht schon lange abhanden gekommen ist, weil der Urheber des Bildes schon dermaßen lange tot ist, dass das Urheberrecht erloschen ist.
Und das der Hausherr das "explizit" verbietet, beißt sich halt mit der Gemeinnützigkeit, die durch Steuern subventioniert wird. (<-Meine Meinung!)


Zitat:
Ebenso wird nochmals verboten, dass irgendein Hansel ein (im Auftrag des Museums) aufwendig gemachtes Reproduktionsfoto selbst nochmal abkupfert und auch hiermit auf die öffentliche Bühne des Internets klettert und es rumzeigt, ohne den Fotografen der Reproduktion mal eben höflich zu fragen, ob das ok geht.


Das ist ja auch begreifbar, das man nicht z.B. aus Dokumentationsbüchern, die z.B. das Museum in Auftrag gegeben hat, einfach Bilder kopiert. Hier liegt ja auch das Urheberrecht beim Museum!

_________________
Klaus

+++ Ist jetzt blank: Frau nach Laser-Intimrasur pleite +++


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 20. Dez 2018, 18:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Mai 2014, 23:12
Beiträge: 1900
Wohnort: Berlin
ulrichschiegg hat geschrieben:
Eine spezielle Definition von gemeinnützig hast Du da. Gemeinnützig meint selten den Nutzen für den Gemeinen. Gemeinnützig meint normalerweise einen Nutzen für die Allgemeinheit. Wo jetzt der der Nutzen der Allgemeinheit ist, wenn jemand Bilder in einem Museum "kopiert" erschliesst sich mir nicht so richtig.


Es ging ja nicht um Bilder, bei denen aktuell das Urheberrecht noch greift, sondern um Bilder, bei denen das Urheberrecht schon längst abgelaufen ist.
Diese Bilder sind in die Gemeinfreiheit "entlassen" worden.
Hier wirft sich halt die Frage auf, ob ein gemeinnütziges Museum diese Gemeinfreiheit derart beschneiden darf, das eine fotografische Replik (im Museum) durch den Hausherren einfach unterbunden werden darf?!?

https://de.wikipedia.org/wiki/Gemeinfreiheit

_________________
Klaus

+++ Ist jetzt blank: Frau nach Laser-Intimrasur pleite +++


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 132 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 14  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

...als Werkzeuge noch Kunst waren...
Forum: Urban Life
Autor: Methusalem
Antworten: 8
AD/D: 3. Ist das Kunst oder kann das weg?
Forum: Reisefotografie
Autor: Sunlion
Antworten: 6
Auch das ist Kunst
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: pentaxnweby
Antworten: 15
Kunst ....
Forum: Offene Galerie
Autor: Nochimmerhier
Antworten: 0
Fotografische Tipps für einen Trip nach Bremen
Forum: Small Talk
Autor: MarkusF
Antworten: 2

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz