Aktuelle Zeit: Sa 16. Dez 2017, 15:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: abbildungsmassstab (A)>1:1
BeitragVerfasst: Fr 17. Nov 2017, 08:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Mai 2012, 01:18
Beiträge: 3854
Von Venus Lens/ Laowa gibt's ein 60er Macro, das immerhin bis Abbildungsmaßstab 2:1 reicht. Einen LensClub dazu gibt's hier auch.
Von Oshiro/ Tatsuhiro gab's/ gibt's ein - sagen wir mal "ähnliches" - Objektiv für billige € 120,-, allerdings nicht für PK. Ich hab mal die Canon-Variante ausprobiert - das Exemplar verzeichnete furchtbar.
Ob alle so sind oder Exemplarfehler, vermag ich nicht zu sagen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: abbildungsmassstab (A)>1:1
BeitragVerfasst: Fr 17. Nov 2017, 09:22 
Offline

Registriert: Mo 10. Aug 2015, 15:33
Beiträge: 25
Die Hebelwirkung von Vorsatzobjektiven am Kupplungsring auf's Kamerabajonett hält sich aber in Grenzen, wenn man kleine leichte Weitwinkel wie das gut geeignete 3,5/28 verwendet.
Ansonsten lege ich die ganze Chose einfach auf 'nen Bohnensack (im Studio, auf Waldboden für Pilze etc.).

Frontlastige Kombinationen auf dem Stativ stabilisiere ich mit einem großen Aufsteckblitz, dessen Masse zudem noch weitere Erschütterungen abfedert.
Das Pentax-Bajonett dürfte einiges aushalten: so wiegt das A* 4/300 ~ 850 g und hat keine Stativschelle.

Als Streulichtschutz (sehr wichtig) und gleichzeitig Schutz für die empfindliche Hinterlinse bzw. Mechanik setze ich einen 20 mm Zwischenring an das Retroobjektiv (dieser zeigt also zum Motiv).

Eddy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: abbildungsmassstab (A)>1:1
BeitragVerfasst: Fr 17. Nov 2017, 10:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 12. Jan 2015, 13:33
Beiträge: 605
Blendenwirbel hat geschrieben:
Die Hebelwirkung von Vorsatzobjektiven am Kupplungsring auf's Kamerabajonett hält sich aber in Grenzen, wenn man kleine leichte Weitwinkel wie das gut geeignete 3,5/28 verwendet.

Stimmt, das Bajonett packt das. Es ging mir ja auch um die vordere Linsengruppe des DFA100. Da hebelt auch ein leichtes Weitwinkel in Retrostellung. Ich hoffe, auf dem dritten Bild des Artikels ist erkennbar, was ich ausdrücken wollte: https://www.ephotozine.com/article/pent ... view-24103
Jedenfalls bei meinem DFA100: vielleicht hab ich besonders Labriges, glaub es aber nicht.
Wie auch immer... :wink:

_________________
LG
Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: abbildungsmassstab (A)>1:1
BeitragVerfasst: Fr 17. Nov 2017, 10:20 
Offline

Registriert: Di 3. Jun 2014, 15:32
Beiträge: 195
guten morgen

erstmal danke euch allen, jetzt hab ich stoff zum nachdenken und dann gehts an die suche und ans umsetzen

liebe grüsse und schönes we
ernst

_________________
meine fotos sind unbearbeitet, manche jedoch ausschnitte
und ein paar nun doch nachbearbeitet
http://www.fotocommunity.de/fotograf/er ... ef/2260055


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: abbildungsmassstab (A)>1:1
BeitragVerfasst: Fr 17. Nov 2017, 10:20 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 10:05
Beiträge: 3158
mesisto hat geschrieben:
Jedenfalls bei meinem DFA100: vielleicht hab ich besonders Labriges, glaub es aber nicht.
Wie auch immer... :wink:
Ich finde den Hinweis gut und wichtig. Da sind Objektive aus der Vor-Autofokuszeit robuster. Und die haben dann meist auch einen Blendenring...
Ein Achromat ist allerdings nicht ganz so schwer wie ein vorgesetztes Objektiv. Den Tipp darf man aus meiner Sicht also ohne Bedenken geben.

_________________
Naturfotografie in der Eifel


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: abbildungsmassstab (A)>1:1
BeitragVerfasst: Fr 17. Nov 2017, 14:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Sep 2014, 11:05
Beiträge: 6698
...ahh,...nach den Hinweisen :klatsch: ....,..jetzt fällts mir wieder ein warum mein DFA 100 gehen mußte,...da war doch was,....jau,... labrig, kein Blendenring und nen AF ohne Begrenzung

mit Höllensound:lol:

...armer TO,....jetzt wirds richtig schwierig :lol:

...cool bleiben,..nix wird so heiß gegessen wie es gekocht wird :ja: :mrgreen: :cheers:

Bernd

_________________
Ich habe,glaube ich,die Zwischenstufe zwischen Tier und Homo sapiens gefunden. Wir sind es.
(Konrad Lorenz)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: abbildungsmassstab (A)>1:1
BeitragVerfasst: Fr 17. Nov 2017, 20:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 5. Jun 2015, 20:10
Beiträge: 1552
Wohnort: Darmstadt
Ich weiß ja nicht, warum Ihr die Zwischenringe so verwerft. Mit meinem Satz Zwischenringen komme ich beim 100 Makro auf etwa 2:1, was ich schon mal nicht schlecht finde. Und ohne noch mehr Glas außer dem Objektiv zwischen Motiv und Sensor zu quetschen. Allerdings habe ich auch über ein Jahr nach den Dingern gesucht…

Fast noch lieber nehme ich die Ringe aber zum 77er… Gibt dann maximal 1:1.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: abbildungsmassstab (A)>1:1
BeitragVerfasst: Fr 17. Nov 2017, 20:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Sep 2014, 11:05
Beiträge: 6698
joerg hat geschrieben:
Ich weiß ja nicht, warum Ihr die Zwischenringe so verwerft. Mit meinem Satz Zwischenringen komme ich beim 100 Makro auf etwa 2:1, was ich schon mal nicht schlecht finde. Und ohne noch mehr Glas außer dem Objektiv zwischen Motiv und Sensor zu quetschen. Allerdings habe ich auch über ein Jahr nach den Dingern gesucht…

Fast noch lieber nehme ich die Ringe aber zum 77er… Gibt dann maximal 1:1.



...Hi joerg,....ich nehm auch sehr oft Zwischenringe,....aber da der TO deutlich mehr Maßstab im Sinn hatte, macht es mit Zwischenringen nicht mehr viel Sinn,weil
unter anderem der Lichtverlust so eskaliert, das man ne Supernova braucht (am besten Langzeit :mrgreen: )
bisses mal "a Buidel gibt" :lol: :cheers:

Bernd

_________________
Ich habe,glaube ich,die Zwischenstufe zwischen Tier und Homo sapiens gefunden. Wir sind es.
(Konrad Lorenz)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: abbildungsmassstab (A)>1:1
BeitragVerfasst: Fr 17. Nov 2017, 21:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 5. Jun 2015, 20:10
Beiträge: 1552
Wohnort: Darmstadt
Ich habe den Verdacht, dass ähnlich wie bei Teleobjektiven die Probleme bei der Steigerung der Extreme im Quadrat wachsen... Von daher ist doch 2:1 schon mal nicht schlecht. Und so schlimm ist das mit dem Licht auch nicht. Immerhin berührt das Objektiv noch nicht das Motiv und lässt noch Platz für etwas Licht!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: abbildungsmassstab (A)>1:1
BeitragVerfasst: Sa 18. Nov 2017, 02:08 
Offline

Registriert: Mi 10. Mai 2017, 05:52
Beiträge: 59
joerg hat geschrieben:
Ich weiß ja nicht, warum Ihr die Zwischenringe so verwerft. .......... Allerdings habe ich auch über ein Jahr nach den Dingern gesucht…

Fast noch lieber nehme ich die Ringe aber zum 77er… Gibt dann maximal 1:1.

Darf man erfahren, was für besondere Zwischenringe das sind, daß Du über ein Jahr danach suchen mußtest?

Gruß
PM


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Abbildungsmaßstab
Forum: Tipps und Tricks
Autor: diego
Antworten: 2
Frage an die Makro-Experten zum Abbildungsmaßstab
Forum: Objektive
Autor: mike1098
Antworten: 7
Abbildungsmaßstab vergrößern
Forum: Kaufberatung
Autor: Tausendpixel
Antworten: 16

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum